Texte für die Gebetsinitiative und zu aktuellen Themen nur auf der Netzwerkseite zu finden!

Etliche wundern sich, daß die Texte für die Gebetsinitiative und andere Beiträge zur aktuellen Lage in unserem Land hier auf der Internetseite der Evangelischen Freikirche Riedlingen nicht mehr zu finden sind. Deshalb hier der bleibende Vermerk: im März 2017 haben wir das „Netzwerk bibeltreuer Christen – Jakob Tscharntke e.V.“ gegründet. Dieses Netzwerk ist ein eigenständiger gemeinnütziger und eingetragener Verein mit eigenem Spendenkonto.

Es arbeitet eng mit der Evangelischen Freikirche Riedlingen zusammen getreu dem Motto des großen deutschen Generalfeldmarschalls Helmuth Graf von Moltke: „Getrennt marschieren, vereint schlagen!“ Die Hauptaufgabe des Netzwerks ist dabei die Vernetzung bibeltreuer Christen deutschlandweit und darüber hinaus, sowie die Förderung der Entstehung von Hausgottesdiensten und Hausgemeinden. Außerdem haben die Spenden für das Netzwerk es möglich gemacht, daß wir seit Oktober 2017 meine Frau für die Arbeit des Netzwerks und ihre vielfältigen Aufgaben in der Eichenauer Gemeinde mit einigen Wochenstunden anstellen konnten.

Seit die Internetseite des Netzwerks funktionsfähig ist, habe ich die Texte für die Gebetsinitiative sowie alle anderen Beiträge, die nicht rein geistlichen und gemeindlichen Inhalts sind, auf die Netzwerkseite verlagert, um die Gemeindeseite von Beiträgen, die auch Vorgänge in Politik und Gesellschaft kommentieren, freizuhalten. Diese Beiträge finden Interessenten seit dem Frühsommer auf der Seite des Netzwerks http://www.nbc-jakob-tscharntke.de/Startseite unter der dortigen Rubrik „Kurz bemerkt“. Dort können die Beiträge ebenfalls abonniert werden, wie hier auf der Gemeindeseite auch.

One Reply to “Texte für die Gebetsinitiative und zu aktuellen Themen nur auf der Netzwerkseite zu finden!”

  1. Moin, lieber Herr Pastor Tscharntke, wir haben gerade Ihre
    Pfingspredigt 2018 über unser Apple-iPad gehört. Vielen Dank!
    Wir möchten darauf hinweisen, dass es seit ein paar Tagen
    ein neues Apple-Tablett gibt: das iPad 2018. Testberichten zufolge
    soll es gut sein. Wir machen nicht gerne Reklame für technische
    Dinge; aber um der guten Sache willen (Hören von bibeltreuen
    Gottesdiensten) sei uns bitte dieser Hinweis gestattet. Das Gerät
    kostet nur 349,00 Euro. (Für unser iPad mussten wir fast 800,00
    Euro zahlen!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.