Liebe Geschwister, Fernmitglieder und Internetnutzer,

nach gut 3 Wochen will ich ein kurzes Update weitergeben.

Gestern vor 2 Wochen wurde ich operiert. Bis dahin war es ein Weg mit Turbulenzen. Ursprünglich hätte die Operation am Freitag vorher im Ehinger Krankenhaus stattfinden sollen. Aber die Erlebnisse dort waren dergestalt – einschließlich einer wohl unnötigen Verschiebung der Operation von Freitag auf Montag –, daß ich am Sonntag beschloß, mich dort nicht operieren zu lassen, sondern in der sportorthopädischen Klinik in Biberach.

Das war eine sehr gute Entscheidung. Dort lief alles sehr erfreulich, wenn dann auch mit mehrtägiger Verspätung. Heute wurden die Fäden gezogen und aktuelle Röntgenbilder gemacht. Der operierende Arzt war sowohl mit dem, was er auf den Röntgenbildern sah wie auch mit dem Zustand der Narbe und der Schwellung des Knöchelbereichs sehr zufrieden. Somit sollte ich das Schlimmste hinter mir haben. Nur fürs Fädenziehen hätte ich Weichei doch besser ne Vollnarkose gebrauchtJ.

Gott sei Dank sind keine Bänder betroffen. Schrauben und Platte waren trotzdem nötig. Der untere Teil meines Wadenbeins dürfte nun mehr aus Metall denn aus Knochen bestehen. Nun bin ich mit einem Aircastschuh ausgestattet und darf bereits bis 20kg belasten. Bis Ende Juli werde ich dienstlich noch ausfallen. Aber zum ersten Augustsonntag gehe ich derzeit davon aus, wieder einsatzfähig zu sein.

Herzlichen Dank für alle auch zukünftigen Gebete und des Herrn Segen

Ihr

Jakob Tscharntke

3 Antworten auf „Liebe Geschwister, Fernmitglieder und Internetnutzer,“

  1. Lieber Jakob,
    das hätte ich gar nicht gedacht, dass du ein Weichei bist. Aber manchmal tut uns eben auch was weh. Wir freuen uns natürlich mit dir und wünschen dir, dass dich Birgit bis zu deiner vollständigen Wiederherstellung richtig verwöhnt.
    Liebe Grüsse aus Braunfels
    von Erika & Richard

  2. Lieber Herr Pastor Jacob Tscharntke, vielen herzlichen DANK für Ihren ausführlichen Bericht. Unserem HERRN JESUS danke ich, dass Er es bis jetzt alles so gut gemacht hat mit Ihnen und Er wird es auch weiterhin tun. Darauf vertraue ich ganz fest.
    Es ist ja leider bekannt, dass die Verletzungen am Sprunggelenk einige Wochen bis zur Heilung dauern.
    Wünsche Ihnen von Herzen weiter gute Genesung. Der HERR segne Sie ! Einen lieben Gruss! Rosi Kirsch

  3. Lieber Bruder Tscharntke, weiterhin gute Besserung fürs Beinchen! Ist doch gut, dass unser Herr Jesus Dich in das richtige Krh. geleitet hat und dass die OP gut verlaufen ist !
    Gottes Segen zur weiteren Genesung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.