Nein, es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland!

Oder wie bezeichnet man Gebiete, in denen die Polizei von kriminellen Clans zum Rückzug gezwungen und als staatliche Ordnungsmacht von diesen verdrängt wird?

So geschehen dieser Tage in Naumburg in Sachsen-Anhalt ( https://www.welt.de/vermischtes/article164482933/Als-sich-der-Clan-zusammenrottete-zog-sich-die-Polizei-zurueck.html ).

Schon interessant, daß politisch-unkorrekte Äußerungen im Internet künftig als sogenannte „Haßreden“ etc. mit bis zu 5 Millionen Euro bestraft werden sollen, während konkrete Morddrohungen wie „Ich jage jedem einzelnen Bullen eine Kugel in den Kopf. Ich mache euch das Leben zur Hölle. Dann bin ich eben ein Cop-Killer“ oder „Ich zerstöre sein Leben. Ich weiß ganz genau, wo er wohnt“ angeblich nicht strafrelevant sind und die Polizei dies alles machtlos hinnehmen muß, ebenso wie Drohungen gegen Frau und Tochter eines Polizisten.

Wer weiß, ob es bei Drohungen bleibt! Aber solange nichts geschehen ist, kann die Polizei ja angeblich nichts unternehmen. Ganz anders bei anderen Personengruppen. Die werden mittlerweile wie Schwerkriminelle behandelt, nur weil sie eine abweichende, nämlich demokratische, Gesinnung haben, die in Merkel-Deutschland aber als „rechts“ gilt und „rechts“ zu sein ist in Merkel-Deutschland anscheinend verboten und zählt anscheinend zunehmend zu den schwersten Straftaten überhaupt.

Verkehrte Welt. Aber No-go-Areas gibt es nicht! Ob das die betroffenen Polizisten genauso sehen?

14 Antworten auf „Nein, es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland!“

  1. Diese NO GO AEREAS gibt es schon seit 2015 nicht nur in Deutschland , sondern Europaweit !
    In Schweden sind sogar ( Malmö ) ganze Städte davon besetzt !
    Ein bekannter Polizist : “ ich lass mir doch nicht kurz vor der Rente den Schädel einschlagen “ !!

    Es ist so wie bei einer Maffia Struktur / Geschäftsleute zahlen Schutzgelder / Bürger gehen um 18:00 Uhr ins Haus !

    Danke @ Frau Dr. Angela Merkel ! Bundeskanzlereid : ich will jeglichen Schaden vom Volke abnehmen !!!!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/beamte-warnen-vor-no-go-areas-wo-sogar-die-polizei-angst-hat-im-ruhrgebiet-wollen-banden-ganze-viertel-uebernehmen_id_4791199.html

    LG

    Claus

    1. Lieber Braveheart,

      ich warte weniger auf den Ausbruch eines Krieges, der allerdings in unserem Land schon heftig stattfindet.
      Ich warte auf die Hilfe des HErrn und auf Seine Wiederkunft in Herrlichkeit wie Du es in Deinem Beitrag angeführt hast!

      Was die Großen alles so miteinander mauscheln ist recht undurchsichtig. Kann ja auch sein, dass da plötzlich ein Friedensengel auftritt, dem dann alle zujubeln werden.
      Dann aber wissen wir auch, was die Stunde für Nachfolger Jesu geschlagen hat.
      Darum wollen wir fest und unverzagt bleiben!

      LG Baldur

      1. Lieber Baldur,
        Du schreibst: „Was die Großen alles so miteinander mauscheln ist recht undurchsichtig.“

        Findest Du?
        Ich sehe einen eindeutig roten Faden!
        Es wird „Frieden“ gemacht – weltweit.
        Undurchsichtig?
        Nicht für mich.

        http://www.n-tv.de/politik/Abbas-zu-Treffen-mit-Netanjahu-bereit-article19829935.html

        http://www.sueddeutsche.de/politik/auslandsreise-des-us-praesidenten-trump-will-weltreligionen-zusammenbringen-1.3491751

        Auch ich erwarte den Herrn, Jesus Christus, sehnsüchtig.
        Jedoch bin ich auch Realist, Baldur.
        Ein wenig (mehr) Krieg werden wir schon erleiden müssen, bevor ER uns errettet.

        Alles Liebe,
        Brave♥

  2. Eine Bekannte, die in Essen wohnt, hat mir erzählt, dass es dort No-Go-Areas gibt, in die ein einzelner Polizeistreifenwagen gar nicht mehr alleine reinfährt. Wenn Polizei dort rein muss, müssen sie gleich mit Hundertschaften dort reingehen. Die Bekannte traut sich in dieser Region seit einem Jahr nicht mehr alleine raus zu gehen. Das ist Deutschland 2016 / 2017!

      1. Danke, lieber Jakob.
        Ich denke, Eines können wir aber mit Gewißheit sagen, nämlich, daß der Pseudochrist wie Phoenix aus der Asche steigen wird, nämlich aus der Asche einer Atomexplosion.
        Siehe hier:

        Die vatikanische Audienzhalle
        […]
        Das Innere der Halle wird geprägt von einer etwa 20 Meter breiten, sieben Meter hohen und drei Meter tiefen Skulptur, die im hinteren Teil der Tribüne steht. Sie wurde 1975 von dem italienischen Bildhauer Pericle Fazzini geschaffen und stellt die Auferstehung Jesu, „La Resurrezione“, dar, der sich aus dem Krater einer nuklearen Explosion heraus erhebt.

        Fazzini schrieb dazu:

        „Ich entschloss mich, die Auferstehung Christi in einem großen Olivenhain darzustellen, jenem friedlichen Ort seiner letzten Gebete. Christus steigt aus einem Krater auf, den eine Atombombe aufgerissen hat: eine grausame Explosion, ein Strudel der Gewalt und Energie.“

        https://de.wikipedia.org/wiki/Vatikanische_Audienzhalle#Beschreibung

        Bild:
        https://poschenker.files.wordpress.com/2016/07/p1000776.jpg?w=768&h=576

          1. Danke lieber Jakob,

            das ist genau auch meine Meinung, die Heilige Schrift sagt es uns auch so.
            Ich finde, es ist wichtiger bei der Entrückung „dabei“ zu sein als zu wissen, wann die Stunde kommt! Jesus spricht im Gleichnis von den 10 Jungfrauen nicht umsonst von der „Mitternacht“, der dunkelsten Stunde!

            Math 25, 5: Da nun der Bräutigam verzog, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein.
            6 Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!
            7 Da standen diese Jungfrauen alle auf und schmückten ihre Lampen.

            Als junge Pfadfinder hatten wir das Motto:
            „Allzeit bereit!“

            LG Baldur

  3. Allein was die Bibel sagt, ist zuverlässig.
    Richtig!
    Aber es gibt Indizien:

    Obama besorgt, in Manhattan könnte eine Atombombe explodieren

    Auf einer Pressekonferenz im Rahmen des Atomgipfels in Den Haag erklärte der amerikanische Präsident Barack Obama gestern, Russland sei eine »Regionalmacht« und stelle nicht die größte Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten dar. Er mache sich größere Sorgen, dass in Manhattan eine Atombombe explodieren könnte.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/kurt-nimmo/obama-besorgt-in-manhattan-koennte-eine-atombombe-explodieren.html

    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=TgrECWPbOak

    Könnten IS-Terroristen eine Atombombe bauen?
    […]
    Dieses Risiko bestehe „fortwährend“, hieß es am Freitag in der gemeinsamen Abschlusserklärung der mehr als 50 Teilnehmerländer des internationalen Nukleargipfels in Washington.

    https://www.berlinjournal.biz/koennten-is-terroristen-eine-atombombe-bauen/
    __________

    Auszüge aus dem Buch „Armageddon“ von Leo H. DeGard:

    ATOMTERROR IN NEW YORK
    http://216.194.92.47/forum/messages/8141.htm
    ____________

    Die in diesem Buch …

    https://www.amazon.de/Armageddon-Hat-Endzeit-bereits-begonnen/dp/3930219719

    … beschriebenen Szenarien sehe ich nicht als Wahrheit, jedoch, wenn man sich die o.g. Links (Obama) anschaut, kann man zu dem Schluß kommen, daß etwas Wahres dran sein könnte.
    Ich besitze das Buch seit Jahren und mir fällt auf, daß sich die Hinweise auf bestimmte Ereignisse in der Realität verdichten (siehe o.g. Links Obama/Manhattan).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.