Obama fordert bessere Integration von Muslimen in Europa – und läßt damit seine muslimische Gesinnung erkennen

Im Gespräch mit dem britischen Premier David Cameron fordert der Ex?-Muslim Barack Hussein Obama die Europäer auf, die Muslime besser zu integrieren. Angeblich fühlten sich die Muslime in Europa oft nicht als vollwertige Staatsbürger. Das sei in den USA anders. Und das sei die größte Gefahr, der Europa gegenübersteht. Der Unsinn dieser Argumentation zeigt sich allein daran, daß doch angeblich die Anschläge von 9/11 auf das Word-Trade-Center in New York von Muslimen verübt wurden. Die fühlen sich doch nach Obama in den USA als vollwertige Staatsbürger und deshalb geht dort keine Gefahr von ihnen aus.
Außerdem geht sein Apell in die ganz falsche Richtung. Wenn ein Fremder in ein Land kommt, dann ist es nicht die Aufgabe dieses Landes, sich in alle möglichen Richtungen zu verbiegen, damit sich dieser Fremde hier wohlfühlt. Wenn ich in ein fremdes Land gehe, dann ist es meine höchstpersönliche Aufgabe, mich in diesem Land zu integrieren, seine Sprache zu lernen, sein Recht, seine Religion, seine Sitten und Gebräuche zu respektieren und ihm nicht als Arbeitsloser auf der Tasche zu liegen (was die meisten Länder ohnehin nicht akzeptieren würden. Wer keine Arbeit hat, ist in den meisten Ländern einschließlich den USA nach 4-6 Wochen wieder draußen! Soviel zur Integration arbeitsloser islamischer Großfamilien in den USA!). Barack Hussein Obama stellt sich das wohl so vor, daß wir unseren Frauen eine Burka überstreifen, türkisch und arabisch reden und vor allem unsere Kirchen abreißen, damit sich die Muslime in Europa nicht gestört und fremd fühlen. Am besten führen wir dann gleich noch die Scharia ein, zahlen freiwillig unseren Tribut und unterwerfen uns dem Islam. Ja, dann wären die Muslime bei uns bestens integriert.

2 Antworten auf „Obama fordert bessere Integration von Muslimen in Europa – und läßt damit seine muslimische Gesinnung erkennen“

  1. „Friedensnobelpreisträger“ Hussein Barack Obama fordert die Europäer auf, die Muslime besser zu integrieren.
    Obama scheint ein „Krypto-Moslem“ zu sein. (krypto = geheim, versteckt). Als Vertreter des gerade mächtigsten Staates der Welt, versucht er mit der dort vorherrschenden Doktrin, die ganze Welt zu beglücken. Ich denke, dass es ihm vordergründig nicht um die Integration der Muslime in Europa geht, sondern vielmehr um die Integration des „ISLAM“ auf unserem Kontinent.
    Wir haben in Europa bereits die islamischen Parallelgesellschaften, „NO GO AREAS“, wo sich auch die Polizei nicht mehr hineintraut. Das Ziel ist die Zurückdrängung, bzw. die Eliminierung des Christentums. So ist es bisher in allen Ländern seit 1400 Jahren geschehen wo der Islam die Oberhand gewonnen hat. Wir erleben dies gerade in schrecklicher Weise in den vielen vom Islam dominierten Ländern.
    Leider haben sich zahlreiche unsere Politiker und Medien mitsamt den Kirchen diese Ziele zu eigen gemacht.
    Auch der Ex-Ratsvorsitzende der EKD, Wolfgang Huber (Rotarier) hat sich in der Islam-Debatte zu Wort gemeldet. Sein Credo, der Koran sei ein Buch der Liebe, ist niedergelegt in einem Manifest, das von Huber ebenso wie von Alois Glück (Rotarier) vom Zentralkomitee der Katholiken und drei weiteren Vertretern der drei großen Religionen unterzeichnet wurde. Fünf Repräsentanten des Christentums, Judentums und Islams unterzeichnen Manifest für den Frieden, gegen Gewalt und Terror: Drei Religionen für den Frieden. Aiman Mazyek, Zentralrat der Muslime in Deutschland, Charlotte Knobloch, Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, sowie Stephan Kramer, ehemaliger Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland. http://www.medrum.de/content/alt-bischof-wolfgang-huber-bibel-thora-und-koran-sind-buecher-der-liebe

    „Liebe im Koran“ Sure 47,4: Wenn ihr auf diejenigen, die ungläubig sind, (im Kampf) trefft, dann schlagt den Hals *. Wenn ihr sie schließlich schwer niedergeschlagen habt, dann legt (ihnen) die Fesseln fest an. Danach (laßt sie) als Wohltat frei oder gegen Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten ablegt. Dies (soll so sein)! Und wenn Allah wollte, würde Er sie wahrlich (allein) besiegen2. Er will aber damit die einen von euch durch die anderen prüfen. Und denjenigen, die auf Allahs Weg getötet werden, wird Er ihre Werke nicht fehlgehen lassen. (*D.h.: dann schlagt (ihnen) auf die Nacken, bzw. tötet sie).

    „Liebe in Gottes Wort“: Vielmehr liebet eure Feinde; tut wohl und leihet, daß ihr nichts dafür hoffet, so wird euer Lohn groß sein, und ihr werdet Kinder des Allerhöchsten sein; denn er ist gütig über die Undankbaren und Bösen. Lk 6,35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.