Muslima sprach am diesjährigen „evangelischen“ Deformationstag

Für deformierte Kirche wie sie leibt und lebt, sorgte „Pfarrer“ Tom Damm im nordrhein-westfälischen Schwerte zum diesjährigen Deformationstag (ursprünglich mal: „Reformationstag“) der einst evangelischen Kirche (https://www.evangelische-kirche-schwerte.de/veranstaltungen/kanzelrede-in-st-viktor/).

Zur „Kanzelrede“ – was auch immer das sei, evangelische Kirche kennt meines Wissens eigentlich keine Kanzelrede, sondern nur „christliche Verkündigung“ – lud der Herr „Pfarrer“ die Dialogbeauftragte der radikalislamischen und aus der Türkei gesteuerten IGMG/Milli Görüs-Köln ein (http://www.pi-news.net/2019/10/schwerte-nrw-muslima-haelt-am-reformationstag-kanzelrede/).

Ob Luther sich im Grabe umdrehen würde angesichts dieser Totaldeformation der Kirche, für die er zu sterben bereit war, ist eher nachrangig. Was Christus, der Herr der Kirche, von dieser Deformation seiner Kirche und Gemeinde hält, ist der entscheidende Punkt, und die Antwort ist klar. Gestalten wie Tom Damm werden von ihm für ihr Tun und ihre Deformation seiner Kirche ohne Zweifel zur Verantwortung gezogen werden.

Wer noch nicht ausgetreten sein sollte, sollte dies angesichts derartigen Deformationswahnsinns schleunigst nachholen!

Oder wartet noch irgend jemand darauf, daß die zuständige Kirchenleitung gegen den Herrn „Pfarrer“ das offenbar längst überfällige Disziplinar- und Lehrzuchtverfahren einleiten wird? Wer nicht mehr an den Osterhasen glaubt, sollte die Konsequenzen ziehen.

4 Antworten auf „Muslima sprach am diesjährigen „evangelischen“ Deformationstag“

  1. ja es ist erschreckend die Entwicklung überall wo man hinschaut, egal ob Kirche oder Politik. Ich habe auf „You Tube“ „MM news TV“ und „Epoch Times Deutsch“ abonniert. Was da für Berichte kommen über „Klimawandel und -rettung“ und „CO 2“-Hysterie… schlimm !! Es könnte einem Angst werden über diese Entwicklung. Gut das wir wissen dürfen unser Guter HERR JESUS ist da und wir brauchen uns nicht zu sorgen.

  2. Hallo Herr Tscharntke,
    es gibt wirklich sehr gute Aufklärer über den authentischen Islam:

    https://www.youtube.com/channel/UCItDrzI9JPSkjrOEP_X6Big

    Sie haben in Ihrer Predigt vom 27.10.19 gesagt, daß durch Buße und Gebet Deutschland vor dem Zerfall noch gerettet werden könne. Das klingt unglaublich hoffnungsvoll. Ich denke aber, daß sich momentan die von Gott vorgesehene Trübsalzeit in ihre Bahnen fügt. Ein Abwenden davon zu erflehen, hieße, sich gegen den Ablaufplan des Herrn zu wenden.

    1. Die letzte Frage wird regelmäßig diskutiert. Ich sehe das definitiv anders. Der Ablaufplan des Herrn ist, wie die Bibel selbst an verschiedenen Stellen überdeutlich zeigt, kein starres Geschehen, das keine Variationen oder Aufschübe kennen und zulassen würde.

  3. Die Kirche bewegt etwas. Beim Untergang der DDR spielte sie eine wichtige Rolle. Seitdem haben die Kirchen dazugelernt. Sie setzen jetzt ihre Stellung in der Gesellschaft für die Islamisierung ein. Grünlinks ist der Gutmensch. Mit Jesus hat der Gutmensch nichts zu tun. Der Gutmensch ist der neue Wettergott und der Schirmherr der Umvolkung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.