Donald Trump neuer US-Präsident

Was ist davon zu halten?

Nach einer wohl beispiellosen Einseitigkeit der Medien, bei uns vielleicht noch mehr als in den USA, scheint der Sieg überraschend. War die Wahlniederlage der in den USA offensichtlich wenig geliebten bis verhassten Hillary Clinton so vernichtend, daß sie durch Wahlbetrug nicht mehr wegmanipuliert werden konnte?

Ist Donald Trump tatsächlich weniger eine Person des Systems als Clinton? Kann er tatsächlich eine andere und bessere Politik machen? Das wird die spannende Frage der nächsten Monate sein. Mit als Erstes müsste sich dies zeigen in einer neuen Politik gegenüber Russland und dem islamischen Terror.

Daß Hillary Clinton eine unsägliche Kriegstreiberin war und ist, wurde selbst von deutschen Fachleuten festgestellt. Diese Einschätzung schaffte es aber beim allgegenwärtigen und irrealen Hillary-Hipe kaum in die Medien. Trump hat dagegen angekündigt, amerikanische Politik auf Amerika zu konzentrieren. Wenn er dies will und durchsetzen kann, dann müsste der us-gesteuerte NATO-Aufmarsch gegen Russland zügig gestoppt und rückgängig gemacht werden. Die unsinnigen Russlandsanktionen ebenso.

Trump müßte mit Putin zusammen die islamischen Terroristen, die bisher von den USA aufgebaut, unterstützt und beschützt worden waren, vernichtend schlagen und dafür sorgen, daß in Syrien, Irak und Libyen zügig wieder Ruhe und Ordnung einkehren. Das müsste den amerikanischen Truppen in Zusammenarbeit mit den russischen samt den jeweiligen nationalen Streitkräften innerhalb sehr kurzer Zeit möglich sein.

Allein auf diesem Gebiet müssten greifbare Ergebnisse schon bald in den ersten Monaten des neuen Jahres zeigen, ob Trump wirklich weniger zum System gehört als der Clinton-Clan und ob er in diesem Falle gegen das System die Macht haben sollte, eine andere Politik durchzusetzen.

Beten wir, daß es so sein möge und er nicht durch Mord oder rätselhafte Umstände ums Leben kommt. Sollte er tatsächlich kein Mann des Systems sein und tatsächlich eine neue und bessere Politik machen wollen, dann wäre nämlich genau damit zu rechnen.

136 Antworten auf „Donald Trump neuer US-Präsident“

  1. Wie Putin signalisiert, ist er bereit mit Trump neue Wege zu gehen

    Sputnik: Der russische Präsident Wladimir Putin hat seinem designierten US-Amtskollegen Donald Trump zum Wahlsieg gratuliert und die Hoffnung auf gute Zusammenarbeit an einer Überwindung der Krise in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern geäußert, wie der Kreml-Pressedienst bekanntgab.
    „Per Telegramm drückte Wladimir Putin seine Hoffnung aus, gemeinsam an einem Ausweg für die russisch-amerikanischen Beziehungen aus dem Krisen-Zustand sowie an Lösungen zu aktuellen Fragen der internationalen Tagesordnung zu arbeiten“, hieß es aus dem Pressedienst. Auch die Herausforderungen der globalen Sicherheit könnten nur gemeinsam effektiv beantwortet werden.
    Der russische Staatschef zeigte sich außerdem zuversichtlich, dass „der Aufbau eines konstruktiven Dialogs zwischen Moskau und Washington auf Grundlage der Gleichberechtigung den Interessen unserer Länder und der ganzen Weltgemeinschaft entspricht“. Putin wünschte Trump viel Erfolg auf dem Posten des US-Präsidenten.

    https://de.sputniknews.com/politik/20161109313281150-putin-gratuliert-trump/

    Vielsagend ist allerdings das Datum: 9/11

    1. Ja, das Datum ist interessant. Man kann nie wissen, welches Ei die Freimaurer und Kabbalisten uns da ins Nest gelegt haben. Trump kann eine echte Alternative sein, oder auch eine grandiose Täuschung. Das Volk denkt: endlich einer von uns. Und dann folgt es ihm auf Wegen, auf denen es einer a la Clinton niemals gefolgt wäre. Der schlimmste Sozialabbau in Deutschland geschah bezeichnenderweise durch einen „Sozi“, den Genossen der Bosse Gerhard Schröder. Der schlimmste Feldzug gegen die klassischen Werte der CDU wie Ehe, Familie etc. wurde von der Familienzerstörungsministerin von der Leyen geführt (CDU) und der Regie der Deutschlandzerstörerin Angela Merkel (CDU). Die CDU hätte eine derartige Zerstörung des Sozialstaats niemals durchsetzen können. Die SPD wäre Sturm gelaufen. Die SPD umgekehrt hätte niemals eine solche Zerstörung der klassischen bürgerlichen Werte hingekriegt. Die CDU wäre Sturm gelaufen. Sehen wir, was 9/11 2016 uns bringt.

      1. …genau die gleichen Gedanken hatte ich auch, wenn er wirklich überraschend an die Macht gekommen ist,
        und seine eigene Politik durchsetzen will ohne sich manipulieren zu lassen – dann würde es mich auch sehr wundern wenn er seine Amtszeit überleben würde – da sind Mächte dahinter die ihre Ziele durchsetzen werden – ohne den kleinsten Skrupel -aber schauen wir uns die Welt an, glauben wir wirklich allen Ernstes dass Gottes Gericht nicht schon direkt vor unserer Tür steht ?

          1. Hallo Bruder Michael,
            ich weiss ,das Sie nicht informiert wurden über Transformation ,ansonsten hätten sie nicht diesen Link über unseren Bruder aus den USA verteilt.Weil Transformation der Agenda 21 entspricht.Unser Bruder meint es gut mit seiner Sichtweise jedoch weis dieser nichts von den Absichten der Agenda 21.
            Hier dieser Link :https://out-of-the-blue.world/dominionismus-gesellschaftstransformation-dominionism-transformation-of-societies/

            LG

            1. Als er Transformation erwähnte musste ich auch stutzen. Ich bin mir aber nicht sicher, was er damit genau meint. Ich habe ihn so verstanden, dass er die Umwandlung (=Transformation) des sündhaften Menschen nach seiner Entscheidung für Jesus meint. Den Prozess der Heiligung, also vom „Milchtrinker“ zum „Schwarzbrotesser“. Ich denke nicht, dass es ihm um Gesellschaftstransformation geht (wir machen eine bessere Welt auch ohne Jesus).

            2. Danke lieber Bruder für deine Information, ja es kommt eine verführerische Zeit auf uns Christen zu, davor warnt uns der Herr ausdrücklich in seiner Endzeitrede – so lasst das Wort Christi reichlich in uns wohnen – damit wir unbeschadet bis zum Ende ausharren – vor allem in ihm bleiben -die Voraussetzung davon ist seinen Willen zu tun, in seinen Geboten zu wandeln.

              Wünsche dir Gottes reichen Segen

      2. Ich habe mir gerade diese Rede von Trump angehört … und ich glaube KEIN EINZIGES WORT … NICHT EINES … Hatte nicht Obama auch die Schließung von Guantanamo in Aussicht gestellt? Hatte er nicht sogar den Friedens-Nobel-Preis erhalten? … und kurz danach eine Vielzahl an Kriegen, Drohnenkriegen und Konflikten begonnen … nach allem was ich bis jetzt gelesen habe, dient Trump einer anderen Fraktion der NWO-Geheimgesellschaften … es ist schwer zu begreifen, jedoch handeln die Spitzen der Geheimgesellschaften sehr im Sinne des Philosophen Hegels mit einer THESE (z.B. Hillary Clinton) und einer ANTITHESE (Trump) … d.h. sie steuern beispielsweise die Regierung, aber auch gleichzeitig die Opposition … womöglich wird Amerika derart polarisiert, daß es bald Unruhen gibt … siehe auch Europa … das selbe … über die Flüchtlingsfrage streiten sich EU-Mitglieder (w.z.B. Ungarn) und auch die Bevölkerungen ( siehe z.B. Konflikt AfD und Antifa) … es wird aufgeheizt und aufgeheizt … bis die Gesellschaften erschöpft von ihren inneren Konflikten einem neuen Deal zustimmen werden … einer Weltregierung die scheinbaren Frieden schafft … vielleicht irre ich mich in dem einen oder anderen Detail (meiner Ausführungen bzw. zitierter anderer Quellen auf meinem Blog) … jedoch ganz sicher nicht in der Feststellung, daß wir in einen völligen Verschleiß getrieben werden … und der apokalyptische 4. Reiter, das fahle Pferd steht mir dabei immer vor Augen … https://www.youtube.com/watch?v=mX19dy5_08o

        1. Lieber ootb, ich halte Ihre Einschätzung für sehr gut möglich bis wahrscheinlich. Wir wissen einfach nicht im Detail, was hinter den Kulissen tatsächlich geschieht. Daß Sie vom Grundsatz her Recht haben, dürfte ziemlich außer Zweifel stehen. Was die genaue Rolle von Donald Trump darin ist, ist schwer zu durchschauen. Das hängt auch von der Frage ab, wie umfassend die Hintergrundmächte eine völlige Gleichschaltung der tatsächlichen Politik und all ihrer Macher schon hinbekommen haben, oder ob es im Hintergrund noch Machtblöcke gibt, die miteinander konkurrieren. Diese Theorie wird ebenfalls von etlichen gut Informierten engagiert vertreten. Nun vermag ich nicht zu beurteilen, inwieweit diese „Uneinigkeit“ der sogenannten Eliten im Hintergrund tatsächlich besteht oder nur eine Tarnung des Spiels mit THESE und ANTITHESE ist.
          Derweil wir das nicht mit allerletzter Gewißheit sagen können, bete ich unverzagt darum, daß Donald Trump wenigstens ein bißchen von dem, was er an Positivem in Aussicht gestellt hat, ernst gemeint haben möge und unser Herr Jesus Christus ihm Gelingen schenkt, dies auch umzusetzen und segnend und bewahrend seine Hand über ihm hält, soweit er auf Wegen des Guten für das amerikanische Volk und uns alle ist. Andere Wege möge ihm der Herr verwehren und nicht gelingen lassen.

        2. Ich habe die Rede auch gehört und finde es beängstigend, meine eigene emotionale Reaktion dabei zu beobachten … Die Worte sind wie Wasser auf dürrem Land und allzu suggestiv, man wird geradezu mitgerissen von ihrer Dynamik … Nüchternheit im biblischen Sinne ist hier, denke ich, das höchste Gebot.

          Noch ein Link zum Thema These/Antithese:

      3. Hallo Jakob, mich hat es recht betroffen gemacht dass sie Frau Merkel „Deutschlandzerstörerin“ nennen. Wer sollte ihrer Meinung nach Deutschland regieren?

        1. Politiker, die ihren Amtseid, dem Wohl des Volkes zu dienen und Schaden von ihm abzuwenden entsprechend handeln. Derzeit scheint es außerhalb der AfD solche Politiker nur in geringstem Maße zu geben. Wie viele von der AfD dazu willens und in der Lage sind, muß sich erst noch weisen. Derzeit sehe ich allerdings keine andere Partei, die wählbar wäre. Denn der ganze Rest steckt als Blockparteien unter einer Decke und macht den ganzen Wahnsinn mit, der unser Land zerstört.

          1. Hallo Jakob,
            ich sehe das ganz genauso. Ich wähle die AfD, weil sie mit als einzigste Partei, gegen die legalisierten Morde an Ungeborenen stimmt.

            1. Lieber ootb, was Sie schreiben, dürfte im Wesentlichen alles richtig und mir z.B. auch längst bekannt sein. Sie erfassen damit allerdings nur einen Teil der Wahrheit, und so Gott will, den Unwesentlichen. Tatsache dürfte auch nach meinen Informationen sein, daß die AfD eine Gründung der CDU war. Das wurde mir so auch von AfD-Mitgliedern persönlich gesagt. Die halten das für erwiesen! Lucke und Henkel sollten die wertkonservativen Unzufriedenen sammeln und unter 5%, also in der völligen politischen Bedeutungslosigkeit, halten. Dieses Spiel ging aber nicht auf. Die AfD-Basis rebellierte dagegen und errang trotz Spaltung und nötigem fast komplettem Neuaufbau innerhalb weniger Monate beachtliche Wahlerfolge.
              Daß das System nicht alle seine Leute im Rahmen der Spaltung aus der AfD rausgenommen hat, davon ist auszugehen. So dumm sind die Systemler nicht. Die haben also mit Sicherheit einige trojanische Pferde in der AfD zurückgelassen. Dazu braucht man gar keine internen Zusatzinformationen zu haben, das sagt einem der gesunde Menschenverstand. Ich persönlich vermute, daß Meuthen zu diesen trojanischen Pferden gehört. Sein Verhalten in der württembergischen AfD scheint mir das zu bestätigen. Bezeichnenderweise ist es ebenfalls Wirtschaftsprofessor. Und mir hat ein Professor gesagt, daß es fast unmöglich ist, vom System als Professor freigestellt zu werden, wenn das System dies nicht will. Ich kann das selbst nicht beurteilen. Ich gebe hier nur wieder.
              Auch über Beatrix von Storch habe ich gehört, daß sie wohl eher dem System zuzuordnen sei. Das dürften sicher noch längst nicht alle sein. Dazu müssen wir, wieder aufgrund des gesunden Menschenverstands, davon ausgehen, daß das System jede Menge Spitzel ähnlich der NPD einschleust und die AfD auf jede nur erdenkliche Weise versucht zu unterwandern. Vor Kurzem bat mich z.B. ein AfD-Mitglied, für die AfD zu beten, daß hier keine feindliche Übernahme stattfindet. Es drängen nach seinen Informationen massenhaft Politiker aus der CDU und FDP, aber wohl nicht nur von dort, in die AfD. Zum Einen wohl, weil sie ihre Felle in den Systemparteien davonschwimmen sehen. Zum Andern aber wohl auch, um die AfD zu majorisieren und dann gleichzuschalten. Und nun gibt es wohl durchaus in der AfD Verblendete oder auch Systemlinge, welche diese Aufnahmen befürworten. Andere sind entsetzt und sammeln ihre Kräfte, um diese Angriffe abzuwehren. Da braucht die AfD dringend unser Gebet.
              Zu meinen, die AfD wäre die hehre und makellose politische Lichtgestalt in all ihren Gremien und Personen wäre sicherlich dümmlich und naiv. Sie ist eine hart umkämpfte Partei, in der Licht und Finsternis heftig miteinander ringen. Aber soweit ich das beurteilen kann, besteht die Basis der AfD zu großen Teilen aus gut bürgerlichen und hoch anständigen Menschen, denen das Wohl unseres Volkes und nicht ihre politische Karriere am Herzen liegt, darunter auch viele bibeltreue Christen!
              Natürlich gibt es auch andere. Z.B. die von Ihnen zitierten Wirtschaftsliberalen, die noch aus der Lucke/Henkel-Ära in der AfD sind. Andere streben hier ganz massiv einen sozialen Kurs an weg von diesem Wirtschaftsliberalismus. Und es scheinen nach meinen Informationen die Chancen gut zu stehen, daß sich dieser Flügel gegen die Wirtschaftliberalen durchsetzt.
              Die AfD kann als junge und hart umkämpfte Partei der Natur nach gar nichts anderes als ein noch vielfältig schillerndes Gebilde sein. Aber sie ist die derzeit einzige Partei in Deutschland, die nicht bedingungslos ins System eingebunden und gleichgeschaltet ist, sondern in der um eine echte Alternative für Deutschland gerungen und gekämpft wird, unter ganz großem Einsatz von vielen Menschen, die viel lieber Anderes tun würden, sich z.B. um ihre Unternehmen kümmern etc.. Und diese Menschen brauchen unser Gebet und unsere Unterstützung. Wir dürfen uns hier mit den Hinweisen auf Schwächen aus der Vergangenheit und auch in der Gegenwart nicht den Wind aus den Segeln nehmen lassen. Genau das wäre doch ganz im Sinne des Systems. Wir sollten von Herzen täglich für die AfD beten, daß sich diejenigen durchsetzen, die in der Verantwortung vor Gott das Wohl unseres Volkes suchen.
              Und dann ist für uns Christen ohnehin doch wohl klar, daß wir weder das Heil der Welt noch das Heil unseres Volkes und Vaterlandes bei Menschen oder bei politischen Parteien suchen, sondern bei unserem himmlischen Vater. Deshalb beten wir als Allererstes für eine breite Umkehr in unserem Volk, daß sich der allmächtige Gott noch einmal über uns Volk und Vaterland erbarmen möge. Aber wenn er das tun sollte, dann gebraucht er dazu in der Regel auch menschliche Instrumente, und die AfD könnte dann ein solches sein!

              1. Gauland: Muslime gehören zu Deutschland – der Islam nicht.

                Diese Aussage ist schon recht befremdlich! Muslime ohne Islam gibt es m. E. nicht. Es ist schon erschreckend zu lesen, dass Gauland bei den Rotariern, einer freimaurerischen Vereinigung auftritt.
                Sputnik berichtet: Mit ihrer Einstellung zum Islam hat die Alternative für Deutschland besonders viel Kritik einstecken müssen. Der stellvertretende Bundessprecher der AfD, Doktor Alexander Gauland, erwidert, dass er und seine Partei sehr wohl zwischen moslemischen Privatbürgern in Deutschland und dem Islam unterscheiden, der „von vornherein politisch“ sei. Herr Dr. Gauland, Sie wollen im AfD-Grundsatzprogramm erklären, dass der Islam nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Was ist Ihr Problem mit dem Islam? Der Islam ist keine Religion wie katholisch, evangelisch oder orthodox, sondern eine Religion, die keine Trennung zwischen Staat und Gesellschaft vornimmt. Wenn Sie sich die Säulen des Islam anschauen, also den Koran, die Sprüche und das Leben Mohammeds und die Scharia, dann haben Sie in der Scharia Regeln für das staatliche und gesellschaftliche Zusammenleben.

                https://de.sputniknews.com/politik/20160422309397097-gauland-muslime-deutschland/

              2. Hier eine ehemalige SPD-Angehörige aus Freiburg, die erst kürzlich der AfD beigetreten ist und sehr sachlich Argumente vorbringt.
                https://www.youtube.com/watch?v=E0hzp-DMogE

                Es sind natürlich auch Systemlinge in der AfD, um die Gesellschaft zu spalten – teile und herrsche. Trotzdem könnte es sich auch um eine Atempause handeln, die wir noch bekommen, bevor alles kippt.
                Beten wir, dass Gott unserem Volk und Europa noch einmal gnädig sein möge.

      4. Lieber Bruder Tscharntke,
        hier ein aktueller, sehr interresanter Kommentar aus Idea-Spektrum zum Thema: „In Israel herrscht keine Anti-Trump-Stimmung“.

        Enricovor 2 Tagen
        20. Januar um 19:24 · Während ich heute bei einem christlichem Bruder auf Besuch ward und wir auch für die Amtseinführung von Herr Trump gebetet hatten und anschliessend ein Lobpreislied sangen, da hatte ich plötzlich während des Anbetungliedes sowas wie eine kleine Offenbarung: —> Wir wissen ja, dass der Feind als Antichristus eines Tages für die ganze Welt herrschen wird kurz bevor Jesus wiederkommen wird, so jedenfalls sagen es viele Ausleger. Also wird der Geist des Antichristus versuchen die ganze Welt immer weiter global zu vereinen und alles EINS machen, EINE globale Wirtschaft und globaler Freihandel … globale offene Grenzen und eben alles eins … Nationen hören auf Nationen zu sein … alles wird vermischt. So wie einst in Babylon die Menschen nur noch eine Sprache gesprochen haben und Gemeinsam einen Turm bauten und dieser Turm sollte bis in des Himmels Wolken gehen, so arbeiteten damals die Menschen Hand in Hand. GOTT aber gefiel dies gar nicht und so verwirrte ER die Sprache und jeder Sprach eine andere Sprache und so verstand keiner den anderen mehr und die Menschen zerstreuten sich in alle Himmelsrichtungen und so entstanden die Nationen. Wir wissen, dass es einmal EIN EINZIGES Reich geben wird, nämlich Gottes Reich. Aber auch Satan will dass die Menschen in einem Einzigem Reich zusammenleben und so versucht er den Turm zu Babel immer aufs neue zu bauen. GOTT aber schaut hinein und schenkt uns noch etwas Gnadenzeit und wir sollen diese Zeit auskaufen, so hat ER das antichristliche Reich noch einmal gestört und für eine Zerstreuung gesorgt. Amerika geht nun erstmal wieder einen patriotischen christlichen eigenen Weg ohne den ganzen Freihandel und zwingt damit die anderen Nationen es gleich zu tun. Freihandel geht erstmal weg. Das globale System ist erstmal wieder zerbrochen und zerstreut Und wir müssen die Zeit auskaufen und die kommende Zeit nutzen das Evangelium in aller Entschiedenheit zu predigen und unseren Glauben zu bekennen.

        Ich denke in die selbe Richtung und bin um den Menschen in meiner Stadt und meiner persönlichen Umgebung Willen froh, dass Gott uns durch Herrn Trump einen zeitlichen Aufschub gibt! Dass muß aber nicht heißen, dass Herr Tramp ein Gotteskind sein müßte! Gott ist souverän und kann alle Herzen lenken wie Wasserbäche!

    2. Lieber Bruder in Christus Baldur,

      kannst Du noch kurz begründen, weshalb Du das heutige Datum als vielsagend erachtest? Am besten ist wohl, wenn Du vor Deiner Antwort einen Blick bei https://de.wikipedia.org/wiki/9._November reinwirfst. Ansonsten meine ich, dass wir uns nicht an irgendwelchen Daten die Zähne ausbeißen sollten. Sondern es am besten wie die an die Vorentrückung Glaubenden machen: Jederzeit bereit sein ungeachtet dessen, dass die Wahrscheinlichkeit dieser Variante rein mathematisch betrachtet angeblich gegen Null streben soll…

      1. Lieber Andreas,

        Will Die hier eine Erläuterung zu Deiner Frage geben.

        Diese Daten, 9. November oder 11. September, kurz als „9/11“ bekannt, stammen eigentlich aus dem Babylonischen Talmud und besonders aus der kabbalistischen Geheimlehre. In der kabbalistischen Numerologie oder Gematria können Worte oder Zahlen in anderer Reihenfolge angeordnet werden. Das Wort erhält eine neue Bedeutung wobei der Zahlenwert erhalten bleibt.
        Ein Beispiel: Stellt man das Wort „Maleachi“ um, kann das Wort „Michael“ erhalten werden. So ist es auch mit „9/11“.

        Im Judentum gilt der Monat Aw (Ab/Av oder Tisha B’Av) als der verhängnisvollste Monat, weil jeweils am 9. Tag des Monats zweimal (586 v. Chr. und 70 n. Chr.) der „dritte Tempel in Jerusalem“ sowie 135 n. Chr. das letzte Bollwerk der jüdischen Bevölkerung unter „Bar-Kochba“ gegen die römische Besatzung, die Stadt Bethar, zerstört worden waren.
        Weiterhin wurden am 9. Aw 1290 sämtliche Juden für nahezu vier Jahrhunderte aus England vertrieben. Für diesen Tag ist im Judentum Fasten vorgeschrieben.
        Der Monat Aw ist der elfte Monat des bürgerlichen jüdischen Jahres und der fünfte des religiösen jüdischen Kalenders. Er hat 30 Tage und fällt im gregorianischen Kalender meist in die Zeit von Juli und August. Als einziger Monat, der in der Bibel nicht erwähnt wird, tauchte er erstmals um das 3. Jahrhundert im Talmud auf.
        Die Juden übernahmen ihn, wie alle weiteren Monatsnamen, nach dem Babylonischen Exil in ihren Kalender. Dieser Tag ist also der Ursprung von „9/11“.
        Quelle: Babylonischen Talmud Bd. 3,S. 730, Traktat Ta’anit 26b:

        „Am „neunten Ab“ wurde über unsere Vorfahren verhängt, nicht in das Land einzuziehen. Das erste und das zweite Mal den Tempel zerstörte, die Stadt Bethar eroberte und die Stadt geschleift.“
        Anbei einige Daten zu 9/11:
        9. November 1848 – standrechtliche Hinrichtung von Robert Blum:
        9. November 1918 – Novemberrevolution in Berlin
        9. November 1923 – Hitler-Ludendorff-Putsch in München 9. November 1925: Hitler ordnet die Gründung der Schutzstaffel SS an.
        9. November 1938 auf den 10. November 1938 „Reichskristallnacht“
        US-Marine den Befehl, ohne Vorwarnung auf deutsche und italienische Schiffe zu schießen, die sich in Gewässern der US-amerikanischen Sicherheitszone aufhalten.
        9. November 1969: Die linksradikale Organisation Tupamaros West-Berlin platziert eine Bombe im Jüdischen Gemeindehaus in Berlin. Die Bombe explodiert jedoch nicht.
        9. November 1974: Nach 58 Tagen Hungerstreik stirbt RAF-Mitglied Holger Meins in der Justizvollzugsanstalt Wittlich.
        9. November 1989 – Mauerfall:
        11. September 1941: Der US-amerikanische Präsident Franklin Delano Roosevelt erteilt der US-Marine den Befehl, ohne Vorwarnung auf deutsche und italienische Schiffe zu schießen, die sich in Gewässern der US-amerikanischen Sicherheitszone aufhalten.
        11. September 2001 Sprengung der Twi-towers in New York – bekannt als 9/11
        1867 Karl Marx veröffentlich Das Kapital.
        1822 Die katholische Kirche erkennt das heliozentrische Weltbild nach langem Ringen an.

        Multipliziert man 9 x 11 ergibt dies 99. 9 + 9 = 18 = 3 x 6 = 666

        Dies ist kabbalistische Numerologie!
        Kriege und Revolutionen fallen nicht einfach so vom Himmel. Krieg und Umsturz werden sorgfältig vorbereitet und inszeniert. Dabei verdienen sich die Hintermänner eine goldene Nase – das sind dieso genannten Kriegsgewinnler.

        Winston Churchill sagte: „Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“

        Focus Online berichtet: Der frühere britische Premierminister Winston Churchill hegte offenbar große Sympathien für den Islam. Seine Familie soll sich deshalb sogar Sorgen gemacht haben, er könnte konvertieren. Privat soll Churchill arabische Kleidung getragen haben und sich gewünscht haben, ein „Pascha“ zu sein.
        (http://www.focus.de/politik/ausland/privat-trug-er-arabische-kleidung-wollte-churchill-zum-islam-konvertieren_id_4371502.html)

        Spiegel Online: FREIMAURERIm Labyrinth der Logen: „CHURCHILL“

        Zu den „Söhnen des Lichts“, so berichtet das Buch, gehörten außer Stresemann noch andere Staatsmänner und Politiker der jüngsten Geschichte oder Gegenwart, so zum Beispiel Roosevelt und Truman, die in ihren Logen die höchsten Grade der Freimaurer-Würde erkletterten. Auch „CHURCHILL“, Eisenhower, Mendès-France, der französische Sozialistenführer Guy Mollet und der Präsident des französischen Senats, Monnerville, gelten in der Internationale der Freimaurer als „Brüder.“
        (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45137313.html)

        Das sind die Mächte, die die Politik in dieser Welt bestimmen!

        LG Baldur

    3. Lieber Baldur,
      danke für den Hinweis, arbeite mich immer noch an 09/11 ab. Vielsagend ist nicht nur 9/11! Sputniknews hat den Artikel „putin-gratuliert-trump“ um 9:43 eingesetzt, fast eine Punktlandung.
      Politik 09.43 (fast genau USA Zeit WTC1 und WTC2), 09.11 (treffer), 2016(belanglos-?).
      Grüße aus Emstek
      Hans Friedrich Rübenach

      1. Hmm, lieber Bruder in Christus Hans Friedrich, mit „09/11“ meinst Du vermutlich den 11. Sep. 2001, oder? Also „nine eleven“. Hier geht es jedoch um den gestrigen Tag bzw. das, was so alles am 9. Nov. bzw. an „eleven nine“ rsp. „11/09“ vor allem in Deutschland passiert ist wie z. B. https://de.wikipedia.org/wiki/Novemberpogrome_1938 oder https://www.lpb-bw.de/fall_der_berliner_mauer.html und dergleichen mehr.

        Ansonsten wiederhole ich mich gerne, dass wir NICHT bzgl. irgendwelchen Daten spekulieren sollen. Da gibt es unmissverständliche Warnungen in der Hl. Schrift, dass das ein für alle mal geklärt ist. Vielleicht hilft es ja euch Spekulierern, dass euch Jesus nach eurem Heimgang (sofern ihr eine Zusage Rö. 8,16 haben solltet) fragen wird, warum ihr mit so etwas eure wertvolle Zeit verplempert habt, anstelle euch aktiv eingebracht zu haben, damit die Vollzahl der Heiden schneller ereicht wird.

        Nicht zu vergessen, was einmal auf meinem Grabstein stehen soll: „Halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme.“ (Offbg. 3,11b)

  2. Hallo Bruder Jakob,
    die Amerikaner konnten nur zwischen Pest und Cholera wählen
    denn beide sind meines Erachtens wirr im Kopf.
    Das Wahlergebnis hat mich jedoch dahingehend beruhigt weil ich Clinton für viel gefährlicher halte als Trump.
    Im Übrigen scheint sich in Amerika einiges bei den Geheimdiensten zu verändern
    die noch versuchten den Clinton-Clan zu stürzen.
    Ich hoffe immer noch das sich das System zum Guten wendet.
    Ansonsten stimme ich dir voll zu und beten wir für eine friedliche Welt.
    Hoffnungsvolle Grüsse Jutta

    1. Liebe Schwester in Christus Jutta,

      es ist meine Hoffnung, dass mein HERR, Messias und Erlöser Jesus Christus Dir die inneren Augen öffnen möge für die sich derzeit buchstäblich vor unseren Augen erfüllenden OFFENBARUNG rsp. das, was z. B. in Mt. 24 so alles geschrieben steht. Bitte beachte, dass die von Jesus selbst stammende Beschreibung, dass zum Zeitpunkt seiner Wiederkunft „zwei Personen zusammen auf dem Feld bzw. in der Mühle arbeiten werden“ usw. usf. nichts anderes bedeutet als dass die eine Person zu dem Zeitpunkt eine Rö. 8,16-Zusage hat und die andere Person halt das sogenannte Mahlzeichen – also durch die biometrische Erkennung (Synonym für die Stirn) sowie die gespeicherten Fingerabdrücke (Synonym für die rechte Hand) identifizierbar ist bzw. kaufen und verkaufen kann – angenommen hat. Welches sie rein theoretisch jederzeit wieder zurückgeben könnte und dann halt von der Gesellschaft ausgeschlossen ist. Allerdings nur theoretisch bzw. das ist doch die eigentliche Bedeutung des Gleichnisses von den 10 Jungfrauen, gar keine Frage.

      1. Es ist aber auch so das der Antichrist vom falschen Propheten angekündigt wird, und das dieser zuvor große Wunder vollbringen wird. Sowohl Putin als auch Trump sind nicht der Antichrist, wohl aber seine Vorbereiter, wir werden es sehen. Jedenfalls wird der Antichrist selbst als eine art messianische Figur erscheinen, der auch das Christentum versuchen wird auszulöschen. Es ist eigentlich nicht schwer herauszufinden wer der Antichrist ist ich schrieb es schon einmal, christus sagt es selbst.

        „Suchet in der Schrift; denn ihr meinet, ihr habet das ewige Leben darin; und sie ist’s, die von mir zeuget; 40und ihr wollt nicht zu mir kommen, daß ihr das Leben haben möchtet. 41Ich nehme nicht Ehre von Menschen; 42aber ich kenne euch, daß ihr nicht Gottes Liebe in euch habt. 43Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmet mich nicht an. So ein anderer wird in seinem eigenen Namen kommen, den werdet ihr annehmen. 44Wie könnet ihr glauben, die ihr Ehre voneinander nehmet? und die Ehre, die von Gott allein ist, suchet ihr nicht. 45Ihr sollt nicht meinen, daß ich euch vor dem Vater verklagen werde; es ist einer, der euch verklagt, der Mose, auf welchen ihr hofft.“

    2. hallo bruder jakob hallo geschwister im herrn.einenteils bin ich froh das clinton es nicht geschafft hat präsidentin zu werden sondern trumph-andernteils spüre ich in meiner magengrube dennoch unbehaglichkeit.entweder hat hier der herr massiv eingegriffen oder wir haben uns tief täuschen lassen und alles läuft nach plan.die zukunft wird es zeigen.ich erwarte nun das die usa mit russland auf augenhöhe zusammenarbeitet,die truppen aus osteuropa abzieht so wie auch rückzugsbefehl vom südchinesischen meer gibt.ich hoffe es kommt zu keiner schweinerei a la kennedy……ich hoffe das uns nicht alle verarscht haben.die unsichtbaren mächte schauen nicht tatenlos zu und trotz allem richte ich meinen blick auf christus alleine ,auch wenn unsicherheit und angst in mir ist.das nichts gut ist kann mann in diesem unserem land sehen wie verbogen und gelogen wird-wie andersdenkende mit berufsverboten ausgegrenzt werden-wie deutsche die ganze härte des gesetzes zu spüren bekommen und ausländische straftäter kuscheljustitz erfahren wenn überhaupt.wie auch kirchen die gläubigen diskredieren.in dieser zeit rufe ich alle christustreuen auf ganz fest zusammen zu stehen und füreinander da zu sein.denn an der liebe zueinander soll die welt erkennen das wir seine jünger sind…und bitte liebe geschwister hört auf wie dumme schafe über saft oder wein-hose oder rock-kopftuch oder nicht-gemüse oder blutwurst zu blöcken.es geht um mehr als solche dinge.lasst uns vielmehr nein sagen zu den dingen die wirklich nicht mit der schrift vereinbar sind. habt mut und gott behüte euch .wir sehn uns im himmel. franz

      1. AMEN, Bruder!
        „bitte liebe geschwister hört auf wie dumme schafe über saft oder wein-hose oder rock-kopftuch oder nicht-gemüse oder blutwurst zu blöcken.es geht um mehr als solche dinge.lasst uns vielmehr nein sagen zu den dingen die wirklich nicht mit der schrift vereinbar sind. „

      2. Lieber Bruder in Christus Franz Kraus aus Landshut,

        danke für Deinen Kommentar vom 9. Nov. um 21:50 Uhr. Bzgl. „entweder hat hier der herr massiv eingegriffen oder wir haben uns tief täuschen lassen und alles läuft nach plan.die zukunft wird es zeigen.“ möchte ich lediglich ergänzen, dass das in der Offenbarung zum Teil uns offensichtlich regelrecht Verwirrende schlussendlich eine Schau des bekanntlich auf die Insel Patmos verbannten Johannes sowohl in unsere heutige als auch in die noch vor uns liegende Zeit war. Zum Teil durfte Johannes auch Überirdisches im wahrsten Sinne des Wortes bzw. höherdimensionale Dinge sehen. Es läuft also alles nach Plan ungeachtet dessen, dass wir mit einer Zusage Rö. 8,16 ganz klar eine Aufgabe haben: Beten. Zudem, soweit es uns möglich ist, uns einbringen im Dienst am Reich Gottes. Gott segne Dich reichlich.

  3. Lieber Pastor Tscharntke,

    ich kann mich noch gut an Obamas Wahl vor acht Jahren erinnern und an die Hoffnungen, die damit verbunden waren! Leider hat er seinen Friedensnobelpreis umsonst bekommen. Ob sein Scheitern an ihm, an den Lobbyisten oder den Oligarchen gelegen hat, spielt für die Menschen, die schon sehr lange unter dem System leiden, keine Rolle.

    Nun wählte das vom Establishment enttäuschte Volk mit Trump seine (leider!) einzige Möglichkeit einer künftigen Veränderung. Ob diese wirklich innen- und außenpolitisch zum Wohle der Welt erfolgen wird, ist – da Trump über keinerlei politische Erfahrung verfügt – fraglich und wird spannend.

    Das Niveau des Schlagabtausches beider Kandidaten sprach für keinen von ihnen. Ich hätte weder Clinton (wegen ihrer Vergehen) noch Trump meine Stimme geben können, finde es aber trotzdem wichtig, neutral und abwartend zu bleiben.

    Medien und Politikerklasse haben sich siegessicher gefühlt und mehr als ins Fettnäpfchen getreten.
    Ihnen gönne ich diesen Denkzettel von ganzem Herzen. Man merkt aber jetzt schon, dass sie ihn in ihrer Arroganz mal wieder „anders“ interpretieren werden.

    Hoffen wir mit und auf Gottes Hilfe….

    Liebe Grüße!

    1. Lieber Jakob
      Danke für Ihre Einschätzungen zu Präsident Trump. Ich bin sehr erschrocken über die Wahl dieses Mannes und ich habe ein sehr ungutes Gefühl, vor allem was seine „Einstellung“ zu den Atomwaffen und den militärischen Einsatz der amerikanischen Truppen im Nahen Osten betrifft. Bisher hatten wir Europäer mit den USA einen starken Verbündeten, mit Obama einen Freund, auf den man sich verlassen konnte. Ich denke, das wird in Zukunft nicht mehr so sein, Trump sagte ja mehrmals, dass er sich politisch vor allem auf Amerika konzentrieren werde. Ganz schlimm finde ich seine Ansichten und Aeusserungen zu den Mexikanern.
      Wer mir auch überhaupt nicht gefällt ist sein Vizepräsident Mike Pence. Er ist ein „Schwulenhasser“ und starker Abtreibungsgegner. Das Problem mit den Abtreibungen ist nicht gelöst in dem man sie verbietet, man muss für ungewollt Schwangere Lösungen und Zukunftsperpektiven bieten, die sie überzeugen, das Kind zu behalten.
      Bei http://www.stern.de hat es ein paar gute Artikel über diese Wahl. Ich muss ehrlich sagen, ich habe Angst, Zukunftsangst…

      Herzliche Grüsse
      Carole

      1. Liebe Carole, Sie müssen immer bedenken, daß die Medien ein wüstes Zerrbild von Donald Trump gezeichnet haben. Daß er ziemlich sicher kein christlicher Tugendbold gewesen sein dürfte, liegt wohl auf der Hand. Angeblich hat er sich geändert. Aber da muß man immer vorsichtig sein. Die Taten werden es zeigen. Was die Kriegstreiberei angeht, dürften Obama und „Killary“ Clinton, wie sie wohl nicht ganz grundlos auch genannt wird, weit schlimmer sein. Mit Obama dürften wir weder einen Verbündeten noch viel weniger einen Freund gehabt haben. Er hat Europa in Russlandsanktionen getrieben, die unserer Wirtschaft schweren Schaden zufügen, und meines Wissens betreiben die USA ganz ungeniert weiter Handel mit Russland. Die USA haben wesentlich unter „Friedensnobelpreisträger“ Obama die Ukraine, Syrien und Libyen destabilisiert und in den Krieg getrieben und haben derzeit dasselbe mit ganz Europa gegen Russland vor. Gerade die Wahl Trumps wird von Fachleuten so eingeschätzt, daß seine Wahl einen nahe bevorstehenden 3.Weltkrieg verhindern dürfte, sollte seine Worte auch nur ansatzweise ernst gemeint sein und er Entspannung mit Russland sucht. So hat er es zumindest angekündigt.
        Zu Mike Pence: Nicht jeder, der aus guten biblischen und moralischen Gründen gegen eine Gleichstellung homosexueller Beziehungen mit der Ehe ist, ist deshalb ein „Schwulenhasser“. Das ist die hetzerische Terminologie der gleichgeschalteten Lügenmedien. Woran machen Sie fest, daß Pence Schwule hasst?
        Ein starker Abtreibungsgegner bin ich auch. Denn Abtreibung ist in der Regel Mord, nämlich die absichtliche Tötung eines hilflosen und schutzbefohlenen Menschen aus niederen Beweggründen. Über Abtreibung kann man ernsthaft diskutieren im Falle von medizinischer und kriminologischer Indikation. Das heißt: wenn durch die Schwangerschaft das Leben der Mutter auf dem Spiel steht oder die Schwangerschaft Ergebnis einer Vergewaltigung ist. Wobei im zweiten Falle zu bedenken ist, daß eine Sünde – die Vergewaltigung – dadurch nicht besser wird, daß man ihr eine zweite – die Tötung eines Menschenkindes im Mutterleib – hinzufügt. In wohl allen anderen Fällen geht es doch nur darum, kleinere oder größere Unannehmlichkeiten durch den Mord an einem ungeborenen Menschen zu beseitigen. Übertragen Sie einmal die üblichen Argumente für eine Abtreibung auf andere Lebenssituationen und dann wird Ihnen sofort auffallen, wie absurd diese „Argumente“ bei Licht betrachtet sind. In anderen vergleichbaren Fällen diskutieren wir doch auch nicht darüber, ob Probleme dadurch beseitigt werden dürfen, daß wir Menschen, durch die diese Probleme verursacht werden, umbringen!
        Abtreibung ist doch weithin zu einer Art Geburtenkontrolle geworden. Wie sagte Jutta Ditfurth 1988 im Alter von 36 Jahren im Rückblick auf sich selbst: Zwei Abtreibungen seien für ein „lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.“
        Wer ungewollt schwanger wurde kann doch nicht in der Folge seiner eigenen Unvorsicht einen Menschen umbringen? Meinen Sie das wirklich?
        Gewiß gilt es, Schwangeren Lösungen anzubieten. Das geschieht auch reichlich. Aber es geht auch nicht, daß Menschen meinen, Sie könnten sich aus der Verantwortung ihres Tuns einfach rausstehlen und das sei dann biblisch und moralisch in Ordnung.
        Im Vertrauen auf Jesus brauchen Sie keine Angst zu haben. Schon gar keine Zukunftsangst. Denn die Zukunft der Kinder Gottes ist Jesus!
        Herzliche Grüße
        Jakob

        1. Lieber Jakob

          Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Antwort und Gedanken. Ich bin zwar politisch interessiert, habe aber niemals den Wissensstand, den sie haben. Und ich erkenne Zusammenhänge leider oft nicht. Was sie geschrieben haben hat mich sehr interessiert und nimmt mir recht viel von meiner Angst vor den Auswirkungen dieser Wahl. Ich gehöre zu denen, denen Putin unheimlich ist und Trumpf Nähe zu ihm machte mir Sorgen…
          Ich möchte Ihnen auch noch ganz herzlich dafür danken, dass sie uns hier eine Plattform zum Gedankenaustausch bieten. Das tut mir sehr gut.

          Herzlichst
          Carole

          1. Liebe Carole, ich traue einem ehemaligen KGB-Offizier wie Putin auch nicht allzu sehr. Aber Sie dürfen noch viel weniger der Anti-Putin-Hetze unserer Lügenmedien trauen. Putin hat allem Anschein nach in den letzten Jahren außerordentlich besonnen reagiert und sich von den USA bisher nicht in einen Krieg treiben lassen, was diese meines Erachtens sind fast 2 Jahren immer impertinenter versucht haben.

        2. Lieber Bruder in Christus Jakob,

          vielen herzlichen Dank für „Im Vertrauen auf Jesus brauchen Sie keine Angst zu haben. Schon gar keine Zukunftsangst. Denn die Zukunft der Kinder Gottes ist Jesus!“ verbunden mit dem inhaltsreichen Lied als Ergänzung dazu: „Sicher in Jesu Armen…“. Gott segne Dich und Deine Frau bzw. Kinder reichlich mit 4. Mo. 6:

          24 Der Herr segne dich und behüte dich;
          25 der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
          26 der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir seinen Frieden.

      2. Hallo Carole,

        den Stern als Quelle zu zitieren, finde ich absolut unangebracht! Stern ist ein ganz links orientiertes Blatt. Stern machte sich einst stark für das Recht auf Abtreibung und startete dazu eine Riesnkampagne.

        http://www.bv-lebensrecht.de/aktuell/einzelansicht/article/enthuellung-stern-kampagne-quotwir-haben-abgetriebenquot-war-offenbar-ein-bluff.html

        Stern unterstütz auch die äußerst umstrittene „Amadeu Antonio Stiftung“ der ehemaligen Stasi Mitarbeiterin Anetta Kahane im Kampf gegen alles was dies Frau als Rechts deklariert. Dazu gehören nicht allein AfD und Pegida, sondern auch wahre Christen und Menschen, die sich gegen Abtreibung und Sexualerziehung in Kita und Schule einbringen. Dies sind auch die verderblichen Ziele von Stern.
        Ich habe dazu eine ausführliche Dokumentation verfasst. Download unter:

        https://docs.google.com/viewerng/viewer?url=https://out-of-the-blue.world/wp-content/uploads/2016/11/Anetta-Kahane-und-die-Amadeu-Antonio-Stiftung.pdf&hl=de

        Du hast Zukunftsangst – Jesus sagt zu Seinen Nachfolgern – auch zu Dir:

        * Joh 16,32-33: Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, daß ihr zerstreut werdet, ein jeglicher in das Seine, und mich allein lasset. Aber ich bin nicht allein, denn der Vater ist bei mir. Solches habe ich mit euch geredet, daß ihr in mir Frieden habet. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

        LG Baldur

        1. Lieber Baldur

          Danke für Ihre Antwort. Ich finde einfach, dass der „Stern“ recht interessante Hintergrundinformationen zur Person Trump hatte. Was ist nicht recht daran, etwas links gerichtet zu sein? Wir haben den Linken sehr viel zu verdanken, vor allem im sozialen Bereich.

          Herzliche Grosse
          Carole

          1. Aber „Hallo“ Carole:

            „Wir haben den Linken sehr viel zu verdanken, vor allem im sozialen Bereich?“.

            Ich zähle einmal auf:

            * Das Recht der Frau auf Abtreibung (jährlich mehr als 100.000 Kinder!)
            * Den Genderwahn, der bis in die Sprache reicht
            * Die Homoehe (LSBTTIQ)
            * Erinnern darf ich an den Pädo-Skandal der Grünen
            * Der Grüne Christian Ströbele will das Inzestverbot zwischen Geschwistern aufheben
            * Der Kampf gegen alles was vom politischen Establishment als Rechts deklariert wird, dazu gehören auch Christen welchen die Bibel als Maßstab dient.
            * Die Asylantenwelle mit all den verderblichen Erscheinungen (Raub/Mord/Vergewaltigungen)
            * Die Frühsexualisierung der Kinder in Kita und Schule
            * Die Rettung des Erdklimas durch Verteuflung des Kohlendioxids (Kosten der Energiewende)
            * Wir sollen keine Plastiktüten mehr benutzen damit die Weltmeere frei von Plastik werden

            Und nun wer alles verbirgt sich hinter den von Dir so hochgelobten (etwas?) linken Retten unseres Landes?

            Dies sind nicht allein DIE LINKE, SPD, GRÜNE, FDP und PIRATEN.
            Dazu gehören heute auch die „C“- Parteien sowie die beiden Großkirchen samt den verschiedenen Freikirchen, die als „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ (KdöR) die Ziele des Staates umsetzen.

            Augenfällig ist, dass ein ausgedehntes Netzwerk in unserem Land besteht, das hinter diesen Zielen steht. Dazu gehört auch der „STERN“! Hier sind Vereine, Stiftungen, Zeitschriften, Kirchen und fest eingebunden. Bezeichnend ist, dass Frau Merkel als Schirmherrin der „Heinrich Böll Stiftung“ fungiert. Diese Stiftung steht den Grünen nahe. Alles nur ein bisschen Links?
            Ich habe zu diesem Problemthema eine umfangreiche Dokumentation zusammengestellt.
            Als Pdf zum Download unter: „Anetta Kahane und die Amadeu Antonio Stiftung“
            https://out-of-the-blue.world/2016/11/03/anetta-kahane-und-die-amadeu-antonio-stiftung-baldur-gscheidle-nachbemerkung-ootb/
            Gruß Baldur

      3. Liebe Carole,
        mit den heutigen Möglichkeiten, vorallem auch aus gesetzlicher Sicht, wird es Frauen viel zu einfach gemacht mal schnell eine Unbequemlichkeit aus der Welt zu schaffen.
        Auch für mich ist das nichts als Mord.
        Denn Verhütung ist einfach heute, auch für beide.
        Es mangelt an Verantwortung und das Ungeborene zahlt mit dem Leben.
        So einfach wie eine Abtreibung heute möglich ist, zeigt letztendlich auf, wieviel Wert
        beginnendes Leben und das Leben an sich noch hat.
        Der Respekt vor dem Leben schwindet mehr und mehr.
        Ich sag es jetzt mal knackig: wären Abtreibungen illegal und unter Strafe gestellt, würden betroffene Frauen gezwungen sein sich mit Schwangerschaft und die Verantwortung dafür, wesentlich mehr auseinander zu setzen als in der aktuellen Situation. Auch wenn das hart ist, aber wer muss denn mehr geschützt werden? Das ungeborene neue hilflose Leben oder die Frau die sich mal schnell für einen Abbruch und damit für den Tod entscheidet?
        Bei einer Vergewaltigung weiß ich auch nicht….das Leid einer auf diese Art betroffenen Frau muss extrem sein….
        Wie Pastor Tscharntke sagt: Die Vergewaltigung – dadurch nicht besser wird, daß man ihr eine zweite – die Tötung eines Menschenkindes im Mutterleib – hinzufügt.
        Das ist sicher richtig, doch wie soll eine Frau damit fertig werden…

        1. Liebe Birgit

          Danke für deine Gedanken zum Thema Abtreibung. Ich bin auch nicht für Abtreibungen, aber wenn sie verboten werden ist es nur noch denen möglich, die Schwangerschaft zu beenden, die das Geld haben das im Ausland machen zu lassen. Und es wird dann wieder viele Leute geben, die illegal Abtreibungen anbieten aber dafür gar nicht ausgebildet sind und auch nicht die entsprechenden Räumlichkeiten haben dafür. Bei uns in der Schweiz wird leider von der Politik her viel zu wenig (oder praktisch gar nichts) dafür getan, Frauen die das Kind nicht haben möchten Alternativen zu bieten, die es Ihnen möglich macht, das Kind auszutragen aber einen Teil der Betreuung abzugeben. Wenn der Staat finanzielle Anreize schaffen würde dass Frauen gut bezahlt würden dafür, dass sie als Tagesmütter arbeiten käme so ein unerwünschtes Baby in eine gute Familienstruktur und die leibliche Mutter hätte viel Freiraum für ihr eigenes Leben. Bei uns werden immer nur die Kinderkrippen finanziell gefördert aber das finde ich die weitaus schlechtere Option für ein Kind.

          Herzliche Grosse
          Carole

          1. Liebe Carole,
            natürlich ist es, je nachdem wo Frau/Mutter lebt, schwierig bis sehr schwer ein Kind aufzuziehen. Doch darf das niemals ein Grund für Abtreibung sein.
            Und ich habe ein Problem mit: Frauen die das Kind nicht haben möchten.
            Mir ist klar, das gibt es, doch die Verantwortung für dieses kleine Menschlein kann und darf nicht mit Tod gelöst werden.
            Frauen haben in der Vergangenheit unter wesentlich widrigeren Umständen Kinder groß gezogen und auch aus Überzeugung und Liebe zum Ungeborenen. Wo ist der Mut der Frauen oder können sie nur noch schreien: mein Bauch gehört mir? Meine Karriere? Mir fehlt Geld? Mir fehlt Zeit?
            Im Übrigen haben wir jemanden der uns hilft wenn wir in Nöten sind.
            Er ist da und leitet uns wenn wir es wollen. Wir müssen es nur zulassen.
            Noch zum Thema Angst liebe Carole,
            bevor ich klar Schiff gemacht habe mit unserem Herrn, hatte ich mehr als nur oft Angst.
            Angst vor Bürgerkrieg, Angst davor, überrannt zu werden von diversen Kriminellen,
            Angst, massive Angst vor einem 3. Weltkrieg etc. etc.
            Heute habe ich keine Angst mehr, ich bin eines Morgens aufgewacht und es war vorbei mit der Angst. Einfach vorbei, wie weggewischt.
            D.h. nicht das ich keine Bedenken aufgrund der aktuellen Weltsituation habe.
            Aber ich habe keine Angst mehr! Unvorstellbar, aber wahr.
            Ich bin in der Hand unseres Herrn und im Gegensatz zu uns Menschen, weiß er was er tut.
            Ich lese die Bibel, das kann ich wirklich nur empfehlen.

      4. Liebe Carole, noch ein Nachtrag an Gedanken, die mich wegen Ihrer Ausführungen noch bewegt haben. Sie scheinen sich seit geraumer Zeit in einem Dunstkreis demagogischer, unwahrhaftiger und zutiefst unchristlicher Beeinflussung zu befinden. So entnehme ich es jedenfalls wiederholt Ihren Gedanken und den von Ihnen verwendeten Begriffen wie etwa „Schwulenhasser“ oder die kindlich naive Einschätzung von Obama, die auf der ganzen Linie der Volksverdummung der gleichgeschalteten Medien auf den Leim geht.
        Jeder Christ muß gleichgeschlechtliche Beziehungen ablehnen und als Sünde bezeichnen. Denn genau das tut Gott. Und wie sollte ein echter Christ etwas anderes tun und sagen, als Gott es in seinem Wort tut?! Deshalb ist er noch lange kein „Schwulenhasser“. Die gibt es leider auch, die z.B. davon träumen, daß nach einem erhofften Systemwechsel die Schwulen „nackt durch die Straßen getrieben werden“. Solche Gedanken sind in der Tat Ausdruck von Schwulenhass. Und solche Gedanken lehne ich zutiefst ab. Meine Ablehnung gilt dem sündhaften und naturwidrigen Verhalten von homosexuell lebenden Menschen, nicht diesen Menschen selbst. Vor einiger Zeit besuchte mich ein Mann, der sich gleich zu Beginn unserer Begegnung als Schwuler outete. Er fragte mich direkt, ob ich ihn deshalb ablehne. Dies habe ich wahrheitsgemäß verneint. Ich lehne ihn als Mensch nicht ab. Ganz im Gegenteil liebe ich ihn als einen von Gott geschaffenen und geliebten Menschen. Darüberhinaus ist er auch ganz persönlich ein sehr netter, hilfsbereiter, sympathischer und liebenswerter Kerl. Als solchen liebe und schätze ich ihn. Dennoch lehne ich seine homosexuelle Lebensweise zutiefst als Sünde ab. Vor Gott ist sie ein Greuel. Vor Christen muß sie deshalb ebenfalls ein Greuel sein.
        Liebe Carole, Sie sollten wohl als Erstes aus diesem demagogischen und zutiefst unchristlichen Dunstkreis ausbrechen, aufhören den Stern zu lesen und sich mit wahrhaft bibeltreuen Geschwistern umgeben und ihre Gedanken vom Wort Gottes leiten und prägen lassen. Soweit mein sehr ernst gemeinter Rat. Denken Sie an die Mahnung von Psalm 1, daß wir nicht dort sitzen sollen, wo die Spötter sitzen. Sie scheinen genau dort zu sitzen und von diesen Spöttern massiv beeinflußt worden zu sein.
        Machen Sie mit dieser Beeinflussung Schluß zu Ihrem eigenen Heil und Segen.

        1. Lieber Jakob

          Darf ich Sie fragen, was sie zu einem Mann sagen, der zu ihnen in die Seelsorge kommt, der sich bekehrt hat und Jesus nachfolgen will aber seit seiner Pubertät weiss, dass er schwuler ist? Trumps Vize hat in seinem Staat „Umerziehungskurse“ für Schwule gefordert. Ich glaube nicht dass ich mich in einem ungutes Dunstkreis bewege, aber ich bin stark gegen rechtsextremes Gedankengut und gegen die Diskriminierung von Minderheiten. Im 3. Reich hat man Schwule ins KZ gebracht, das ist gar nicht so lange her. Jakob, sie sind Pfarrer und deshalb möchte ich Sie das fragen, was mich beschäftigt: Weshalb lässt Gott es zu dass Männer als Schwule geboren Werden? Ein Verwandter von mir hat sich als junger Mann das Leben genommen weil er nicht damit klar kam, dass er gläubig und doch schwul war. Und ich habe zwei schwule Neffen. Was soll ich denen sagen und wie mich Ihnen und Ihren Lebenspartnern gegenüber verhalten? Was ist Ihrer Meinung nach die biblische Linie dazu?

          1. Liebe Carole, daß Menschen als Schwule geboren werden, ist bisher nur eine nicht nachgewiesene Behauptung der Schwulenlobby. Tatsächlich spricht sehr viel mehr dafür, daß Prägungen während der Kindheit für diese Empfindungen ausschlaggebend sind. Z.B. das Fehlen eines Vaters oder ein Vater, der als Vorbild wegen negativer Eigenschaften ausfällt und so die Entwicklung einer gesunden männlichen Identität erschwert. Selbst wenn manche Männer mit schwulen Empfindungen geboren würden, dann wäre die ohne weiteres als Folge des Sündenfalls zu erklären, so wie es ja auch Menschen gibt, die mit körperlichen Fehlentwicklungen geboren werden.
            Ich bin nicht für Umerziehungskurse für Schwule. Ich bin auch nicht dafür, daß sie bestraft werden. Denn von Schwulen geht nicht notwendigerweise eine Gefahr für die Gesellschaft aus, sofern sie nicht dazu noch pädophil sind, was allerdings unter Schwulen besonders häufig vorkommt. Aber ich bin dagegen, daß man gleichgeschlechtliche Beziehungen grundgesetzwidrig der Ehe gleichstellt. Und ich bin im christlichen Raum dagegen, daß man Sünde gutheißt und unter den angeblichen Segen Gottes stellt. Sehen Sie, liebe Carole, wenn ein Mensch ein Kleptomane ist, also stehlsüchtig, wollen Sie ihm das dann auch erlauben? Er ist halt so! Oder wenn ein Mensch pädophil ist, soll er sich dann beliebig an Kindern vergreifen können? Er ist halt so!
            Ich will mit diesem Vergleich auf keinen Fall Schwule mit Kleptomanen oder Pädophilen in einen Topf werfen. Denn, wie schon gesagt, von Schwulen geht nicht notwendigerweise eine Gefahr für andere aus. Viele von ihnen sind wohl wirklich nette und harmlose Leute. Und meines Wissens leiden die meisten von ihnen unter ihrer Neigung selbst. Denn diese Neigung ist wie ein Faß ohne Boden. Wissen Sie, wie viele wechselnde Sexpartner ein Schwuler in der Regel hat?
            Das Problem ist unter anderem, daß durch diese Frühsexualisierung, die heute grundgesetzwidrig an Kitas, Kindergärten und Schulen meines Wissens schon weitverbreitet betreiben wird, das Schwulsein noch aktiv gefördert wird.
            Wir sollen uns selbstverständlich auch Schwulen gegenüber liebevoll verhalten. Aber wir sind ihnen das biblische Zeugnis schuldig, zumindest wenn sie uns danach fragen, daß gleichglechtliches Leben Sünde ist und sie sich damit selbst schaden und das Gericht Gottes zuziehen.
            Wir dürfen in all diesen Dingen niemals Zwang ausüben und auch nicht manipulieren. Aber wir dürfen eine klare natürliche und biblische Position vertreten. Daß Homosexualität unnatürlich ist, zeigt einem der gesunde Menschenverstand. In meinen Ausführungen, die Sie unter „Aktuelle Themen“ in den Nummern 30-32 finden, bin ich auch darauf eingegangen.
            Ich bin auch ganz und gar gegen rechtsextremes Gedankengut. Aber rechtsextrem ist nicht alles, was rechts von Merkels extremer Linksaußenposition ist. Heute gilt doch schon das als rechtsextrem, was vor Jahren noch die CDU und selbst die SPD vertreten hat. Googeln Sie mal, was der SPD-Kanzler Helmut Schmidt über die Zuwanderung von weiteren Türken gesagt hat. Wer heute solche Aussagen machen würde, dem würde doch wohl der maßlose Maas sofort den von Gabriel gewünschten Sonderstaatsanwalt auf den Hals hetzen. Und googeln Sie mal, was Frau Merkel noch 2004 über Multikulti gesagt hat, über das, was Sie heute in rechtswidriger Weise zur Zerstörung unseres Volkes über uns gebracht hat! Ich bin auch gegen die Diskriminierung von Minderheiten. Aber ich bin auch dagegen, daß winzige Minderheiten, bei Homos spricht man von maximal 3-5%, der breiten Mehrheit das Programm diktieren. Unter dem sogenannten Schutz von Minderheiten vor Diskriminierung wird heute das breite Volk gesinnungsterrorisiert. Dagegen wende ich mich mit Nachdruck.

        2. Lieber Jakob
          Was ich ihnen noch sagen wollte: Ich lese den „Stern“ nicht, auch nicht online. Ich kam lediglich auf diese Links weil ich nach Informationen über die Person Trump suchte. Ich finde, dieser Mann ist wie eine Wundertüte, Niemand weiss wirklich was in ihm steckt. Und ich wollte einen Blick in diese Wundertüte werfen und kam auf diese Links und fand die Informationen interessant 🙂 Was ich auch noch zu ihm sagen möchte: Wie dieser Mann und seine Frau ihren 10-jährigen Sohn behandeln zeigt doch auch viel von ihrer Art oder eben Unart.

          1. Ich weiß nicht, wie Trump seinen 10jährigen Sohn behandelt. Aber schauen Sie mal das Video von Trumps Rede an, das hier meines Wissens auch irgendwo in einem Kommentar verlinkt sein müsste. Ich füge den Link hier nochmal ein, damit Sie nicht lange suchen müssen: https://www.youtube.com/watch?v=LClBOVlFfuk
            Trump will Frieden mit Russland. Was ist daran falsch?
            Trump will, daß die amerikanische Industrie Arbeitsplätze in Amerika schafft. Was ist daran falsch?
            Trump will, daß sich die Großkapitalisten und Hochfinanz nicht durch TTIP und CETA auf Kosten der übrigen Menschen noch maßloser bereichern. Was ist daran falsch?
            Man könnte noch lange so fortfahren. Ob das alles nur leeres Gewäsch von Trump ist oder ob er das ernsthaft meint und versuchen wird umzusetzen, das muß sich erst zeigen. Aber all die positiven Inhalte von Trumps Wahlprogramm werden Sie im Stern wohl nicht gefunden haben – vermute ich mal.

  4. Seltsam, eigentlich müßte doch jetzt die Analysiererei losgehen, wie es kommen konnte, daß die sicherlich „seriösen“ Umfrageinstitute so daneben liegen konnten. Immerhin wurde Trumps Wahlsieg heute mehrfach als Sensation bezeichnet.

  5. http://postcollapse.blogspot.de/2016/11/commodus.html
    „Die Linke führt sich überall auf als wäre die verlorene Wahl das Ende ihrer dummen, kleinen Welt, wobei es dies in gewisser Weise auch ist.“

    „Für die Präsidentschaft von Trump erwarte ich gar nichts. Präsidenten werden meistens von einem eingefahrenen Politikapperat aufgenommen und mit den selben Beratern und Bürokraten umgeben wie ihre Vorgänger. Das jetzt irgendwie manche von einer weltweiten Allianz der Strong Men träumen weil der Präsident der Philippinen Duerte und Vladimir Putin von einer angestrebten Verbesserung der Beziehungen zu den USA sprechen wirkt so als würde man hier die typischen geopolitischen Verhältnisse zwischen Mussolini, Stalin und Hitler anstreben, die sich ständig gegenseitig angelogen und getäuscht habem.
    Für die USA wird es weiter bergab gehen, wenn auch vielleicht etwas langsamer als bisher.“

  6. Wie man sieht geht die Hetze in den System-Medien munter weiter !!

    Donald Trump hat eine starke Machtposition aber er kann auch keine Wunder bewirken !

    Was er aber durch seinen Wahlsieg bewirkt hat ist, dass wir jetzt ein wenig durchatmen können
    und uns auf Weihnachten freuen können.

    Der 3. WK ist nicht vom Tisch, aber verschoben !

    Eine weitere Gnadenzeit.

  7. https://propagandaschau.wordpress.com/2016/11/10/die-geniale-wahlstrategie-des-donald-trump/#more-27900
    „Wir haben also zwei Präsidenten der beiden mächtigsten Staaten auf Augenhöhe, die beide das Ziel haben, ihr eigenes Land nach vorne zu bringen. Putin weiß, dass das nicht gegeneinander geht und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass der Stratege Trump das ganz genauso sieht. Trump hat den Fokus klar auf das eigene Land gerichtet, wo die Probleme sich bis zum Himmel türmen. Seine finanzielle und geistige Unabhängigkeit nähren die Hoffnung, dass er den zweifellos massiven Versuchen aus militärisch-industriellem Komplex und alten Establishment, ihn in die Rolle des Weltpolizisten zu drängen, widerstehen kann. Trump muss jetzt liefern und ein öffentlich zelebrierter Frieden und neue Kooperation mit Russland wäre nicht das schlechteste Signal sowohl an die eigenen Wähler, wie auch an jene, die ihn nicht gewählt haben.“

  8. Das BRDDR-Establishment in Politik, Medien und Kirchen, das über Trump herfällt, sollte sich schämen, es soweit hat kommen zu lassen, daß
    einer mit groben Worten den Finger in die Wunden legen mußte, die nicht nur in Amerika, sondern auch in Deutschland offensichtlich sind.

    1. So drückt es ein Deutscher in den USA aus, und Broder stimmt zu:

      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159400813/Ein-Hoehenflug-von-Arroganz-und-Verachtung.html

      Am klarsten hat das an dieser Stelle ein Deutscher formuliert, der seit vielen Jahren in den USA lebt und arbeitet, nicht auf dem flachen Land, sondern an einem Hot Spot der Lehre und des Fortschritts, der Elite-Universität Stanford:

      „Nach 27 Jahren meines Lebens in den Vereinigten Staaten bin ich heute vor allem erschüttert durch die nun plötzlich nicht mehr abzuweisende Gewissheit, in einer elegant duftenden Seifenblase aus Privilegien und wohlmeinenden Vorurteilen von der Mehrheit meiner Mitbürger getrennt zu sein.“

      Und nun ist die Blase geplatzt. Der Geruch von Wirklichkeit strömt aus der Klimaanlage bis in die letzte Gelehrtenstube. Was in den USA eben passiert ist, steht auch Europa bevor: Der Aufstand der Mündel gegen die Bevormundung durch Eliten, die es sich in einer Seifenblase aus Privilegien und Vorurteilen gemütlich eingerichtet haben.

    1. Lieber Otto, ganz herzlichen Dank für diesen Link. Ich kann jedem Interessierten nur empfehlen, ihn aufzurufen und diese Ausführungen zu lesen. Der Autor scheint sehr gut informiert zu sein und schreibt in unaufgeregter und kompetenter Weise. Gewiß ist seine Sicht auch nur eine mögliche und keine gewisse. Aber sie faßt vieles sinnvoll zusammen, was ich aus verschiedenen Ecken sonst an scheinbar Widersprüchlichem höre. Meines Erachtens eine äußerst kluge Analyse der Ereignisse rund um die Wahl Trumps und der möglichen Zukunft nicht nur in den USA, sondern weltweit. Wieweit er richtig liegt, wird die Zukunft zeigen.

    2. „…einen von der Regierung kontrollierten und von der spekulativen FED unabhängigen Dollar, der vorübergehend wieder auf Gold, dann aber auf der Wirtschaftleistung beruhen muss.“

      Keine leichte Aufgabe, besonders wenn man die Medien gegen sich hat.

      1. Man wird auch diese Sicht als eine mögliche ernstnehmen müssen. Das war ja von Anfang an die Frage: Vertritt Trump wirklich ein anderes Lager als Hillary Clinton oder ist er nur eine grandiose Täuschung? Es wird berichtet, die Trumps und die Clintons seien befreundet. Aber es wird so viel berichtet. Beten wir, daß Gott die Mächte des Bösen noch im Zaum hält und unser Herr Jesus Christus bald wiederkommt.

  9. Das gesamte „politische Establishment“ blickt nun auf den neuen zukünftigen US- Präsidenten Donald Trump und schwankt zwischen Angst und Hoffnung, ob die Welt eine bessere werden könnte oder ob es weiter bergab ins Chaos geht.

    Deutschland und Europa benehmen sich im Augenblick wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen. Es wurde offenbar, dass unsere Politiker absolut unfähig sind die Lage trotz teuren Aufklärungsdiensten richtig zu beurteilen. Noch bis Dienstagabend ergingen sich Politiker und Journalisten in fester Überzeugung, dass Frau Clinton die Wahl gewinnen würde in großartigen Worten.

    Wie ersichtlich, hat niemand ernstlich daran gedacht, dass Trump die Wahl für sich entscheiden könnte. An einen „Plan- B“ hat niemand gedacht, nach dem Motto,
    „Es kann nicht sein, was nicht sein darf!“
    Was haben wir doch für unbedarfte und realitätsferne Leute die vorgeben, uns zu regieren ?

    Die Huffington Post schreibt: Merkel mahnt Trump zur Wahrung demokratischer Werte: Der Gipfel der Heuchelei!
    „Frau Merkel fordert von dem zukünftigen Präsidenten wie er sich Deutschland gegenüber zu verhalten hat. Trump soll sich den Vorstellungen der Kanzlerin anpassen. Noch am gleichen Tag erklärt die Bundeskanzlerin öffentlich, dass man mit ihm gut zusammen arbeiten möchte – aber (nur) auf der Grundlage demokratischer Werte. Klingt gut, oder? Da wird der „Cowboy“, „Clown“ Trump darauf hingewiesen, dass er gefälligst demokratischer regieren soll, als er es zuvor im Wahlkampf kundtat, tönte. „
    http://www.huffingtonpost.de/wolfgang-laub/merkel-mahnt-trump-zur-wa_b_12883840.html

    Frau von der Leyen drückt ihre Bestürzung über die Niederlage von Frau Clinton ebenfalls öffentlich aus.

    Unsere Führungskräfte haben wohl nicht realisiert, dass sie an Trump nicht vorbeikommen und er am längeren Hebel sitzt, zumal Deutschland noch immer ein besetztes Land und ohne Friedensvertrag ist. Wir haben lediglich eine Schein– Souveränität.

    Wolfgang Schäuble sagte: Diese durch das Völkerrecht geschützte Souveränität sei aber in Europa spätestens mit den beiden Weltkriegen „längst ad absurdum geführt“ worden. Und weil dies so sei, formulierte er jenen folgenschweren Satz:
    „Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“ https://www.welt.de/politik/article13757549/Die-oeffentliche-und-die-verborgene-Seite-der-Krise.html

    Auch Obama sagte in Ramstein 2009: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben!
    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2016/02/18/obama-in-ramstein-2009-deutschland-ist-ein-besetztes-land-und-wird-es-bleiben/

    Nun forderte Ursula von der Leyen bei Anne Will/ARD mit martialischen Worten und Gesten mehr Geld für die Bundeswehr um Europa verteidigen zu können. Dabei ist sie nicht mal in der Lage die deutsche Botschaft in „Masar-i-Scharif“ zu schützen.
    Die Unzulänglichkeiten der Bundeswehr sind jedoch bekannt. Sie ist jetzt schon von Islamisten unterwandert.

    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2016/11/05/bundeswehr-unterwandert-von-islamisten/

    Christliche Pseudopropheten meinen ebenfalls ihre Erkenntnisse und den Fahrplan der Zukunft der Christenheit mitteilen zu müssen. Vom Blutmond bis Israel zu Harmagedon. Der Endzeitreporter lässt wieder grüßen. Auch die Astrologen haben sich schon intensiv mit Trump beschäftigt.
    Andere sehen in Trump das Tier, den Antichristen. People think Donald Trump is the Antichrist – and he’s bringing the apocalypse. Eines der Trump-Gebäude ist in der 666 Fifth Avenue „Die Trump-Familie kaufte das teuerste Einzelgebäude, das jemals in den USA gekauft wurde, in der 666 Fifth Avenue, einer Straße, die symbolisch für Geld (Mammon), Hybris (Arroganz) und Exzess (Gier) ist. Dieses Gebäude kostete ihn $ 1,8 Milliarden ‚Und 18 = 3 x 6 = 666!

    http://metro.co.uk/2016/11/10/people-think-donald-trump-is-the-antichrist-and-hes-bringing-the-apocalypse-6249004/

    Wie zu sehen ist, Spekulationen ohne Ende!

    Und was sagt uns Jesus zu diesem Thema?

    Luk 22, 25 (Menge): Jesus aber sagte zu den Jüngern: »Die Könige der Völker herrschen gewaltsam über sie, und ihre Machthaber lassen sich ›Wohltäter‹ (= gnädige Herren) nennen.

      1. Aber liebe Jutta,

        seit wann spricht Jesus zu einer Schwester Claire über Donald Trump als Gottes Wahl?

        Das ist schlimmer als Osterhase und Weihnachtsmann zusammem!
        Eine falsche Prophetin – meht nicht!

        Wenn Dir morgen jemand im Namen Gottes einen 6er im Lotto prophezeit, glaubst Du das wohl auch?
        Ich bin immer wieder erscüttert zu sehen, auf welche Stimmen die Leute hören und hereinfallen, ja sogar berührt sind.

        Mir reicht Gottes Wort um die Geister zu unterscheiden.
        Was ich auf der HP dieser Frau gefunden habe ist einfach unmöglich!

        Ich empfehle Dir, wenn möglich, täglich eine Predigt von unserem Pastor anzuhören. Da findest Du die echte Botschaft!

        Lass Dich nicht von solchen lügnerischen Leuten mit ihren falschen Sensationsbotschaften verrückt machen und in die Irre führen, sondern gehe zur Quelle, dem Wort Gottes!
        Im Übrigen wissen wir, dass es mit dieser Welt steil bergab geht – unsere Welt ist gerichtsreif und hier wird uns auch kein Politiker zum Heil führen – er mag heißen wie er will.

        LG Baldur

  10. Und jetzt liebe Geschwister,
    auch noch so etwas : http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/11/donald-trump-muss-zittern-clinton-fans-wollen-wahlmaenner-umstimmen/

    Die USA hatten doch gehofft ,einen Krieg in Europa an zu zetteln und der Herr Trump bringt alles durch einander.Das sind die Amis nur gutes kommt von denen zu uns rüber, denken wir nur mal an
    deren fehl geleiteten Joel 3 Interpretationen in der Schrift,es ist fürchterlich dass ,so viele Gemeinden
    darauf rein fallen.Es ist der Abfall wo man hin schaut.

  11. http://www.geolitico.de/2016/11/13/es-hat-sich-ausgemerkelt/

    „…Die Wahl Donald Trumps, an der ich von Anfang an keine Zweifel hatte (siehe meine früheren Texte hier), wird in der Tat die Welt verändern. Sie wird Europa verändern. Sie wird Deutschland verändern. Sie wird nicht nur die amerikanische, sondern auch unsere Gesellschaft weg vom Neoliberalismus und Neokonservatismus – hin zu einem neuen nationalen Kollektivismus führen (egal, wie man ihn nennen wird)…“

    …und die Volksverräter werden sich umschauen…

    „…Schon jetzt sind die Absetzbewegungen von dieser Kanzlerin überdeutlich. Die werden sich noch steigern, dass uns die Augen übergehen! Staunend werden wir mit offenem Mund dastehen, wenn wir demnächst vernehmen, wer in ihrer Partei und in den Medien, die sie vor kurzem noch als Mutter aller „Flüchtlinge“ gefeiert haben, schon immer so alles gegen Merkel gewesen ist.

    Es beginnt schon! Vor allem in den Springer-Medien, aber auch bei Bertelsmann und Burda. Mit ihrem konsequenten Pro-Merkel-Kurs haben sich die Medienkonzerne in Anbetracht der Verkaufszahlen ihrer Flaggschiffe BILD, BamS, Welt, Stern, FAZ usw. selbst an den Rand der ökonomischen Katastrophe manövriert. Die Verantwortlichen in der ARD und im ZDF werden sich wohl auch eines nicht allzu fernen Tages zusammen mit einem Heer von Moderatoren wegen verbrecherischer Kriegspropaganda vor Gericht wiederfinden. Und die CSU, die sich gerade mit ihrem Seehofer bis auf die Knochen blamiert hat, hätte sicher gut daran getan, sich nicht schon vor der US-Wahl auf Merkel als Kanzlerkandidatin festzulegen. Das wird da jetzt wohl noch solange ein Geeiere geben, bis auch der letzte Traditionsbayer sich wütend in die AfD geflüchtet hat!

    Die Stunde der Wendehälse ist gekommen!…“

    Gruß

  12. @ alle: Was mich beim Lesen dieser Kommentare und den angegebenen Links bedrückt und auch negativ erstaunt ist dieser Hass auf eure Regierung („eure“ weil ich Schweizerin bin). Man lässt kein gutes Haar an Frau Merkel und anderen Regierungsverantwortlichen. Als ob sie in den letzten Jahren alles falsch gemacht hätten. Es gibt aber doch sicher auch viel Gutes, Positives, oder nicht? Ich sage es jetzt ganz offen: Ich empfand den Grundton oft wie Hass. Ich kenne das bei uns in Kreisen von Gläubigen nicht. Wir werden immer wieder zum Gebet für unsere Regierung aufgerufen und in unserem Bundeshaus (Parlamentsgebäude) haben wir 2 vollamtliche Beter. Wir haben auch die Aktion “ Gebet für die Schweiz “ und von den vielen Gläubigen, die ich kenne, habe ich wirklich noch von keinem Einzigen so viel Wut auf die Regierung gespürt wie hier in diesem Blog. Dürfen Gläubigen derart negativ über eine Regierung herziehen? Ist ein solches Verhalten und Gedankengut Ungläubigen gegenüber nicht auch anstößig und verwirrend? Sind wir nicht dazu aufgerufen die Regierung zu segnen? Ich bin ehrlich verwirrt….

    1. Liebe Carole, Hass soll bei Christen tatsächlich nicht sein. Die scharfe Kritik an der Regierung allerdings ist berechtigt und notwendig, denn in der Tat hat diese Regierung die letzten Jahre wohl sehr wenig Gutes über unser Volk gebracht. Sie hat die Familienzerstörung weiter vorangetrieben. Sie treibt die Frühsexualisierung und den Genderwahn weiter voran. Sie beteiligt sich in wohl grundgesetzwidriger Weise an Kriegstreiberei und Auslandseinsätzen, die den Prinzipien einer Verteidigungsarmee in keiner Weise entsprechen dürften. Wir haben keine deutschen Grenzen am Hindukusch – aber haben Sie in der Schweiz andere Karten von Deutschland? Frau Merkel hat die CDU als Volkspartei zerstört, indem sie sie ins äußerste Linksaußen geführt hat. Sie hat die asoziale Politik des Genossen der Bosse Schröder rücksichtslos fortgesetzt. Sie wohl grundgesetzwidrig weitere Verantwortung an die EU-Diktatoren verlagert, dabei sagt das Grundgesetz in Artikel 20: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“. Eben nicht von Brüsseler Kommissaren etc.! Sie hat uns in die Schuldknechtschaft der Hochfinanz verraten und verkauft zusammen mit Herrn Schäuble. Es ließe sich wohl noch jede Menge weiterer Greueltaten dieser Frau und ihrer Regierung aufzählen Und dann hat sie seit dem letzten Jahr den absoluten Vogel abgeschossen und führt im Grunde auf verschiedenen Ebenen Krieg gegen ihr eigenes Volk durch die absichtlich und rechtswidrig herbeigeführte Invasion von überwiegend muslimischen jungen Männern, die man in großen Teilen unkontrolliert, in jeder Weise wohl rechtswidrig ohne klare Feststellung ihrer Identität, vielfach dadurch auch unproblematisch mit Waffen und Sprengstoff ausgerüstet, in unser Land kommen konnte. So hat die potentielle Feinde in riesiger Zahl ins Land gelassen, die wir nun mit unserer Hände Arbeit durchfüttern. Sie hat die öffentliche Sicherheit zerstört und unser Land in die tiefste Spaltung seit Jahrzehnten getrieben. Wie gesagt: Das alles dürfte nur die Spitze des Eisbergs der Schandtaten dieser Frau und ihrer Regierung sein. Sie können das alles nachprüfen. Wenn ich mich irgendwo geirrt habe, weisen Sie mich gerne darauf hin.
      Der Hass auf eine solche Person und Regierung ist menschlich verständlich, ich möchte geradezu sagen: unvermeidlich. Christlich ist er deshalb natürlich in keiner Weise. Unsere Aufgabe als Christen ist es, zu informieren, aber auch zu besonnenen und nicht hasserfülltem Handeln aufzurufen. Wobei ich bis zum Erweis des Gegenteils davon ausgehe, daß dieser Hass genau das ist, was diese Frau und ihre Regierung bewußt schüren und wollen. Denn anders ist für mich ein Großteil ihres Tuns nicht erklärbar. So handeln kann meines Erachtens nur, wer bewußt unser Volk und unsere Gesellschaft spalten und Hass anschüren will, der sich am Ende in bürgerkriegsähnlichen Szenarien entlädt. Um dann zur Befriedung dieses selbstentfachten Hasses weitere diktatorische Maßnahmen gegen das Volk durchsetzen zu können. Das ist meine Befürchtung. Und ich weiß, daß andere, die einigermaßen über die Vorgänge informiert sind, ziemlich exakt dieselbe Befürchtung haben. Genau da liegt in diesen Tagen unsere besondere Verantwortung als Christen, daß wir dem zuallererst im Gebet, dann aber auch im Mahnen zur Besonnenheit, entgegentreten. Den Hass machen wir aber nicht geringer, indem wir diese Greueltaten gutheißen. Damit wächst der Hass nur noch mehr. Denn Hass entsteht in der Regel als Folge des Gefühls verdummt und nicht ernstgenommen zu werden. Wir als Christen müssen die Not unseres Volkes ernst nehmen.
      Zur Frage: „Sind wir nicht dazu aufgerufen die Regierung zu segnen?“ verweise ich auf die Predigt vom 15.11.2009 „Vom Sinn und Unsinn von Segnungsgottesdiensten“. Dort habe ich das Wesen des Segens erklärt und daraus sollte sich auch die Antwort auf Ihre Frage ergeben.

      1. Lieber Jakob
        Ihre Ausführungen waren sehr lehrreich für mich, ich danke Ihnen dafür! Ja, jetzt verstehe ich Ihre Haltung, ich wusste nicht, dass Vieles, was die jetzige Regierung gemacht hat und immer noch macht sogar gesetzeswidrig ist. Ich selber wohne ja in einem Land, in dem die Bürger sich dank der direkten Demokratie wehren können gegen geplanten Unsinn und wir, das Volk, hatten in der Vergangenheit schon sehr oft Erfolg damit (z.B. möchte unser Bundesrat schon lange gerne in die EU, aber das Volk will nicht). Ich verstehe auch Ihre Nähe zur AfD, wir haben ja eine ähnliche, sehr erfolgreiche Partei in der Schweiz (SVP, Schweizerische Volkspartei), die schon manchen geplanten Unsinn verhindert hat. Ich habe viel über die AfD gelesen und wenn sie es schafft, sich weiterhin gegen Rechtsextremismus abzugrenzen wünsche ich dieser Partei viel Erfolg. Was ich über das Parteiprogramm der AfD bei Wikipedia gelesen habe entspricht eigentlich dem, was wir in der Schweiz haben. Dass Deutschland auch eine direkte Demokratie bekommt wünsche ich mir sehr. Ich hätte grosse Mühe, wenn unsere Regierung einfach schalten und walten könnte wie sie will und wir, das Volk, uns nicht dagegen wehren könnten.

        Spannend finde ich derzeit das Gerangel um den nächsten Bundespräsidenten. Meiner Meinung nach könnte dieser sehr kostenspielige Posten eigentlich abgeschafft werden, der nützt dem Volk doch kaum was.

        Nochmals danke, Jakob, dass Sie sich so viel Zeit genommen haben um mir Ihre Sicht zu erklären. Jetzt verstehe ich die „Wutbürger“ :-). Im übrigen werde ich bei diesen Diskussionen immer an Bonhoeffer erinnert.

        Herzlichst
        Carole

      2. Lieber Herr Pastor Tscharntke,
        danke für Ihren Kommentar. Ich habe mir auch schon öfters Gedanken darüber gemacht, weil
        ich manchmal laut ausgesprochen oder in Gedanken unsere Politiker und Medien mit allen möglichen Ausdrücken beschimpfe, die ich hier nicht wiedergeben möchte, wenn ich ihre verlogenen und bösartigen Äußerungen lese oder höre. Bei Fr. Merkel schalte ich regelmäßig weg, wenn ich sie im Fernsehen sehe. Als Hass würde ich es bei mir nicht bezeichnen, eher als Ausdruck meines Ärgers und Unmuts über all diese Ungerechtigkeit.
        Ich habe mich schon öfters gefragt, ob ich wohl darüber Buße tun muss, wenn ich die Leute so beschimpfe. Aber irgendwie muss es einfach raus, obwohl ich mich dabei nicht besonders gut fühle. Es ist mir einfach nicht egal, was mit meinem Land passiert. Am schnellsten geht der Ärger wieder weg, wenn ich sage: „Herr bewahre meine Gedanken und Sinne in dir.“
        Aus Ihren Äußerungen entnehme ich, dass der Hass eine ganz natürliche, menschliche Reaktion ist, die die Bosheit und Lügerei der Obrigkeit und der Medien hervorruft. E ist schlimm zu sehen, was Fr. Merkel durch ihr selbstherrliches regieren unserem Volk angetan hat und das Land gespalten hat.
        Für Carole ist das schwer nachzuvollziehen, das kann ich verstehen. Es würde mir wahrscheinlich auch so gehen, wenn ich in ihrem Land, der Schweiz leben würde. Dort gibt es keine solchen Zustände wie bei uns, die Sie in Ihrem Kommentar beschrieben haben. Es wird nicht so entgegen dem Willen des eigenen Volkes regiert und Volksentscheide gehören dort zur Demokratie dazu.

    2. Liebe Carole, hier noch ein Link über Hillary Clinton und ihre vermutlich massive Verstrickung in Satanismus etc.. Wenn Sie diese Informationen vergleichen mit der Glorifizierung von Hillary Clinton durch die Lügenmedien zur engelhaften Erlösergestalt, dann können Sie sich ungefähr ausmalen, wie uns diese Medien auch über unsere deutschen und europäischen Politiker und Regierungen belügen.
      https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/06/clintongate-wahlkampfleiter-john-podesta-spirituelles-ritual-lady-gaga/

      1. Lieber Jakob, danke für den Link. Ich selber bin überzeugt, dass die meisten Spitzenpolitiker, auch in Deutschland, irgendwie mit den Freimaurern verlinkt sind, und sei es „nur“ durch die Mitgliedschaft bei den Rotarieren, siehe http://new.euro-med.dk/20150928-angela-merkel-der-bose-geist-europas-oder-wer-lenkt-sie.php (erschreckend!!)

        Wohin das dann führt zeigt dieser Link: http://new.euro-med.dk/20160519-papst-franziskus-oberhaupt-der-freimaurerischen-eine-welt-religions-kirche-und-schirmherr-des-islams-taufgebot-genauso-imperialistisch-wie-islam.php

        Herzlichst
        Carole

    3. Liebe Carole, es gibt einiges, das man zu Merkel wissen muß. Da das den meisten Deutschen nicht bekannt ist, könnte es sein, daß Sie es auch nicht wissen.

      Merkels Familie siedelte 1954, kurz nach ihrer Geburt, von der britischen Besatzungszone (Teil der BRD) in die sowjetische (DDR) über. Das war ein ungewöhnlicher Vorgang, in der Regel gingen
      die Wanderungsbewegungen von Ost nach West, was dann 1961 zum Bau der Mauer führte. Die wenigen, die in den „1. Arbeiter- und Bauernstaat auf deutschem Boden“ zogen, waren Kommunisten.

      Wer jetzt glaubt, daß diese Kommunisten (West) von den Kommunisten (Ost) mit offenen Armen empfangen wurden, der liegt falsch. Das Gegenteil war der Fall. Sie kamen mitsamt ihren Kindern, sofern vorhanden, erstmal für lange Zeit in Lager, ohne die Möglichkeit zu arbeiten und ohne Außenkontakt. Auch nach der Entlassung waren sie permanenter Bespitzelung ausgesetzt. Das Mißtrauen, es könnte sich um Spione handeln, war groß.

      Ganz anders war das bei der jungen Pfarrersfamilie Kasner. Horst Kasner wurde nicht nur nicht weggesperrt und schikaniert, sondern genoß von Anbeginn an Privilegien. Er hatte eine für die Kommunisten sehr bedeutsame Aufgabe zu erfüllen. Die bestand darin, die Einheit, die innerhalb der Landeskirche mit Westberlin bestand, aufzulösen. So wurde von den Leuten um Kasner, dem Weißenseer Kreis, der Westberliner Bischof Dibelius scharf attackiert.

      Kasners Bedeutung muß über das Kirchenamt hinausgegangen sein. Nahezu alle wesentlichen Leute aus der DDR, die im „wiedervereinigten“ Deutschland wichtige Rollen spielten, kamen aus seinem Umfeld. De Maiziere, Schnur, Stolpe, um nur ein paar zu nennen. (Der später als Stasispitzel enttarnte Wolfgang Schnur war 1990 Merkels Steigbügelhalter beim Demokratischen Aufbruch (DA), der später in der CDU aufgegangen ist.)

      Die Privilegien, die Kasner hatte, waren beträchtlich. Eines der höchsten Privilegien in der DDR war es, als sogenannter Reisekader eingestuft zu werden. Die Kasners konnten also ins „nichtsozialistische Ausland“ reisen. So kam es, daß Angela Merkel sich bereits 1987 in der BRD umschauen konnte. Auch sie galt als „zuverlässiger Kader“.

      Ähnliches gibt es von Gauck zu berichten, der dreisterweise dem Bundesmichel als „Bürgerrechtler“ vorgegaukelt wird. Beide, Merkel und Gauck, haben in Ruhe abgewartet, wohin der DDR-Hase läuft, bevor sie sich festgelegt haben.

      1. Lieber Volker Rau,

        ich kenne diese unsägliche Geschichte ebenfalls. Danke!

        (https://netzwerkgegenantideutsche.wordpress.com/2016/03/27/angela-merkel-biografie/)

        Der Westen hat zwar die DDR wirtschaftlich übernommen, dafür haben die Marxisten der DDR politisch den Westen übernommen – und das quer durch alle Parteien mit wenigen Ausnahmen, den allseits verhassten so genannten Rechtspopulisten.

        Will hier nochmals auf meine Dokumentation hinweisen. Amadeu Antonio Stiftung hinweisen:

        https://docs.google.com/viewerng/viewer?url=https://out-of-the-blue.world/wp-content/uploads/2016/11/Anetta-Kahane-und-die-Amadeu-Antonio-Stiftung.pdf&hl=de

        LG Baldur

        1. Lieber Baldur,

          erstmal besten Dank für die zwei links.

          Zum „netzwerk“: Enthält einiges, das mir noch nicht bekannt war. Mir scheint, aus geschichtlicher Perspektive ist Horst Kasner eine interessantere Persönlichkeit als seine Tochter. Die macht eigentlich nur, was sie gesagt kriegt, wenn auch sehr geschickt. Ich hoffe, ich erlebe noch eine Zeit, in der die Geschehnisse der Jahre, die man mit Weizsäckers Befreiungsrede 1985 bis zur Wahl Merkels 2005 eingrenzen könnte, so erzählt werden dürfen, wie sie wirklich gewesen sind.

          Zur Übernahme der Alt-BRD durch Marxisten möchte ich in den nächsten Tagen noch etwas anmerken. Stichwort Herbert Marcuse.

          Zu Ihrer Dokumentation, die Verbreitung verdient: Eigentlich ist es nicht ganz schlecht, daß es Leute wie Kahane gibt. Derzeit sind die Deutschen noch im Tunnelblick-Modus, aber wer weiß, was sich, auch dank AfD, entwickelt. Sollte das deutsche Bürgertum wieder ansprechbar sein, kann man ihnen anhand von Kahane klar machen, daß das ganze Gerede von Toleranz und neuerdings Respekt allen gilt, nur nicht uns Deutschen. Die westlichen Werte sind vor allem flexibel handhabbar. Wie hat es Reinhardt Mey so schön ausgedrückt: „Wir sind die Guten und die andern sind die Schlechten, so einfach ist das mit den Menschenrechten.“

          https://www.youtube.com/watch?v=HwQknjjQplQ

          Grüße Volker

        2. Lieber Baldur,

          kürzlich habe ich alte Jahrgänge vom Stern durchgeblättert. Dabei bin ich auf ein Interview mit Herbert Marcuse gestoßen.


          STERN: Ihr Ziel, das von der Studentenbewegung übernommen wurde, heißt Befreiung des Menschen, auch im Bereich der Sexualität. Haben Reformen wie die Erleichterung der Abtreibung oder der Ehescheidung diesem Ziel gedient?
          MARCUSE: Ganz gewiß. Allerdings darf die sexuelle Befreiung nicht zur Flucht aus der Politik ins Private führen. Sie muß mit politischen Antrieben verbunden bleiben.
          STERN: Mit welchen?
          MARCUSE: Zum Beispiel mit politscher, vor allem sozialistischer Aufklärung, mit der Arbeit an der Befreiung auf allen Gebieten.
          STERN: Es ist aber gar nicht so einfach, bewußtseinsverändernd zu wirken. In der Bundesrepublik neigt die politische Linke stark dazu, immer nur untereinander zu diskutieren, statt aus dem Getto herauszukommen.
          MARCUSE: Ich würde das nicht Getto, sondern ein Reservat nennen, in dem der Sprung nach außen vorbereitet werden kann.

          (aus Stern 8, 1977)

          Ich weiß nicht, ob Sie sich an diese Zeit erinnern können. Die Kommunisten waren vielfach zersplittert in die von allen anderen belächelten K-Gruppen. Man machte sich darüber lustig, wie sich sich in verräucherten Kämmerlein nächtelang die Köppe über die theoretischen Probleme der künftigen Revolution heißgeredet haben. Doch die Lächler haben sich getäuscht. Als wenige Jahre nach dem Interview es die Grünen an die demokratischen Futtertröge geschafft hatten, sprangen sie unter der Führung von Fischer und Cohn-Bendit aus dem Reservat heraus und kaperten die Grünen, die so zur „Melonen-Partei“ wurden, außen grün, innen rot. In den folgenden Jahren zogen dann die fähigsten Schreiber der linken Alternativpresse allmählich in die Redaktionen der „großen“ Blätter und Sender ein.

          Das war es, was ich zu Ihrer Beobachtung ergänzend hinzufügen wollte. Denn nach dem Mauerfall gesellten sich zu den Kommunisten (West) die Kommunisten (Ost). Dort bestätigen Sie bis zum heutigen Tag das Wort des Grafen Coudenhove-Kalergi, der sagte, daß man mit dem Kommunist immer den Feind im eigenen Land hat.

          VG Volker

    4. Liebe Carole,

      einige mehr Informationen zu Frau Merkel auch hier (auf englisch): http://mindbodypolitic.com/2015/09/03/angela-merkel-crypto-communist-converso/ Vielleicht wird dann der Hintergrund etwas klarer. Diese Person ist m. E. wie alle Politiker schon lange in die globale NWO-Agenda eingebunden. Für die Umkehr zu Gott dieser Person bete ich nicht (wer mag, kann das anders sehen, aber ich halte das für Zeitverschwendung), die hat sich ja schon längst entschieden, wem sie folgen will und zeigt das nur täglich mehr. Ich bete nur dafür, dass sie und die ganze Regierung uns Christen noch Handlungsspielraum zur Verkündigung und die Freiheit zur Versammlung lässt, wie geschrieben steht „dass wir ein ruhiges und stilles Leben führen können“: https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=comment&comment_id=488&part_id=3777

      Und wenn das dann einmal nicht mehr der Fall sein sollte, gibt es ja immer noch Apg 5,29 wie Christen auf den Staatsgehorsam gemäß Römer 13 zu reagieren haben (im Einzelfall). Andererseits, wie Bruder Jakob Tscharntke ausführt, sind wir dazu Licht und Salz in der Welt, um Sünde aufzudecken, d. h. sie klar zu benennen und nicht darüber zu schweigen. Was Frau Merkel angeht, so tut sie eigentlich NUR Sünde am laufenden Band, was ihre Verantwortung als Regierungsoberhaupt angeht. Und deshalb sprechen wir hier ganz offen darüber (so lange wir das noch dürfen!). Viele Grüße!

  13. Liebe Geschwister, ich schaue mich ab und zu auch in amerikanischen „christlichen“ Netzwerken um und kann euch alle nur davor warnen, eine derartige Naivität wie die amerikanischen Christen an den Tag zu legen. Da gibt es tatsächlich etliche, die meinen, Trump sei wiedergeboren. Keine Ahnung, wie man auf ein so schmales Brett kommen kann, aber wenn man das dann ihnen gegenüber anzweifelt, kommen sie mit den Bibelversen über das Richten daher. Ich will hier nur auch nochmals folgendes zu lesen weitergeben, möge jeder selbst noch darüber mit klarem Verstand urteilen, zu dem wir übrigens im 1. Johannesbrief ständig aufgerufen werden: bleibt nüchtern und wacht! https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/11/14/der-geheimorden-skull-bones-auch-in-trumps-team/#more-2583

    Ich kann mich persönlich nur der Haltung des Bruders ootb anschließen, dass ich jemandem wie Trump nicht einmal glaube, dass er es auch wirklich meint, wenn er nur ‚Guten Morgen‘ sagt! Viele Grüße…

  14. Guten Abend, dabei finde ich es so überaus interessant und als fast prophetisch zu nennende Ironie, dass der polnisch-jüdische Familienname Merkels „Kazmiersczak“ in der Übersetzung tatsächlich „Zerstörer des Friedens“ bedeutet. ;-)) qed

    1. Von wo stammt die Übersetzung?
      Ich wollte es gerade verifizieren und habe in gängigen Internetlexika keinen Eintrag gefunden.
      Bitte eine Quelle nennen, ansonsten glaube ich das nicht.

  15. Ach, und übrigens: Der Name „Donald“ bedeutet ‚WELTHERRSCHER‘. http://www.behindthename.com/name/donald Wäre doch möglich…?

    Wobei ich persönlich inzwischen auf den VP Pence dahinter zu tippen wage, der als ‚Tier aus der Erde‘ und Antithese zu Trump deshalb vielleicht in Frage kommt, weil er offenbar jüdischer Herkunft ist, aber alle Welt mit seiner christlich-bibeltreuen Fassade blendet, so dass selbst wahre Brüder darauf hereinfallen / Matthäus 24,24! http://www.breakingisraelnews.com/78562/bin-exclusive-meet-mike-pences-orthodox-jewish-israeli-cousins/ (Ich weiß, dass man offiziell nur als echter Jude gilt, wenn die MUTTER diese Linie nachweisen kann. So weit war ich mit den Recherchen noch nicht…)

    „Trump“ hat im Englischen dabei mehrere Bedeutungen, sie reichen von ‚Trumpf‘ über ‚Trompete‘ und ‚Maultrommel‘ bis hin zu ‚Furz‘. Na ja. ;-))) Ist jetzt sicher nichts Biblisches. Aber auch über Saul steht geschrieben, dass er… 1. Sam 24,4

    Als Verb hätten wir da neben dem „übertrumpfen“ auch mit Hilfsverben „to trump up“ = (eine falsche Anschuldigung) erfinden – das führt ja schon in die False Flag Theorien hinein… und es gibt „to lead a trump“ = einen Trumpf ausspielen – vielleicht tut Satan das gerade? 😉

    Viele Grüße!

    1. Liebe Schwester in CHRISTUS Corinna Schütt,

      Dir ist hoffentlich bewusst, dass mein hoffentlich bald wiederkommen wollender HERR, Messias und Erlöser JESUS CHRISTUS (Stichwort „Entrückungswiederkunft“) jedes Mal weint wie damals über Jerusalem, wenn ER solche Kommentare wie „Ach, und übrigens: Der Name „Donald“ bedeutet ‚WELTHERRSCHER‘.“ lesen muss. Bitte doch endlich Deinen himmlischen Vater bzw. ansonsten meinen HERRN, Messias und Erlöser JESUS CHRISTUS, Dir endlich die Augen öffnen zu lassen, ich bitte Dich um JESU Willen, liebe Schwester in CHRISTUS Corinna Schütt. Weil auch Dir die ernste Warnung aus Offbg. 3,11b – welcher mal auf meinem Grabstein stehen wird – gilt:
      „Halte, was du hast, dass niemand deine Krone nehme!“

    2. @Corinna,

      Dein Beitrag riecht mal wieder nach Kaffesatzleserei. Trumps Vorfahren stammen aus Deutschland und die nannten sich eben Trump. Was kommt denn heraus, wenn wir Deinen Namen mit allen Abwandlungen analysieren wollten und dann Deine Bedeutung in dieser Welt suchen würden?

      Und auf wen Fromme alles hereinfallen – von den zahlreichen Irrlehren über die Außerirdischen, die Nephilim und sonstigen Irrgeister bis zu einem, der das 1000-jährige Reich errichten wollte.

      Du hast am 14. 11. geschrieben:
      Liebe Geschwister, ich schaue mich ab und zu auch in amerikanischen „christlichen“ Netzwerken um und kann euch alle nur davor warnen, eine derartige Naivität wie die amerikanischen Christen an den Tag zu legen. (qed!)

    3. Mit großem Seufzer: werte Corinna,
      leider hast du anscheinend noch nicht über 1. Tim 2,12 nachgedacht, weswegen ich dich eindringlich (!) bitten möchte es zu tun, und zukünftig solche spekulativ anmutenden Beiträge zu vermeiden.
      Welcher Nutzen steckt hier dahinter? Dient es der Auferbauung der Gemeinde?
      Oder willst du hier der Leserschaft des Blogs zeigen, was du alles „weißt“?
      Dabei kann doch niemand sagen, was die US-Wahl für konkrete Folgen haben wird bzw. in welcher Form das eschatologische Ereignisse sind, welche folgen werden.
      Der Antichrist wird dermaßen raffiniert sein, dass wir, die wir uns bibeltreu nennen, auch verführt werden könnten, wenn nicht um der Auserwählten willen Gott hier schützend bewahrt.
      Es wird sicher ganz anders kommen, als wir uns das gegenwärtig zusammenreimen.
      Sicher ist eines:
      – der Antichrist wird kommen
      – Jesus Christus wird ihm ein Ende machen und wir werden gewinnen.
      Bis zur Wiederkunft Jesu, auf die wir warten, gilt es, treu im Kleinen zu sein und die uns anvertrauten Talente für das reich Gottes einzusetzen.
      Jeder sollte sich prüfen, wo er seine Gewichtung setzt und ob es nicht hoch an der Zeit ist, in die Gänge zu kommen.
      Schönen Gruß

      1. @Markus: Vielen Dank für Deinen wohlmeinenden Rat. Es ist hier jemand einmal als „Kettenhund“ für Christus bezeichnet worden, was allerdings wohl nicht mein persönliches Ziel ist, wenn ich vor Ihm erscheinen werde (ich wüsste auch nicht, wie das Seine Herrlichkeit widerspiegelt und was das mit dem Umgang unter Geschwistern miteinander zu tun hat); was aber – wie mir jedoch scheint – das Ziel dieses Blogs ist, dass sich solche dort ineinander verbeißen. Dann soll es auch mal so bleiben, es soll niemand daran gehindert werden, schon gar nicht von mir. Deshalb grüße ich euch alle noch einmal recht herzlich mit 1. Korinther 4,8 und Offenbarung 3,17 und den Worten des HERRn Jesus Christus, Der zumindest mein persönlicher HERR und Erlöser ist, der mir und meiner Familie gnädig war (ich kann leider nur für mich allein hier sprechen, wenn solche Humor- und Lieblosigkeit mich umgibt, wie ich sie hier vorfinde): „Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.“ (Matthäus 7,12) In diesem Sinne: FAREWELL und vielleicht schon auf bald, droben bei IHM! 😉

        1. @ Corinna
          Bitte jetzt nicht in Selbstmitleid verfallen („Humor- und Lieblosigkeit“). Leider gehörst du auch zu jenen, die Kritik gleich als „lieblos“ bezeichnen, nur weil es gegen deine Ansichten gerichtet ist. Aber du hast die Kritik ja selbst heraufbeschworen, denn NIEMAND im Forum hat dich GEZWUNGEN, derartigen Spekulationen zu verbreiten!
          Die Bibelstellen, welche du hier anführst, sind hier völlig fehl am Platz, denn sie treffen gar nicht den Kontext bzgl. den bei dir beanstandeten Ausführungen.
          Damit das nicht jeder nachschlagen muss, sind sie hier zu lesen:
          1. Kor 4,8:
          Ihr seid schon satt geworden, ihr seid schon reich geworden, ihr seid ohne uns zur Herrschaft gelangt! O dass ihr doch wirklich zur Herrschaft gelangt wärt, damit auch wir mit euch herrschen könnten!

          Bewertung:
          NIEMAND hier stellt sich über dich und behauptet, alles zu wissen. Wenn es aber biblisch nicht zu rechtfertigen ist, was jmd. von sich gibt, dann muss eben ein Stoppschild aufgezeigt werden.

          Offb 3,17:
          Denn du sprichst: Ich bin reich und habe Überfluss, und mir mangelt es an nichts! — und du erkennst nicht, dass du elend und erbärmlich bist, arm, blind und entblößt.

          Bewertung:
          Diesen Vers solltest du persönlich reflektieren und nicht deinen Kritikern um die Ohren hauen. Wir haben dich hier schriftgemäß versucht zu korrigieren. Leider ohne Erfolg.

          Mt 7,12: Alles nun, was ihr wollt, dass die Leute euch tun sollen, das tut auch ihr ihnen ebenso; denn dies ist das Gesetz und die Propheten.

          Bewertung:
          Ich gehöre zu den Leuten, die niemandem nach dem Mund reden und notfalls auch einmal Kritik üben. Das habe ich zum einen nicht gerne gemacht zum anderen doch sehr reduziert mit dem brüderlichen Ziel, dich zum Nachdenken und dadurch dann auch zur Umkehr zu führen.

          Leider scheinst du aber zu denen zu gehören, die nur gerne ihre Hypothesen loswerden wollen, sich dann bei Kritik aber in den Schmollwinkel zurückziehen und dann von Lieblosigkeit sprechen.
          Damit du weißt, wie Weisheit in der Bibel beschrieben wird ein kleiner Gruß mit Jakobus 3,17+18:
          Jak 3,17: Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; s i e l ä s s t
          s i c h e t w a s s a g e n <od. ist bereit, sich überzeugen zu lassen.>, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei.
          Jak 3,18: Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

          Diesem Wort müssen wir uns ALLE hier stellen – es gilt nicht nur für dich. Aber gerade du solltest es beherzigen. NIEMAND will dich auch von diesem Blog verjagen, noch hat hier irgendjemand Pauschalkritik geäußert.
          Du musst hier also nicht die Segel streichen (würde mich wundern, wenn du wirklich den Blog verlässt :-)),sondern es geht nur darum, dass hier keine falschen Hypothesen über die Endzeit verbreitet werden. Die Lage ist hier viel zu ernst.
          Schönen Gruß

  16. Hallo Markus,

    anbei einige Hinweise:

    * Kazmierczak Name Bedeutung Polnisch (Kazmierczak): patronymic aus dem persönlichen Namen Kazimierz, eine Verbindung der polnischen kazic „ZERSTÖREN“ das alt slawische Element mir ‚Frieden‘, ‚Ruhe‘, ‚Wertschätzung‘. Dies war ein traditioneller Name der polnischen Könige im Mittelalter http://www.ancestry.com/name-origin?surname=kazmierczak

    * „Kaźmierczak, … Ableitung vom Rufnamen Kazimierz, zu urslaw. *kaziti verderben,
    vernichten und *mir? „Frieden“. Nach Ausfall des „i“ wurde aus Kazimierczak Kaźmierczak …
    http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=84768

    * Kazmierczak- wenn man den Namen analysiert, so ist das polnische “ kazic“ drin, was soviel bedeutet wie verderben, verseuchen, entstellen oder zerstören . http://politikforen.net/archive/index.php/t-137915.html

    * Kabbalisten schreiben dazu: Nur im Falle der 1954 in Hamburg geborenen „Angela Dorothea“, der seit längerer Zeit und bis heute „mächtigsten Frau der Welt“ (Forbes) scheint der Bezug zum „Weltbund der Chaldäer“ Gültigkeit zu haben, dies offenbar mit der Zielvorgabe, „ein Reich zu zerstören“. Es ist klar, dass es sich dabei nur um Deutschland handeln kann und es kann wohl auch kaum widerlegt werden, das Deutschland seit dem 22.11.2005, dem Amtantritt von Angela Merkel als Bundeskanzlerin, sozialpolitisch in den Sturzflug übergegangen ist.

    http://brd-schwindel.org/angela-merkel-hebraeisch-kabbalistische-namensanalyse/

    * Merkel und ihre jüdische Familie

    Geboren Angela Dorothea Kasner am 17. Juli 1954 ihr Vater, Horst Kasner war ein kommunistischer Sympathisant, die Mutter, Herlind Jentzsch, ein Kommunistin und Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschland. Merkel wurde bis 1989 in der jüdischen Bolschewiki Marx, Lenin und Leon Trotzki geschult

    Sie wurde in Ost-Deutschland in der offiziellen, kommunistisch geführten Jugendbewegung „Freie Deutsche Jugend“ (FDJ) an der Akademie der Wissenschaften in Ost-Berlin erzogen. Sie spricht fließend Russisch und ist über die Perestroika Verschleierung (Umbau des sowjetischen Systems der Politik und Wirtschaft seit Gorbatschow) gut informiert.

    Eine aktuelle Biografie von Merkel zeigt, dass sie „eine sehr hohe Jung-kommunistische Funktionärin in der DDR war, und als Verantwortliche für Propaganda und Agitation in Erscheinung getreten ist..“

    Die Mitglieder der SED Partei genossen „Sonderprivilegien“, die nach dem Zweiten Weltkrieg den Volksdeutschen in Ostdeutschland verweigert wurden. Zum Beispiel konnten nur eng vertraute Mitglieder der Kommunistischen Partei (SED) in westliche Länder reisen und Merkel reiste oft nach Westdeutschland und anderen westlichen Nationen.

    Merkel besuchte die jüdische Terrororganisation Israel viermal. Am 16. März 2008 kam sie zum terroristischen Israel, um den 60. Jahrestag der Besetzung des palästinensischen Landes hervor zu heben. Merkel hat alle jüdisch-israelischen Terrorinitiativen gegen die palästinensische Mitgliedschaft bei der UN unterstützt. Im März 2008 zeichnete die jüdische Organisation B’nai B’rith Merkel für ihre Verdienste für die B’nai B’rith Gemeinschaft aus.

    Angela Merkel erhielt den Coudenhove-Kalergi-Preis zwei Jahre später im Jahr 2010. Der Preis wird alle zwei Jahre für außergewöhnliche Beiträge zum europäischen Prozess der Völker Vermischung verliehen und ist für die hebräisch sprechende Mischrasse nach Graf Richard Nikolaus von Coudenhove- Kalergi benannt.

    Als der „Vater der Europäischen Union“ bekannt, erhielt er von der jüdische B’nai B’rith seine finanzielle Unterstützung. Das Leo-Baeck-Institut von New York, das der Einfügung des Judentums in die deutsche Geschichte gewidmet ist, hat auch Merkel mit der Leo-Baeck-M … The Perestroika Medaille ausgezeichnet. Mehr unter:

    http://www.thephora.net/forum/showthread.php?t=109589

    LG!

    1. Lieber Baldur, ich denke, hier ist der Hinweis wichtig, daß die Formulierungen „jüdische Terrororganisation Israel“ und „alle jüdisch-israelischen Terrorinitiativen“ wohl nicht aus Deinem Munde stammen und nicht Deine Meinung wiedergeben, sondern schlicht Bestandteile des ansonsten sehr aufschlußreichen Zitats sind.

    2. @ Baldur :

      warum gibst Du mir ein Tag vorher einen Rüffel wegen Politik und Du selber machst es 1 Tag später selber ?
      Ich habe Deine Threads im “ Der Ruf “ teilweise gelesen / ist auch viel Politik mit drin + Links dazu !

      Und nun schreibst Du mir gestern folgendes :
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      Baldur

      21. Januar 2017 um 14:45

      Lieber Claus,

      KU-KLUX-KLAN gegen Illuminaten, Großkonzerne und Multi-Milliardäre weiter an Ausbeutung der kleinen Leute beteiligt. Klimaschwindler, Waffenindustrie, Kriegsgewinnler, Satanisten und alle nur möglichen Gruppierungen sind heute unterwegs um ihre Interessen zu verfolgen. Drogen- und Frauenhändler, Mafiosi und sonstige Gangs suchen alle ihr Auskommen zu behalten. Wollte man dazu alle Links die zu finden sind anschauen, hätten wir nichts anderes mehr zu tun als Sensationen und Sensatiönchen nachzugehen. Vergessen wir nicht die abgefallenen Kirchen, dann ist alles fast perfekt beieinander!
      Ich weigere mich, all dies in mich aufzunehmen!
      Vergessen wir doch nicht, dass die ganze Welt im Argen liegt und das Heil allein von Jesus Christus kommt – weder von Trump noch Merkel oder sonst wem!
      Als Christen haben wir eine andere Hoffnung!

      Ich weigere mich, all dies in mich aufzunehmen!
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      Ich meine den obigen Satz von Dir Baldur ! Bestimmst Du hier wer was zu schreiben hat als Administrator ?

      LG

      Claus

      1. Lieber Claus,

        sorry, ich wollte Dich nicht rüffeln. Was ich eigentlich deutlich machen will ist, dass wir uns nicht in Spekulationen verlieren sollten.
        Natürlich bin ich nicht der Administrator der zensiert, darf aber doch ebenfalls meine Meinung sagen.

        Wenn ich auf Politisches hinweise, halte ich mich an nachprüfbare Fakten und spekuliere nicht darüber was alles sein könnte. Es wird uns ja heute viel vorgesetzt, was sich später als Fake herausstellt.

        Ich lese hier im Forum, wer alles als Antichrist bezeichnet wird, ob Trump das nächste halbe Jahr überlebt … und so weiter, da muss ich den Kopf schütteln.

        Und wenn ich die Tagesnachrichten im Forum auch nochmals alle nachlesen kann, verstehe ich dies in der Tat auch nicht so recht. Da können wir uns im Tagesgeschäft tatsächlich verlieren.

        LG Baldur

  17. Was mich derzeit erstaunt ist das Riesentheater, das rund umvden Besuch Obamas gemacht wird. Live-Interwiew im TV, unglaubliche Sicherheitsmassnahmen, deren Riesenkosten der Normalbürger zu berappen hat usw. Als ob Obama jetzt noch mit irgendwelchen Reden etwas verändern könnte. Sehr fragwürdig fand ich auch Merkels Bedingungen an Trump. Als ob diese Frau das Recht dazu hätte. Die kann doch froh sein wenn Trump sie überhaupt beachtet. Was meint sie eigentlich wer sie sei? Und nun die dauernden Ratschläge von Obama und anderen an Trump bezüglich seiner Beziehungen zu Russland. Was mich auch noch interessieren würde: Was denkt ihr über einen Bundespräsidenten Steinmeier?

    Herzlichst Carole

    1. Liebe Carole,

      was soll man denn über Steimeier denken? Soll das Denken über ihn wohl irgendwie relevant sein? Er ist ein Mann der SPD und er ist System-konform. Er darf das machen was ihm aufgetragen ist.

      Und Frau Merkel überbietet sich geradezu an Überheblichkeit. Sie kann es nicht verkraften, dass die Ära Obama Vergangenheit ist. Die Geschichte wird über sie hinweg gehen. Auch ihre Tage sind von Gott gezählt.

      Der gezielte Hass gegen Trump, der anscheinend samt den Demos gegen ihn gut organisiert ist, zeigt auf, dass die alten mächtigen Seilschaften ihre Felle davon schwimmen sehen.

      Trump rudert nun beim Klimaschwindel zurück und verdirbt den Hintermännern das Milliardengeschäft, mit dem weltweit die Menschheit ausgeplündert wird.

      Bei all den undurchschaubaren politischen Entwicklungen sollten wir jedoch nicht vergessen auf den globalen Abfall der Christenheit mit den vielen falschen Lehren zu achten.

      Die Einheitsbestrebungen öffnen den zahlreichen Irrlehren Tür und Tor, das geht bis zum interreligiösen Dialog. So sollten wir doch beachten, das Richtige vom Falschen zu trennen.

      Vergessen wir doch auch nicht, an Psalm 2 zu denken, der uns jede zum Lesen empfohlen wird!

      LG Baldur

  18. also mir macht das alles sehr viel Kopfzerbrechen, es ist der Hooton Plan der läuft gerade 🙁
    Nun muss man schauen ob Trump ein Segen ist oder so gewollt!
    Ebenso wie die aufstrebende AFD,
    man muss alles mit Vorsicht betrachten . 🙁
    https://youtu.be/y7IzADHClLM
    Möge Gott uns und unseren Nachkommen beistehen,
    in diesem Sinne Licht und Liebe für alle Menschen dieser Erde.

  19. http://brd-schwindel.org/angela-merkel-hebraeisch-kabbalistische-namensanalyse/

    http://politikforen.net/archive/index.php/t-137915.html

    wrote : Baldur ! die beiden Links oben !

    ich weigere mich , all dies in mich aufzunehmen : ??????????????

    Ist der Link “ BRD Schwindel “ nicht auch politisch angepeilt ???
    Oder der andere Link : http://www.politikforen.net………..

    ich weigere mich , all dies in mich aufzunehmen , nein lieber Bruder Baldur, so geht es nicht !

    LG

    Claus

  20. Trump gegen die EU !!!

    Nach Trump-Rede: EU will Gegenschlag

    22.01.2017

    Nach der „aggressiven Rede“ Donald Trumps setzt der französische Präsidentschaftskandidat François Fillon (Les Républicains) auf einen koordinierten europäischen Gegenschlag. „Wir sind nicht verpflichtet, uns mit den amerikanischen Spielregeln abzufinden“, sagte Fillon der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z./Montagsausgabe). Mehr denn je sei eine europäische Initiative gefragt.

    An diesem Montag trifft Fillon zum Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Finanzminister Wolfgang Schäuble und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Berlin zusammen. Der 62 Jahre alte Ex-Regierungschef hat laut Umfragen die besten Aussichten, im Mai in den Elysée-Palast einzuziehen.

    Er reist mit konkreten Projekten nach Berlin: Ihm schweben ein europäisches Verteidigungsbündnis mit einem Fonds zur Finanzierung von Auslandseinsätzen, ein Europäischer Währungsfonds und eine Agenda zur Unternehmenssteuerharmonisierung für die Euro-Zone vor. Die derzeitige deutsch-französische Zusammenarbeit kritisiert er gegenüber der F.A.Z. scharf: „Die Partnerschaft war nie so leer und schwach wie heute.“

    Der Brexit könne für die EU „tödlich“ sein, wenn es nicht gelinge, das europäische Projekt wiederzubeleben. „Der EU geht es sehr schlecht. Mit einem starken Deutschland, ohne solides Gegengewicht“, sagte Fillon der F.A.Z. Er wies den Verdacht zurück, eine Gegenallianz mit Russland anzustreben. Aber der Westen habe Fehler im Umgang mit Moskau begangen. „Können wir Russland zu vernünftigen Positionen zurückbringen? Ich weiß es nicht, aber es ist ein Imperativ, es zu versuchen.“

    Da bin ich aber einmal gespannt, ob die EU sich endlich von den Amis trennen kann ???

    LG

    Claus

    .

    1. Ob sie das können und dürfen scheint fraglich zu sein. Vermutlich ist das alles eher ein inszenierter Anlaß, mehr EU und mehr Totalitarismus und mehr Entmachtung der Nationalstaaten durchzusetzen, weil wir wegen einer angeblichen Trennung von den USA umso mehr ein starkes und unter der Herrschaft der Brüsseler Eurokraten vereintes Europa brauchen.

  21. Da stimme ich Dir zu Jakob, dennoch betrachte ich die USA etwas anders als andere :

    Es gibt gar keine Amerikaner / es sind Ausgewanderte Europäer und haben dort einen eigen Staat gegründet !

    Und unser direkter Nachbar sind sie auch nicht. Seit dem es die
    UdSSR nicht mehr gibt, hätten wir zu Russland besser unsere Handelsbeziehungen aufgebaut als unter dem Regime der USA.

    Nun, dass will ja gerade die USA verhindern, deutsches Know How mit Russland könnte den USA als Mitbewerber in dieser Welt zu gefährlich werden. Darum auch dass Handelsverbot mit Putin – welches unserer Wirtschaft nur Schaden bringt.

    Zu lange sind wir gegängelt worden und nun sind wir Knechte oder Sklaven geworden.

    Bei Einführung von BIC + IBAN wurde jede Geldüberweißung von Brüssel aus nach den USA geschickt / sehr gute Taktik um über unsere Wirtschaft in Europa Daten zu bekommen !

    Von 220 Jahren USA = 95 % Kriege im In + Ausland der USA !
    Weitere Ausführungen erspare ich mir jetzt aus persönlichen Gründen !

    Aber bei Gott ist kein Ding unmöglich, wenn es sein Wille sein sollte, wird die EU auch unabhängig von der Regierung Trump sein. Dass sollte unser aller Gebets Anliegen sein !

    LG

    Claus

  22. 2012 Medien Recht / Änderung :
    +++++++++++++++++++++++++++

    Zum 01.08.2012 tritt eine Änderung des Strafgesetzbuchs zur Stärkung der Presserechte in Kraft, welche gerade für den investigativen Journalismus von Interesse sein dürfte.

    Bisher konnte es bei der Verwendung von sensiblen Daten, welche von einem Informanten stammen, der unter die Regelung des § 353b StGB („Geheimnisverrat“) fällt, auch für den Journalisten durch seine Beihilfe zum Geheimnisverrat zu einer strafbaren Handlung kommen.

    Dadurch wird nicht nur der Quellen- und Informantenschutz der Presse gestärkt, sondern auch die Möglichkeit Missstände, Begebenheiten und relevante Tatsachen als unabhängiges Öffentlichkeitsmedium aus Bereichen auszuwerten, bei denen der Journalist früher zwar gewollt, aber aus Vorsicht vor strafrechtlichen Konsequenzen nicht aktiv geworden war.

    Die Pressefreiheit ist jedoch nicht nur zensurfrei gewährleistet, um Presseunternehmen eine Nachrichtenerstattung zu ermöglichen, sondern Belange aller in der Öffentlichkeit zu diskutieren und einer breiten Bevölkerung zur Kenntnis bringen zu können.

    Aus diesem Grund wurde in § 353 Abs. 3 StGB eingefügt, dass Beihilfehandlungen einer in § 53 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 der Strafprozessordnung genannten Person nicht rechtswidrig sind, wenn sie sich auf die
    – Entgegennahme
    – Auswertung oder
    – Veröffentlichung
    des Geheimnisses oder des Gegenstandes oder der Nachricht, zu deren Geheimhaltung eine besondere Verpflichtung besteht, beschränken.

    Und hier sehe ich die Teilzensur :

    Bisher konnte es bei der Verwendung von sensiblen Daten, welche von einem Informanten stammen, der unter die Regelung des § 353b StGB („Geheimnisverrat“) fällt, auch für den Journalisten durch seine Beihilfe zum Geheimnisverrat zu einer strafbaren Handlung kommen.

    LG

    Claus

  23. Die geheime Kanzlerakte überall im Netz zu finden aus 5/1949 !!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    https://www.compact-online.de/wp-content/uploads/2012/10/kanzlerakte.jpg

    Quellennachweis / Link

    Einige behaupten, diese Akte sei nicht echt, andere sagen,
    es ist so wie dort beschrieben ist !

    Willy Brand hatte sich als erster Kanzler zuerst geweigert diese
    Kanzlerakte in den USA zu unterschreiben, Alt Deutsche Schrift am Rand zu erkennen / Schreibmaschinen geschrieben wie 1949 üblich !

    Sollte diese Kanzlerakte der Wahrheit entsprechen, dann verstehe ich jetzt auch, warum Frau Dr. Merkel so ist wie sie ist !
    Sie darf nicht anders sein !

    LG

    Claus

  24. http://www.zeit.de / Quellennachweis / Link

    Hier ein deutlicher Anhang zur Kanzlerakte :

    Deutschland ist kein souveräner Staat bis 2099 !

    http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet/komplettansicht

    LG

    Claus

    Auch dass wird Trump gegen uns ausspielen / BMW in Bavaria hergestellt und in den USA verkauft so Trump soll 35% Strafsteuer bezahlen, sei denn so Trump : BMW baut sein Werk in den USA auf !

    Jetzt müssen wir mit diesem Typen leben / Strafsteuer / Kanzlerakte / Bestrafung in der Wirtschaft zu den USA !

    1. Wenn Trump Frau Merkel nötigen kann, die Grenzen für die illegalen Invasoren zu schließen und auch sonst den dubiosen „Familien“nachzug etc. und die Invasorenrettung im Mittelmeer durch Frontex zu stoppen, dann könnte die „Kanzlerakte“ sogar mal für was gut sein. Ich frage mich ohnehin, wie bei massenhaft ohne nachprüfbare oder mit gefälschter Identität eingereisten Zuwanderern ein „Familien“nachzug in Übereinstimmung mit den Gesetzen erfolgen kann. Wenn man nicht überprüfen kann, wer jemand ist, wie will man dann wissen, wer seine „Familie“ ist?!

    2. Die Kanzlerin will Trump ja hart antworten. So steht es heute im Netz. 35% Strafzölle für BMW aus Mexiko – da gibts nur eine Antwort:
      Weitere und verlängerte Sanktionen gegen Putin zum Wohl der deutschen Industrie!

      1. Lieber Baldur, wir alle wissen, dass Frau Merkel nur ein kleiner Lehrling von Trump ist !
        Dass mit den Strafzöllen hatte ich auch gelesen !
        Die USA haben schon fast 100 Jahre lang die Angst, die Deutschen könnten sich mit Russland wirtschaftlich verbinden und eine Supermacht werden, dagegen wehrt sich die USA !

        Wie soll denn Merkel dem Herrn Trump hart antworten, wenn wir noch im Status eines Besatzungslandes sind unter den Alleierten ? Wir sind doch laut Aussage von Schäuble in 2011 seit dem 8.Mai 1945 bis heute kein souveräner Staat gewesen !
        / kannst Du in Youtube finden unter Schäuble / Souveränität =
        2 Minuten Aussage !

        Trump soll mal unser Gold aus Foort Knox rausrücken / damit wir einen Geldpuffer hier haben !

        LG

        Claus

  25. Ich frage mich ohnehin, wie bei massenhaft ohne nachprüfbare oder mit gefälschter Identität eingereisten Zuwanderern ein „Familien“nachzug in Übereinstimmung mit den Gesetzen erfolgen kann. Wenn man nicht überprüfen kann, wer jemand ist, wie will man dann wissen, wer seine „Familie“ ist?!

    Hallo Jakob : Meine Antwort ist : keine Vorbereitung an den Grenzen / überlastetes Personal / sie sind ja zu tausenden über den Grenzzaun gelaufen / wie willst Du diese Leute aufhalten ?
    Vorausschauend denken war noch nie die Stärke der Europäer /
    da hätten zuerst mal Einrichtungen hin gemusst wo man seinen Ausweis abgibt / dann vom Militär Feldärzte zur ersten kompletten Untersuchung ( jetzt werden sie in großen Massen mit dem Bus in Krankenhäuser gefahren – Krätze etc.)

    Für die Nachsorge wurde auch nichts getan – oder nur sehr wenig / Ausbildung / Schule / Arbeit / Wohnung /………sie laufen doch jeden Tag in Gruppen durch die Städte und haben nichts zu tun ?

    Nicht die Flüchtlinge haben versagt, nein unser Staat hat hier versagt und die Folgeschäden müssen wir dem Herrn Schäuble bezahlen !

    Es wäre in der Tat besser gewesen, die Nicht Kriegsflüchtlinge vor Ort in ihrer Heimat zu unterstützen und auch die Möglichkeiten zu schaffen, dass sie künftig Arbeit haben !

    Dann gäbe es hier in der KIGA kein Schweinefleischverbot / überlege mal : 1.000.000 Europäer kämen nach Nord Afrika ?
    Was würden die mit uns denn wollen und machen ?

    Wir könnten deren Sitten + Gebräuche auch nicht 1:1 übernehmen, und wir kämen ohne Reise + Impfpass erst gar nicht dort rein !

    Im Spätsommer / Herbst 2016 wurden ja im 3-4 Minuten Takt
    Flugzeuge in der Nacht nach verschiedenen Flughäfen gebracht und Reporter wurden vorher abgefangen und zurück geschickt !
    Warum denn so heimlich ? Die Obrigkeit findet immer Mittel und Wege um an ihr Ziel zu kommen, wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass wir sehr bald nur noch ein Mischvolk sind !

    Gorbi hatte uns ja 1990 vor solchem gewarnt, weil es in der südlichen UdSSR damals auch nicht klappte, ebenso in Jugoslawien !

    Es wurden Menschen hier ins Land gelockt und nun haben wir alle ein Problem !

    Bitte versteht es nicht falsch : es sind alle Geschöpfe Gottes und wir müssen sie als Gäste behandeln, wenn sie dann wollen !

    Gehe 4.000 Jahre zurück : die Kreter sind ein Mischvolk von Griechen und Arabern, sie sind anders in ihrer Kultur als die Griechen in Athen oder Thessaloniki / ich war 10 x für 4 Wochen dort vor Ort in diversen Gemeinden / und davor war ich privat auch schon einige male dort/ spreche gebrochen die Sprache und verstehe sie auch !

    Hatte Nachts auf Kreta christliche Traktate in die geöffneten Fenster auf der Insel Kreta verteilt : “ die Polizei wurde gerufen “ !

    Wie steht es in der Bibel: “ Kreter sind immer Lügner und faule Bäuche “ …………….dass mit den faulen Bäuchen kann ich bestätigen ! Also im eigenen Land eine Mischkultur welche nicht funktioniert !

    Die Grenzpolizei in Austria und in der BRD wurden genötigt, sie so und ohne Kontrolle rein zu lassen, was natürlich gegen geltendes Recht im Gesetzbuch ist !

    Diese Sache sollte jetzt Frau Merkel ausbaden und nicht dass Volk mit seinem Geldbeutel ! Wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch !

    Wirtschaftsflüchtlinge nein, Kriegsflüchtlinge ja, dass ist zumindest meine Meinung dazu ! Wer da am Rad im Hintergrund gedreht hat, mag ich hier nicht sagen, es war zwar die USA dran beteiligt, sonst hätten sie nicht mit Berechnung vor Jahren ganz Nordafrika platt gemacht / bezahlt haben es aber andere…..!!!!

    Alle Geschehnisse dieser Art sind Jahre im Vorfeld kalkuliert worden zu wirtschaftlichen Schwächung Europas und zur Stärkung anderer Nationen, dass ist kein Geheimnis mehr !

    Hier kann nur noch mit viel Gebet etwas bewegt werden, weil wir in der Minderheit sind und nur mit der Kraft des Herrn etwas verändern können, so es auch sein Wille ist !

    LG

    Claus

  26. Allianz Deutschland und Russland werden die USA niemals zulassen :

    http://www.pravda-tv.com/2016/02/russland-und-deutschland-usa-werden-eine-allianz-nie-zulassen-videos/

    steht auch in deutschen Berichte ähnlich drin !

    Putin mag zwar ein Oligarch sein, aber er ist nicht so Kriegslustig wie die USA als noch momentane Weltmacht !

    Die USA sollen die Chinesen nicht so reizen / denn China kann an nur einem Tag die USA kaputt machen ohne Krieg !

    Die Chinesen haben die größe Menge an US Dollar in Billionen,
    würden die Chinesen diese US Dollar auf den Markt werfen zum Umtausch , dann hätte Trump ein “ BIG PROBLEM “ und die Supermacht USA gäbe es nicht mehr !

    LG

    Claus

    1. Lieber Claus, ich weiß nicht, auf welches Handeln von Trump sich Deine Aussage bezieht. Was ich an dem, was er gerade tut, mitbekomme, finde ich sein Handeln weithin sehr erfreulich, auch aus christlicher Sicht. Er geht entschieden gegen die Abtreibungsindustrie vor und streicht 500 Millionen für Plannend Parenthood. Da kann ich nur sagen: Super!
      Er erschwert die Einreise für potentielle muslimische Terroristen. Da kann ich nur sagen: Super!
      Er ist bemüht, die einheimische Wirtschaft zu stärken und dafür zu sorgen, daß Arbeitsplätze nicht im Ausland, sondern in den USA geschaffen werden. Da kann ich nur sagen: Super!
      Er stellt sich entschlossen an die Seite Israels. Da kann ich gerade als bibeltreuer Christ nur sagen: Super!
      Angeblich ließ er islamische Symbole aus der muslimischen Hinterlassenschaft von Obama aus dem Weißen Haus entfernen. Wenn dem so wäre, könnte ich auch gerade als Christ wieder nur sagen: Super!
      Ich würde mir einen Kanzler und eine Regierung in Deutschland wünschen, die sich in entsprechender Weise zum Wohl ihres eigenen Volkes verhält.
      Welche Motive Trump dabei treiben könnte eine ganz andere Frage sein. Aber was er im Moment tut, kann ich im Wesentlichen nur als großartig bezeichnen.

      1. Dass stimmt Jakob, er macht mir zu viele Alleingänge ohne sich beraten zu lassen !

        Siehe : Angriff auf Jemen bei Vollmond / dass macht normal kein Offizier der Welt………….aber Trump hat es so gewollt !

        LG

        Claus

  27. http://new.euro-med.dk/20170202-trumps-nsa-berater-flynn-wir-warnen-iran-offiziell-us-kongress-gesetzentwurf-h-j-res-10-trump-freie-hand-fur-erstschlag-gegen-iran-zu-erhalten.php

    Quellennachweis / Link

    Und schon wieder wollen die “ COWBOYS “ zuschlagen in dieser Welt. diesmal der Iran, es gibt keine 5 Jahre wo die USA mal keinen Krieg haben !

    @ Markus : “ dass meinte ich damit, dass Che den USA gegenüber ein Robin Hood war “ ! Keiner auf dieser Welt trat sich den USA die Kante zu geben !

    Aber 70 Jahre nach dem II. Weltkrieg immer noch auf die deutschen rumhacken ! Was ist mit Napalm + Vietnam ???

    LG

    Claus

    1. @ Claus:
      Zweifelsohne ist das Sündenregister der US-Politik fast unendlich lang. Trotzdem keine Rechtfertigung, einen Massenmörder wie Che für dessen „gute Taten“ zu loben und den Rest dann auszuklammern. Gottes Wort sagt:
      Jes 5,20: Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!

      Da müssen wir als Christen sehr vorsichtig sein, wen wir da für was loben.

      Es gibt heute noch Leute die sagen „Hitler hat auch Gutes bewirkt“ (Arbeit für die Menschen, Soziale Errungenschaften, die „Schmach von Versailles“ wieder rückgängig gemacht).
      Trotzdem wird kein Christ (auch Du nicht, Claus) auf die Idee kommen, Hitlers angebliche „gute Taten“ aufzuzählen. Er war und bleibt ein Verbrecher!
      Und so müssen wir Che Guevara auch im Licht der Bibel betrachten.
      Ich hätte mich nicht geäußert, wenn Du nicht wieder von Che angefangen hättest; don’t blame me…
      Grüße

      1. Hallo Markus,
        zuerst musste ich innerlich etwas lachen, Che scheint für Dich ein sehr rotes Tuch zu sein !

        Ich hatte Dir doch vor Tagen ein Beispiel genannt :

        auch ich habe schon in Gottes Augen gemordet ! Da zählt es nicht, ob 1 Mord oder tausende Morde, weil ich in Gedanken vorm Herrn zum Todschläger geworden bin und musste darüber Buße tun.

        Wir hatten gestern Abend mit Geschwistern ein ähnliches Thema drauf : “ Diebstahl vor Gottes Augen von Christen “ :

        Beim Herrn spielt es keine Rolle, ob ich in der Firma eine Briefmarke klaue – oder ob jemand 20.000 € klaut, Dieb = Dieb !

        Einige Kinder Gottes wiegen sehr oft die Sünde nach Schwierigkeitsgraden ab ( ähnlich wie beim Gewicht ),
        auch ich habe schon mit den Augen Ehebruch begangen, zwar nicht in der Tat, jedoch mit den Augen !
        In Gottes Augen bin ich dann ein Ehebrecher !

        Ich versuche Dir zu Liebe, dass Thema Che hier nicht mehr zu erwähnen, wenn Du nicht wieder von Che angefangen hättest; don’t blame me…………………………………..!!!!

        Ich hoffe, Du kannst meine o.g. Zitate geistlich verstehen !

        LG

        Claus

        1. @ Claus:
          ich glaube trotzdem, dass Gott einen Unterschied machen wird, denn Er ist gerecht. Wie das konkret aussehen wird, überlasse ich Ihm.
          Mit deiner hier angeführten Argumentation müsste man dann auch die Verbrechen von Hitler, Stalin, Mao und wie sie alle heißen – wie soll ich sagen – als in Gottes Augen gleichwertig betrachten?

          Das jeder Mensch schon zum Ehebrecher und Mörder geworden ist (in Gedanken) kann kein ernsthafter Christ abstreiten. Deshalb bedürfen wir alle der Gnade.
          Trotzdem sagt uns Gottes Wort auch, wie das Ende der
          Gottlosen sein wird.

          Und genauso, wie es für Christen unterschiedlichen Lohn geben wird (Gleichnis der anvertrauten Pfunde), so wird es für Erzbösewichte und Verbrecher sicher auch ein entspr. Äquivalent bzgl. deren Untaten geben.
          Wie schon gesagt, da muss ich mir keine Gedanken darum machen

          1. Gott macht schon einen Unterschied. Aber wenn wir unsere Sünden bekennen und bereuen und Christus um Vergebung bitten, dann sind wir unterschiedslos gerettet, denn dann ist alle Sünde vergeben, egal wie groß und zahlreich sie war.

            1. auch ich habe schon in Gottes Augen gemordet ! Da zählt es nicht, ob 1 Mord oder tausende Morde, weil ich in Gedanken vorm Herrn zum Todschläger geworden bin und musste darüber Buße tun.

              @ Jakob, genau so hatte ich es auch weiter oben im Beitrag berichtet,

              meine Gedanken waren lediglich :

              ob : 1 € Diebstahl – oder 5.000 € Diebstahl, ich meine dass ist vor Gott dass Selbe – oder ?

              Und dieses bezog ich auch auf Morde :

              ob 1 Mord oder 10.000 Morde, ich meine, dass ist vor Gott dass Selbe – oder ?

              Ich hatte in 38 Jahren immer wieder unterschiedliche Antworten von Brüdern darauf bekommen, weil ich bislang davon ausging, dass manche Christen die “ Menge “ an Sünde in Gewicht abwiegen !

              Warum hat denn Jesus gesagt : “ wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein “ ?

              Weil der Herr Jesus in alle Herzen reinschauen konnte und wusste, da war niemand ohne Sünde dabei !

              Was möchte ich mit dieser Aussage bezwecken:

              dass wir als Gotteskinder uns angewöhnen, nicht in der Firma Kopien zu machen, oder eine Briefmarke
              mitnehmen, Satan redet uns nämlich ein, dass sind ja nur Kleinigkeiten ! Und ich glaube, dass es nicht Kleinigkeiten sind, darum darf ich der Sünde kein Gewicht als Masse geben ( wenig Diebstahl -oder mehr Diebstahl ) ………..dass gibt es eigentlich nicht !

              Markus hat natürlich Recht, wenn ich Buße tue, dann ist dass in Ordnung ! Besser wäre es natürlich, wenn wir bei den sog. Kavaliersdelikten unseren Chef fragen würden, darf ich 50 Kopien machen und was möchten Sie dafür haben !

              LG

              Claus

              1. Dann ist es also egal, ob man 1 Mio Menschen in der Praxis umbringt, oder nur 1 in Gedanken?
                Wer verloren geht aufgrund fehlender Buße wird ewig brennen – die großen Mörder der Weltgeschichte werden das vllt. dann noch schlimmer wahrnehmen.

                1. Lieber Markus, es ist sicher nicht egal. Ich verstehe Claus so, daß er schlicht auf die Tatsache hinweisen will: „Wir sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhms, den wir bei Gott haben sollten“. Aufgrund dieser Tatsache sollten wir auch Verständnis und Barmherzigkeit mit anderen Sündern haben.
                  So wie ich Claus verstehe, ist das der Kern seiner Botschaft.

    1. Immer vorsichtig sein mit dem, was die Medien über Trump bringen. Und dann unbeeindruckt von der Hetze die genannten Angaben bewerten. Da kommt man schnell zu einem ganz anderen Bild, als es die hetzerischen Überschriften vermitteln! Außerdem war es nach dem t-online-Bericht auch Neumond – also mondlos!

      1. Sorry, dass hatte ich falsch wieder gegeben, ( Vollmond + Neumond ) !

        Ich denke Jakob über dass Thema Donald Trump sind wir beide
        verschiedener Ansichten, auch dass darf es geben !

        Meine Erfahrungen und meine Denkweise über die USA sind und lagern sich etwas anders !

        Mein Wunsch ist lediglich, dass die USA sich aus der ganzen Welt Politik etwas mehr zurücknehmen, denn so wichtig sind die Amis auch nicht auf unserer Erde ! Sie sind ein Gleichberechtigtes Teil dieser Welt, aber nicht Chef dieser Welt !

        Mal schauen, die ersten 6 Monate werden es zeigen, was Trump
        in der Tat vor hat ! Da werde ich mich in die Warteschleife begeben !

        Danke für Deinen Tipp,

        LG

        Claus

        1. Lieber Claus, wir sind nicht notwendigerweise verschiedener Ansicht. Ich sehe Trump auch sehr kritisch. Aber wir müssen bei aller Kritik differenziert und wahrhaftig bleiben!

      2. Alles in allem liebe Brüder, wird uns keiner von den Herrschern dieser Welt das Heil bringen.
        Wie es gerade aussieht, wird ein neues Chaos in die Wege geleitet.
        Wer dahinter steckt ist der bekannte Durcheinanderbringer, Diabolos genannt. Die Völker toben weiter!

        Jer. 17, 5: So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt und hält Fleisch für seinen Arm, und mit seinem Herzen vom HERRN weicht.

        LG Baldur

  28. Jepp, Jakob : “ mit 1% Muslime in den USA ist es erträglich mit dieser Minderheit zu leben !

    Deutschland hat: 3,7 % Muslime, schon etwas schwieriger !

    Frankreich hat : 8% Muslime, sehr Grenzwertig !

    In dieser Hinsicht hat Trump natürlich Recht !
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Solange die muslimische Bevölkerung etwa 1% eines Landes ausmacht, werden sie als friedliebende Minderheit angesehen und nicht als Bedrohung für jemanden.

    USA — Muslim 1.0%
    Australien — Muslim 1.5%
    Canada — Muslim 1.9%
    China — Muslim 1%-2%
    Italien — Muslim 1.5%
    Norwegen — Muslim 1.8%

    Bei 2% und 3% beginnen sie von anderen ethnischen Minderheiten und unzufriedenen Gruppen Proselyten einzufangen – besonders in Gefängnissen und Strassen-Gangs:

    Dänemark — Muslim 2%
    Deutschland — Muslim 3.7% = Ende 2017 = ?????????? in: % !!!!
    Grossbritannien — Muslim 2.7%
    Spanien — Muslim 4%
    Thailand — Muslim 4.6%

    Ab 5% nach oben üben sie in Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsrozentanteil unverhältnismässig grossen Einfluss aus.

    Sie werden auf die Einführung von halal (rein gem. islamischen Standarden) Nahrung drängen und sichern damit Lebensmittelsvorbereitungs-Arbeitsplätze für Muslime. Sie erhöhen den Druck auf Supermarktketten, um die Lebensmittel in ihren Regalen als halal zu kennzeichnen – zusammen mit Drohungen wegen des Nichteinhaltens. (USA).

    Frankreich — Muslim 8%
    Philippinen — Muslim 5%
    Schweden — Muslim 5%
    Schweiz — Muslim 4.3%
    Die Niederland — Muslim 5.5%
    Trinidad &Tobago — Muslim 5.8%

    An diesem Punkt werden sie daran arbeiten, die Erlaubnis der herrschenden Regierung zu bekommen, sich selbst unter der Scharia, dem islamischen Recht, zu regieren. Das ultimative Ziel des Islams ist nicht, die Welt umzuwandeln, sondern das Scharia-Gesetz weltweit zu errichten.

    Wenn Muslime 10% der Bevölkerung erreichen, erhöhen sie die Gesetzlosigkeit als Mittel zur Beschwerde über ihre Bedingungen (Paris – Auto-Abbrennung). Jede nicht-muslimische Aktion, die den Islam beleidigt, wird zu Aufständen und Drohungen führen (Amsterdam – Mohammed-Cartoons).

    Guyana — Muslim 10%
    Indien — Muslim 13.4%
    Israel — Muslim 16%
    Kenia — Muslim 10%
    Russland — Muslim 10-15%

    Erwarten Siw nach Erreichen von 20% Instabilität und Unruhen, Dschihad-Milizenformationen, sporadische Tötungen und Kirchen- und Synagogenbrände:
    Äthiopien – Muslimisch 32,8%

    Bei 40% finden Sie weit verbreitete Massaker, chronische Terrorangriffe und laufenden Milizenkrieg:

    Bosnien — Muslim 40%
    Chad — Muslim 53.1%
    Libanon — Muslim 59.7%

    Ab 60% können Sie ungezügelte Verfolgung von Nichtgläubigen und anderen Religionen, sporadische ethnische Säuberungen (Völkermord), die Verwendung von Scharia-Recht als Waffe und Jizya, die Steuer auf Ungläubigen, erwarten:

    Albanien — Muslim 70%
    Malaysia — Muslim 60.4%
    Qatar — Muslim 77.5%
    Sudan — Muslim 70%

    Nach 80% : Erwarten Sie, dass der Staat etnische Säuberung und Völkermord betreibt:

    Bangladesh — Muslim 83%
    Ägypten — Muslim 90%
    Gaza — Muslim 98.7%
    Indonesien — Muslim 86.1%
    Iran — Muslim 98%
    Irak — Muslim 97%
    Jordanien — Muslim 92%
    Morokko — Muslim 98.7%
    Pakistan — Muslim 97%
    Palästina — Muslim 99%
    Syrien — Muslim 90%
    Tajikistan — Muslim 90%
    Türkei — Muslim 99.8%
    Vereinigte Arabische Emirate — Muslim 96%

    100% werde den Frieden von ‘Dar-es-Salaam’ — das Islamische Haus des Friedens –– einläuten: Weil alle Muslime sind, werde Frieden angenommen:

    Afghanistan — Muslim 100%
    Saudi Arabien — Muslim 100%
    Somalia — Muslim 100%
    Jemen — Muslim 99.9%

  29. Dass ist es Jakob, was mich an den USA so verärgert !

    Wie viel Kriege hat unser Land in den letzten 239 Jahren geführt ? Der Iran hat in den letzten 900 Jahren keinen Krieg geführt ……

    Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land.

    Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

    Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern.

    Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.

    Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien.

    Literatur: Amerikas heiliger Krieg: Was die USA mit dem »Krieg gegen den Terror« wirklich bezwecken von F. William Engdahl

    Year-by-year Timeline of America’s Major Wars (1776-2011)
    1776 – American Revolutionary War, Chickamagua Wars, Second Cherokee War, Pennamite-Yankee War

    1777 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Second Cherokee War, Pennamite-Yankee War

    1778 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1779 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1780 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1781 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1782 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1783 – American Revolutionary War, Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War

    1784 – Chickamauga Wars, Pennamite-Yankee War, Oconee War

    1785 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1786 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1787 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1788 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1789 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1790 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1791 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1792 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1793 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1794 – Chickamauga Wars, Northwest Indian War

    1795 – Northwest Indian War

    1796 – No major war

    1797 – No major war

    1798 – Quasi-War

    1799 – Quasi-War

    1800 – Quasi-War

    1801 – First Barbary War

    1802 – First Barbary War

    1803 – First Barbary War

    1804 – First Barbary War

    1805 – First Barbary War

    1806 – Sabine Expedition

    1807 – No major war

    1808 – No major war

    1809 – No major war

    1810 – U.S. occupies Spanish-held West Florida

    1811 – Tecumseh’s War

    1812 – War of 1812, Tecumseh’s War, Seminole Wars, U.S. occupies Spanish-held Amelia Island and other parts of East Florida

    1813 – War of 1812, Tecumseh’s War, Peoria War, Creek War, U.S. expands its territory in West Florida

    1814 – War of 1812, Creek War, U.S. expands its territory in Florida, Anti-piracy war

    1815 – War of 1812, Second Barbary War, Anti-piracy war

    1816 – First Seminole War, Anti-piracy war

    1817 – First Seminole War, Anti-piracy war

    1818 – First Seminole War, Anti-piracy war

    1819 – Yellowstone Expedition, Anti-piracy war

    1820 – Yellowstone Expedition, Anti-piracy war

    1821 – Anti-piracy war (see note above)

    1822 – Anti-piracy war (see note above)

    1823 – Anti-piracy war, Arikara War

    1824 – Anti-piracy war

    1825 – Yellowstone Expedition, Anti-piracy war

    1826 – No major war

    1827 – Winnebago War

    1828 – No major war

    1829 – No major war

    1830 – No major war

    1831 – Sac and Fox Indian War

    1832 – Black Hawk War

    1833 – Cherokee Indian War

    1834 – Cherokee Indian War, Pawnee Indian Territory Campaign

    1835 – Cherokee Indian War, Seminole Wars, Second Creek War

    1836 – Cherokee Indian War, Seminole Wars, Second Creek War, Missouri-Iowa Border War

    1837 – Cherokee Indian War, Seminole Wars, Second Creek War, Osage Indian War, Buckshot War

    1838 – Cherokee Indian War, Seminole Wars, Buckshot War, Heatherly Indian War

    1839 – Cherokee Indian War, Seminole Wars

    1840 – Seminole Wars, U.S. naval forces invade Fiji Islands

    1841 – Seminole Wars, U.S. naval forces invade McKean Island, Gilbert Islands, and Samoa

    1842 – Seminole Wars

    1843 – U.S. forces clash with Chinese, U.S. troops invade African coast

    1844 – Texas-Indian Wars

    1845 – Texas-Indian Wars

    1846 – Mexican-American War, Texas-Indian Wars

    1847 – Mexican-American War, Texas-Indian Wars

    1848 – Mexican-American War, Texas-Indian Wars, Cayuse War

    1849 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians

    1850 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Yuma War, California Indian Wars, Pitt River Expedition

    1851 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, Yuma War, Utah Indian Wars, California Indian Wars

    1852 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Yuma War, Utah Indian Wars, California Indian Wars

    1853 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Yuma War, Utah Indian Wars, Walker War, California Indian Wars

    1854 – Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians

    1855 – Seminole Wars, Texas-Indian Wars, Cayuse War, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Yakima War, Winnas Expedition, Klickitat War, Puget Sound War, Rogue River Wars, U.S. forces invade Fiji Islands and Uruguay

    1856 – Seminole Wars, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, California Indian Wars, Puget Sound War, Rogue River Wars, Tintic War

    1857 – Seminole Wars, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, California Indian Wars, Utah War, Conflict in Nicaragua

    1858 – Seminole Wars, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Mohave War, California Indian Wars, Spokane-Coeur d’Alene-Paloos War, Utah War, U.S. forces invade Fiji Islands and Uruguay

    1859 Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, California Indian Wars, Pecos Expedition, Antelope Hills Expedition, Bear River Expedition, John Brown’s raid, U.S. forces launch attack against Paraguay, U.S. forces invade Mexico

    1860 – Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Paiute War, Kiowa-Comanche War

    1861 – American Civil War, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Cheyenne Campaign

    1862 – American Civil War, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Cheyenne Campaign, Dakota War of 1862,

    1863 – American Civil War, Texas-Indian Wars, Southwest Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Cheyenne Campaign, Colorado War, Goshute War

    1864 – American Civil War, Texas-Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Cheyenne Campaign, Colorado War, Snake War

    1865 – American Civil War, Texas-Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Colorado War, Snake War, Utah’s Black Hawk War

    1866 – Texas-Indian Wars, Navajo Wars, Apache Wars, California Indian Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Snake War, Utah’s Black Hawk War, Red Cloud’s War, Franklin County War, U.S. invades Mexico, Conflict with China

    1867 – Texas-Indian Wars, Long Walk of the Navajo, Apache Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Snake War, Utah’s Black Hawk War, Red Cloud’s War, Comanche Wars, Franklin County War, U.S. troops occupy Nicaragua and attack Taiwan

    1868 – Texas-Indian Wars, Long Walk of the Navajo, Apache Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Snake War, Utah’s Black Hawk War, Red Cloud’s War, Comanche Wars, Battle of Washita River, Franklin County War

    1869 – Texas-Indian Wars, Apache Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Utah’s Black Hawk War, Comanche Wars, Franklin County War

    1870 – Texas-Indian Wars, Apache Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Utah’s Black Hawk War, Comanche Wars, Franklin County War

    1871 – Texas-Indian Wars, Apache Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Utah’s Black Hawk War, Comanche Wars, Franklin County War, Kingsley Cave Massacre, U.S. forces invade Korea

    1872 – Texas-Indian Wars, Apache Wars, Utah’s Black Hawk War, Comanche Wars, Modoc War, Franklin County War

    1873 – Texas-Indian Wars, Comanche Wars, Modoc War, Apache Wars, Cypress Hills Massacre, U.S. forces invade Mexico

    1874 – Texas-Indian Wars, Comanche Wars, Red River War, Mason County War, U.S. forces invade Mexico

    1875 – Conflict in Mexico, Texas-Indian Wars, Comanche Wars, Eastern Nevada, Mason County War, Colfax County War, U.S. forces invade Mexico

    1876 – Texas-Indian Wars, Black Hills War, Mason County War, U.S. forces invade Mexico

    1877 – Texas-Indian Wars, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Black Hills War, Nez Perce War, Mason County War, Lincoln County War, San Elizario Salt War, U.S. forces invade Mexico

    1878 – Paiute Indian conflict, Bannock War, Cheyenne War, Lincoln County War, U.S. forces invade Mexico

    1879 – Cheyenne War, Sheepeater Indian War, White River War, U.S. forces invade Mexico

    1880 – U.S. forces invade Mexico

    1881 – U.S. forces invade Mexico

    1882 – U.S. forces invade Mexico

    1883 – U.S. forces invade Mexico

    1884 – U.S. forces invade Mexico

    1885 – Apache Wars, Eastern Nevada Expedition, U.S. forces invade Mexico

    1886 – Apache Wars, Pleasant Valley War, U.S. forces invade Mexico

    1887 – U.S. forces invade Mexico

    1888 – U.S. show of force against Haiti, U.S. forces invade Mexico

    1889 – U.S. forces invade Mexico

    1890 – Sioux Indian War, Skirmish between 1st Cavalry and Indians, Ghost Dance War, Wounded Knee, U.S. forces invade Mexico

    1891 – Sioux Indian War, Ghost Dance War, U.S. forces invade Mexico

    1892 – Johnson County War, U.S. forces invade Mexico

    1893 – U.S. forces invade Mexico and Hawaii

    1894 – U.S. forces invade Mexico

    1895 – U.S. forces invade Mexico, Bannock Indian Disturbances

    1896 – U.S. forces invade Mexico

    1897 – No major war

    1898 – Spanish-American War, Battle of Leech Lake, Chippewa Indian Disturbances

    1899 – Philippine-American War, Banana Wars

    1900 – Philippine-American War, Banana Wars

    1901 – Philippine-American War, Banana Wars

    1902 – Philippine-American War, Banana Wars

    1903 – Philippine-American War, Banana Wars

    1904 – Philippine-American War, Banana Wars

    1905 – Philippine-American War, Banana Wars

    1906 – Philippine-American War, Banana Wars

    1907 – Philippine-American War, Banana Wars

    1908 – Philippine-American War, Banana Wars

    1909 – Philippine-American War, Banana Wars

    1910 – Philippine-American War, Banana Wars

    1911 – Philippine-American War, Banana Wars

    1912 – Philippine-American War, Banana Wars

    1913 – Philippine-American War, Banana Wars, New Mexico Navajo War

    1914 – Banana Wars, U.S. invades Mexico

    1915 – Banana Wars, U.S. invades Mexico, Colorado Paiute War

    1916 – Banana Wars, U.S. invades Mexico

    1917 – Banana Wars, World War I, U.S. invades Mexico

    1918 – Banana Wars, World War I, U.S invades Mexico

    1919 – Banana Wars, U.S. invades Mexico

    1920 – Banana Wars

    1921 – Banana Wars

    1922 – Banana Wars

    1923 – Banana Wars, Posey War

    1924 – Banana Wars

    1925 – Banana Wars

    1926 – Banana Wars

    1927 – Banana Wars

    1928 – Banana Wars

    1930 – Banana Wars

    1931 – Banana Wars

    1932 – Banana Wars

    1933 – Banana Wars

    1934 – Banana Wars

    1935 – No major war

    1936 – No major war

    1937 – No major war

    1938 – No major war

    1939 – No major war

    1940 – No major war

    1941 – World War II

    1942 – World War II

    1943 – Wold War II

    1944 – World War II

    1945 – World War II

    1946 – Cold War (U.S. occupies the Philippines and South Korea)

    1947 – Cold War (U.S. occupies South Korea, U.S. forces land in Greece to fight Communists)

    1948 – Cold War (U.S. forces aid Chinese Nationalist Party against Communists)

    1949 – Cold War (U.S. forces aid Chinese Nationalist Party against Communists)

    1950 – Korean War, Jayuga Uprising

    1951 – Korean War

    1952 – Korean War

    1953 – Korean War

    1954 – Covert War in Guatemala

    1955 – Vietnam War

    1956 – Vietnam War

    1957 – Vietnam War

    1958 – Vietnam War

    1959 – Vietnam War, Conflict in Haiti

    1960 – Vietam War

    1961 – Vietnam War

    1962 – Vietnam War, Cold War (Cuban Missile Crisis; U.S. marines fight Communists in Thailand)

    1963 – Vietnam War

    1964 – Vietnam War

    1965 – Vietnam War, U.S. occupation of Dominican Republic

    1966 – Vietnam War, U.S. occupation of Dominican Republic

    1967 – Vietnam War

    1968 – Vietnam War

    1969 – Vietnam War

    1970 – Vietnam War

    1971 – Vietnam War

    1972 – Vietnam War

    1973 – Vietnam War, U.S. aids Israel in Yom Kippur War

    1974 – Vietnam War

    1975 – Vietnam War

    1976 – No major war

    1977 – No major war

    1978 – No major war

    1979 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan)

    1980 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan)

    1981 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua), First Gulf of Sidra Incident

    1982 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua), Conflict in Lebanon

    1983 – Cold War (Invasion of Grenada, CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua), Conflict in Lebanon

    1984 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua), Conflict in Persian Gulf

    1985 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua)

    1986 – Cold War (CIA proxy war in Afghanistan and Nicaragua)

    1987 – Conflict in Persian Gulf

    1988 – Conflict in Persian Gulf, U.S. occupation of Panama

    1989 – Second Gulf of Sidra Incident, U.S. occupation of Panama, Conflict in Philippines

    1990 – First Gulf War, U.S. occupation of Panama

    1991 – First Gulf War

    1992 – Conflict in Iraq

    1993 – Conflict in Iraq

    1994 – Conflict in Iraq, U.S. invades Haiti

    1995 – Conflict in Iraq, U.S. invades Haiti, NATO bombing of Bosnia and Herzegovina

    1996 – Conflict in Iraq

    1997 – No major war

    1998 – Bombing of Iraq, Missile strikes against Afghanistan and Sudan

    1999 – Kosovo War

    2000 – No major war

    2001 – War on Terror in Afghanistan

    2002 – War on Terror in Afghanistan and Yemen

    2003 – War on Terror in Afghanistan, and Iraq

    2004 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2005 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2006 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2007 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, Somalia, and Yemen

    2008 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2009 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2010 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, and Yemen

    2011 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Pakistan, Somalia, and Yemen; Conflict in Libya (Libyan Civil War)

    In most of these wars, the U.S. was on the offense. Danios admits that some of the wars were defensive. However, Danios also leaves out covert CIA operations and other acts which could be considered war.

    Let’s update what’s happened since 2011:

    2012 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen

    2013 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen

    2014 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen; Civil War in Ukraine

    2015 – War on Terror in Somalia, Somalia, Syria and Yemen; Civil War in Ukraine

    In most of these wars, the U.S. was on the offense. Danios admits that some of the wars were defensive. However, Danios also leaves out covert CIA operations and other acts which could be considered war.

    Let’s update what’s happened since 2011:

    2012 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen

    2013 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen

    2014 – War on Terror in Afghanistan, Iraq, Somalia, Syria and Yemen; Civil War in Ukraine

    2015 – War on Terror in Somalia, Somalia, Syria and Yemen; Civil War in Ukraine

    Quelle: pravda.tv,

    Von 239 Jahren USA = 222 Jahre Krieg mit anderen !
    Ich hoffe, dass Trump nicht weiter macht mit Kriegen !

    LG

    Claus

  30. https://www.youtube.com/watch?v=4F_7rrEMoME

    Vietnam / Napalm ( Japan 2 x Atombombe )

    @ Jakob, Du selbst hattest doch geschrieben, es wäre endlich mal an der Zeit, 70 Jahre II. Weltkrieg zu vergessen !

    Nun, warum werden die deutschen heute noch angeklagt, schau Dir bitte den Napalm Film an aus Vietnam, dass war genau so schlimm wie die Tötung der Juden im II. Weltkrieg !

    Ob Jude -oder Vietnamnese oder Japaner, Mord ist Mord !
    Und darum brauchen die USA heute nicht mehr mit ihren Fingern auf uns zu zeigen, denn wer Selbes tut, ist nicht besser !

    Bitte versteht dass nicht falsch, sicherlich ist dass was 1933-1945 geschehen war ein sehr großes Verbrechen, allerdings sollten dann andere, Kriegslustige Länder nicht mit dem Finger auf uns zeigen und uns heute noch bestrafen ( ELITE ) !

    LG

    Claus

Schreibe einen Kommentar zu Hans Friedrich Rübenach Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.