Sprache ändern? / Change language?
Sprache ändern? / Change language?

Ins Gästebuch eintragen

[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...114Weiter

Monika Herzberg
Beitrag # 684
28.11.2018 | 14:04

Predigt Organtransplantation

Lieber Herr Pastor Tscharntke,

herzlich möchte ich mich für die sehr guten, fundierten Predigten bedanken, die ich schon seit geraumer Zeit regelmäßig höre. Zu der Predigt mit dem Thema Organspende ein Hinweis auf die Offenbarung 18 ab Vers 11, dort wird uns beschrieben womit alles gehandelt wurde/wird... und besonders ab Vers 13 die letzten Worte, ...und LEIBER und SEELEN von MENSCHEN ... (Luther Bibel) ... Gottes Wort ist immer aktuell...

weiter wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie Gottes reichen Segen und Bewahrung in dieser geistlich so dürren Zeit.

Ein lieber Gruß
Ihre Monika Herzberg
Klaus Schrader
Bückeburg | Niedersachsen
Beitrag # 683
25.11.2018 | 13:06

Wahrheit der Bibel

Liebe Gemeinde in der Eichenau, lieber Herr Tscharnke,

ich bin eher zufällig auf ihre Homepage gestoßen, als ich jedoch die Audiodateien aufrief, wurde ich schnell zum Stammhörer ihrer Predigten. Zum einen gefällt mir sehr, wie detailliert Sie auf die Textstellen aus der Bibel eingehen, aber auch die Auslegungen sind sehr verständlich und erbaut mich sehr, haben Sie vielen Dank. smile

Ich empfinde große Übereinstimmung mit diesen Aussagen und mir ist wichtig, dass die Wahrheit der Bibel verkündigt wird, solange uns die Zeit dafür bleibt. Daher möchte ich Sie ermutigen, auch weiterhin Gottes Wort in dieser Reinheit zu vertreten und wünsche Ihnen dazu Gottes reichen Segen.

Herzliche Grüße sendet Ihnen in brüderlicher Verbundenheit

Klaus Schrader
Simone Fischer
Gleußen
Beitrag # 682
23.11.2018 | 10:21

Predigt vom 28.10.18 Leben und sterben lassen-Du sollst nicht morden

Lieber Jakob Tscharntke,
vielen Dank für die wundervolle Predigt "Leben und sterben lassen - Du sollst nicht töten". Es gibt über dieses Thema so viel Missverständisse, dass ich froh bin meht Klarheit über dieses schwere Thema erhalten zu haben. Gottes Segen dafür.
Sie sprechen in Ihrer Predigt davon, dass die Todesstrafe biblisch sei und sie ist es auch. Im deutschen Recht ist die Todesstrafe nicht vorgesehen, aber im EU - Recht. Der EU Vertrag von Lissabon sieht die Todesstrafe vor.
Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
„Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist und weiter, um jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen und in Kriegszeiten."
Und wir wissen ja von vielen Fällen, dass EU-Recht das deutsche Grundgesetz überlagert. Und vermutlich bald, wenn es in Deutschland zum Bürgerkrieg kommt, auch angewendet wird.
Aber unsere Hoffnung ist der Herr, der bald wiederkommt.

Unser Herr und Heiland segne Sie in Ihrem Dienst ! Und danke für Ihre mutigen Predigten.
Es grüßt Sie herzlich Ihre Simone Fischer
Achenbach Uwe
57258 Freudenberg | Deutschland
Beitrag # 681
18.11.2018 | 19:12

Brüderlicher Gruß

Lieber Bruder Tscharntke,

die Gnade, die huldreiche Zuwendung des heiligen, alleinigen Gottes in unserem HERRN Jesus Christus sei mit Ihnen auf all Ihren Wegen.

Nüchternheit und Wachsamkeit sind angesagt, denn der Teufel geht umher und versucht diejenigen, die durch das vergossene Blut des Lammes aus Gnaden durch Glauben an und in Jesus Christus gerechtfertigt sind, zu verschlingen.

Das der Widersacher ein Mörder und Lügner von Angang ist, haben wir schon lange glaubend gewusst, nun spüren wir es. Sehr gut und ausführlich haben Sie heute Morgen - und auch letzten Sonntag - über die perfiden Machenschaften des sogenannten Gesundheitswesen mit den staatlich legitimierten Morden referiert. Wir dürfen Sie ermuntern, unter der Führung des Heiligen Geistes die "kleine Herde" recht zu weiden, in biblischer Unterweisung ebenso wie im Aufdeckung von Werken der Finsternis.

Noch darf, ja es muss wohl, das Böse weiter ausreifen bis zu dem vom Rat der Wächter festgesetzten Zeitpunkt. Wenn die Bibel von grausamen Zeiten spricht, dann kommen diese auch und das sicherer als das Amen in der (Staats)-Kirche. Sicher ist aber auch, dass die Zeit in nicht mehr vielen Jahren kommt, wo das Big Money mit den Mords-Gewinnen ein Ende nehmen wird, da werden die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie (System Babylon), weil niemand mehr ihre Ware kauft, Ware von Gold...und Leiber und Seelen der Menschen (Offb 18 ).

So Gott will und wir leben, kommen wir am 3.Advent mit unseren 5 Lieben aus Ulm zum GD

Herzlichst grüßt
Uwe & Christine Achenbach
Freudenberg (Kr. Siegen)
Falko Schmiedl
Chemnitz | Sachsen
Beitrag # 680
08.11.2018 | 08:24

Nikolaus Schneider

Lieber Jakob Tscharntke,
als treuer Hörer Ihrer Predigten habe ich gestern noch einmal die Predigt vom 4. Advent 2010 zur Bedeutung der Jungfrauengeburt verschlungen. Das müssen wir uns ständig vor Augen führen bei der gegenwärtigen Verdrehung von Gottes Wort. Am 12. Aug 2018 hat Nikolaus Schneider in der Seemannskirche zu Prerow an der Ostsee eine Predigt zu 1.Joh.4,16 gehalten. Von der Liebe Gottes in unserem Herrn Jesus Christus war nicht die Rede. Dafür gab es das Einschwören, uns nicht irre machen zu lassen von "denen, die...". Die Botschaft war säkularer Humanismus religiös verpackt. Am Schluß hätte nur noch gefehlt, "Wir schaffen das". Befremden löste bei mir auch das Klatschen seiner Anhänger nach der Predigt aus. Wenn er diese Äußerungen als Privatperson mit dem Hinweis auf seine persönliche Glaubensüberzeugung außerhalb des kirchlichen Raumes gemacht hätte, würde ich das unter Meinungsfreiheit verbuchen, aber so nimmt die Welt wahr, das ist Ansicht der Kirche. Das Schlimme ist, er hat die Kanzel versteckt für Politik mißbraucht. Es findet jedoch an vielen Stellen gewollt statt. Und für mich ist die große Frage, wer merkt das überhaupt. Deshalb war Ihre Ansage, kindlich die Bibel als das wahre Wort Gottes ohne zu zweifeln anzunehmen, sehr tröstlich.
Unser Herr und Heiland segne Sie in Ihrem Dienst !
In Ihm verbunden grüßt Sie herzlich
Ihr Falko Schmiedl
Bertram Satzinger
Antrifttal | Deutschland
Beitrag # 679
18.10.2018 | 20:12

Hallo liebe Geschwister im Herrn,

bin heute auf Eure HP gestossen. Zuerst landete ich auf "Kurz bemerkt", dann auf der HP der Gemeinde. Was ich bis jetzt gelesen habe beim Durchstöbern finde ich einfach toll. Es ist erquickend, dass es noch Gemeinden gibt, die klar Position beziehen.

Ich werde öfter auftauchen und weiter stöbern. Wünsche Euch reichlich den Segen unseres Herrn. Sollte ich mal in Eure Gegend kommen, werde ich bestimmt bei Euch vorbeischauen.

Es grüßt Euch
im Herrn verbunden
Bertram Satzinger
[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...114Weiter

Ins Gästebuch eintragen

DatenschutzerklärungGästebuch Administration

myPHP Guestbook