Was hat die derzeitige Katastrophenwetterlage in Deutschland mit TTIP, Russland und der Zuwanderung zu tun?

Vielleicht sind das alles ja nur Hirngespinste. Unwetter gab es schon immer. Auch in Deutschland. Muß man da gleich mehr im Hintergrund vermuten?

Nein, man muß nicht.

Aber kann man?

Ich meine: Ja.

Wer die Wetterphänomene der letzten Jahre beobachtet, der stellt auffällige Veränderungen fest. Und die haben nichts mit der sogenannten CO²-Geschichte zu tun, denn die „menschenverursachte Erderwärmung“ können wir getrost ins Reich der Mythen, Märchen und Legenden verweisen. Zumal wir die letzten 10 – 15 Jahre, meines Wissens eindeutig nachgewiesen und selbst von Erderwärmungsfanatikern zähneknirschend zugegeben, gar keine globale Erwärmung, sondern eine Abkühlung haben.

Ich empfehle einfach jedem, der schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und sich noch an Wetterkarten von vor 10, 20 oder 30 Jahren erinnern kann, die heutigen Wetterkarten, die Allabend im Fernsehen gezeigt werden, damit zu vergleichen. Insbesondere was die Hauptwindrichtungen betrifft und die heute daraus resultierenden extrem instabilen Wetterlagen und aufeinanderprallenden Kalt- und Heißwetterfronten.

Der aufmerksame Beobachter richte etwa sein Augenmerk darauf, wie häufig wir die letzten Jahre Wetterlagen über Europa haben, bei denen extrem kalte Polarluft vom westlichen Nordskandinavien kommend über Frankreich, Spanien bis Marokko hinabströmt während auf der Rückseite über Osteuropa bis Sibirien und nahezu auf Höhenlinie des Nordkaps extrem heiße Saharaluft gepumpt wird.

Je nachdem, ob diese Wetterlage etwas weiter westlich oder östlich liegt, bekommen wir in Deutschland extreme Heißluft aus der Sahara und einen Tag später, bei Verlagerung der Kaltwetterströmung nach Osten, 15-20 Grad kältere Polarluft ab. Und rund um diese beiden Hauptströmungen herrscht ein Gewimmel an unzähligen, in alle möglichen Richtungen sich drehenden, Randwirbeln.

In Deutschland kannte man kleine „Windhosen“, echte Tornados waren bei uns meiner Erinnerung nach bis vor etwa 15 Jahren so gut wie völlig unbekannt.

Und nun diese an einen Monsun erinnernde Unwetterfront, die vom Südwesten kommend über den Westen und dann nach Nordosten abdrehend fast ausnahmslos ganz Deutschland heimsucht mit flächendeckenden Überschwemmungen und Zerstörungen in dieser konkreten Weise kaum jemals dagewesenen Ausmasses. Wenn ich mir im Internet das Kurzvideo aus dem 900-Seelen-Ort Braunsbach in Nordwürttemberg anschaue, dann frage ich mich schon, was da eigentlich abgeht.

Sind das wirklich nur ganz natürliche Unwetter?

Oder haben da Mächte ihre Finger im Spiel, die meines Wissens erwiesenermaßen längst Wetter sehr präzise beeinflussen können, die auf die deutsche Politik mit einem Vorgeschmack auf auch künftig drohende Unwetter deutlichen Druck ausüben wollen?

So nach dem Motto: Wenn Ihr Deutschen bei TTIP, Aufmarsch gegen Russland und Öffnung eurer Grenzen für weitere muslimische Einwandererhorden nicht unseren Vorstellungen entsprechend handelt, dann könnt Ihr derartige Unwetter, Tornados, Überschwemmungen etc. in Zukunft regelmäßig haben!?

Wie gesagt: Vielleicht nur haltlose Hirngespinste!

Vielleicht aber auch nicht!?

Quelle

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_77970482/schwere-unwetter-im-sueden-drei-menschen-sterben.html

197 Antworten auf „Was hat die derzeitige Katastrophenwetterlage in Deutschland mit TTIP, Russland und der Zuwanderung zu tun?“

  1. Oh nein das sind keine Hirngespinste, das ist die Realität! Das Wetter ist schon lange nicht mehr natürlich!
    http://www.gmx.net/magazine/panorama/wetter/wetter-deutschland-letzte-mai-woche-bringt-hitzewelle-31552346
    Hier gibt ein US amerikanischer Wetterdienst einen Wettertrend, für diesen Sommer, in Europa bekannt! Da kann man auf der Karte sehen was für Deutschland diesen Sommer geplant ist!
    Diese Unwetter sind erst der Anfang und mit Sicherheit wollen die so Druck ausüben!
    Es ist sehr bedrückend diesen Psychopaten so ausgeliefert zusein!
    Da kann man nur beten, beten und nochmals beten

  2. KRIEGSWAFFE WETTER – CHEMTRAILS – HAARP !!

    https://www.youtube.com/watch?v=UtTvw8xyMFs

    Habe mal was aus dem Mainstream rausgesucht, wegen der Akzeptanz..
    Es gibt aber noch viel mehr darüber im Netz.

    Einige Wissenschaftler sagen, dass HAARP sogar einen Polsprung auslösen kann !

    Hier noch eins von KlagemauerTV, indem viele Wissenschaftler genannt werden :
    https://www.youtube.com/watch?v=ojdfvI3lqpI

    Werner Altnickel (ehem. Greenpeace) ist auch eine gute Quelle diesbezüglich :
    https://youtu.be/jML5HPrYotI

    HAARP ist nicht nur eine Wetter Waffe, sondern auch eine
    Erdbeben- und Tsunamie Waffe !!!

    Umweltminister Röttgen hat sich verplappert…. „ein weiterer Angriff“ :
    https://youtu.be/KahJH5S0yMg

    Werner Altnickel zu Fukushima ab Minute 22 :
    https://youtu.be/VFePawnIhGw

    LG
    Johanna

  3. Lieber Pastor Tscharntke,
    möge Ihr Mut so eine Vermutung auszusprechen belohnt werden! Sie liegen mit Ihrer Annahme gewiß ganz richtig.

    Herzliche Grüße & Gottes Segen Ihnen

  4. Stimmt, Wettermanipulation ist längst schlimme Realität. Ich informiere mich seit Jahren im Internet und auch in Büchern darüber und beobachte ebenso lange recht aufmerksam den Himmel. Die Wetterwaffe gibt es genauso, wie es die Migrationswaffe gibt in der heutigen Kriegsführung. Das ist ein weites Feld, und noch kann man sich darüber informieren, wenn man möchte. Es gehört zur absoluten Weltbeherrschung – und ist letztlich wohl nichts anderes als ein Zerstörungskrieg des Teufels gegen Gottes Schöpfung auf dieser Erde (denn nach was sonst trachtet der Widersacher wohl im Endeffekt?) .
    „Geoengeneering“ ist ja längst ein wohlbekannter Begriff, und daß das US-Militär beabsichtigt, bis zum Jahr 2025 das Wetter zu „besitzen“, wurde im Internet auch schon zur Genüge breitgetreten – nur daß diese Wetterherrschaft wahrscheinlich schon heute Realität ist (es hat Methode, daß auf die Zukunft verwiesen wird, wenn gegenwäritge Zustände dargelegt werden), wobei die USA selbst natürlich nicht die wirkliche Macht sind.
    Ich werde nicht darüber fertig, daß Gott den satanischen Weltherrschern sogar das Wetter als „Spielzeug“ überläßt, aber fest steht, daß Er immer die Kontrolle über alles hat, und darauf können wir getrost vertrauen! Aber unter solchen Umständen ist die Lebensqualität auf diesem Planeten, der heute auf alle möglichen Arten vergewaltigt wird, inzwischen keinen Pfifferling mehr wert, und man kann nur noch ausrufen: Herr Jesus, komme bald!

    1. Ja, und da der Herr es nicht lange tatenlos mit ansehen wird, wie der Mensch in seinen Hoheitsgebieten durch Geoengineering oder Gen-Manipulation etc. rumpfuscht, wird die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus und die vorausgehende Entrückung wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

  5. Ich würde aber auch auf ein Gericht Gottes tippen, da neuerdings unseren Kindern in der Schule, sexuelle Perversionen im Unterricht näher gebracht werden sollen. Möge der Herr den Menschen Trost und Beistand schenken und sich derer erbarmen, die bei den Unwettern alles oder vieles verloren haben, darunter auch geliebte Menschen. Vater vergib uns den wir wissen nicht was wir tun. Maranatha!

    http://www.pi-news.net/2016/04/bildungsplan-2016-schulbuch-klasse-5-dabei-wird-der-penis-in-den-mund-genommen/

    1. Lieber Marco, das Eine schließt das Andere nicht aus, da Gott seine Gerichte häufig, ja wohl sogar zuallermeist, durch die Hand von Menschen herbeiführt.

    2. Diese Wettersache hier muss ich erst mal studieren.
      Hier aber zunächst zu Ihrer Feststellung der Sexualisierung… es soll damit schlicht infiziert werden, mit Bildern sexueller Handlungen, Begriffen, Berührung und Enthüllung im wahrsten Sinne des Wortes. Das löst beim Menschen so eine Art seelische Infektion aus, die sich auch im Körper festhakt.. man will damit quasi auch Seinesgleichen züchten, also die „Vielfalt“. Damit können diese Leute ihre Lebensweise „gutsozialisieren“, sie verbreiten und viele mit in den Abgrund ziehen, eine besonders teuflische Aktion… und man will die Kinder den Eltern entziehen, sie gegen sie aufbringen. Beschweren sich Eltern, sind sie „intolerant“. Jugendliche, die dann weiter damit zu kämpfen haben und noch nicht einschätzen können, was wirklich passiert, wenden sich gegen ihre „intoleranten“ Eltern. Man kann solche Eltern dann auch gleich identifizieren.
      Dazu kommt eine riesige mediale Umerziehung. Kaum ein Buch, ein Artikel, eine Fernsehsendung, in der es nicht plötzlich um „sexuelle Orientierung“, „Vielfalt“ usw. geht. Man wird ständig gezwungen, dazu ein Statement abzugeben– und die andere Seite wartet schon auf eine abgeneigte Reaktion, um dann auf einen loszugehen… jetzt bei Rewe, einem Supermarkt, zu finden: der Regenbogenaufkleber für Toleranz gegenüber allen sexuellen Orientierungen.. beim Einkaufen????? Die Aktion wurde von entspr. Verbänden dorthin lanciert.
      Den Regenbogen dafür zu stehlen, hat was: war das nicht ein Bundeszeichen zwischen Gott und Menschen im Alten Testament? .. Unglaublich nicht wahr? Der Teufel ist grauenhaft schlau. Der Mensch schnappt sich also das Bundeszeichen vom Himmel und verbreitet damit Dreck. Am weißen Haus prangte er bekanntlich auch schon.
      Letztens habe ich in einem Wörterbuch der polnischen Sprache, Mitteilungen gefunden wie „die Polen sind sehr katholisch, doch der Einfluss der Kirche nimmt ab, doch immer noch werden sexuelle Orientierungen und Abtreibung diskriminiert“. Ich wollte hier nur Wörter nachschlagen und nicht wissen, was der Autor sonst noch so denkt…
      Was hier abläuft, ist auch ein Tsunami… das fing ganz perfide langsam an.. mit den 60er Jahren, irgendwann über den Aufstieg der sogenannten Grünen bishin in die Übernahme der linken Kombo von Pöstchen in Politik, Verwaltung, Kunst, Medien und vor allem den Schulen und Hochschulen. Die sind hier auch die ausführenden Organe das zu „verwissenschaftlichen“ und neues Sklavenpersonal dafür heranzuziehen.
      Was spricht dagegen, solche „Wellen“ auch für das Wetter anzunehmen.. und deren künstliche Beeinflussung wie gesagt, das muss ich noch studieren. Die nächtlichen Unwetter beobachte ich schon seit Jahren, auch die Monsunregenfälle. Ich bete dann immer für Familie, Haus, Bäume und Vögel, denn keinesfalls handelt es sich hier um das Sven-Plöger-Puschelwetter-Magazin. Das ist eine neue böse Realität. Es liegt m. E. in der Tat eine Sprache darin und Kräfte agieren. So weit ich weiß, werden Winde stark durch die Sonne beeinflusst, Wasserbewegungen durch den Mond. Auch das spielt hier eine Rolle. Und ich weiß noch nicht wie das mit terrestrischen Einflussnahmen zusammenpasst. Ich bin auch metereologisch noch nicht gut informiert. Aber man hat ja ein Gehirn, und kann darüber nachdenken und alte natürwissenschaftliche Bücher, in denen noch nicht drinsteht, dass der Regenbogen für sexuelle Vielfalt und Toleranz steht. Gute Nacht.

  6. Ich schliesse mich da Marco an, das sind auch meine Gedanken. Die Gottlosigkeit, die Unmoral, der Götzendienst durch die vielen Muslimen mittlerweile in Deutschland muss Gerichte Gottes nach sich ziehen. Das hat uns der Herr auch anhand von prophezeiten Unwetterkatastrophen ganz klar gezeigt.
    Das weiss auch der Teufel und deswegen bereitet er die Menschheit schon lange darauf vor mit der Volksverdummung des angeblichen Klimawandels.
    Ich weiss nicht ob der Mensch wirklich das Wetter entscheidend beeinflussen kann, glaub ich eher nicht, denn dann könnter er ja auch Unwetterkatastrophen als Gericht Gottes abwehren !? Aber selbst wenn er Unwetterkatastrophen herbeiführen könnte, was nützt es eine Waffe einzusetzen ohne das der Gegner das Druckmittel als solches erkennen kann ?

    1. Lieber Michael, daß der Mensch schon seit geraumer Zeit das Wetter beeinflussen kann, dürfte meines Wissens längst erwiesen sein, siehe HAARP etc.. Ein HAARP-Experiment vor Jahren in der Gegend von Nordskandinavien könnte ein wesentlicher Faktor zu manchen Wetterveränderungen seither sein. So die von mir genannte bis dato ungewohnte und seltene Wetterlage mit einer starken Nord-Süd-Strömung polarer Kaltluft und im Gegenzug einer starken Süd-Nord-Strömung afrikanischer Heißluft. Genau diese Wetterlage wurde auch gestern Abend im Wetterbericht von RTL-aktuell gezeigt. Sie ist die seit Jahren im Sommer wie Winter vorherrschende Lage, obwohl bis vor ein paar Jahren unser Wetter von West- bzw. Ost-Strömungen geprägt war. Den ganzen Sommer über herrschten vor allem „Azorenhochs“. Wirst Du Dich aus Kindheit und Jugend vielleicht noch erinnern. Wann hört man heute im Wetterbericht noch den Begriff „Azorenhoch“?
      Wegen der Gerichte Gottes: je länger ich mich die letzten Jahre damit befaßt habe, umso mehr verstärkt sich bei mir der Eindruck, daß viele der in der Offenbarung genannten Gerichte letztlich vom Menschen selbst herbeigeführt werden, der meint, er könne Gott in seinen Schöpfungswerken hineinpfuschen und am Ende nicht mehr Herr wird über die „Geister“, die er selbst gerufen hat. Daß derartige Eingriffe in die Natur sehr häufig völlig aus dem Ruder laufen, zeigt im Kleinen das Beispiel der Aga-Kröte. Und da hat man nur ein von Gott geschaffenes Tier in einen fremden Lebensraum verfrachtet und schon ist das Chaos gewaltig. Ich vermute also, daß es der Mensch selbst in seiner Hybris sein wird, der den Großteil der Gottesgerichte über sich auslöst.
      Und apropos „Druckmittel“: Du darfst in diesem Falle gewiß sein, daß die politisch Angesprochenen schon informiert sind. Hinter den Kulissen ist nicht vor den Kulissen! Es wird gemunkelt, daß auch das Seebeben, das zur Fukushima-Katastrophe geführt hat, eine Drohung gegen Japan war. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Jedenfalls wäre es ein Beispiel für eine völlig aus dem Ruder gelaufene Aktion, denn die radioaktiven Wasser von Fukushima haben mittlerweile den ganzen Pazifik verseucht und längst die Westküste Nordamerikas erreicht. Über die Länge der Zeit werden die ganzen Weltmeere davon betroffen sein und es laufen noch täglich gewaltige Mengen radioaktiven Wassers nach von Fukushima. Nur berichtet so gut wie niemand mehr darüber. Die Medien verdummen uns längst mit anderen Meldungen.

      1. Keine Angst, ich schreibe Ihnen als „Unreiner“, also katholische Frau 🙂 nicht dauernd Ihr Forum voll. Ich lasse Sie auch gänzlich mit Mariologie zufrieden, falls Sie mal eine Frau am Himmel sehen sollten, die ihre Füße auf die Kraft des Mondes gestellt hat oder eine Schlange zertritt, nehmen Sie es so locker wie möglich …
        Ich möchte hier aber unbedingt mein freundliches Erstaunen darüber mitteilen, wie informiert Sie sind. Das würde man sich von einem Bundestagsabgeordneten mal wünschen.
        Man könnte sogar bei vielem, was Sie sagen verschiedene Threads öffnen oder daraus jeweils einzelne theologisch-philosophische Schriftreihen starten.
        In meiner Sprache ausgedrückt z. B. einen über das physische und metaphysische Malus seit dem Sündenfall und den Zusammenhang davon. Über die Persönlichkeit von Erscheinungen in der Natur (in der Tat „Mutter Erde“ gibt es wohl kaum und auch nicht „Luna“ als Gott, wohl aber Wesen, die sich hierüber einen Kampf bieten) wird angeblich wissenschaftlich sehr verdächtig hinweggegangen – auch über die geistig-physische Infektion durch das Böse.
        Die Einflussnahme dieser Kräfte unter zur Hilfennahme der eroberten Menschen auf die bisher scheinbar unbeeinflussbaren Naturereignisse ist ja auch ein noch unheimlicherer Gedanke als der der Schlepperströme und manischen Einfuhr christusfeindlicher Religionsangehöriger flächendeckend auf alle Gebiete der Bundesrepublik, vornehmlich in bisher funktionierenden Dörfern und Landstrichen. Bei gleichzeitiger Erziehung zur Idiotie – also die Beißkraft in Jagdlust geratener Wolfsrudel ist vielen Kindern mittlerweile als „Vorurteil“ im Gehirn, wenn Wölfe dann wirklich beißen, werden sie sehr überrascht sein. Auch die Erziehung gegen eine natürliche Vorsicht ist ja perfide durch psychologisch als zu bekämpfende „Ängste“ umetikettiert ein Teil der Erziehung zur „Offenheit“ und Voraussetzung auch wirklich erobert werden zu können. Die naturwissenschaflich- aber doch wohl sehr „soziologisch“ verzerrte und getarnte öffentliche Diskussion verleitet absichtlich dazu, das Böse als inexistent zu deklarieren. Um so unheimlicher natürlich der Gedanke, das Wetter könnte „gemacht sein“ – da ist ein Börsencrash, der aus der gleichen Bosheit entspringen wird, ja Pippifax gegen. Komischerweise wird der Einfluss des Menschen an anderer Stelle aber behauptet, nämlich über die Sprayflasche und das Auto. Diese ganzen Behauptungen überführen sich also durch immanente Unlogik ständig selbst.
        Das auch zu Ihrem Text zur „Die Hütte“ – man kann wirklich verzweifeln, denn diese Wissenschaftlichkeit und Offenheit, die dem Menschen ja ein wohliges Gefühl der „Evidenz“, „Sicherheit“, gefühlsmäßig umgesetzt in Liebe und Zuwendung, zusammen „Stolz“ und „Heimat“ („Hütte“ ist hier übrigens gewollt oder ungwohlt ein genialer Buchtitel) suggeriert, wird ja auf ein „Gesellschaftsmodell“ (und auch Geschäftsmodell – das generiert nämlich Millionen Gewinne für die agierenden Player) zur Gemeinschaft aller Religionen, „Orientierungen“ auf der Basis der Wissenschaft usw. übertragen – Religionen sind hier Rituale menschlicher Ausdrucksfähigkeit – und auch für die orientierungslose Versexualisierung haben wir ja nun Theorien, Studien und Lehrstühle.
        Deshalb darf man ja auch als „Kathole“ sehr erschrocken auf dieses Papstvideo zum interreligiösem Dialog reagieren. Hier wird die Einheit der Religionen beschworen und eben nicht die Einheit der Menschen aller Völker, Rassen und Nationen „in“ Christus.
        Und da bin ich beim Punkt, den ich auch noch unbedingt loswerden will und der Sie hier, quasi als Dank für Ihre Fledermausberuhigung, eventuell ein wenig beruhigen, trösten könnte: es gibt neben diesem unglaublichen Sog des Bösen, offenbar bis hin zu den Gewalten der Natur als Waffe, auch den Sog zu Christus hin.
        Spüren Sie den nicht auch in sich? Obwohl wir weiter Sünder sind und täglich sagen könnten „Herr, ich bin nicht würdig…“.. Christus sammelt seine Schafe, aus aller Herren Länder, auch unter den Migranten, in allen Schichten, Klassen usw.. Auch Politiker hören – und überhören – ihn. Ganz eindeutig ist uns hier ein Kreuz auf die Stirn gesetzt, jeder, der sich zu Christus bekennt, ihn um Hilfe ruft, ihn als Einheitsstifter, in der Vollmacht seiner Gottessohnschaft sieht, wird hier unweigerlich angezogen und als Christ gekennzeichnet. Dieses „Aschenkreuz“ ist gleichzeitig leider auch Leid, aber auch Schutz. Und was Gott dabei als rein und unrein gilt, unter all den Konfessionen, wissen wir nicht. Lassen wir ihn das entscheiden. Die Verzeihung des Falschen an dieser Stelle brauch wir alle! auch wenn man die Unterschiede nicht unter den Tisch kehren soll.
        Tatsache ist, dass dieser Sog Christi immer größer wird. Manchmal denke ich übrigens, dass könnte die geheimnisvolle Entrückung sein (wobei ich die physische ja durchaus verlockender finde und Ihre hier möglicherweise vorhandene Überzeugung nicht angreifen will – meine Überlegung dazu ist nur eine These! – ich weiß es schlicht nicht!). Der Sog zu Christus ist quasi aber auch eine Entrückung aus der Totalität des Bösen. Gehen Sie, die das hier lesen, mal in sich.. Sie spüren den Sog zu Christus garantiert! Und Sie sind damit nicht alleine.
        Das zeigt definitiv, wann immer es sichtbarer zum „großen Kampf“ kommt, dass dieser wirklich bereits begonnen hat. Dass viele Oberen aller Konfessionen das verschweigen oder negieren, ist äußerst beunruhigend, Sie müssen diesen Sog auch spüren und es entlarvt sie, wenn sie davon nichts erzählen, sondern die Idee der allgemeinen Wohlfahrt im Diesseits auf der Grundlage ethischer Allgemeinplätze als Ideal und alleinige Aufgabe von Christen hinstellen. Christen, die die Wiederkunft des Gottessohnes bezweifeln, wollen seine Wiederkunft nicht – und die Gründe dafür können kategorisch nicht gut sein.
        Aber unweigerlich zieht Christus alle! wirklich alle zu sich, die an ihn glauben, von den Philippinen, über China, den nahen Osten, aus dem unheiligen Amerika, über das kranke Europa in Russland und weiß Gott woher.
        Einen schönen Tag.

        1. Das mit der Entrückung dürfen wir definitiv wissen. Gott redet in seinem Wort sehr klar darüber, etwa in 1.Thessalonicher. Und das ist eben wirklich ganz wichtig, daß wir wissen, daß wir ganz persönlich dazugehören. Zur Schar derer, die dann dem in den Wolken des Himmels, für die Weltmenschen unsichtbar, wiederkommenden Herrn, entgegengerückt werden. Es wird wohl nicht mehr lange bis dahin sein. Ich persönlich vermute eine einstellige, maximal im niedrigen Bereich zweistellige Zahl an Jahren. Aber berechnen und wissen können wir das nicht. Das ist nur eine persönliche Vermutung aufgrund der Zeichen der Zeit und der zunehmenden Geschwindigkeit der Entwicklungen. Übrigens keine Bange: auch von einer „katholischen Frau“ lassen wir uns nicht so einfach aus dem geistlichen Gleichgewicht bringen.:) Ich kenne Katholiken, die ich als Geschwister im Herrn sehr schätze.

          1. hihi.. ich bin ja auch nicht umsonst auf diesem Forum hier gelandet. Man entdeckt ja zuerst, dass es Andere gibt, die ähnlich denken, z. B. über die Verwissenschaftlichung von Abwegen oder die Täuschungsmanöver.. dann entdeckt man, dass es Neues gibt, welches die eigenen Gedanken weiterführt oder korrigiert. Ich habe z. B. immer versucht zu verstehen, was „Drangsal“ ist. Als ich 7 war habe ich meinem Vater blitzartig erklären können, was der Satz bedeutet „lasst die Toten ihre Toten begraben“. Mein Vater war ziemlich verblüfft, weil er da jahrenlang dran herumüberlegt hatte und mein Vater war belesen und gottesfürchtig wie man altmodisch aber eigentlich völlig richtig sagen könnte.
            Aber mit Drangsal .. jetzt sehen wir sie. Die Unlösbarkeiten, weil die eine Sünde die andere nach sich zieht und wir nicht mehr lösbare Verwicklungen haben, die uns katastrophal bedrohen. Selbst wer wirklich Gutes wollte.. er landet immer im Sumpf. Sie haben das in einer Ihrer Predigten sehr schön aufgezeigt. Offenbar muss es uns aber auch dadurch endlich klarwerden, dass es ohne Gott „Gut“ nicht gibt.
            Daher ist mir die Entrückung eben fast zu schön…. wir werden auch viel leiden. Das tun wir ja jetzt schon. wenn wir sehen, was für eine Umerziehung, was für ein gottesfeindlicher Wahnwitz hier abläuft. Ich glaube auch nicht, dass ich ewig von der Gefahr sicher bin, die mir droht. Ich bin umgeben von Umerziehung, man „bekennt“ sich zu den neuesten Schlagwörtern (seltsamer Ausdruck übrigens.. ). Dass ich mich dazu nicht bekannt habe und auch nicht bekenne, kann man sogar in meinem Gesicht sehen, wenn ich nichts sage. Und ich sage auch was…
            Gott hat Petrus durch seinen Engel aus dem Kerker geholt und auch Paulus ziemlich lange immer wieder gerettet. Mich auch. Man muss aber am Tage X seine Zeugenschaft so Gott will annehmen. Edith Stein hat die Schergen nicht eingeladen und ist in andere Kloster geflüchtet, aber irgendwann war die Zeit da, ja zu diesem Opfer zu sagen.
            Wir müssen also neben dieser Hoffnung einer Entrückung auch dieses Opfer mitdenken, das möglich sein kann. Es ist – sicher auch für einen Pfarrer – ganz besonders schwer, Menschen ob auch dieser Möglichkeit immer wieder zu ermutigen.
            Viele katholische und evangelische Geistliche tun weder das eine, auf die Hoffnung hinweisen, noch das andere, auf das Opfer, und bereiten in keiner Weise ihre Gemeinden darauf vor. Der Grund ist klar: Sie haben weder den einen noch den anderen geistigen Weg in sich. Bzgl. ungewollter Wiederkunft Christi haben wir ebenfalls die gleiche Annahme: die wollen das gar nicht.
            Politisch gesehen ist hier eine Massenverblödung und -enteignung von Staatsbürgerschaft, Landesvermögen, Eigentum zur Vorbereitung auf Übernahme im Gange. Hauptsächlich geht es um eine Entchristlichung und Versklavung in alles Dämonische. Ich glaube leider nicht, dass wir nächstes Jahr einen Regierungswechsel haben werden. Die werden eine CDU/Grün-Regierung aufbauen und Frau Merkel wird die ohnehin schon herauslukende Katze entgültig aus dem Sack lassen: sie ist eine Neokommunistin. Wie denn sonst kommen hier ehemalige Stasimitarbeiter in Kontrollämter wie in jener unsäglichen Stiftung. Wir Ostdeutschen haben das auch schon länger gemerkt. Die Frau hat uns alle geleimt und kommunistische Unterwanderung nach den bekannten Regeln der Kunst betrieben. Wer das immer noch nicht glaubt, unterliegt genau diesem Syndrom: dass man es kaum glauben kann. Russland gefällt ein solcher Merkelsozialismus nicht und auch nicht eine Islamisierung vor der Haustür. Gender mag er auch nicht. Bis dato schätzt man weitere 300.000 „Flüchtende“ seit Jahresbeginn. Die Rolle der USA haben Sie schon oft sehr zutreffend beschrieben. Wir haben auch keine staatstragenden Institutionen mehr, die 3 Gewalten sind unterwandert, Behörden, Bildungseinrichtungen, Gewerkschaften, Kirchen und Medien ebenso – alles „plebiszitäre, öffentliche“ also, der Adel ist weg, Celebrity oder beteiligt sich über Geheimverbünde am Untergang (also keine Retter mehr in Sicht) bis auf wenige Ausnahmen, Unternehmer sind großteilig „Investhaie“ bis auf die letzten echten. Die Arbeitnehmerschaft ist in den ganzen Abhängigkeiten verstrickt und hofft noch, sein bisschen Privates zu retten, welches natürlich immer schwieriger wird. Daher das immer noch große Schweigen.
            Es wird aber knallen.
            Drangsal also, bleiben wir aber hoffnungsvoll, Sie haben Recht, dass steht alles schon im Text und der ist so echt wie Gott selber. Das muss alles geschehen, Gott ist der Herr über Leben und Tod und sonst niemand.

            1. Ja, liebe „Katholische Frau“, wir müssen uns auf Beides einstellen: auf die Drangsal und auf die Entrückung. Denn ganz unabhängig von der Frage, wie früh oder spät die Entrückung kommt, ist doch klar, daß die Gemeinde Jesu seit ihren Anfängen viel Verfolung erleiden mußte. Die Verfolgung gehört zur Nachfolge. Jesus sagte ja nicht umsonst: „Ich sende euch wie Schafe unter die Wölfe.“ Nur sind wir wohlstandsverwöhnten Wessis Verfolgung hat nicht mehr gewohnt. Das kennen wir nur aus Büchern und Filmen, aber nicht aus dem realen Leben. Und jetzt wird es auf einmal anders! Aber in all dem dürfen wir wissen: unser himmlischer Vater trägt uns durch. Nichts kann uns von seiner Liebe trennen und nichts kann uns aus seiner Hand reißen. Und deshalb gehen wir weiter mutig voran, beten und bekennen und warten auf unseren Heiland.

      2. Lieber Herr Tscharntke,
        mit Fukuschima haben sie völlig Recht !Fukuschima wurde im japanischen Kabinett diskutiert, da waren sich die Meisten einig, dass es wohl „ein Unfall der Amis“ war!
        Der Tsunamie von 2004 war auch so ein „Versuch“! 🙁

        LG Jutta

  7. Wir sind einem finsteren „Imperium“ ausgesetzt, das zurück bis nach Rom,
    ja sogar zurück bis nach Babylon reicht.

    Aus diesen Kreisen klettert der Teufel empor, indem alles,
    was auf dieser Erde friedvoll ist, zerstört werden soll !

    Wir werden von fanatischen Antichristen regiert, die Jesus, die Gott
    aus der Geschichte tilgen wollen !

    Diese Strippenzieher treffen in Orden um über das Schicksal von uns zu bestimmen :
    „Knights of Malta“,
    „Knights of Columbus“, „Opus Dei“,
    „Bruderschaft des Todes“,
    „Skull & Bones“.

    Sie zeigen sich nicht, wir kennen ihr wahres Gesicht nicht.

    Kleines Beispiel :
    Frank Sinatra saß zusammen mit Heinrich Himmler im okkulten Orden „Knights of Malta“ !

    Alle an Weltkriegen Beteiligten trafen sich in diesen Logen!
    Fast alle waren/sind Jesuiten!!!

    Beispiel :
    Die Bundeswehr trägt das Kreuz der „Ritter von Malta“ als Zeichen ihrer Unterwerfung!

    Mittlerweile steht ihnen ein weltumspannender Apparat von nationalen und vor Allem
    int. Institutionen, Militärkräften, Sendeanstalten, Think-Tanks, Stiftungen, Konzernen, Banken, Uni’s usw.., zur Verfügung, der völlig unüberschaubar ist.

    Diese „Jesuiten-Generäle“ also die Führer der o.g. Logen, Orden und Bünde sind
    um vieles mächtiger als Obama, Merkel und Putin zusammen,
    sie lassen sie als willige „Politmarionetten“, mit im „Club“ sitzen.

    Wer Kritik an den „Fürsten“ übt, ist ein „Hardcore-Verschwörungstheoretiker“ !

    Ihre Geheimdienste, Wetterdienste und Wissenschaftler verwischen und verschleiern!
    Ihre Medien lügen den Menschen die Hucke voll!

    Feinde, wie z.B. momentan die AfD in Deutschland, werden öffentlich stigmatisiert,
    im privaten und beruflichen Bereich verfolgt, um sie zur Aufgabe zu zwingen!
    Die Zeiten ändern sich, früher wären sie einfach als Ketzer hingerichtet worden !

    Das ist die Wahrheit hinter Haarp, Chemtrails, Impfwahn, Bargeldverbot, Politik usw usw usw..

    Beispiel :
    SPD-Politiker Hermann Scheer mahnte:
    “Der Feind sitzt innen, heute mehr denn je, und nicht mehr außen, er sitzt mehr denn je innen.” http://prenzlauerberger.wordpress.com/2010/05/11/gladio-in-deutschland/

    Ein paar Monate später war Hermann Scheer tot. Herzversagen!!

    Persönlichkeiten, die sich den „Fürsten“ in den Weg stellten, wurden umgebracht,
    hier einige unter vielen wie zum Beispiel :
    Mahatma Ghandi, Martin Luther King, John Lennon, Alfred Herrhausen, Detlev Rohwedder,
    Olof Palme, Jitzchak Rabin, Rafiq al-Hariri, Alexander Litwinenko, Anna Lindh, Uwe Barschel,

    John F. Kennedy :
    https://youtu.be/0gME775K1WU

    1. Von denen, die sich dem „Fürsten dieser Welt“ in den Weg gestellt hat und dafür ebenfalls mit dem Leben bezahlen musste, gehört mit Sicherheit auch der CDU-Politiker (ehem. Vorsitzender der JU) Philipp Mißfelder, dessen offizielle Todesursache mit Lungenembolie angegeben wird. PM war ja dafür bekannt, den Rentnern Kürzungen zuzumuten (Bild-Schlagzeile seinerzeit:“Rentner-gebt den Löffel ab“)! Was weniger bekannt war, daß PM zu den MdB gehörte, die sich für die Heimholung der im Ausland (Paris, London, New York) lagernden deutschen Goldbestände eingesetzt hatte. Dieser wollte auch die Bestände in den USA persönlich einsehen, wurde jedoch mit einem Schreiben, daß alles noch da sei, abgespeist. Bis zum Erweis eines Wasserdichten Beweises des Gegenteils bin ich der Überzeugung, daß PM’s Interesse an den deutschen Goldbeständen insbesondere unter dem Wallstreet-Straßenpflaster und seinem viel zu frühen Tod ein direkter Zusammenhang besteht.
      Was die Amerikanische Hochfinanz davon hat, wenn sie ihre europäische „Milchkuh“ durch Masseneinwanderung, sexuelle Totalverwirrung, Unwetterphänomene und dergleichen völlig vernichtet hat, erschliesst sich bis jetzt noch nicht im vollen Umfang. Die Bevölkerung in der „neuen Welt“ befindet sich genauso auf dem Holzweg wie die Masse der Völker hierzulande. Hier gilt nochmal der Appell an alle, die sich mehr oder weniger regelmässig in der Kirche einfinden: „HOLT EURE SCHMUCKEN BIBELN AUS DEN VITRINEN; SCHRÄNKEN UND REGALEN UND LEST DARIN; DA GIBT ES ARGUMENTE FÜR EIN LEBEN MIT GOTT NOCH UND NÖCHER. AUSSER EIN WENIG ZEIT KOSTET DAS LESEN ABSOLUT NICHTS; IM GEGENTEIL,DARIN LIEGT EIN UNSCHÄTZBARER GEWINN!!!!!

      1. Lieber Walter,

        mein erster Gedanke nach der Todesnachricht von Mißfelder war, er wurde „gemißfeldert“! Er war ein Gegner der Gleichstellung der Homosexuellen.

        queer berichtet: „Beim Thema Homo-Rechte ist die Junge Union uneinig: So hatte erst im Januar die JU Schleswig-Holstein beschlossen, dass eingetragene Lebenspartner steuerlich gleichgestellt werden sollten (queer.de berichtete). Im Oktober 2012 hat auch die Bundesorganisation die Gleichstellung im Adoptionsrecht in Aussicht gestellt (queer.de berichtete). Allerdings ist JU-Bundeschef Philipp Mißfelder ein erbitterter Gleichstellungs-Gegner. So sagte er im Januar, die CDU tue sich „selbst keinen Gefallen, wenn wir das selber zu einem Symbolthema hochjazzen“. Mißfelder plädierte dafür, nur die Gleichstellung zu beschließen, wenn die Bundesregierung vom Bundesverfassungsgericht dazu gezwungen wird“.

        http://www.queer.de/detail.php?article_id=18859

        Prominente US-Amerikanerinnen erklären, wieso sie abgetrieben haben und werben damit für das Pseudo-Recht, das eigene Kind töten zu dürfen.

        Diese Frauen wollen die Öffentliche Meinung in ihrem Sinne beeinflussen und geben sich betont militant. Sie sprechen sogar von „guten“ Abtreibungen und dass man ohne Reue oder Scham von der eigenen Abtreibung sprechen muss.

        Obwohl diese Kampagne schockierend ist, offenbart sie eine Wahrheit, der wir ins Gesicht sehen müssen, auch wenn es sich um eine unangenehme Wahrheit handelt:

        Die Abtreibungslobby will nicht bloß, dass Abtreibungen möglich sind. Nein, die Abtreibungslobby will erreichen, dass man Abtreibungen – also das Töten von unschuldigen Kindern – als etwas grundsätzlich Gutes ansehen soll.

        http://fpec.activehosted.com/index.php?action=social&chash=8fecb20817b3847419bb3de39a609afe.1205

        Mathias von Gersdorff – Leiter von Kinder in Gefahr

        Ehe und Gender bleiben bestimmend bis zur Bundestagswahl
        Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat jüngst die Öffnung des Ehegesetzes für homosexuelle Paare gefordert.

        Kaum zu glauben, dass die CDU-Politiker Dieter Althaus, Alois Glück, Friedrich Kronenberg, Hermann Kues, Norbert Lammert, Thomas Sternberg, Bernhard Vogel die sogenannten eingetragenen Partnerschaften (vulgo Homo-Ehe) in das Grundgesetz einbringen wollen. Konkret soll § 6 (besonderer Schutz der Ehe) um die gleichgeschlechtliche Partnerschaft ergänzt werden.

        Der Bundestagsabgeordnete der Grünen Volker Beck bekräftigte die Forderung seiner Partei, das Ehegesetz homosexuellen Paaren öffnen zu wollen.

        Nun plädieren 60 Prominente: Volker Beck wird im Bundestag gebrauchtÜber 60 Promis fordern in einem Appell einen aussichtsreichen Listenplatz für den schwulen Grünen-Politiker bei der Wahl 2017.

        Wir haben uns unabhängig von Partei-Präferenz zusammengefunden, um zu appellieren: Volker Beck: kandidieren Sie erneut 2017 für den Deutschen Bundestag.
        Und wir appellieren an Bündnis 90/Die Grünen, dies zu unterstützen.
        Volker Beck steht für eine inhaltliche Ausrichtung: Für die Rechte von Migrantinnen und Migranten, Flüchtlingen und Minderheiten; für die absolute Einhaltung der Menschenrechte in allen Politikbereichen; für das Recht auf Asyl; gegen Antisemitismus, Rassismus, Homo- und Transphobie. All dies darf nicht nur in Sonntagsreden stattfinden. Es muss die Politik bestimmen und im Alltag Wirkung zeigen.
        Unter den Unterzeichnern finden sich sowohl Juden, Christen (?) als auch Muslime.

        http://www.queer.de/detail.php?article_id=26228

        Wie man sehen kann, ein Herr von Dämonen ist eingezogen!

        1. „Nur zu gerne würden AfD und Co. Volker Beck zum Verstummen bringen.“

          Eigentlich schon zum Lachen für was die AfD alles herhalten muss …

          Lasst den Beck doch machen… er wird schon sehen, was er davon hat…

          LG
          Johanna

        2. Vielen Dank, lieber Baldur für die weiterführenden Gedanken, einiges wusste ich tatsächlich bis jetzt nicht. Die Sache mit dem „Crystalbeck“ und seinen 60 Prominenten konnte ich auch an anderer Stelle in Erfahrung bringen, es liegt an uns, diesem Personenkreis und Beck selbst bei den Wahlen einen gehörigen Strich durch die Rechnung zu machen, es müsste recherchiert werden, in welchem Wahlkreis und Bundesland er für 2017 antritt und welche Beziehungen wir „da unten“ zu den Wahlberechtigten dort haben, wobei wir zuallererst um Gottes Gnade und Wirken bitten sollen, denn ohne Gott können wir nichts tun. Wenn wir uns fest an Gott halten, kann uns nichts und niemand aus seiner Hand reissen!
          So traurig es die AfD findet, nicht zum katholischen Kirchentag in Leipzig eingeladen worden zu sein, dürfte sich diese pseudoreligiöse Machenschaft damit ins eigene Fleisch geschnitten haben, denn soweit ich in Erfahrung bringen konnte, waren die Veranstaltungen, an denen politische Prominente mit agiert haben, schlecht besucht und für die unentschlossenen Wähler kann es nur heissen: Jetzt erst recht der AfD eine Chance zu geben!
          Jeder Kirchenbesucher sollte jetzt wirklich seine Bibel und seine Konkordanz zur Hand nehmen und wenn der jeweilige Pfarrer etwas predigt, was im Widerspruch zur Bibel steht, ihn darauf aufmerksam machen, am besten nicht allein, sondern in Gruppen und auf Besserung hinwirken. Sollte keine Besserung eintreten, dann darauf hinwirken, daß die versammelte Gemeinde einen neuen Pfarrer bekommt, der unverfälscht das Wort Gottes predigt und auch vorlebt!
          Gottes Segen und beste Grüße, Walter

    2. hier was dazu, und dann sind Sie mich aber erst mal wieder los. Sonst nerve ich Sie noch..
      das Schlimme ist, dass Satan auch gute Institionen unterwandert. Er verfälscht. Er tritt auch zuerst „sehr liebevoll“ auf. Also er hat sehr großes Verständnis für unsere Ängste etc.
      Bei den Jesuiten z. B. weiß man schlicht nicht, wie die ticken. Ich kenne „normale“ (wenn ich das jetzt mal so ausdrücken darf) Ordensleute – ich sehe hier aber auch Teufelshörner. Und wo ich die gerade auch vermute, habe ich ja schon geäußert.
      Satan kopiert.. vielleicht kopiert er auch gerade einen Papst (das weiß ich noch nicht, aber untersuche es).
      Der Koran jedenfalls ist nichts anderes als eine Kopie der Bibel mit Verzerrungen und Verdrehungen, noch dazu in einer orientalisch ausgeschmückten Form, die Menschen, die solche „Ornamentik“ mögen, sehr anspricht. Es gibt ja auch sehr schöne orientalische Kunst, wer mag sie nicht die ziselierten Azulejos (die Kacheln und Mosaike aus dem maurischen Spanien)
      Woran man das in Bezug auf die Sprache besonders gut sieht, ist der Begriff des Märtyrers. Der christliche stirbt, um seinen Glauben zu bezeugen und Christus in seinem Leid zu folgen, wenn dies so sein muss. Der islamische mordet! Die Leute setzen aber nun beides gleich!
      Die Christen sind plötzlich die „Fundamentalisten“. Sprach der Papst nich unlängst davon, dass auch die Mission eine Eroberung ist? Einer seiner schwierigen Sätze..
      Der Kunst der Bibel nachfolgend versucht Satan mit dem Koran hier sein Konkurrenzmeisterstück und was das hervorgerufen hat wissen wir. Schrift verdrehen, fälschen oder löschen gehört ohnehin zu den Techniken der Gottesfeinde. Dekoriert ist das Ganze zudem noch mit Gabriel, einem Erzengel, der einer Frau verkündet hat, sie werde den Gottessohn gebären.
      Was hat Mohammed schließlich geboren? Verkündigung „mal anders“ sozusagen.
      Aber: Was meinen Sie was ich manchmal im Stundenbuch finde… Zeilennummern, aber keine Zeilentext. Wenn man dann ein altes Brevarium aufschlägt, stellt man fest, dass warnende Texte fehlen, die den Linkskatholen offenbar zu „unmenschlich“ waren. Warum darf das der Leser aber nicht ganz freiheitlich selbst beurteilen??
      Auch angebliche christliche Geistliche also schreiben die Bibel oder liturgische Texte ständig um… behalten Sie also unbedingt alte Bücher, wenn Sie die haben.
      Hilfsorganisationen, von denen ich früher mal dachte, die seien „gut“, „Gemeinwesen“ sind von fiesen Mächten erobert, Amnesty, Unicef, Rotes Kreuz, AWO, Caritas, Diakonie… da gibt es viele weiter bibeltreue Leute, aber grundsätzlich hat sie der Mainstream voll im Griff. Der Moder ist also nicht plakativ, man kann immer häufiger nicht sagen „die“ Organisation X oder Y ist gut oder böse. Der Moder ist eine Durchdringung.. wie in unseren Regierungen. Ziel des Teufels ist ja gerade die Verwirrung.. das man eben nicht mehr einordnen kann, wen man eigentlich vor sich hat und was der im Schilde führt. Die Menschen, die glauben, SOLLEN daran verzweifeln.
      Besonders gerne greift sich Satan hohe Repräsentanten eigentlich „guter“ Einrichtungen, z. B. auch in unseren Kirchen. Deswegen treten seit Jahren ja auch schon viele Leute aus und haben mit Recht Hass auf die Kirchen! Auch Missbrauch ist ja durch den Satan in die Kirchen eingedrungen. Die Missbrauchten klagen zu Recht! Aber ist das katholisch oder evangelisch? Nein, das kommt von Satan und dringt überall ein, um zu zerstören.
      Hass und Verwirrung sollen entstehen und diese bringen Gewalt. Ich halte die Prophezeiung, dass man in Rom Geistliche erschlagen wird keinesfalls für Unsinn. Leider werden aber auch Unschuldige dabei sein, weil nämlich Hass in dieser Form nicht mehr kontrollierbar ist.
      Was will ich damit sagen: wir müssen das Plakative meiden, auch wenn es einem manchmal hilft, seine Verzweiflung loszuwerden und leider auch bei den „Guten“ hinter die Kulissen gucken.

      Sie haben unten Namen genannt, die Sie sich unter diesem Aspekt vielleicht auch noch mal durch den Kopf gehen lassen sollten. Ich meine konkret John Lennon. Ich teile zwar nicht die Ansicht einiger amerikanischer Evangelikalen, dass dieser notwendig in der Hölle sitzt (weil mir das nicht zusteht), aber wenn Sie sich das „Imagine“ mal textlich anschauen, hat dieser genau das Menschenbild gepredigt, dass hier gerade durchschlagen soll: „imagine, there is no heaven…“ „and no religion too“ , a „brotherhood of man“ jedweder sexuellen Orientierung……und Herr Lennon hat auch soweit wir das wissen keine Liebe zu Christus entwickelt und sein Leben in den vollen Zügen des Mainstream genossen und eben — höhö — genau diesen „sozialkritischen, kämpferischen Anstrich“ da drauf gesprayt. Das haben wir heute noch… alle finden Herbert toll, der ist wirklich hochmusikalisch, gute Melodik, tolle Texte.. tolle Texte??? Er liefert gerade das emotionale Rauschen für die Einheitsdenke ab, der wir alle folgen sollen. Er ist der Gott der „Toleranz“.
      Bei Lindenberg haben wir wenigstens noch die Demut des Vagabunden, des echten Lebens. Ich bete immer für den.
      Es ist jedenfalls kein Zufall, dass es ein Projekt des WDR oder SWR gibt, in dem Chöre das Lied „Imagine“ trällern. Sie kommt im Moment aus ALLEN Kanälen, diese gleichschaltende Offenheits und Freiheits-Rhetorik im melodischen Wohlklang, mit der unbedingt gegen die stumpfsinnigen Braunen oder Fundamentalisten gekämpft werden muss, die es in der behaupteten Form gar nicht gibt! Papiertiger!*
      *Zur emotionalen Umsetzung solcher Botschaften siehe Herrn Tscharntkes Text zum Roman „die Hütte“. Der Text ist ein richtiger Volltreffer!

      1. Wenn ich noch meine Gedanken zum Koran mitteilen darf, dann folgender, daß ich den Koran nicht für eine absichtlich verzerrte Kopie der Bibel halte. Richtig ist, daß dort viel aus der Bibel übernommen wurde, aber dann doch nur insoweit sie in diese Mohammedanische Lehre reinpasst. Der studierte Leser kann auch sehr schnell herausfinden, inwieweit ein Bibelvers aus dem ursprünglichen Zusammenhang gerissen wurde, um es, losgelöst vom gesamten Text einer anderen Lehrmeinung anzupassen. Die Koranschreiber haben die Bibel schlicht und einfach als Steinbruch benutzt!

  8. Chemtrails und Haarp zusammen sind die stärksten und schlimmsten Waffen, die es jemals gab !
    80% der Weltwirtschaft ist wetter abhängig und somit steuerbar !

    Chemtrails haben nur ein Ziel, die Zerstörung von Völkern und Nationen !

  9. Ich bin davon überzeugt, dass haarp eingesetzt wird, um Regierungen/Länder dazu zu
    bewegen sich dem Willen der Eliten unter zu ordnen, um TTIP CETA TISA,
    also die nwo – new world order, neue weltordnung, durchzusetzen !

    Eine kleine Hoffnung die ich habe, sind die Taten von NORMALEN MENSCHEN.
    Ich hoffe, dass sich diese kleinen Taten und Aktionen VERVIELFACHEN !

    Es gibt dafür keine Garantie oder Gewissheit, aber HOFFNUNG braucht keine Gewissheit !

    HOFFNUNG BRAUCHT GOTTES HILFE UND PERSÖNLICHEN EINSATZ !!!

    Gesegneten Tag.
    LG
    Johanna

    1. Liebe Johanna,

      Haarp wird nicht für sowas eingesetzt, die Regierungen und Zeitungen bestehen doch längst aus diesen Leuten. Die meisten von denen sind in Logen und Freimaurerbünden.

      Das ist alles total durchsetzt, es mag schwer vorstellbar sein, aber sie sind die Diener Satans.
      Nunja sie stehen in der Pyramide relativ weit unten. Ganz oben steht Satan und darunter seine gefallenen Engel. Ich bin völlig davon überzeugt das dies nichtnur irgendein Hirngespinst ist, sondern das diese Personen wirklich keine Menschen sind. Sie mögen wie Menschen aussehen, es sind aber keine sonst könnten sie in ihren Logen nicht diese abscheulichen Dinge tun. Ich möchte hier nichts weiter dazu sagen, aber wer ein bißchen googelt der wird unfassbar schreckliches finden. Ich bin der Meinung, kein Mensch der noch ein Herz besitzt könnte solche Rituale durchführen.

      Aber wo es gerade um Haarp geht, ich habe mal gelesen das Haarp sogar als Bewusstseinswaffe eingesetzt werden kann. Um die Willensstärke des Menschen zu schwächen und ihn anfälliger für Propaganda und solche Dinge zu machen. Letztendlich werden wir durch diese Kräfte auch magisch blockiert, davon bin ich völlig überzeugt. Zumindest die Mehrzahl der Menschen. Einige scheinen dagegen allerdings immun zu sein. Ihre Seelen scheinen nicht beeinflussbar zu sein, oder sie haben soetwas wie einen natürlichen Schutz dagegen, womöglich ein Siegel wer weiss.

      1. Nun, ich gehe schon davon aus, daß diese Leute echte „Menschen“ sind. An die Reptiloidentheorie und ähnliches glaube ich nicht. Aber es sind eben vom satanischen Wesen besessene Menschen. So wie der Antichrist letztlich so etwas wie eine Inkarnation Satans sein wird. Menschlich ist das Tun dieser Leute definitiv nicht, sondern zutiefst satanisch und in kaum vorstellbarer Weise menschenverachtend.

      2. Hi lieber Thomas,

        haarp wird auch „silent weapon“ genannt.
        Und ja, es wird zur Bewusstseinskontrolle (ELF-Wellen) eingesetzt,
        das hat ja „Whistleblower“ Edward Snowden verraten ! „mind control machine“ !!

        HAARP kann auch Stromausfälle auslösen, Unterbrechungen der Strom-Netze ganzer Regionen.
        Somit auch Ausfälle von Kommunikationssystemen.

        „haarp wird nicht für sowas eingesetzt“ ?
        Naturkatastrophen in Ländern wie Russland, Japan, Venezuela, Haiti??

        Sind es wirklich nur Zufälle und Verschwörungstheorien?
        Oder ist doch etwas dran an den „modernsten“ Massenvernichtungswaffen ?

        Merkel ist buchstäblich öffentlich „ausgerastet“ als sich der Super-GAU in Fukushima ereignete.
        Ich erkannte Merkel fast nicht wieder, ich war total irritiert !
        Sie als ständige Unterstützerin der AKW-Betreiber, rief plötzlich lauthals dazu auf Kernkraftwerke abzuschalten ?
        Sie stellte sich gegen die mächtige Atomlobby !?!
        So leidenschaftlich war Merkel nie !

        Ich gehe davon aus, dass Merkel natürlich Einblicke in NATO-Geheimnisse hat,
        und sie weiß ganz sicher auch bescheid über HAARP !

        Sie ist „ausgerastet“ weil sie Angst vor dem Einsatz der massenvernichtenden
        Klimawaffen des US-amerikanischen HAARP-Projekts hat !!!!

        Zahlreiche japanische Industriebetriebe wurden schlagartig ins Mark getroffen.
        Die japanische Wirtschaftsmacht stand schon immer in Konkurrenz zu den USA,
        der „GAU“ kam dem US Monopolkapital sicherlich sehr gelegen !
        Und der Einsatz der HAARP-Waffe ist auch nicht leicht nachweisbar, somit wird
        die Weltöffentlichkeit an eine Naturkatastrophe glauben !

        https://www.youtube.com/watch?v=4u7arAvNdcA

        LG
        Johanna

        1. Nunja ich glaube nicht wirklich an die Gefährlichkeit von Atomkraft. Ich glaube auch nicht das Frau Merkel aus humanitären Gründen da den Atomausstieg propagiert hat.

          Das muss andere Gründe haben, welche kann ich auch noch nicht sagen, aber es dringt ja mittlerweile viel an die Öffentlichkeit. Auch Spekulationen darüber ob es Atombomben in der Art und Weise wie uns weisgemacht wird das es sie gibt, überhaupt gibt. Ob das nicht alles in Wirklichkeit ein riesiger Angstbluff ist. Ich bin kein Physiker, aber mittlerweile gibt es ne Menge Leute die stark an der Existenz solcher Waffen zweifeln.
          Wie auch immer, wenn die Haarp Anlagen wirklich so mächtig sind wie du sagst, dann bräuchte es auch keine Atombomben mehr, dann könnte man auch mit dieser Wetterwaffe den gesamten Planeten zerstören. Also macht es für mich ohnehin nicht wirklich einen Unterschied ob ich durch die Atomkraft sterbe oder durch eine künstlich herbeigeführte Sinnflut bzw. das künstliche absenken von ganzen Kontinenten.
          Wir wissen ja alle das diese „Elite“ aus Wahnsinnigen besteht, aber sie werden ja wohl nicht so verrückt sein und sich selbst ihrer eigenen Lebensgrundlage berauben. Und wenn es so sein sollte, dann sowieso gute Nacht, uns kann ohnehin nurnoch der Herr helfen. Diese Wahnsinnigen werden nicht aufhören und wir werden sie auch nicht stoppen können, das kann nurnoch der Herr, deshalb begebe ich mich auch vollständig in die Hände des Herrn. Ich erwarte nichtsmehr, wenn ich sterbe dann soll es so sein, ich verlass mich auf den Allmächtigen das er der Menschheit helfen wird.

          1. „ZITAT“Nunja ich glaube nicht wirklich an die Gefährlichkeit von Atomkraft. ……was man nicht riecht, nicht schmeckt und nicht fühlt ist nicht gefährlich? dann muss man sich nur den Film von Herrn Strohm anschauen ….“ Friedlich in die Katastrophe“ ! Dann weis man was Atomkraft für den Planeten bedeutet!

          2. Die Bomben selbst gibt es, doch es ist durchaus fraglich was für Bomben es genau waren. z.b. haben kurz nach den Bombenabwürfen Fotografen Bilder aus Hiroshima und Nagasaki gemacht. Nach Lehrmeinung wäre dies aber unmöglich, da diese Leute radioaktiv verstrahlt sein müssten, waren sie aber nicht. Diese Bilder und Videos gibt es, du kannst sie selbst im Internet einsehen.

            Auch im Gebiet von Tschernobil leben noch Menschen, auch dies ist nach der Lehrmeinung unmöglich, diese Menschen könnten dort nicht lange überleben, das Leben beweisst uns aber das Gegenteil.
            Ich stelle Fragen, mehr mach ich nicht.
            Und eins sag ich sowieso, ich glaube erstmal garnichtsmehr, ich habe in den letzten Monaten so oft mein Weltbild über den Haufen geworfen. Was ist überhaupt Wahrheit, was ist echt, was nicht. Wir sehen immernur einen kleinen Ausschnitt, und meinen dies sei die Realität, doch im Grunde wissen wir garnichts, wir meinen zu wissen, das ist aber was anderes.
            „Ich weiss, das ich nichts weiss“ – Sokrates
            Man nehme die Evolutionstheorie, übrigens immernoch eine Theorie und keine Wahrheit. Durch intellektuelle Verdrehungen, die eine geistige Vorstellungswelt nichtmehr kennen wollen, hat man es geschafft die sogenannte Wissenschaft in den Menschlichen Köpfen zu etablieren. Es war ein geschickter Schachzug, indem man die Menschen von Gott trennt, auch in der Vorstellungswelt, erzeugt man Menschen die diese Wissenschaft wie eine Religion anbeten, alles was daraus hervorgeht wird als wahr angenommen. Übrigens in den meisten Fällen ohne die Fakten selbst zu hinterfragen. In Wirklichkeit ist es eine reine Verhöhnung des göttlichen Geistes. Denn Gott lebt in allem, sein Geist lebt in allem was existiert. Wer diese Schöpfung ablehnt, lehnt auch den Weg zu Gott ab.
            Doch eins haben mir diese ganzen Dinge bewiesen, es gibt einen Schöpfer, davon bin ich fester überzeugt als je zuvor.

            1. Lieber Thomas, ich stimme Ihnen ganz zu, daß es einen Schöpfer gibt. In zwei Predigten habe ich in den vergangenen Jahren die Unwissenschaftlichkeit der Evolutionsbehauptung dargelegt. Viel kompetentere Leute als ich, etwa Prof. Werner Gitt oder der Mathematikprofessor John Lennox und viele andere haben das schon vielfach in hervorragenden Büchern und Vorträgen getan. An einer Stelle kann ich Ihnen allerdings nicht zustimmen: Gott lebt nicht in allem. Das ist unbiblischer Pan(en)theismus.
              Nun sagen Sie vielleicht: was interessiert mich, was die Bibel dazu sagt? So kann man denken. Aber solches Denken würde mißachten, daß die Bibel vielfach als Gottes Wort bestätigt ist, sei es durch ihre Aussagen zur Schöpfung, sei es nur ihre geschichtliche Zuverlässigkeit, welche durch die Archäologie fortlaufend auf beeindruckende Weise bestätigt wird, oder sei es durch die mannigfache Erfüllung biblischer Prophetie, einschließlich der in diesen Tagen stattfindenden Ereignisse. Wenn wir an einen Schöpfer glauben, dann tun wir gut daran, möglichst ernsthaft und exakt nach ihm zu fragen und nach seinem Willen für uns und unser Leben und unsere Beziehung mit ihm.

    2. Was ich noch hinzufügen will.

      Was das Wort Apokalypse bedeutet: kirchenlateinisch apocalypsis < griechisch apokálypsis, eigentlich = Enthüllung

      Aufdeckung, Enthüllung

      Und genau das passiert zurzeit, es wird alles aufgedeckt, diese schrecklichen Dinge die jetzt an die Öffentlichkeit treten. Das ist für alle sehr schmerzhaft, aber es ist notwendig, das der Teufel jetzt erkannt wird, das sein treiben erkannt wird, und das die Heuchelei die hinter vielen Abläufen steckt erkannt wird.
      Diese Kräfte haben ihr Unwesen schon jahrtausendelang getrieben, wir haben es nurnicht gesehen, und jetzt lässt es uns Gott sehen. Aber im Grunde hat es Jesus uns schon viel früher gesagt, das Wüstengleichnis, wer ist der Herrscher der Welt…wenn wir ehrlich sind wußten wir es, wir haben nurnicht richtig gelesen, vielleicht wollten wir es auch nicht lesen. Jesus sagt, mein Reich ist nicht von dieser Welt.

  10. Ich möchte ein paar Dinge mit euch teilen. Oftmals nur in English aber sehenswert.

    https://www.youtube.com/user/TheJonathankleck/videos
    https://www.youtube.com/user/TheGroxt1/videos

    Zeichen der Zeit:
    https://www.youtube.com/user/SEVENTHVIAL213/videos
    https://www.youtube.com/channel/UCqEP1SJuT4wS7GFZHOcJsOQ/videos

    RFID möglicherweise Zeichen des Tieres
    https://www.youtube.com/watch?v=zzvNymMn93c

    Gute Bibeltreue Verkündigung:
    https://www.youtube.com/user/zion4131/videos
    https://www.youtube.com/user/alohabibleprophecy/videos
    https://www.youtube.com/user/olaflatzel/videos
    http://de.dwg-load.net/

    Zuwanderwahnsinn u.a.
    hartgeld.com

    Ich hoffe, dass ich jetzt das Forum nicht überfüllt habe. Aber ich möchte die Erkenntnisse teilen. Prüfet alles behaltet das Gute, gilt natürlich für jeden gesunden Christen.
    Bitte bleibt auch weiterhin Bruder Jakob Tscharntke treu, da er die biblische Wahrheit verkündigt. Möge unser Herr, dir Jakob, deine Familie und der Gemeinde die nötigen Gnaden und Standhaftigkeit, in diesen dunklen Zeiten weiterhin schenken. Amen!
    Herr Jesus komm. Amen!

  11. Ich lerne viel Neues aus den Beiträgen zu dem Artikel über die
    Katastrophenwetterlage. Was die nette katholische Frau
    schreibt, ist gewaltig („Sog zu Christus“). Sie haben ganz schön
    was drauf, gute Frau. Schreiben Sie weiter bei Tscharntke! Ihre
    Ausführungen sind bereichernd. Danke.

    1. Lieber „ausgetretenerevangelischerMann“ (welches totaal lustig klingt, das muss ja auch mal sein 🙂 ).
      Ich finde, dieses Forum hier hat insgesamt hohes Niveau.
      Meine Gedanken sind immer so „da“ und ich schreibe dann immer „Rundtexte“. Also so Dreiviertelseitenmehrzeiler, keine 40 Seiten, aber eben auch keine 2 Sätze.
      Das kann andere nerven, und das ist ja hier „Euer“ Forum.
      Ich fühle mich Ihrer Gemeinde sehr verbunden und natürlich kommt das durch die Geschehenisse… Denn man sucht ja nach Beistand.
      Der kam derzeit aus Riedlingen, im Ländle.
      Ich werde Sie gerade deshalb nicht durchweg mit weiterem ziemlich tiefen Kram eindecken, der da noch so ist, weil Sie, also das Forum, nämlich schon genug „auffallen“. Sie sind schließlich ganz nah am Kern der Dinge … Manchmal sind es eben die „kleinen Gemeinden“, denen das gelingt.
      Ich höre schon länger zu und lese, und in den letzten Tagen hatte ich den Wunsch etwas zu schreiben. Auf diese Eingebungsmomente begrenze ich es auch.
      Der Sog zu Christus existiert, man muss sich dafür Zeit nehmen. Deswegen darf man weder die Zeichen, also diese Abläufe da, übersehen, noch sich darin verstricken lassen.
      Wenn ich merke, dass das zu sehr zieht, muss man das dosieren.
      Viele Grüße!

    2. Lieber Marco,

      Du schreibst und ermahnst uns: „Prüfet alles behaltet das Gute“.
      Soweit so gut. Allerdings können wir nicht alles was hier angesprochen ist prüfen. HAARP, Wetter, Bewusstseinsbeeinflussung und was weiter so durch die Medien geistert. Da fehlt uns die Möglichkeit dies anhand von Fakten zu überprüfen. Manche sagen ja, „ich glaube“, das heißt ich vermute, ich nehme an, dass es so sein könnte, aber ich weiß nicht ob sich das auch tatsächlich so verhält.

      Denke ich jetzt an das katastrophale Wettergeschehen, angeblich hervorgerufen durch menschliche Technik, so müssen ja auch die Wolken mit den riesigen Wassermassen von den Menschen erzeugt werden. Welche unvorstellbaren Energiemengen dazu gebraucht werden übersteigt jedoch das menschliche Vermögen. Mit diesen Dingen solten wir unsere Phantasie nicht überstrapazieren und darüber spekulieren. Nochmals:

      1Thes 5,21 „prüfet aber alles, das „Gute“ haltet fest“.

      Das Gute (grich. kalos), bedeutet auch „das Gott wohlgefällige“, also das was im Sinne Gottes ist und Seinem Willen entspricht ist. Dazu ein weiterer Vers:

      Hebräer 13,9: Lasst euch nicht fortreißen durch mancherlei und fremde Lehren; denn es ist „gut“ (kalos) , dass das Herz durch Gnade befestigt wird, nicht durch Speisen, von denen die keinen Nutzen hatten, die darin wandelten.

      Also gebrauchen wir doch Gottes Wort dafür, wofür es uns gebeben ist.

      LG Baldur

      1. Lieber Baldur, ich bin natürlich kein Naturwissenschaftler und daher nicht in der Lage wissenschaftlich zu überprüfen, wie eine solche Wetterbeeinflussung möglich ist und ob eine entsprechende Technologie zweifelsfrei bereits vorhanden ist. Verschiedene gewöhnlich gut informierte Quellen, unter anderem auch Ulrich Skambraks in TOPIC, scheinen entsprechende Informationen zu haben. Zu denken geben sollten uns die Details der Wetterkatastrophe der vergangenen Tage, die ja immer noch nicht zu Ende ist!!! So erklärte Herr Häckl vom Wetterdienst von RTL, daß die geringeren Regen- und Gewitterwolken, die vor dem Hereinbrechen der großen Katastrophe noch in Süddeutschland vorhanden waren, sich weitgehend aufgelöst hatten. Dann entstand plötzlich, in anderen Wetterberichten war wohl wörtlich von „aus dem Nichts“!!! die Rede, eine Superzelle mit einem Ausmaß von 200 x 200 km, die sich in eine Höhe von 12 km auftürmte. Dann zog diese, aus dem Nichts entstandene!, Superzelle wie am Schnürle gezogen von Süddeutschland über Westdeutschland um dann nach Nordostdeutschland abzudrehen. Sie erfaßte fast das komplette Deutschland. Dann drehte sie, wieder wie am Schnürle gezogen – oder vielleicht besser „wie von Geisterhand geleitet“ um und nahm den ganzen Weg retour um heute wieder in Süddeutschland anzukommen und weitere verheerende Überflutungen anzurichten. Und ein Ende ist möglicherweise noch gar nicht abzusehen. Horst Seehofer sagte gestern in die Kameras mit deutlich geknickter Miene und fast schon gebrochener Stimme, er habe sich mit Experten unterhalten und diese hätten ihm gesagt, daß sie die Entstehung derart brutaler Unwetter über Deutschland nicht für möglich gehalten hätten. Wie gesagt: ich bin nicht in der Lage, diese Sache wissenschaftlich zu überprüfen. Aber daß eine derartige Superzelle innerhalb kürzester Zeit ohne jede Vorwarnung aus dem Nichts entsteht und dann wie am Schnürle gezogen Deutschland hin und zurück überquert und gigantische Verwüstungen fast deutschlandweit anrichtet, das halte ich auf natürlichem Wege für extrem unwahrscheinlich.

        1. Lieber Herr Tscharntke,
          ich seh das alles genauso……Sie wie Ich haben gesunden Menschenverstand. Es gibt genug Quellen im Internet die, die Wettermanipulation belegen. Ich hab mit vielen Menschen geredet die sich das nicht erklären können und völlig , wie kann man sagen, verschreckt sind. Heute zum Beispiel kamen in Wiesbaden Blitze aus heiterem Himmel…der ganze Nachmittag war ein einziges Blitzen und Donnern, windstill ohne Regen , der kam erst am Abend! Das alles ist nicht natürlich, zumal die Amis das Wetter patentiert haben und sagen bis 2023 können sie das Wetter steuern!

  12. HAARP, Chemtrails, Wetter- und Klimabeeinflussung alles von bösen Menschen gemacht – mag ja teilweise schon stimmen.

    Was ganz bestimmt stimmt, ist die Erdewärmung durch das von Mensch und Vieh freigesetzte Giftgas Kohlendioxid, das nach dem Erfinder des „KlimaWahndels“, des Amerikaners Al Gore, zum Abschmelzen der Gletscher im Himalaya und der arktischen Eisdecke führen soll. Für diese Erfindung erhielt er sogar den Friedensnobelpreis! Ich warte jetzt noch darauf, dass dieses Giftgas das in vielen Erfrischungsgetränken enthalten ist ebenfalls verboten wird. Keine Cola, keine Limo, kein Bier, kein Sprudel – alles weg! Das tut auch den gefährdeten Robben gut.

    „Klimawandel?“ Der selbsternannte »Klimawandel«-Guru Al Gore und eine ganze Schar angeblicher »Klimaforscher« stehen ganz schön dumm da – aber hallo! 2007, 2008 und noch 2009 erklärte Al Gore öffentlich und angemessen hysterisch, um das Jahr 2013 herum sei der Nordpol aufgrund der Klimaerwärmung völlig »eisfrei«. Unter Berufung auf »Klimaforscher« schürte die von der Regierung finanzierte BBC eine Massenhysterie in der Bevölkerung mit der nunmehr eher peinlichen Schlagzeile »Arktische Sommer ›ab 2013‹ eisfrei«. Auch andere Establishmentmedien stießen ins gleiche Horn.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/alex-newman/al-gore-sagte-voraus-2-13-sei-die-arktis-voellig-eisfrei-stattdessen-ist-die-eisschicht-um-die-ha.html

    Also steigen wir jetzt trotz besseres Wissen um auf „ÖKO“! Öko-Windfarmen welche die Landschaft und Küsten verspargeln, Öko-Strom auf jeden Dach, Sonnenstrom aus Nordafrika war auch schon geplant. Elektro-Öko-Autos die mit Ökostrom fahren, sollen das Überleben der arktischen Eisbären garantieren. Keiner hat doch einmal gesagt, wie viel von dem Giftgas CO2 bei der Produktion dieser umweltfreundlichen Geräte erzeugt wird. Gerade werden nun auch die Plastiktüten abgeschafft. Dabei kaufen wir viele unserer Nahrungsmittel verpackt in Plasik, sogar Gurken werden eingeschweißt. Unsere Gelbe Tonne ist nicht mit den Klimaschädlichen Tüten, sondern mit Quarkbechern und ähnlichem gefüllt.

    Bis hierher darf geschmunzelt werden!

    Allerdings gab es schon immer irgendwo auf dieser Erde Klimakatastrophen und schreckliche Überschwemmungen mit vielen Toten. Ich denke mal an die Tsunamis in Japan und Ostasisien wo zigtausende von Menschenums Leben kammen. Auch die Nation die HAARP und Chemtrails einsetzt, erlebte und erlebt ja selbst immer wieder große Übersschwemmungen – auch schreckliche Dürren und große Waldbrände.
    Bei dem letzteren konnten diese Wetterkünstler jedoch keinen Regen machen.
    Indien und Pakistan werden schon immer in der Monsunzeit von solchen Katastrophen heingesucht.

    Dass unser Land jetzt von dieser Katastrophe heimgesucht wird sehe ich als Gericht Gottes an, da sich unsere Bevölkerung in ihrem Wahnwitz mit rasender Geschwindigkeit von den guten Geboten Gottes wissentlich verabschiedet.

    Eine beispiellose Sexifizierung schon in den Kitas, Schulen bis hinen in alle gesellschaftlichen Bereiche überrollt uns. Dies gehört zum staatlich verordneten Programm das von der UNO kommt und wird auch mit Hilfe der „ökumenischen Kirchen“ umgesetzt. Gottes Gebote schränken angeblich unserer Freiheit und Menschenrechte ein – und deshalb müssen sie weg! Jesus sagt:

    Mt 13,13-15: Darum rede ich in Gleichnissen zu ihnen, weil sie sehend nicht sehen und hörend nicht hören, noch verstehen; und es wird an ihnen die Weissagung Jesaias‘ erfüllt, welche sagt: „Mit Gehör werdet ihr hören und doch nicht verstehen, und sehend werdet ihr sehen und doch nicht wahrnehmen; denn das Herz dieses Volkes ist dick geworden, und mit den Ohren haben sie schwer gehört, und ihre Augen haben sie geschlossen, damit sie nicht etwa mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, und ich sie heile.“

    Lk 21,9-12: Wenn ihr aber von Kriegen und Empörungen hören werdet, so erschrecket nicht; denn dies muß zuvor geschehen, aber das Ende ist nicht alsbald.
    Dann sprach er zu ihnen: Es wird sich Nation wider Nation erheben und Königreich wider Königreich; und es werden große Erdbeben sein an verschiedenen Orten, und Hungersnöte und Seuchen; auch Schrecknisse und große Zeichen vom Himmel wird es geben. Vor diesem allem aber werden sie ihre Hände an euch legen und euch verfolgen, indem sie euch an die Synagogen und Gefängnisse überliefern, um euch vor Könige und Statthalter zu führen um meines Namens willen.

    Lk 21,28: Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, so blicket auf und hebet eure Häupter empor, weil eure Erlösung naht.

  13. Innenminister Strobl (Schwiegersohn von Schäuble) und Kretschmann medienwirksam
    unterwegs in Braunsbach.

    Zitat Kretschmann :
    „Wir können jetzt nicht, wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen
    und das irgendwie verstreuen – so macht man das in einer Gesellschaft nicht!“
    „Ohne Bürokratie geht es nicht!“

    Jo noi isch klar – das geht eben nur bei der Flüchtlingshilfe!!!

    >>Hauptsach sie send gwähld > gell Herr Kretschmann, elles andere isch egal…

    Bei diesen Wassermassen fällt mir direkt „das Boot“ in Köln dazu ein…komisch gell…

    LG
    Johanna

    1. Tja, „Flüchtling“ müßte man eben sein und nicht Flutopfer. Das ist der kleine aber feine Unterschied heutzutage. Und es zeigt sehr deutlich, wo das „Landratsamt zahlt“ und wo nicht.

      1. Wie wär’s mit „Ethno-Mainstreaming“ analog zum „Gender Mainstreming“? Sprich: man kann sich neben seiner sexuellen Identität nun auch die ethnische Identität aussuchen. Wäre ja nur konsequent weiter gedacht. Das würde dann bedeuten, dass ich mich heute eben nicht als Deutscher fühle, sondern als Mensch aus anderen Nationen. Und schwupp: sind die Existenz- probleme gelöst. Ironiemodus aus.

    2. Liebe Johanna,

      und dieses schöne zu einem Altar missbrauchte Boot war vielleicht gerade dieses Boot, wo die Muslime die paar Chtisten über Botd geschmissen haben – natürlich nur aus lauter Freundlichkeit.
      Denn Allah ist bekanntlich barmherzig.

      Den Woelki berührt sowas aber sicher nicht in seiner klerikalen Erhabenheit.

      Er sitzt schließlich wohlversorgt im Kirchenschiff. Leider gar nicht komisch! Gell!

      Lieben Gruß Baldur

  14. @Baldur Es geht nicht nur um Frühsexualisierung, sondern v.A. um -flächendeckende- Perversion bzw. sexuelle Gewalt an Kindern (in staatlichen/verschiedenen Einrichtungen), denen Kinder bewusst ausgeliefert sind/bleiben, indem man Übergriffe (=sexuelle Verbrechen) ungeahndet belässt, verharmlost (z.B. auch von daran verdienenden Psychlogen-Lobbys, etc.) oder aber Betroffene verspottet, als „psychisch gestört“ dargestellt, usw. Man weiss, dass nicht unbedingt die Tat, sondern hauptsächlich die Reaktion des Umfeldes darauf für bleibendes Trauma sorgt: Ein -in Deutschland gut- funktionierendes (Mindcontrol-)System, mit dem man bei zusätzlich angewandter Gruppen-Psychlogie (->“Die Welle“ z.B. war ein Experiment) nicht nur Einzelne, sondern ganze Landstriche per Traumatisierung manipulierbar/wuderstandslos/hörig machen kann. Siehe auch: MK-ULTRA, etc. – aber nur bei guten Nerven (Es ist grässlich).

    1. „REWE und der Regenbogen“

      Es ist tatsächlich unglaublich! Rewe hat es in einer Durchsage im Supermarkt erklärt:

      „Warum klebt da plötzlich ein Regenbogen-Aufkleber an der Eingangs-Tür vieler REWE-Märkte?

      Ganz einfach: Das Symbol steht für Toleranz und Vielfalt.

      Denn REWE eint Mitarbeiter verschiedenster Nationalitäten, Kulturen, Religionen, Interessen und sexueller Orientierung.

      Das Zeichen soll unseren Mitarbeitern wie Kunden signalisieren, dass wir
      ihnen ein Umfeld bieten möchten, das fern von Vorurteilen und
      Ausgrenzung ist.“

      Das bedeutet: Bei REWE arbeiten sehr viele verschiedene Menschen.

      Menschen aus verschiedenen Ländern. Menschen mit verschiedener Religion.

      Menschen, die sich für unterschiedliche Sachen interessieren.

      Schwule Menschen – Lesbische Menschen – Bisexuelle Menschen. (und was es noch so alles geben mag)
      Es soll ja 60 Geschlechtsidentitäten geben. Da kann es einem ganz schön schummerig dabei werden.

      wikimannia: http://de.wikimannia.org/60_Geschlechtsidentit%C3%A4ten

      REWE: https://einfachstars.info/2016

      Sieht man jetzt wohl bei REWE den Mitarbeitern und Kunden an, welche sexuelle Orientierung diese Leute haben? Und wie hält man diese 60 auseinander?

      Die „normalen Menschen“ kommen nun gar nicht mehr vor. Nur noch Transblöde!

      Das ist die totale Verschwulung, nicht nur in der Schule, sondern jetzt auch beim Einkaufen! In der EKD hat’s ja auch schon begonnen – also weiter so – bis nach Sodom und Gomorrha!

      1. 60 Geschlechtsidentitäten !!

        Könnte ein neuer Markt werden,
        für jede Identität werden dann spezielle Produkte angeboten!

        Werbekampagnien für jede sexuelle Richtung usw usw..

        Blasphemie hoch 10 ! Es ekelt mich an…

      2. ein jeder soll nach seiner Gesinnung leben, nur sollen sie die Kinder in Ruhe lassen, die benötigen die natürliche Entwicklung und keine aufgeschwatzte Verunsicherung!
        Der Genderwahn hat in Kindergarten und Schule nix verloren!
        Es fehlen einem echt die Worte, manchmal denke ich das ist alles ein böser Traum!

  15. Bis zum Bilderberger – Treffen wird sich das Wetter bestimmt beruhigt haben,
    ÄH wieder beruhigt werden,
    denn dafür wurde schönes Wetter bestellt !!

    Man könnte fast meinen, dass dieses Unwetterchaos genauso geplant/bestellt war,
    dann kann das Volk im Schlamm wühlen und wieder aufräumen und kommt nicht auf doofe Gedanken !!

    Denn die Bilderberger wollen bei ihrem ELITETREFFEN ihre Ruhe haben und nicht
    übermäßig vom „Mob oder Pack“ belästigt werden!

    Diesjähriger Tagungsort ist das Kempinski-Hotel Taschenbergpalais in Dresden – schön…
    ach Herr Kretschmann, dort weht noch ein Hauch der Kaiserzeit…

    1. Liebe Johanna,
      ich finde es ist eine Provokation und Dreistigkeit das sich die Bilderberger in Dresden treffen!
      Ich fühle mich auf jeden Fall sehr provoziert! Egal.

      Diese Unwetter sind meines Erachtens geplant, wie du es so schön gesagt hast
      Zitat “ dann kann das Volk im Schlamm wühlen und wieder aufräumen und kommt nicht auf doofe Gedanken !!“ genau so sehe ich das auch!
      Hinzu kommt die Farce der Europameisterschaft wo das Volk wieder wie hypnotisiert vor der Glotze hängt und sich zum Affen macht!
      Alle Marionetten zappeln von oben nach unten, wie gewünscht!

      LG Jutta

    2. DRESDEN WETTERVORHERSAGE für Bilderberger Treffen : 09 – 12.06.2016

      Vorhersage für Donnerstag 09.06.2016
      In Dresden wird morgens die Sonne von einzelnen Wolken verdeckt bei Temperaturen von 13°C.
      Am Mittag ist es vielfach wolkig, gebietsweise kann sich auch die Sonne durchsetzen und die Temperatur steigt auf 22°C. Am Abend ist es in Dresden locker bewölkt und die Temperaturen liegen zwischen 16 und 22 Grad. Nachts gibt es lockere Bewölkung bei Werten von 13°C. Mit Geschwindigkeiten von 7 bis 10 km/h weht der Wind aus nordwestlicher bis westlicher Richtung.

      Vorhersage für Freitag 10.06.2016
      In Dresden gibt es den ganzen Tag überwiegend blauen Himmel mit vereinzelten Wolken bei Temperaturen von 12 bis 20°C. Nachts ziehen Wolkenfelder durch bei einer Temperatur von 12°C. Der Wind weht aus westlicher Richtung mit Geschwindigkeiten von 7 bis 16 km/h.

      Vorhersage für Samstag 11.06.2016
      In Dresden kann sich bis zum Nachmittag die Sonne nicht durchsetzen und es ist wolkig bei Temperaturen von 11 bis 18°C. Am Abend ist es in Dresden leicht bewölkt bei Temperaturen von 13 bis 18°C. Nachts stören nur einzelne Wolken den sonst klaren Himmel und die Luft kühlt sich auf 9°C ab. Der Wind weht aus nordwestlicher bis nordöstlicher Richtung mit Geschwindigkeiten von 4 bis 11 km/h.

      Vorhersage für Sonntag 12.06.2016
      In Dresden ist es den ganzen Tag leicht bewölkt bei Temperaturen von 8 bis 20°C. Nachts bilden sich vereinzelt Wolken bei einer Temperatur von 11°C. Aus östlicher bis südöstlicher Richtung weht der Wind und erreicht dabei Geschwindigkeiten von 5 bis 8 km/h.

      http://www.wetter.com/wetter_aktuell/wettervorhersage/in-2-tagen/deutschland/dresden/DE0002265.html

      Teilnehmer aus Deutschland lt. offizieller Liste :
      Achleitner, Paul M. (DEU), Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
      Cryan, John (DEU), CEO, Deutsche Bank AG
      Döpfner, Mathias (DEU), CEO, Axel Springer SE
      Ebeling, Thomas (DEU), CEO, ProSiebenSat.1
      Enders, Thomas (DEU), CEO, Airbus Group
      Grillo, Ulrich (DEU), Chairman, Grillo-Werke AG; President, Bundesverband der Deutschen Industrie
      Höttges, Timotheus (DEU), CEO, Deutsche Telekom AG
      Jäkel, Julia (DEU), CEO, Gruner + Jahr (Europas zweitgrößtes Druck- und Verlagshaus)
      Kengeter, Carsten (DEU), CEO, Deutsche Börse AG
      Kaeser, Joe (DEU), President and CEO, Siemens AG
      Leyen, Ursula von der (DEU), Minister of Defence
      Maizière, Thomas de (DEU), Minister of the Interior, Federal Ministry of the Interior
      Schäuble, Wolfgang (DEU), Minister of Finance
      Sinn, Hans-Werner (DEU), Prof. f. Economics+Public Finance, Ludwig Maximilian Uni of Munich
      Tillich, Stanislaw (DEU), Minister-President of Saxony

      extra zu erwähnen wären da :
      Breedlove, Philip M. (INT), Former Supreme Allied Commander Europe
      Kissinger, Henry A. (USA), Chairman, Kissinger Associates, Inc.

      ANGEBLICH haben Gabriel und Steinmeier (SPD), sowie Merkel,
      die Teilnahme an der Konferenz abgesagt… angeblich…

      Soviel zum Treffen der „Verschwörungspraktiker“ von einer Verschwörungstheoretikerin“..

      LG
      Johanna

      1. Na ist doch schön, dass die Bilderberger in DD sind. Dann haben wir hier wenigstens schönes Wetter.
        Nein im Ernst. Man kann schon darüber spekulieren, ob Wetterbeinflussung möglich ist usw. Aber ich denke, hier verennt ihr euch. Keine Frage: wenn es möglich ist und zur Machtausübung einzusetzen ist, dann wird es auch von den Mächtigen eingesetzt werden. Allerdings halte ich es technisch für ausgeschlossen, lokal mal schönes mal schlechtes Wetter zu machen. Die Zusammenhänge sind einfach zu komplex, da hapert es ja schon an einer zuverlässigen Vorraussage, geschweige denn an einer Beinflussung.
        Es sei denn, liebe Johanna, dien Kommentar war eher ironischer Natur, dann habe ich es nicht so verstanden.
        Und im übrigen ist die Beeinflussung durch die Medien ausreichend stark genug, dazu bedarf es keiner Chemtrails oder ELF-Bestrahlung. Bitte verennt Euch nicht in pseudowissenschaftliche Verschwörungstheorien, das ist dem ansonsten geistlich sehr hohem Niveau eher abträglich.

        1. Das High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) mit Hauptsitz in
          Gakona, Alaska existiert seit 1992.

          HAARP ist eine neue Generation hochmoderner Waffensysteme im Rahmen der amerikanischen Strategischen Verteidigungsinitiative (SDI).

          Geleitet von der operativen Leitung der Abteilung für Raumfahrzeuge
          (Space Vehicle Directorate) des Forschungslabors der US-Luftwaffe.

          HAARP besteht UNTER ANDEREM aus einem System starker Antennen,
          die in der Lage sind,
          »kontrollierte lokale Veränderungen der Ionosphäre herbeizuführen.

          Die Ionosphäre beginnt in einer Höhe von etwa 80 Kilometern und reicht bis zu einer Höhe von 300 Kilometern.
          Sie enthält große Mengen geladener Teilchen:
          Das HAARP wird dazu eingesetzt lokale Veränderungen in der Temperatur der Ionosphäre herbeizuführen, das wurde bereits im Rahmen „der Forschung“ bewiesen und von Geräten aufgezeichnet, die auf den jeweiligen „Testgeländen“ stehen.

          Mittels HAARP lässt sich ein FEST UMRISSENES GEBIET MILLIONENFACH stärker mit Energie aufladen, als mit irgendeiner anderen Energiequelle.
          HAARP-Energie kann sogar auf BEWEGLICHE ZIELE ausgerichtet werden.

          https://youtu.be/MdDAx0IlP1A

          Hier wird das Prinzip sehr gut erklärt :
          http://the-connection.jimdo.com/haarp-co/

  16. Man nehme mit Quecksilber gemischte Impfstoffe,

    ein Prise Fluorid zur verdummenden Wirkung,

    ein paar Pfund Fernseh-Talkshows und chemische Nahrungsmittelzusätze.

    Dann bestrahlt man alles schön mit aller Art von Wellen mit verschiedenen Frequenzen…

    regelmässiges und flächendeckendes Besprühen mit Nanopartikeln nicht zu vergessen,

    dazu gibt man einen nicht geringen Anteil von „Sozial-Engineering“ der Massenmedien

    und fertig sind die willenlosen Schlafwandler,

    stets gehorsam,

    und nie mehr in der Lage selbstständig zu denken!

  17. Ich denke, man muss glasklar sehen was kommt. Der Zug ist mehr oder weniger abgefahren und jetzt geht es anders lang.
    Laut biblischer Prophetie dürfte doch der Islam nicht hier herrschen, bzw. nur solange, bis das Chaos regiert und dann kommt eben der eine, der mittels rigoroser Maßnahmen Ordnung bringt.
    Eigentlich dienen die unfassbaren Vorgänge, die man nicht mehr in Worte fassen kann, zum Augenöffner. Das sind hier ja jetzt nur die Anfänge und alles Aufregen darüber – wozu? Dient vielleicht zum Dokumentieren eines gewaltigen Niedergangs, aber wer will hier was aufhalten?

    Ich denke, jeder sollte sich mit dem schlimmstmöglichen Geschehen auseinandersetzen, was zu denken ist.
    Es gibt ein Zitat von Kierkegaard: „Wer nicht stirbt, bevor er stirbt, der verdirbt, wenn er stirbt.“ Der Zusammenhang war sicherlich ein anderer, aber für mich ist es oft ein Leitsatz gewesen.
    Wir haben uns hier und heute mit unserem Ableben auseinanderzusetzen und dazu gehört Reinigung von jeder Sünde zu, ein heiliger Lebenswandel für die Restlebenszeit, das sich darüber Klarwerden, inwieweit ich bereit bin, für Christus zu leiden oder nicht.
    Und das Gebetsleben auch besonders dahingehend zu gestalten.

    Wir kommen mit einem lauwarmen Christenstand nicht durch die Trübsalszeit.

    1. Lieber ub, im Prinzip stimme ich Ihnen zu. Der Zug dürfte leider weithin abgefahren sein. Und eine breite Buße, die wohl nötig wäre, um das Gericht Gottes über unserem Volk und Europa noch einmal aufzuhalten, vermag ich bisher auch nicht zu erkennen. Ich sehe wohl, daß da und dort geistlich Erfreuliches geschieht, und Menschen unter dem Eindruck der nicht zu übersehenden Zeichen der Zeit ihr Leben vor Gott in Ordnung bringen.
      In der Nuance stimme ich Ihnen nicht zu. Ich bin nicht dafür, daß wir uns ganz aufs Chaos einstellen, solange nicht die letzte Resthoffnung, daß noch ein Kurswechsel erreicht werden könnte, vollständig zerschlagen ist. Dazu hat mir auch Joel 2 Mut gemacht – siehe die Ausführungen dazu unter „Geistliche Gedanken“. Wir sollten Beides tun: von Herzen um Buße in unserem Volk beten und zugleich unsere Stimme erheben gegen die derzeitige Volksverdummung, den Gesinnungsterror und die Zerstörung unseres Volkes und Vaterlandes. Und uns gleichzeitig geistlich auf die Entrückung vorbereiten und solange wir noch auf dieser Welt sind, aufs Allerschlimmste einstellen. Das Wichtigste dabei ist ohne jeden Zweifel, daß wir bereit sind, wenn unser Herr kommt und daß wir bis dahin in einer so lebendigen und tiefen Beziehung mit ihm stehen, daß wir in seiner Kraft bis dahin auch durchhalten können. Und dazu haben wir seine Verheißung!

  18. „Das sind hier ja jetzt nur die Anfänge und alles Aufregen darüber – wozu? Dient vielleicht zum Dokumentieren eines gewaltigen Niedergangs, aber wer will hier was aufhalten?“

    Hi ub !

    das hast Du wirklich super geschrieben !

    Es dient dazu, so Viele wie möglich „AUFZUWECKEN“ jeder Tag zählt,

    Pastor Tscharntke gibt uns mit dieser Seite die Möglichkeit dazu.
    Er predigt wahrhaftig, er antwortet wahrhaftig, er analysiert wahrhaftig !!
    Er hat schon einiges dafür erleiden müssen, aber er macht trotzdem weiter, er hat einen Auftrag
    und den erfüllt er.

    – ist mein Held –

  19. Also so langsam glaube ich jetzt auch, dass an diesen Wettermanipulationen was dran ist.

    Bei uns hier im Westen kommt ein Unwetter nach dem anderen und in Dresden ist ausgerechnet an diesen Tagen das schönste Wetter. Das kommt mir schon seltsam vor. Wann immer man zum Himmel schaut, sind bei uns dunkle Wolken zu sehen. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals eine so lange Zeit nur Regen,Gewitter und Unwetter hatten. Vor allem, war es ja in der letzten Zeit noch gar nicht so richtig heiß, woraus dann oft die Unwetter entstehen. Wenn dann ein Unwetter vorbei war, war ja auch wieder eine Zeitlang Ruhe.
    Alle Leute, mit denen ich spreche, sagen, dass wir gerade ein ganz eigenartiges Wetter haben und wundern sich darüber. Wenn ich dann sage, dass es heute bestimmten Leuten schon möglich ist, das Wetter zu beeinflussen, will das keiner so recht glauben.
    Ich war seither auch der Meinung, dass wir das Wetter nehmen müssen wie es ist, weil da zum Glück noch niemand Einfluss darauf hat. (außer der HERR natürlich)

    1. Wie ich schon auf Baldur geantwortet hatte, bin ich kein Naturwissenschaftler und damit kein Fachmann in der Frage: Ist Wetterbeeinflussung heute möglich?
      Allerdings gibt es zuhauf Informationen aus den verschiedensten Quellen, die das mit Nachdruck behaupten. Und diese Quellen erscheinen durchaus nicht alle unglaubwürdig. Aber letztlich muß da jeder im Zweifel im Internet selbst recherchieren und sich ein Urteil bilden, für wie glaubwürdig er diese Quellen und die darin mitgeteilten Informationen hält oder nicht.

      Das Problem ist: wir dürften wohl längst auf allen Kanälen direkt und indirekt gesteuerte Informationen und damit Manipulationen haben. Wer auf einem Gebiet nicht selbst Fachmann mit dem entsprechenden Hintergrund- und Insiderwissen ist, der kann letztlich bei gar keine Information wissen, ob die Information stimmt oder ob er von wem auch immer gezielt in eine falsche Richtung manipuliert werden soll.

      Ich gehe zum Beispiel davon aus, daß die Geheimdienste etc. ihre Informanten, die sie mit allerlei richtigen Informationen versorgen, sie zugleich mit allerlei Unsinn füttern, etwa auch über Außerirdische und Ufos. Wenn ich es richtig sehe, dann kommen solche Informationen zum Teil wohl auch von Geheimdiensten und Militärs. Meine Vermutung ist, daß man damit die Informanten, die man auch mit richtigen Informationen füttert, letztlich aber unglaubwürdig machen will.

      Aber auch diese Gedanken sind letztlich Eindrücke und Vermutungen. Ich will damit vor allem sagen: wir müssen bei allem, was uns präsentiert wird, extrem vorsichtig sein. Nur einen Fehler sollten wir nicht machen: wir sollten nicht meinen, nur weil etwas im ARD oder ZDF gebracht wurde oder in der FAZ oder der Welt gestanden hat, deshalb wäre es per se glaubwürdiger, als wenn es im Internet von irgendwelchen Alternativmedien präsentiert wurde. Da gehe ich ziemlich sicher davon aus, daß die Glaubwürdigkeit der Alternativmedien längst um ein Vielfaches größer sein dürfte als die der Leitmedien.

      1. Lieber Bruder Jacob,
        es ist richtig das uns auch das Internet mit allen unmöglichen „Tatsachen“ füttert. Z,B. flache Erde, hohle Erde (im Sinne wir würden innen leben), der Mond ist ein Hologramm bis zur Behauptung das Perpetum Mobile würde funktionieren. Es gibt eine Menge Fälschungen von sog. UFOs, aber auch tausende Vids von solchen Erscheinungen die von Hunderten Menschen gesehen und auch gefilmt worden sind. Die Fakes haben m.E. nur den Zweck, die echten Aufnahmen unglaubwürdig zu machen. Funktioniert so: 1.Video ist ein Wetterballon, 2. Video ein Modell aus einer geschickten Perspektive, da müssen wir uns über Video Nr. 3 nicht mehr unterhalten.

        Was auffällt ist daß sich die deutschen Medien vollständig der Berichterstattung über diese Ereignisse enthalten. Zu Wessen Nutzen schweigt man?

        Hier die Video Beschreibung

        Aufklaerung ueber das globale, moderne UFO Phaenomen. „Was ist das ? Wo sind sie, wenn man sie nicht sieht ? Was wollen sie ?“ Wir finden Aufklaerung in der Bibel…
        Überblick über den Inhalt von „UFOs, Engel, Nephillim“ in chronologischer Reihenfolge
        – Geschichtliches — bisher drei Wellen UFOs seit 1947
        – Ein Missklang im veröffentlichten Bewusstsein: Aliens in den Medien
        – US Präsident Reagan wähnte vor der UN Generalversammlung den Weltfrieden herbei, falls eine Alien-Invasion stattfinden würde
        – Wahrheiten der Genesis betreffend echte Außerirdische; es geht um eine seit cirka 1900 Jahren verbreitete Unwahrheit;
        – Kapitel 8 aus dem Buch Enoch im Volltext; es erhellt viele, bisher verdunkelte Aspekte unserer Zivilisation
        – Die Saat Satans auf der Erde
        – Die Folgen der Saat. Die Nephillim. Wer sind sie? Was sind sie? Wie sind sie?
        – Die Folgen der Invasion der Fallen Angel u. der Taten der Nephillim: spirituelle und biologische Korruption der Menschen und Tiere
        – Die Sintflut.
        – „Feurig glühende Schlangen“ — die Wahrheit über UFOs u. Aliens anhand der Charakteristik dieser Phänomene, die beschrieben wird in Gottes Bibelwort.

        Und der Link

        https://www.youtube.com/watch?v=7Zml1Cde_14

        Das Vid ist 3 Std. lang. Den Link kannst Du ja erst mal löschen bis sich jemand das Werk angesehen hat. Vilt hat ja Baldur die Zeit.

        Habe in Zeiten ohne Internet für UFOs interessiert. Bis einschließlich Akte X. Konnte mir auf den Spuk aber keinen Reim machen….bis zu diesem Video. Die einzige logische Erklärung.

        1. Lieber Gerhard, ich habe diesen Kommentar nach einem gewissen Zögern freigeschaltet, weil er natürlich viel Spekulatives andeutet. Den Video konnte ich mir nicht ansehen. Dazu reicht meine Zeit beim besten Willen nicht. An „UFOs“ im üblichen Sinne glaube ich definitiv nicht. Im wörtlichen Sinne natürlich schon: bestimmte Flugkörper sind eben „unidentifizierte Flugobjekte“. Dieser Begriff sagt in sich nichts über eine außerirdische oder nichtmenschliche Herkunft. Wieweit manche sogenannte „UFO“-Phänomene satanischen Ursprungs sein könnten, darüber kann man diskutieren. Viel wird Hysterie sein. Optische Täuschungen gibt es en masse. Manches wird durch Prototypen verursacht sein, die eben von den Militärs noch nicht bekanntgegeben wurden. Manches wird wohl gezielte Desinformation sein. Ich habe den Eindruck, daß die Geheimdienste alternative Leute gezielt mit solchen Informationen füttern, damit sie dadurch insgesamt an Glaubwürdigkeit einbüßen und die übrigen gut recherchierten Infos, von denen man eigentlich gar nicht will, daß die Öffentlichkeit davon erfährt, dann auch nicht geglaubt werden. Dachte daran z.B. beim Lesen des jüngsten Buches von Jan van Helsing. Ich hatte den Eindruck, daß da sehr viel gut recherchiertes und aus guten Quellen – Geheimdienste, Militär etc. – kommende Infos drin sind, aber auch eine Menge gezielter Desinformation, nicht von Jan van Helsing und seinen Zeugen, sondern von deren Hintergrundinformanten.

          Was ist übrigens, da ich das Video nicht ansehen kann, die „einzige logische Erklärung“, die dieses Video anbietet?

          1. Hallo Herr Tscharntke,

            ich stelle fest sie sind sehr gut informiert. Alles was die Wahrheitsbewegung angeht ist natürlich immernur Teilwissen. Es gibt viele Theorien, auch viele falsche Theorien. Aber ich glaube das das garnicht so wichtig ist, was nun genau der Wahrheit entspricht oder nicht. Was ich viel wichtiger finde ist, das sich Menschen Fragen stellen, das ihnen gewaltige Widersprüche auffallen, und das dies in ihr Bewusstsein dringt.
            Wir leben in einer erstaunlichen Zeitepoche der Menschheit. Vieles was im Dunkeln lag wird nach und nach offenbart. Das ist etwas was nie zuvor in der Menschheit vorkam. Zumindest nicht in diesem Außmaß. Wir erkennen langsam das wir nicht getrennt sind von Gott und auch nie waren, sondern das wir ihn brauchen. Es gibt viele Mysterien in der Bibel aber auch in anderen alten Schriften, die wir bis heute nicht verstehen, und doch wird es uns in der heutigen Zeit nach und nach möglich sein, die Schöpfung nachzuvollziehen. Uns werden am Ende Antworten gegeben werden, woher wir kommen, und wer wir sind.

            Es ist eine Art Bewusstseinsprozess, hin zu einem gottnahen Bewusstsein, mit dem Schöpfer wieder geistig vereint zu sein, nichtmehr getrennt zu sein. Materie und Geist. Bisher sind diese beiden Elemente noch getrennt, doch in der neuen Epoche wird es wieder eins werden, Materie und Geist werden wieder vereint sein, so wie es vom Schöpfer auch vorgesehen war.

            Sicher diese dunklen Kräfte arbeiten natürlich beharrlich daran, gerade in der jetzigen Zeit, das irgendwie zu vereiteln. Diesen göttlichen Prozess aufzuhalten, aber letztendlich wird es ihnen nicht gelingen. Ihre Zeit läuft ab, und sie wissen das auch sehr genau.

          2. Lieber Bruder Jacob,
            wie gesagt konnte ich mir auf den UFO-Spuk keinen Reim machen. Auch war mir absolut unklar was UFOs auf CD-Covern von bekanntermaßen okkulten Rockbands (Led Zeppelin z.B.) zu bedeuten haben. Habe „meine Musik“ genossen und gedacht so schlimm ist das alles nicht. Kurz und gut: UFOs sind satanische Wesen die die Menschheit an der Nase rum führen. Wird im Vid gut erklärt.
            Daraufhin hab ich meine CDs verbrannt, mich meiner Wiedergeburt erinnert, suche Jesus und versuche nach seinen Geboten zu leben. Weiß nicht wie ich Jahre ohne IHN auskam.
            Soviel ganz kurz. Muß in die Spätschicht

            Gottes Schutz und Segen für Dich und die anderen Schreiber

        2. Liebe Brüder und Schwestern, liebe Foristen,

          habe mich einmal mit den Nephilim befasst, die im Forum angesprochen wurden. Ich werde dazu mehrere Beiträge einstellen. Nun Teil 1:

          Gegenwärtig leben wir in einer Zeit wo die Verunsicherung und Verwirrung der Menschen immer mehr zunimmt. Wir werden m. E. bewusst desorientiert und auf falsche Gleise geführt. Dies kann an den gravierenden Fehlentwicklungen in unseren Tagen deutlich erkannt werden. Unsere Gesellschaft wird auf breiter Front buchstäblich dämonisiert. Der Hauptgrund dafür ist wohl, dass die Menschen, auch die Christlichen, sich der göttlichen Wahrheit entledigt haben und Gottes Wort und Seine Gebote ablehnen. Und wenn das Haus leergefegt ist ziehen bekanntlich die Dämonen ein:

          * Mt 12,44-45: Dann spricht er: Ich will in mein Haus zurückkehren, von wo ich ausgegangen bin; und wenn er kommt, findet er es leer, gekehrt und geschmückt. Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, böser als er selbst, und sie gehen hinein und wohnen daselbst; und das Letzte jenes Menschen wird ärger als das Erste. Also wird es auch diesem bösen Geschlecht ergehen.

          Nun wird uns hier im Forum der dreistündigen Film über die Nephilim empfohlen. Die Frage dabei ist für mich: Für wen soll das eigentlich ein „geistlicher Gewinn“ sein? Wohl den Nachfolgern des HErrn Jesus, wenn sie sich solche Spekulationen zu Eigen machen? Gottes Wort ruft uns dazu auf, zu wachen und nüchtern zu sein (1Thes 5,6) und nicht auf das zu achten, was manche gesehen haben wollen und uns als letzte Weisheit verkündigen. (Kol 2,18). Ebenfalls sollten wir uns nicht jedem Wind der Lehre aussetzen.

          * Eph 4,14-15: … auf dass wir nicht mehr Unmündige seien, hin und her geworfen und umhergetrieben von jedem Winde der Lehre, die da kommt durch die Betrügerei der Menschen, durch ihre Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum; sondern die Wahrheit festhaltend in Liebe, lasst uns in allem heranwachsen zu Ihm hin, der das Haupt ist, der Christus.

          Dies sind meines Erachtens Fallstricke Satans, die uns vom Wort abhalten sollen. Es gibt nun eine riesige Fan-Gemeinde die sich heute mit UFOs Aliens und den Außerirdischen beschäftigen. Die Einen erwarten eine Invasion zur Rettung der Welt, die Anderen sehen in ihrer Ankunft das große Gericht, den kommenden Weltuntergang. Kornkreise, der Bau der Pyramiden sollen ebenfalls die Ursache bei den „kleinen grünen Männchen“ haben. Verschiedene Länder, z. B. USA, Russland, Deutschland usw. horchen mit Riesenantennen ins All, senden Botschaften aus um außerirdisches Leben zu entdecken. Dazu werden Raumsonden in die Tiefen des Alls geschickt um extraterristrisches Leben zu entdecken. Und immer wieder wird von Hunderten erdähnlicher Planeten im All berichtet, auf denen Leben möglich sein soll. Ebenfalls wird mit Riesen-Telskopen nach diesen Wesen gesucht. Oder haben diese Anlagen wohl einen ganz anderen Zweck?

          Elon Musk hat mit seinem Unternehmen SpaceX viel vor. Bereits 2018 soll eine erste unbemannte Mission zum Mars starten, und das ultimative Ziel ist die Kolonialisierung des roten Planeten. Dazu soll ab der ersten Mission alle „26“ Monate eine neue Rakete in Richtung Mars starten. Für Missionen zum Mars plant Musk den Einsatz der Dragon-Kapseln, die bereits jetzt für die Flüge zur Internationalen Raumstation ISS eingesetzt werden. * Hier ist also der „DRACHE“ das tragende Element!
          Wer dieser Drache in Wahrheit ist, lesen wir in Offenbarung 12-13. (http://www.trendsderzukunft.de/spacex-ab-2018-alle-26-monate-eine-marsmission/2016/06/14/)
          Beachte die Zahl „26“:Das hebräische Tetragramm יהוה (JHWH, deutsch meist als Jahwe oder Jehovah wiedergegeben), das den Namen Gottes im Tanach bezeichnet, bildet mit den Zahlwerten der vier Buchstaben, die auch hebräische Zahlzeichen sind, die Summe 26. In der Gematrie, der jüdischen mystischen Buchstabenauslegung, kann daher „Gott“ als 26 interpretiert werden. (https://de.wikipedia.org/wiki/Sechsundzwanzig)

          * Offb 12,9: Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, welcher Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeworfen.

          Ich habe mich schon vor Jahren einmal mit dem Thema „Nephilim“, wenn auch aus anderen Gründen beschäftigt und will hier einige Gedanken dazu weitergeben.
          Die Nephilim werden zuerst im Alten Testament, in der Tora erwähnt. Nephilim kommt aus dem hebräischen „nephil“ – Plural – „Nephilim“ und wird in 1.Mose 6, 4 das erste Mal erwähnt. Klickt man bei Google einmal das Wort Nephilim an, so erscheinen mehr als 460.000 Verweise zu diesem Begriff. Es finden sich Hinweise auf die Bibel, das apokryphe Buch Henoch, das nicht umsonst im biblischen Kodex fehlt. Außerdem finden sich Verbindungen zu Okkultismus, Spiritismus, diversen Religionen und New-Age. Hinweise auf diese Nephilim finden sich ebenfalls in der jüdischen Mystik, in Talmud, Kabbala und Zohar, dem Buch des Glanzes.

          Die antike Welt von den Juden und den Ägyptern, Griechen und Römer, Bolivianer und Maya,  Perser und Assyrer, Indianer und Inden erzählt die Geschichten, wie die Götter  auf die Erde kamen, Menschen heirateten, daraus entstanden Halbmenschen -Halbgötter. In der griechischen Mythologie waren die Nephilim als mächtige Titanen bekannt. Nach dem Namen  eines der Titanen wurde die versunkenen Zivilisation Atlanta genannt.

          (http://jesus-news24.de/archaologie-der-nephilimen-teil-1/)

          Da kann man z.B. lesen: Während Jahrmillionen hatten sich die Engel fast völlig vom verdunkelten Planeten Erde zurückgezogen. Doch nun sind sie in großer Zahl zur Menschheit zurückgekehrt – mit verheißungsvoller Wirkung für unsere Zukunft. Daher ist es an der Zeit, dass der Mensch endlich wieder bewusst mit ihnen zusammenarbeitet! … Die Engel hielten sich in der Nähe der Erde auf. Sie waren ihr so nahe, dass sie – die Gottessöhne – geschlechtlichen Umgang mit den schönen ‚Menschentöchtern’ pflegten und das Geschlecht der Nephilim zeugten, die ‚berühmten Helden der Vorzeit’. In Wirklichkeit handelte es sich bei diesen „Erzeugern“ und ihren hervorragenden Sprösslingen nicht um Engel, sondern um höher entwickelte (?) Menschen, die von anderen Planeten stammten und sich auf Erden verkörperten, um der Menschheitsevolutionbeizustehen. Auch der Islam kennt viele Engel mit Namen.
          Sie bewachen gemäß dem „Koran“ die Himmelstore, damit keine Dämonen, Dschinne und Scheitane‚lauschten’. Der wohl älteste der islamischen Engel heißt Israfil, „der Brennende“, und ist der Engel des Tages des Gerichtes. Er verherrlicht Allah mit vielen Zungen in tausend Sprachen, und Allah erschafft aus seinem Atem Millionen weiterer Engel, die Ihn verherrlichen. Die Moslems kennen auch Azrael oder Azaril, den Engel des Todes – für sie eine der Erscheinungsformen des Erzengels Raphael. (https://www.zeitenschrift.com/artikel/die-rueckkehr-der-engel)

          Für das Wort Nephilim gibt es nun verschiedene Benennungen. Riesen oder Giganten, Tyrannen, Dämonen, Abgefallene, Gefallene, auch Mächtige. In der neueren Literatur werden sie auch als Außerirdische, Aliens bezeichnet. Eine Unzahl von Büchern, Videos und Bildern befassen sich mit diesem Thema Nephilim. Auch Theologie, Bibelübersetzer und Ausleger bemühen sich in ihren Kommentaren um diese Frage. (Ich denke da an den Schweizer Erich von Däniken, der von der Existenz Außerirdischer fest überzeuge ist, obwohl er zugeben musste, noch keine Begegnung mit ihnen gehabt zu haben.) (http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/nephilim/ch/2558cd5711fbdef4ff27fb8df7807f08/)
          Nun einmal zum biblischen Text nach der Elberfelder: 1. Mose 6, 1 -7:

          * 1Mo 6,1 Als sich aber die Menschen zu mehren begannen auf Erden und ihnen Töchter geboren wurden * 1Mo 6,2 sahen die „Söhne Gottes“, dass die Töchter der Menschen schön waren und nahmen sich von allen diejenigen zu Frauen, welche ihnen gefielen. * 1Mo 6,3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll den Menschen nicht ewig darum strafen, dass auch er Fleisch ist, sondern seine Tage sollen hundertundzwanzig Jahre betragen! * 1Mo 6,4 Die Riesen (Nephilim) waren auf Erden in jenen Tagen, und zwar daraufhin, dass die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen kamen und diese ihnen gebaren. Das sind die Helden (gibbor = Gewaltiger, Kriegsmann), die von alters her berühmt gewesen sind.

          (Unter Helden stellen wir uns in der Regel edle, mutige und uneigennützig handelnde Männer vor. Aber genau dies gibt der Text nicht her. Es waren jedoch machtvolle, gottlose, sexuell enthemmte Männer die in jenen Tagen auf der Erde waren).
          * 1Mo 6,5 Als aber der HERR sah, dass des Menschen Bosheit sehr groß war auf Erden und alles Gebilde der Gedanken seines Herzens nur böse allezeit, (das betraf also alle!). * 1Mo 6,6 da reute es den HERRN, dass Er den Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen.

          (Eigentlich genauer: „da tat es dem HERRN leid“, dass Er den Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen; es schmerzte Ihn).

          * 1Mo 6,7 Und der HERR sprach: Ich will den Menschen, den Ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen, vom Menschen an bis auf das Vieh und bis auf das Gewürm und bis auf die Vögel des Himmels; denn es „tut mir leid“ , dass Ich sie gemacht habe!

          (Es kostete den HERRN also große Überwindung, es schmerzte Ihn bis ins Innerste, in Sein Herz, dieses Gericht auszuführen).

          * 2Thes 2,3 Laßt euch von niemand auf irgend eine Weise verführen, denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, daß zuerst der Abfall komme und geoffenbart worden sei der Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens.

          Teil 1 Ende.

          LG Baldur

          1. Liebe Brüder und Schwestern, liebe Foristen und Leser,

            es folgt nun Teil 2:

            Benej Elohim – Die Gottessöhne – Die Nephilim
            Einführung:

            Gott der HERR entschloss sich das Gericht über die verderbte Menschheit auszuführen. Nun lesen wir: Noah aber …

            * 1Mo 6,8 Noah aber fand Gnade in den Augen des HERRN. (JHWH) * 1Mo 6,9 Dies ist die Geschichte Noahs: Noah war ein gerechter, vollkommener Mann unter seinen Zeitgenossen; Noah wandelte mit Gott. * 1Mo 6,11 Und die Erde war verderbt vor Gott, und die Erde war voll Gewalttat. * 1Mo 6,13 Und Gott sprach zu Noah: Das Ende alles Fleisches ist vor mich gekommen; denn die Erde ist voll Gewalttat durch sie; und siehe, ich will sie verderben mit der Erde.

            Noah war also die „einzige Ausnahme“ unter der gesamten Menschheit der nach den Geboten Gottes lebte. Jedoch auch in ihm steckte die Sünde, er wurde aus Gnade und nicht wegen seiner eigenen Verdienste gerettet. Mit ihm und seiner Familie beginnt nun ein neues Kapitel. Allerdings sehen wir in der Geschichte, dass Gott zwar die in abgrundtiefe Sünde gefallene Menschheit dem Tod preisgab, die Sünde jedoch überlebte dieses Gericht.

            Der HErr Jesus Christus weist auf das Ende der Tage hin, wo dieselben verderblichen Erscheinungen wie zu Noahs Zeiten herrschen werden. Dies erleben wir gerade hautnah mit. Eine überbordende sexuelle Verirrung, grausame Gewalttaten und Kriege haben die Welt in ungeahnter Breite erfasst. Jesus sah das voraus und wies darauf hin um Seinen Nachfolgern einen Fingerzeig auf Seine Wiederkunft zu geben.

            * Mt 24,37-39 Aber gleichwie die Tage Noahs waren, also wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. Denn gleichwie sie in den Tagen vor der Flut waren: sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten, bis zu dem Tage, da Noah in die Arche ging, und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte, also wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. * Mt 24,44 Deshalb auch ihr, „seid bereit“; denn in der Stunde, in welcher ihr es nicht meint, kommt der Sohn des Menschen.

            Benej Elohim – Die Gottessöhne – Die Nephilim

            In 1 Mose 6 wird nun von den so genannten „Gottessöhnen“ , Benej Elohim berichtet, die sich zu Frauen nahmen, welche ihnen gefielen. Basierend auf einer wörtlichen Übersetzung von Benej Elohim, erklären viele, dass sich der Begriff auf Fürsten, Adlige oder Richter bezieht, die ihre Macht missbrauchten, Frauen zu vergewaltigen, manche glaubten, dass auch verheiratete Frauen gezwungen wurden mit ihnen Beziehungen einzugehen.

            Im Urtext steht für Gottessöhne der hebräische Ausdruck „Benej Elohim“. Benej heißt Söhne – Elohim bedeutet jedoch nicht allein Gott. „Elohim“ wird im AT auch für Mächtige, Götter, Götzen, Engel, Totengeister, Dämonen sogar für Menschen gebraucht. Das sehen wir z.B. bei Mose, der zum Gott, zum „Elohim für Pharao“ geworden ist. Das heißt, Mose hatte größere Macht als der Gottkönig Pharao. Mose hat diese Macht vom HERRN, JHWH erhalten. Dies zeigt sich wenn wir die Geschichte des Auszugs lesen.
            * 2Mo 7,1+ 3 : Und der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich dem Pharao zum Gott, Elohim“gesetzt, und dein Bruder Aaron soll dein Prophet sein. 3 Und Ich will das Herz des Pharaos verhärten und Meine Zeichen und Meine Wunder mehren im Land Ägypten.

            In der folgenden Geschichte wird der Geist der aus der Erde hervor stieg, ebenfalls Elohim genannt.

            *1. Sam. 28,13 Und der König Saul sagte zur Hexe von Endor: Fürchte dich nicht! Nun, was siehst du? Die Frau antwortete Saul: Ich sehe einen (Elohim), Geist aus der Erde heraufsteigen.

            Manche Kommentatoren sehen diese „benej Elohim“, als gefallene Engel (böse Geister, Dämonen), die sich mit den Menschen geschlechtlich vermischten. Sie wurden als Gottessöhne bezeichnet, die zu den adamitischen Frauen eingingen. Diese angeblichen Nachkommen, die Nephilim, sind jedoch KEINE Nachkommen aus der Verbindung zwischen Menschen und den Gottessöhnen. (1 Mo 6,1-2)

            Die jüdische Religionswissenschaftlerin Ruth Lapide erklärte in einer Sendung bei „Bayern Alpha“, dass es mächtige, aber gottlose gewalttätige Menschen (hebr. gibborim) waren, die zu den erwähnten Frauen eingingen.
            In der Bibel finden sich jedoch keinerlei Hinweise darauf, dass sich Geistwesen, seien es Engel oder Dämonen vermehren könnten. Jesus gibt dazu einen deutlichen Hinweis:
            Sexualität zwischen Menschen Engeln oder Dämonen?

            * Mt 22,23-30: An jenem Tage kamen Sadduzäer zu ihm, die da sagen, es gebe keine Auferstehung; und sie fragten ihn und sprachen: Lehrer, Moses hat gesagt: Wenn jemand stirbt und keine Kinder hat, so soll sein Bruder sein Weib heiraten und soll seinem Bruder Samen erwecken. Nun waren bei uns sieben Brüder. Der erste heiratete und starb; und weil er keine Nachkommen hatte, hinterließ er seine Frau seinem Bruder. Desgleichen auch der andere und der dritte, bis zum siebenten. Zuletzt, nach allen, starb auch die Frau. In der Auferstehung nun, wem von den Sieben wird sie als Frau angehören? Denn alle haben sie zur Frau gehabt. Aber Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Ihr irrt, weil ihr weder die Schrift noch die Kraft Gottes kennt. Denn in der Auferstehung freien sie nicht, noch lassen sie sich freien, „sondern sie sind wie die Engel Gottes im Himmel“.

            Die meisten Kommentatoren setzen zu zu diesem Thema als selbstverständlich voraus, dass diese Gottessöhne welche die Nephilim gezeugt haben sollen, gefallene Engel/Dämonen waren. Die Vorstellungen einer geschlechtlichen Verbindung zwischen Menschen und geistigen Wesen stammen ursprünglich aus den alten orientalischen Fruchtbarkeitskulten, die allerdings bis tief in das Christentum, sogar über die Kabbala in den Pietismus eingedrungen sind. (Werde dies später erläutern).

            Das Volk Israel wurde mit dem ägyptischen Götzendienst, seinen Zaubereien, Sexualpraktiken und Kulten über 4 Jahrhunderte konfrontiert. Nach der Rückkehr ins „Gelobte Land“ kamen noch die schamlosen Sex-Kulte der kanaanitischen Völker, Babylons und Assyriens hinzu. In Babylon wurde auf der Spitze der Zikkurat, dem Turm zu Babel jedes Jahr die Heilige Hochzeit zwischen dem Gott Marduk und einer Jungfrau vollzogen und gefeiert. Marduk wurde durch seinen Beinamen „Bêl“ angerufen, da die Bezeichnung Marduk im 1. Jahrtausend v. Chr. als heilig galt und deshalb nicht offen ausgesprochen wurde (wie bis heute der Name Gottes JHWH im Judentum). Der König vollzog als Verkörperung von Marduk mit Ištar die rituelle Heilige Hochzeit als Dank an die Götter für das erfolgreiche letzte Jahr und dem Segen für das neue Jahr. (https://de.wikipedia.org/wiki/Akitu)

            Durch den schon damals eingerissenen Missbrauch der Sexualität, der guten Gabe Gottes wurden die familiären, sozialen und auch kulturellen Verhältnisse grundlegend zersetzt und zerstört. Die Sünde ist mit einer sich rasant ausbreitenden Krebserkrankung zu ver­gleichen. Die verheerenden Folgen sehen wir heute auch in unserer Gesellschaft. Dieser ausufernde Frevel veranlasste Gott später bei Mose in der Gesetzge­bung die scharfe Verurteilung dieser unheilvollen Auswüchse. (3 Mose 18 und 20).

            Nun behaupten ja manche Leute, dass Satan selbst mit Menschen Kinder gezeugt haben soll. Dazu finden sich schon abartige Geschichten:

            DÄMONKINDER – Satan, mit seiner Manipulationsfähigkeit, sät seine Kinder in der Welt durch Frauen, wie Gott es Selbst tut, daher die Verwendung der Einsicht, um sie zu erkennen. Erinnern wir uns, bevor wir fortsetzen, dass Satan keine Erschaffungsmacht hat. Satan hat nichts geschaffen, und schafft nichts, aber mit seiner Macht gelingt es ihm, die Verwirrung im Gottesfeld zu wirken.
            Manche dieser Dämonen kommen in die Welt freiwillig, mit einer sehr präzisen Mission. Diese sind gefährlicher, und sind um so mehr bewusst über alles, was sie in dieser Welt machen, in allen Einzelheiten. Andere dagegen sind genau in die Welt von Satan geschickt, und werden während ihrer Lebenszeit in der Welt von Satan nach Wunsch benutzt.
            (http://www.mcreveil.org/Allemand/discernement/dis9al.htm)

            Zu diesen wirren Behauptungen finden sich jedoch in Gottes Wort keinerlei Belege.
            Das „einzige göttliche“ Wesen das Fleisch und Blut hatte war allein der von Gott gezeugte Sohn Jesus Christus, der auf die Erde kam um sich für die Sünde der Menschen am Kreuz zu opfern, Sein Blut zu Bezahlung der Sünden der Welt auf den Altar zu legen. Und Seine Kinder sind alle vom „Geist Gottes“ gezeugt.

            * Hebr 1,5 Denn zu welchem der Engel hat er je gesagt: „Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt“? Und wiederum: „Ich will ihm zum Vater, und er soll mir zum Sohne sein“? (1 Chr 17,13)

            Die Katholische Kirche …
            hat diese Dämonenlehren ebenfalls aufgenommen. Die alte Welt glaubte bis zur Zeit von Augustinus an die Nephilim. Jeder jüdische und christliche Kommentator vor dem nicäischen Konzil verstand unter den „Söhnen Gottes“ Engel, welche geschlechtliche Beziehungen mit Frauen hatten. Die Früchte dieser Beziehungen waren die Nephilim. Wenn es sich in den Tagen Noahs dabei um Mischwesen (Nephilim) – halb Dämon, halb Mensch – gehandelt hat und es auch nach der Sintflut welche gab, was wird dann sein, wenn Jesus Christus wieder auf die Erde zurückkehrt?
            (https://endzeit-reporter.org/web/wp-content/uploads/2012/07/Angriffe-auf-Gottes-Bild-Teil-11.pdf)

            Ende Teil 2 Fortsetzung folgt.

            LG Baldur

          2. Ich könnte da ne Menge zu schreiben, aber ich spar es mir.

            Lieber möchte ich einen Christ sprechen lassen, der sehr beeindruckend ist und der mich erst wieder zum Glauben geführt hat, und das ich mal genauer lesen sollte.
            Was ich an ihm besonders gut finde ist, das er die Schrift sehr genau auslegt. Übrigens auch etwas was der Pastor Tscharntke macht.

          3. Lieber Baldur,
            danke erstmal für die Ausführungen.
            Allerdings verstehe ich aus dem angegebenen Text (in 1.Mo.6) genau das, nämlich dass die Nephilim die Nachkommen der Verbindung Gottessöhne-Menschenfrauen sind. ??! So kenne ich es auch von anderen Christen.
            Selbst in Wikipedia („Nephilim“) -gerade nachgeschaut- steht’s genauso. Selbst wenn der Begriff „Elohim“ mehrdeutig ist, kann man diese Interpretation zumindest nicht ausschliessen bzw. wäre das die naheliegendste – auch wenn ich persönlich das ziemlich gruselig finde.
            Aber Gottes Reaktion deutet m.E. ebenfalls deutlich darauf hin. Auch im NT gibt es eine Stelle, wo es heisst, dass Frauen wegen der Engel den Kopf bedecken sollen. (??!)

          4. Lieber C.D.

            ich habe darauf hingewiesen, dass die so genannten „Gottessöhne“ KEINE geistliche Wesen wie gefallene Engel oder Dämonen sind. Ich dachte eigentlich, dass dies plausibel ist. Dass ganze Heere von „Christen“, Esoterikern, Okkultisten, Satanisten und New-Agern dies anders sehen, widerspricht den Aussagen von Gottes Wort.

            Und diese damals lebenden Menschen sind schließlich alle mit Mann und Maus in der Sintflut vernichtet worden. Alle heute lebenden Menschen stammen von Noah und seinen Kindern ab.

            Und wenn Jesus sagt, dass es in den letzten Tagen sein wird wie bei Noah, so betrifft dies den total gottlosen Zustand der Menschheit, der gerade jetzt mit Händen zu greifen ist. Da fand ich noch eine irre Ausage:

            „Dann können nämlich die satanischen Nephilim auf dem Planeten Nibiru ins Sonnensystem fliegen und auf der Erde landen. Dort bereiten sie dann alles für die Ankunft von Satan persönlich vor“.
            Ich bleibe allerdings lieber ganz dicht bei Gottes Wort – ohne Spekulationen!

            LG Baldur

  20. Also ich bin auch kein Wettervorhersage Spezialist. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da irgendwo jemand sitzt und das Meer aufheizt, dass solche riesige Wassermassen verdunsten und dann über tausende von Kilometern nach Deutschland an verschiedene Ortre zum Abregnen transportiert werden. Vielleicht fehlt es mir da an Phantasie.

    Was wir gegenwärtig erleben, sehe ich persönlich als Gerichtshandeln Gottes an. Was in unserem Land gerade geschieht, ist an Blasphemie nicht mehr zu überbieten. Eine ausufernde Öffnung zu allen nur möglichen sexuellen Perversitäten haben unser Land sintflutartig überschwemmt und sind genau so schlimme oder noch schlimmer als die Wettergeschichte. Und diese Perversionen sind absolut von Menschen gemacht und produziert! Ganz ohne HAAR und sonstige Technologien.

    Sodomitischer GV im Krimi zur besten Sendezeit, diverse Plakataktionen zu diesen Themen, jetzt Deutschlandweit vom Sex-Gesundheitsminister der CDU inszeniert, dem evangelischen Kirchenmitglied Hermann Gröhe, zeigen deutlich auf wohin die Reise hingehen soll. Ob die Menschen in unserem Land aber noch zu einer Umkehr fähig sein werden, frage ich mich auch.

    1. Ja, und Gröhe gehörte seit Jahren ja mit Kauder zu den Vorzeige-„Evangelikalen“, die ständig von einer frommen Konferenz zur nächsten durchgereicht wurden. Wenn so „fromme“ Leute in Berlin mitregieren, da muß die Welt ja in Ordnung sein! Da sieht man, wie perfide unter Frau Merkel das Volk schon seit Jahren hinters Licht geführt wird. Wie sie ihre Hampelmänner geschickt auch in die frommen Kreise eingeschleust hat. Und jetzt lassen sie mehr und mehr die Tarnkappen fallen.

    2. Dass das Unwetter ein Gerichtshandeln Gottes sein könnte, darauf kommen m. E. die wenigsten Menschen. Stattdessen sehen sie es als Beginn des jahrelang proklamierten Klimawandels, wie auch vorher in der Sondersendung im SWR http://www.rtv.de/sendungsdetails/10810012/die-unwetterkatastrophe—wie-geht-es-weiter-nach-dem-schock.html von den Betroffenen geäußert. Fakt ist zudem, dass die meisten Menschen heutzutage im Gegensatz zu früher gar nicht mehr an einen Schöpfer, dem sie eines Tages Rechenschaft geben müssen, glauben. Was m. E. in erster Linie mit dem Glauben an die Evolutionstheorie zusammenhängt.

      1. Die Deutung als Gerichtshandeln wirft aber einige Fragen auf, mit denen ich häufig konfrontiert werde, die ich aber nicht beantworten kann.
        Wenn es ein Gericht ist, wieso trifft es dann hauptsächlich den Süden, während wir hier verschont geblieben sind? Sind die Menschen dort besonders böse und hier besser?
        Solche Katastrophen treffen doch auch Menschen, die nach Gott fragen und nach seinem Willen leben wollen. Wieso bestraft Gott auch diese?
        Ein Gericht der Strafe dient doch dazu, Verfehlungen aufzuzeigen und zur Umkehr zu bringen (oder nicht?). Wenn der Bestrafte nicht einmal weiß, dass das Ereignis ein Gericht ist, wie soll er es dann mit seinem Handeln in Verbindung bringen? Dazu müsste Gott doch dann schon eindeutiger handeln? Insgesamt zeigt sich so doch ein Bild von einem ziemlich willkürlichen Gott, auf den man sich nicht verlassen kann, weiler mal hier mal dort hilft und auch hier mal dort bestraft und immer trifft es Christen wie Nichtchristen ohne Unterschied.
        Das ist nicht meine Meinung, aber in Gesprächen mit Nichtchristen höre ich dies immer wieder. Was kann man hier entgegnen?

        1. Lieber Peter,

          Das Gerichtshandeln Gottes sehe ich nicht nur als eine lokal begrenzte Erscheinung an. Was wir gerade erleben ist lediglich eine Momentaufnahme die wir jetzt sehen – wir sind nun die Betroffenen mit dem Wetter. Wie hier im Forum zu lesen ist, wird da auch kräftig über die Ursachen spekuliert. Dabei geschehen weltweit täglich Katastrophen von denen wir kaum etwas hören weil diese weit weg von uns sind.

          Es existiert eine Erdbebenliste, wo alle Beben größer als Magnitude 2 für die letzten 3 Stunden, sowie alle Erdbeben etwa ab Stärke 3-4 für die letzten 24 Stunden angezeigt, um die Gesamtzahl auf einem erträglichen Niveau zu halten (etwa 100). https://www.volcanodiscovery.com/de/erdbeben/heute.html

          Anbei findet sich eine Auflistung von um die 30 schwerer Tropenstürme von April bis Juni dieses Jahres. Wer hört schon davon?
          http://www.tempsvrai.de/tropensturm.php

          Auch Vulkanausbrüche geschehen rund um den Globus. Zwar nicht immer mit großen Folgen, aber doch zeigen sie auf, dass nicht alle Menschen so sicher leben wie es uns erscheint.
          http://www.vulkane.net/blogmobil/

          Du schreibst: „Ein Gericht der Strafe dient doch dazu, Verfehlungen aufzuzeigen und zur Umkehr zu bringen (oder nicht?). Wenn der Bestrafte nicht einmal weiß, dass das Ereignis ein Gericht ist, wie soll er es dann mit seinem Handeln in Verbindung bringen?“
          Nun jeder Mensch hat ein von Gott gegebenes Empfinden, dass er weiß, dass es einen Gott gibt. Anbei zwei Hinweise aus Gottes Wort:

          * Pred 3,11: Alles hat ER schön gemacht zu seiner Zeit; auch hat ER die Ewigkeit in ihr Herz gelegt, ohne daß der Mensch das Werk, welches Gott gewirkt hat, von Anfang bis zu Ende zu erfassen vermag.

          * Röm 1,18-22: Denn Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alles gottlose Wesen und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit aufhalten. Denn was man von Gott weiß, ist ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart, damit daß Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird ersehen, so man des wahrnimmt, an den Werken, nämlich an der Schöpfung der Welt; also daß sie keine Entschuldigung haben, dieweil sie wußten, daß ein Gott ist, und haben ihn nicht gepriesen als einen Gott noch ihm gedankt, sondern sind in ihrem Dichten eitel (der Nichtigkeit preisgegeben) geworden, und ihr unverständiges Herz ist verfinstert. Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden.
          Also diese katastrophalen Erscheinungen sollen den Menschen zum Nachdenken bringen, allerdings ohne diesen Schöpfergott auszuklammern wie das gerade heute geschieht. Viele Menschen halten es heute für selbstverständlich dass es ihnen, gerade bei uns gut geht. Auch für das Gute wird nicht gedankt, die Katastrophen werden jedoch Gott zugeschoben. Da kommt dann die Frage auf: „Wo war Gott bei diesem Unglück?“
          * Mt 5,45b: denn ER läßt Seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte.

          Jesus gibt uns hier eine Antwort nach einem Geschehen in Israel:

          * Lk 13,1-5: Zu selbiger Zeit waren aber einige gegenwärtig, die ihm von den Galiläern berichteten, deren Blut Pilatus mit ihren Schlachtopfern vermischt hatte.
          Und er antwortete und sprach zu ihnen: Meint ihr, daß diese Galiläer vor allen Galiläern Sünder waren, weil sie solches erlitten haben? Nein, sage ich euch, sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle ebenso umkommen. Oder jene achtzehn, auf welche der Turm in Siloah fiel und sie tötete: meint ihr, daß sie vor allen Menschen, die in Jerusalem wohnen, Schuldige waren? Nein, sage ich euch, sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle gleicherweise umkommen.

          Hier weist Jesus auf das kommende Gericht über Israel hin – auch damals hörten sie nicht auf Ihn.

          Dies kannst Du ja lieber Peter den Fragenden erläutern.

          LG Baldur

        2. „Solche Katastrophen treffen doch auch Menschen, die nach Gott fragen und nach seinem Willen leben wollen. Wieso bestraft Gott auch diese?“

          Hi Peter,

          dazu müsste man aber genau wissen, was von GOTT kommt und was
          menschen gemacht ist !

          Man sollte nicht immer gleich behaupten dass große Katastrophen Gerichte Gottes wären..
          es gibt immer wieder „kleine Strafen“ im eigenen Leben, die einem zu denken geben sollten!!

          Die meisten Menschen denken gar nicht daran, dass es etwas mit Gott zu tun haben könnte !

          Ging mir auch oft so, irgendwann aber ist man an einem Punkt an dem man ohne
          Gottes Hilfe nicht weiterkommt bzw. komplett abstürzen würde !!

          Ich war an diesem Punkt, das ist eine schreckliche und zunächst ausweglose Situation…
          als ich ENDLICH erkannt habe, dass es an mir liegt und ich den falschen Weg gewählt hatte,
          da erkannte ich, dass es Zeit ist umzukehren, lange Rede kurzer Sinn,
          der Rückweg war genau so lang wie der „Irrweg“ aber mit Gottes Hilfe hat es geklappt..

          Ich glaube, wenn GOTT „EIN GERICHT“ hält, dann wird JEDER wissen woher es kommt !
          Diejenigen, die behaupten sie wüssten es nicht – lügen !

          „…und führe uns nicht in Versuchung“

          LG
          Johanna

        3. Lieber Peter,
          es ist in der Tat so, dass wir Gottes Handeln oft nicht erklären können, und Vieles sicherlich erst später offenbart wird. Die Bibel berichtet von verschiedenen schlimmen Ereignissen, die unterschiedlich zu bewerten sind – z.B. die Geschichte vom Turm Shiloah (Warnung für Andere?), Hiob (Prüfung/Kampf in der unsichtbaren Welt), usw. Genausowenig bedeutet „Segen“ (=das was die Wohlstandsgesellschaft darunter versteht) oder Erfolg automatisch, dass Gott „mit ihnen“ ist (siehe z.B. auch Ahabs gewonnene Schlacht, usw.) – in neutestamentlicher Zeit sogar eher das Gegenteil.
          Das Gerichtshandeln an einem Volk trifft nun immer die gesamte Gemeinschaft (Solidarität ist Gott besonders wichtig!) -d.h. Gute und Böse gleichermaßen (vgl. Propheten, Daniel etc.) – sofern dann überhaupt noch „Gute“ übrig sind: Bekanntlich durchsäuert ein wenig Sauerteig den ganzen Teig“. Das Gericht Gottes aber – und das ist der entscheidende Punkt- kommt immer „mit Ansage“: (Vielfache) Warnungen, klares Aufzeigen/Benennen von Unrecht, Umkehraufrufe. Da ich selbst in den letzten Jahren viele Male Verantwortliche (bis hin zu hochrangigen, international tätigen) auf schweres Unrecht in ihren Reihen mit Auswirkungen auf das gesamte Umfeld hinwies, und keine Änderung erfolgte bzw. Umkehr/Bereinigung bewusst verweigert wurde, weiss ich persönlich, dass es heute um Gericht geht. Inwieweit den Gewarnten dies klar ist, weiss ich nicht – teilweise wurde sogar gehöhnt und gespottet, Nichts ernst genommen, weitergemacht. Jesus aber sagt: „Wer euch hört, der hört mich, und wer euch verachtet, der verachtet mich.“ Er wird bei solcher Reuelosigkeit das Gericht -früher oder später- folgen lassen. Hiob dagegen wusste nicht wie ihm geschah, ebensowenig die Leute auf die der Turm fiel: Das war kein (persönliches) Gericht.

  21. Das Wetter und die Tornados

    Unser Land wurde jetzt in den verhangenen Tagen immer wieder, wie die Medien in Wort und Film berichteten, von verheerenden Tornados heimgesucht. Die Schäden der Unwetter durch Stürme, Hagel und Überschwemmungen gehen in die Milliarden. Und nun fehlt das Geld um den betroffenen Menschen zu helfen.

    Herr Kretschmann B-W lässt wissen, dass er nicht der Kaiser ist der einfach das Geld verteilt. Auch bei Hannelore Kraft in NRW gibt es keine gefüllte Taschen. Ja, hätte das auch Asylanten getroffen, selbst wenn diese ohne Ausweis sind, wäre dies ein anderer Fall. Nun warten wir eben mal auf bessere Zeiten.

    Und was die Tornados betrifft: Diese haben unsere diversen Bundesregierungen selbst in verschiedene Länder geschickt. Selbstverständlich nicht um dort gut Wetter zu machen oder gar CARE-Pakete abzuwerfen. Nein – es ging hier darum, Bomben auf Menschen abzuwerfen. Gut Wetter haben wir jedoch bei den USA und der Nato gemacht.

    Tornados im Krieg gegen Jugoslawien, fast schon wieder vergessen, Tornados gegen Afghanistan um dort unsere Freiheit zu verteidigen, Tornados in der Türkei gegen den verhassten Assad in Syrien. Dazu wurden deutsche AWACS Aufklärer im Irak-Krieg und auch in Afghanistan eingesetzt.

    Und nun sind wir entsetzt, dass ausgerechnet in Deutschland ebenfalls Tornados Zerstörung und Verwüstung gebracht haben.

    Das Erschreckende dabei ist, dass hier niemand an eigene Schuld denkt, oder dass hier Gottes Hand dahinter stehen könnte.

    Nein, es gilt jetzt nach Frau Umweltministerin Barbara Hendricks, das überaus giftige Kohlendioxid zu reduzieren. Dieses Gas scheint der Auslöser dieser Katastrophe zu sein.

    Dazu: In Deutschland wird nach fast 70 Jahren Pause wieder einmal zur Hexenjagd geblasen. Vor dem Hintergrund der Leiden und des Elends, das durch die kürzliche Hochwasserkatastrophe über viele Menschen gebracht wurde, forderte ein bekannter deutscher Journalist dazu auf, sogenannte Leugner des Klimawandels „auf die Deiche zu führen“. Da werden Vergleiche mit Lemmingen – im Prinzip Ungeziefer – bemüht, da wird davon gesprochen, dass „Wachstumsprediger und Klimaleugner“ Freiheit mit Verantwortungslosigkeit verwechselten. Diese Hetze richtet sich wie stets in solchen Fällen gegen eine Minderheit: Die Minderheit derjenigen, die nicht bereit sind, die Mär von der angeblich „menschengemachten“ Klimakatastrophe zu glauben, an der CO2 schuld sei, das vom Menschen durch Verbrennung fossiler Treibstoffe freigesetzt wird. Der Ausstoß von Vulkanen wird glatt verschwiegen uder sogar al unbedeutend heruntergespielt.

    http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/wer-hat-macht-ueber-das-klima-die-verschwiegenen-co2-quellen/

    Der Vulkan in Island spuckt nicht nur die Aschewolke aus, die derzeit den europäischen Flugverkehr lahmlegt. Auch viele giftige Gase werden in die Atmosphäre geschleudert, darunter auch das Treibhausgas CO2. Für die Umwelt könnte das richtig teuer werden – in Geld umgerechnet.
    Bei einem Ausbruch schleudert ein Vulkan einen ganzen Gascocktail in die Luft. Darunter ist beispielsweise das hochgiftige Schwefeldioxid, ( an einem Tag sollen 35.000 Tonen gewesen sein) das auch bei der Verbrennung von Kohle entsteht. Dieses Gas zeichnet sich durch einen beißenden Geruch und säuerlichen Geschmack aus und ist für sauren Regen verantwortlich.
    Das zweite Problem ist Kohlestoffdioxid: Hunderttausend Tonnen können bei einer Eruption in die Luft gelangen. Dadurch entsteht – in CO2-Zertifikaten berechnet – ein großer Umweltschaden. So müssen etwa Eon oder RWE für jede Tonne CO2 ihrer Kraftwerke 14 Euro bezahlen. Beim größten Vulkanausbruch der jüngeren Geschichte am Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington 1980 wurden 540 Millionen Tonnen CO2 in die Luft geschleudert. Rechnerisch ergibt das einen Schaden von 7,5 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Der gesamte deutsche Autoverkehr emittiert rund 90 Millionen Tonnen CO2 – pro Jahr. Weltweit soll es 1500 aktive Vulkane geben.
    http://www.wiwo.de/unternehmen/vulkanausbruch-klimasuender-vulkan/5637864.html

    Und was sagt Gottes Wort:

    Offb 9,20b-21: sie taten nicht Buße von den Werken ihrer Hände, daß sie nicht anbeteten die Dämonen und die goldenen und die silbernen und die ehernen und die steinernen und die hölzernen Götzenbilder, die weder sehen noch hören noch wandeln können. Und sie taten nicht Buße von ihren Mordtaten (Abtreibung) , noch von ihren Zaubereien, noch von ihrer Hurerei, noch von ihren Diebstählen.
    Offb 21,8: Den Feigen aber und Ungläubigen und mit Greueln Befleckten und Mördern und Hurern und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern, ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, welches der zweite Tod ist.

    „Deshalb“, wie der Heilige Geist spricht: „Heute, wenn ihr seine Stimme hört, verhärtet eure Herzen nicht, wie in der Erbitterung, an dem Tag der Versuchung in der Wüste. Hebräer 3,7-8

  22. Beim Sonntagsstammtisch des BR-Fernsehens, das Video kann die ganze Woche auf der Seite
    http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/sonntags-stammtisch/sonntags-stammtisch116.html
    angesehen werden, hat Prof. Dr. Heckl, Generaldirektor vom Deutschen Museum und der TU München das derzeitige Wetter so erklärt:
    Nach Pfingsten erwärmt sich der Kontinent und wenn warme Luft nach oben steigt und der Atlantik noch eher kühl ist, dann zieht es feuchte Luft vom Atlantik in dieses Vakuum bzw. in den Bereich niedrigen Luftdrucks, weil die warme Luft nach oben steigt über den Kontinent. Das sei nichts besonders, sondern so üblich. Was man halt jetzt nicht weiß ist, ob sich tatsächlich die Luft mehr erwärmt als früher und eben mehr feuchte Luft vom Atlantik herein gezogen wird und es deshalb zu solchen Unwettern kommt, bzw. sei es die Frage, ob es etwas mit dem Klimawandel zu hat, dass es auf der Erde wärmer wird, oder nicht.
    Der Karikaturist Dieter Hanitzsch meinte zu der derzeitigen Wetterlage, dass wir Deutschen, angesichts der vom Unwetter zerstörten und überfluteten Straßen, Häuser und Autos bei uns, mehr Verständnis für die Flüchtlinge aufbringen sollten. Die Flüchtlinge seien ja aus solchen Zuständen zu uns geflohen und hätten in ihrer Heimat dauernd in solchen Zuständen leben müssen.
    Der Schauspieler Eisi Gulp sagte, dass wir Deutsche uns nichts auf unsere deutsche Nationalität einbilden sollen, das sei nur ein Privileg der Geburt. Er wünscht sich einen neuen Bundespräsidenten, der das den Menschen hier klarmacht, die derzeit auf die Straßen gehen und brüllen „Wir sind das Volk“.

    So jetzt wissen wir mal wieder Bescheid.

    1. Liebe GerdaausA…….die lügen alle das sich die Balken biegen! Ein amerikanisches Wetterinstitut hat schon vor Wochen die Wettersituation für diesen Sommer in Europa ausgegeben! Hatte ich hier schon gepostet! Danach hat Deutschland gelitten……Unwetter und auf die Hitze sind wir gespannt Deutschland bekommt alles ! Der Rest von Europa soll von großer Dürre und vielen Waldbränden heimgesucht werden! Das ist meines Erachtens die moderne Kriegsführung und der konsumierende und feiernde Mensch , wozu er immer animiert wird durch die Medien schnallt nix! Ich kann nur sagen das Wetter ist nicht mehr das was es mal war!

  23. Bilderberg Proteste in Dresden & Ramstein Groß-Demo ….

    und die MASSIVE BUNDESWEITE TELEKOM STÖRUNG !!

    Was für ein Zufall . . .

    1. Ja, mein Hund und ich auch. Das heißt der Wuff hat es nur gehört und recht befremdlich in Richtung Lautsprecher geschaut. War ja, passend zum satanischen Ritual, eine abstoßende Mucke.

        1. Hallo Peter,

          es war so widerlich, dass ich es hier nicht beschreiben will, geschweige denn
          einen link hier reinsetze..

          Such im Netz da kannst Du es ansehen… wenn ich nur daran denke wird mir übel..

          LG
          Johanna

    1. Danke für den Link Jutta,

      der Hype um das CO2 wird unerträglich! Übrigens als die letzte Eiszeit hereinbrach, als noch die Mammuts bei uns herumtrabten, da ließen die Steinzeitmenschen plötzlich das ganze CO2 verschwinden. Und was geschah? Die Atmosphäre kühlte sich so rasch ab, dass die Mammuts erforen und nicht mal Zeit hatten zu verwesen. So können sie heute noch im Frostboden Sibiriens geborgen werden. Tiefgefroren – wie das Fleisch in der Truhe!
      Habe mal gelesen, dass dazu ein ganz schneller Temperaturwechsel auf mindestens 25 Grad unter dem Gefriepunkt nötig war – also Schockgefroren.
      Man sieht daran, schon damals beeinflusste der Mensch das Klima – ohne Auto, Flugzeug und HAARP! Übrigen gab es dieser Tage in der Antarkis Minus 80 Grad, heute sind es nur noch 67! Puuh! http://www.schneedecke.de/Temperaturen.html

      Anbei noch ein Link zum Klima:
      http://www.oekosystem-erde.de/html/klima.html

      LG Baldur

      1. Lieber Baldur,
        danke sehr für die Links.
        Das alles was den Klimawandel angeht eine grosse Lüge ist wissen wir ja,
        was mich so die letzten Jahre beschäftigte, woher kommt das wahnsinnig viele Wasser bei Unwettern?
        Das gab es früher nicht da musste es schon eine Woche regnen bevor die Keller voll liefen!
        Naja egal, hab da ein Video gefunden, BBC hat drüber berichtet womit sich die NASA beschäftigt!
        Schau es dir an, dann weis man wo das ganze Wasser bei Starkregen herkommt!
        LG Jutta
        https://youtu.be/sKuYAILsPzw

        1. Liebe Jutta,

          danke für Deinen Link zum Regenwetter und Starkregen.
          Schon gigantisch diese Wolkenkanone am Mississippi. Der müsste aber total leergepumpt sein – außer diese Dinger sind bereits weltweit im Einsatz. Habe davon jedoch noch nichts gehört.

          Da jedoch in * Kalifornien gerade große Wassernot herrscht, werden die Amis doch wohl nicht diese kostbare Flüssigkeit mit hehem finanziellen Einsatz nach Deutschland lenken nur um uns zu schaden. Wenn Du mal die Niederschlagsmengen der verschiedenen Wettersarationen anschaust, dann sind das Wassermengen die nur die Sonne mit ihrer Strahlung schafft. Wie viele Kubikmeter das Deutschlandweit sein könnten, kannst Du vielleicht errechnen.

          http://wiki.wetterstationen.info/index.php?title=Niederschlagsmenge_2016

          Dazu auch:
          http://www.spektrum.de/news/triftern-und-braunsbach-woher-kommen-die-sturzfluten/1411869

          Indien: Während dieser Jahreszeit fallen circa 90 Prozent des Jahresniederschlags, der an den Westghats häufig bei mehr als 3 000 Millimetern liegt. In Cherrapunji im Khasigebirge im Nordosten Indiens beträgt die mittlere jährliche Niederschlagsmenge mehr als 11 000 Millimeter. Im regenreichsten Ort des Landes wurde mit 26 461 Millimetern auch der höchste Jahresniederschlag weltweit verzeichnet.
          http://www.voyagesphotosmanu.com/klima_indiens.html
          * Kalifornien http://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/duerre-in-den-usa-aktuell-zu-trockenes-kalifornien-hofft-auf-regen_id_5186684.html

          Ps 104,2 Du, der in Licht sich hüllt wie in ein Gewand, der die Himmel ausspannt gleich einer Zeltdecke;
          Ps 104,3 der seine Obergemächer bälkt in den Wassern, der Wolken macht zu seinem Gefährt, der da einherzieht auf den Fittichen des Windes; Ps 104,4 der seine Engel zu Winden macht, seine Diener zu flammendem Feuer. Ps 104,5 Er hat die Erde gegründet auf ihre Grundfesten; sie wird nicht wanken immer und ewiglich.
          Ps 104,6 Mit der Tiefe hattest du sie bedeckt wie mit einem Gewande; die Wasser standen über den Bergen. Ps 104,7 Vor deinem Schelten flohen sie, vor der Stimme deines Donners eilten sie hinweg.

          LG Baldur

          1. Noch ein Nachtrag zum Unwetter: „Nomen est omen…“

            Scheeßel/Hamburg. Land unter beim Hurricane Festival: Nach schweren Unwettern ist das Festival am Freitag unterbrochen worden – nun soll es weitergehen.

            Zum 20. Mal findet in diesem Jahr das Hurricane Festival in Scheeßel zwischen Hamburg und Bremen statt. Allerdings sind die Besucher am Freitag jäh aus ihrem Konzert-Erlebnis gerissen worden. Das Festival musste am frühen Abend wegen eines schweren Unwetters für etwa zwei Stunden unterbrochen werden. Um 20.30 Uhr soll das Gelände wieder geöffnet werden, wie jetzt bekanntgegeben hat.

            Zuvor teilten die Veranstalter mit: „Wir unterbrechen für zwei Stunden den Veranstaltungsbetrieb aufgrund eines schweren Unwetters.“ Dies sei keine Absage des Festes. Die Festivalmacher riefen zu Rücksicht und Hilfe auf. „Bitte verlasst das Veranstaltungsgelände zu euren Fahrzeugen und nehmt andere Besucher in euren Fahrzeugen auf. Bleibt ruhig und achtet auf eure Mitmenschen.“

            Da kann man sich nun denken was man will.
            Ausgerechnet beim HURRIKAN- Festival xclägt das Wetter zu!
            Ein Forist schreibt: „Nomen est omen…“
            http://www.derwesten.de/panorama/hurricane-festival-muss-konzerte-nach-unwetter-absagen-id11947022.html

          2. Es geht grad so weiter, auch die USA hat es nun erwischt.

            Mindestens 23 Tote bei Überschwemmungen in West Virginia
            Bei Überschwemmungen und Erdrutschen im US-Bundesstaat sind mindestens 23 Menschen gestorben.
            Die Zahl könnte sich noch weiter erhöhen.
            In Kalifornien kamen zwei Menschen bei Waldbränden ums Leben.

            Bei schweren Überschwemmungen im US-Bundesstaat West Virginia sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Das sagte der Leiter der Heimatschutz- und Notfallbehörde des US-Staates. Unter den Toten waren auch Kinder. Die Behörden befürchten, dass im Laufe der Aufräumarbeiten weitere Leichen gefunden werden.

            Gouverneur Earl Ray Tomblin sagte, ein verheerendes Tief habe seit Donnerstag zu Erdrutschen, Überflutungen und Schlammlawinen geführt. Es sei womöglich die schlimmste Flut in dem Staat seit 100 Jahren. Mehr als 100 Häuser seien beschädigt oder zerstört worden.

            Einige Gebiete des bergigen Bundesstaates in den Appalachen waren von der Außenwelt abgeschnitten. Straßen und Gleise seien zerstört, sagte Tomblin. Zehntausende Menschen waren ohne Strom. Das Fernsehen zeigte Bilder reißender Flüsse, Fahrzeuge trieben durch Städte und Dörfer.

            http://www.sueddeutsche.de/panorama/usa-mindestens-tote-bei-ueberschwemmungen-in-west-virginia-1.3051259

            Und wen machen wir nun dafür haftbar?
            Wie sang doch einst Rudi Carrell?

            Mein Milchmann sagt: „Dies Klima hier, wen wundert’s?
            Denn schuld daran ist nur die SPD- he he he.“

  24. Lieber Thomas,

    möchte auf Deinen Beitrag vom 14. Juni 2016 antworten:

    Was Du hier eingestellt hast klingt mehr nach Esoterik als nach dem wahren Glauben und der Botschaft die Jakob in aller Entschiedenheit vertritt und predigt. Du schreibst recht ominös von Wahrheiten und Mysterien in der Bibel.

    Es gibt viele Mysterien in der Bibel aber auch in anderen alten Schriften, die wir bis heute nicht verstehen. Es soll einmal möglich sein, die Schöpfung nachzuvollziehen? Wohl aus Nichts eine Ursuppe herstellen? Und was bitte soll ein „gottnahes Bewusstsein“ darstellen, mit dem Schöpfer wieder geistig vereint zu sein?
    Materie und Geist sollen wieder vereint sein?

    Ehrlich gesagt, diese Gedankengänge verstehe ich wirklich nicht.

    Mysterien sind geheimnisvolle Lehren die nur eingeweihten Adepten zugänglich sind.

    Die Bibel ist jedoch Gottes untrügliches Wort und enthält den Willen Gottes und Seinen Heilsplan für die Menschen. ER hat Seinen Sohn Jesus Christus in diese Welt gesandt, ER ist zu unserer Erlösung am Kreuz von Golgatha gestorben. ER ist auferstanden und wird auch wiederkommen um die Seinen zu Sich in Sein Königreich zu holen. Dies ist kein Mysterium, kein verborgenes Geheimnis, sondern es ist in der Bibel, dem Wort Gottes gut dokumentiert und für jeden der lesen und hören kann bei uns frei zugänglich. Und Jesus sagt von sich selbst:

    * Joh 14,6: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

    Das ist kein Mysterium, sondern die Wahrheit! Und die von Dir angeführten dunklen Kräfte arbeiten wirklich beharrlich daran, diese klaren Wahrheiten der Bibel den Menschen zu verdunkeln und unglaubhaft, zu einem unbegreiflichen Mysterium zu machen. Du schreibst:

    Es gibt viele Theorien, auch viele falsche Theorien. Aber ich glaube dass das gar nicht so wichtig ist, was nun genau der Wahrheit entspricht oder nicht. Und genau hier befindest Du Dich auf dem Holzweg! Du suchst nach Wahrheit und relativierst diese Wahrheit gleich darauf als nicht relevant.

    So kannst Du doch nichts gewinnen – auf alle Fälle nicht das Ewige Leben. Und es wird Dir auch nichts bringen, sich in philosophische Denkmuster zu verrennen. Möchte Dir noch ein Wort zum Nachdenken zurufen:

    Kol 2,8 Sehet zu, dass euch niemand beraube durch die Philosophie und lose Verführung nach der Menschen Lehre und nach der Welt Satzungen, und nicht nach Christus!

    LG Baldur

      1. Gottes Gerechtigkeit finden wir in dem, was Jesus für uns am Kreuz vollbracht hat. In Jesus finden wir Gottes Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Wenn wir dagegen vor Gott auf unsere Gerechtigkeit pochen wollen, dann haben wir echt schlechte Karten.

      2. Lieber Thomas,

        Du scheinst ein echter „ungläubiger Thomas“ zu sein! Wer bist Du denn, dass Du sozusagen Gottes Gerechtigkeit hinterfragst? Hast Du mal nach Deiner eigenen Gerechtigkeit gesucht und diese hinterfragt? Du suchst keine Wahrheit, kein ewiges Leben – wie soll denn die Gerechtigkeit Gottes nach Deiner Vorstellung aussehen? Ist Gott nach Deiner Meinung etwa ungerecht?
        Gottes Gerechtigkeit findest Du nicht bei Aliens, Nephilim und sonstigen ominösen Wesen die irgendwo in fernen Welten zu finden sein sollen.
        Dein biblische Namesnsvetter, der „ungläubige Thomas“ wurde von Gottes Gerechtigkeit überführt und überwunden, er glaubte dem auferstandenen HErrn Jesus Christus!
        Jakob hat es Dir ja schon geschrieben, allein der Glaube an Jesus Christus macht gerecht – allein in IHM kann Gottes Gerechtigkeit erkannt werden.

        Was Du hier so von Dir gibst sind leider nur philosophische Hirngespinste mit denen Du keinen Blumentopf gewinnen kannst!

        1. Und mir gefällt dein Ton nicht. Du trittst hier in einem Ton auf, wo man meinen könnte du könntest in Gottes Namen sprechen. Dies kannst du garantiert nicht, deshalb wäre ich an deiner Stelle vorsichtig. Wir sind alle keine Götter, und wir kennen alle die Wahrheit nicht vollständig auch du nicht.
          Im übrigen widersprichst du deinem eigenen Wort an das du vorgibst zu glauben, denn die Nephilim sind sehr wohl in der Bibel erwähnt.
          Die Mysterien der Bibel verstehst du dennoch nicht, denn auch wenn du denkst es sei einfach zu verstehen, so ist es nicht einfach. Ich habe mal einem Christen zugehört, der die Bibel wirklich im Detail kannte. Und der meinte zu mir, wir können heute noch nicht die geheimnisvolle Schöpfungsgeschichte wirklich verstehen.

          1. Ich habe nicht behauptet, das die Nephilim nicht in der Bibel vorkommen. Ich habe den Hintergrund auf den Eintrag von Gerhard erhellt. Natürlich weiß ich nicht alles, jedoch schlucke ich auch nicht alles runter was zu diesem Thema geboten wird. Und verstehen muss ich die Schöpfungsgeschichte nicht – jedoch darf ich dem Wort Gottes vertrauen und wissen, dass ER alles wohl gemacht hat. Muss ich verstehen, dass Gott sprach und es geschah? Entweder vertaue ich dem Wort oder ich lasse es. Dies ist jedermanns eigener Entschluss. Und ich versuche immer eine Sache mit dem Wort Gottes zu erklären. So long!

          2. Lieber Thomas,
            ja, wir sind tatsächlich alle nicht „wie Gott“ (->als Satan sein wollte „wie Gott“, ist er gefallen), und kennen nicht alle Geheimnisse Gottes, die uns (noch) verborgen sind – können wohl aber „die Wahrheit“ kennen: Joh. 14,(5-)6.
            So heißt es z.B. in Jeremia 33,3: „So spricht der HERR, der solches macht, tut und ausrichtet, HERR ist sein Name: Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir anzeigen große und gewaltige Dinge, die du nicht weißt.“ Im Folgenden zeigt Gott seinem Propheten die zukünftige Sammlung und Heimkehr Israels in sein Land: Eine (jahrtausende alte) Prophetie, die sich heute bzw. seit 1948 vor unseren Augen erfüllt!
            Und in Jesaja heißt es u.a.: „Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR; sondern soviel der Himmel höher ist denn die Erde, so sind auch meine Wege höher denn eure Wege und meine Gedanken denn eure Gedanken.“ (Lies Jes. 55,(6-)8f).
            Gott liebt es, sich finden zu lassen, und möchte seine Geheimnisse mit seinen Freunden zu teilen, denen, die „des Herrn Wege halten und tun, was recht und gut ist“ (1.Mo 18,17-19).
            Und ja, die Nephilim werden in der Bibel erwähnt. (Aber bitte nicht streiten :-()

      3. „Ich suche kein ewiges Leben, alles was ich suche ist Gottes Gerechtigkeit.“

        Hi lieber Thomas,

        Etwas zu suchen, finde ich sehr gut !! Es bedeutet, dass man sich mit etwas befasst !
        Man hört die Leute oft sagen „warum lässt Gott das zu“ ??
        Das heißt ja nichts anderes als „warum ist Gott so ungerecht“ !

        Es liegt mir total fern, auf Dir herum zu hacken, ich glaube jeder Mensch hat irgendwann
        in seinem Leben mindestens 1x an Gott gezweifelt …

        Menschliches Recht kann verändert werden –
        die Gerechtigkeit Gottes steht unerschütterlich fest.

        Sünde wird immer vorkommen in unserem Leben als Gläubige.

        Wenn wir unsere Sünde bei Jesus „abgegeben“ haben, sagt uns die Bibel,
        dass Gott uns reinigt von dieser Ungerechtigkeit.

        Wenn man etwas reinigt also entfernt, ist es nicht mehr da.
        An die Stelle der Ungerechtigkeit tritt die Gerechtigkeit.

        Satan freut sich an unseren Schuldgefühlen, freut sich, wenn wir uns selbst
        schuldig sprechen, depressiv werden und schließlich aufgeben..

        Nichts kann uns aus der Obhut Gottes entreißen – nur wir selbst !!

        Thomas, ich kann Dich komplett verstehen, die Suche nach Gottes Gerechtigkeit ist
        schwierig.. bzw. Gottes Gerechtigkeit zu verstehen ist schwierig…

        Auf meiner Suche danach, ist mir klar geworden, dass ich einen Riesenfehler gemacht habe !!

        Denn die Gerechtigkeit GOTTES – sie ist TOTAL anders als menschliche Gerechtigkeit !!!!!!!!
        Es stimmt, es ist wirklich schwer zu begreifen, es ist ein Lernprozess.
        Keiner kann von uns erwarten, dass wir alles sofort vollkommen verstehen,
        deswegen ist es umso wichtiger, NICHT AUFZUGEBEN.

        Ich habe ziemlich lange gebraucht, um das wirklich zu verstehen…

        Auch die großen Glaubenshelden der Bibel schafften es nicht, alle Gebote zu halten…
        Nur Jesus Christus kann uns zu Erben der Gerechtigkeit Gottes machen !!

        Irgendwann auf meiner Suche las ich den Hebräerbrief…und ich las den Hebräerbrief…
        und ich las und ich las ihn zigmal…

        Die Gerechtigkeit GOTTES ist anders als menschliche Gerechtigkeit!!!

        Gott wird uns nicht retten, weil wir gerecht sind, sondern wir sind gerecht,
        weil GOTT uns errettet !!

        Betrachte GOTTES Gerechtigkeit als unverdientes Geschenk an uns.

        DIESE GNADE (DIE GERECHTIGKEIT) GOTTES GEHÖRT UNS !

        JESUS „Denn ich sage euch: Wenn nicht eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer weit übertrifft, so werdet ihr keinesfalls ins Himmelreich hineinkommen.“
        Matthäus 5…

        JESUS kam nicht, um das Gesetz aufzulösen, er hat es als EINZIGER erfüllt.

        NUR dadurch ist es uns möglich, in das Reich Gottes hinein zu kommen.

        UND WAS BALDUR BETRIFFT…
        ich schätze ihn sehr, dennoch sollten wir alle gemeinsam versuchen, Zweifel zu diskutieren
        und nicht aufeinander „rumhacken“ das ist unsere Christenpflicht!

        „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!“

    1. „Aber ich glaube dass das gar nicht so wichtig ist,
      was nun genau der Wahrheit entspricht oder nicht. “

      Hallo Baldur,

      entschuldige, wenn ich mich einmische, aber das versteh ich nicht…
      Ich finde schon, dass es wichtig ist nach der Wahrheit zu suchen !

      >Lügen können Kriege in Bewegung setzen,
      Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten.<
      Otto v. Bismarck

      LG
      Johanna

      1. Liebe Johanna,

        da hast Du natürlich Recht. Jedoch habe ich lediglich den Thomas zitiert und ihn auf seine Trugschlüsse hingewiesen.
        (Siehe Thomas 14. Juni 2016 um 22:39 auf dieser Seite) Ich hätte es doch besser als Zitat kennzeichnen müssen. Sorry!

        LG Baldur

  25. Lieber Thomas,
    das Eine (Gottes Gerechtigkeit) hängt mit dem Anderen (ewiges Leben) zusammen. In der Bibel (v.A. Evangelien, Propheten, etc.) können wir finden, was bei Gott Recht und Unrecht ist, und versuchen, dies umzusetzen. Das wird aber -selbst wenn uns dies gelingt- auf dieser Erde nur bruchstückhaft (örtlich/zeitlich begrenzt) Gerechtigkeit schaffen, weil Gott niemals (andere) Menschen zur Gerechtigkeit zwingt. Endgültige, allumfassende Gerechtigkeit gibt es deswegen erst im Himmel, d.h. wenn Gott nach diesem Leben als Richter die Kinder Gottes (die, die Gerechtigkeit leben) und die des Satans endgültig offenbart und geschieden hat – worauf Gläubige hoffen und warten bzw. die ganze Schöpfung sich sehnt: Röm.8,(18-)22. Die Erfüllung des göttlichen Gesetzes/göttlicher Gerechtigkeit, aber ist die Liebe zu Gott und dem Nächsten (Gläubigen). Diese Liebe können wir nicht aus uns selbst hervorbringen: Wir müssen dafür „zuerst geliebt“ sein bzw. brauchen die Ausgiessung göttlicher Liebe (Röm.5,5) in unser Herz (durch Umkehr zu Gott), sowie immer wieder neu die Gnade/Vergebung Jesu, wenn wir uns davon entfernt haben. Das heisst: Ein Bleiben in der Begegnung mit Gott(es Wort). Gott aber – und das ist vielleicht das von Ihnen gesuchte „Mysterium“-, offenbart sich nicht nur in seiner Schöpfung, sondern (nur) dem, der Ihn von ganzem Herzen („einfältig“) sucht bzw. aufnimmt (Dazu: Matth.11,(20-)25ff).

  26. Ich möchte Pastor Tscharntkes Beitrag für Thomas noch etwas mehr im Detail erläutern, vielleicht hilft es Thomas ja:
    Gottes Gerechtigkeit und das Ewige Leben kann man, glaube ich, nicht getrennt ansehen.
    Die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, ist der Glaube an das wunderbare Erlösungswerk, das Jesus Christus am Kreuz für alle Menschen erbracht hat. Wirksam wird es aber nur bei dem Menschen, der es im Glauben annimmt. Annehmen wird es aber nur der, der erkannt hat, dass er vor Gott ein Sünder ist. Die Zehn Gebote zeigen uns, dass wir Menschen alle Sünder sind, weil wir sie nicht halten können. Nur ein einziger Mensch, der Gott und Mensch zugleich war, Jesus Christus, war ohne Sünde und hat das Gesetz Gottes vollkommen erfüllt. Ein sündiger Mensch kann nicht in die Gegenwart Gottes in den Himmel kommen, deshalb brauchen wir Vergebung der Sünden und die erlangen wir nur durch den Glauben an Jesus Christus. Er hat die Schuld für mich, für dich, für jeden einzelnen Menschen, die wir uns vor Gott aufgeladen haben, bezahlt. Wir können heute so wie wir sind zu Gott kommen, aber wir können so wie wir sind nicht zu ihm in den Himmel kommen.
    In Jh. 5,24 sagt Jesus: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen.“
    Die Gerechtigkeit die vor Gott gilt ist der Glaube an Jesus Christus und das beinhaltet zugleich auch das Ewige Leben.

  27. Die Frage ist doch, ob wir Menschen alles von Gott bis ins kleinste Detail wissen müssen.
    Müssen wir wissen was Nephilim sind oder die Schöpfungsgeschichte bis in kleinste Detail verstehen können?
    Ich denke, das Wichtigste ist, dass der Mensch das von Gott für ihn zugedachte Ziel erreicht. Nämlich die Ewigkeit bei ihm im neuen Himmel und der neuen Erde in seiner Gegenwart zu verbringen. Hier ist aber die sündige Natur des gefallenen Menschen im Weg. Sünde heißt Zielverfehlung. Der Mensch verfehlt das für ihn von Gott vorgesehene Ziel. Durch die Sünde ist der Mensch von Gott getrennt. Und Gott sagt, der Lohn der Sünde ist der Tod.
    Deshalb kam Jesus auf diese Erde und hat sein Leben gegeben für uns, (er ist unseren Tod gestorben, den wir verdient haben), damit wir mit Gott versöhnt werden und wieder freien Zugang zu ihm haben können.
    Was wir wissen müssen und was wir verstehen können, das hat uns Gott in seinem Wort gesagt. In irgendwelchen geheimnisvollen Mysterium herumzusuchen, Vermutungen anzustellen und trotzdem nichts Genaues zu wissen, das ist nicht ausschlaggebend für das ewige Heil des Menschen.
    Im Himmel werden wir einmal die vollkommene Erkenntnis haben und alles verstehen, was wir jetzt noch nicht begreifen können. Ich kann´s erwarten.

    1. Doch das hat viel damit zu tun. Denn es hat sehr viel mit der heutigen Zeit zu tun. Da hat mir ein Christ nämlich die Augen geöffnet, denn er hat mir anhand von Bibelstellen bewiesen das Luzifer Nachkommen hat hier auf der Erde, bis auf den heutigen Tag. Und es wird tatsächlich in der Bibel so beschrieben.
      Wenn man das versteht, dann versteht man eine Menge was hier abläuft. Und wer diese Leute hinter den Kulissen überhaupt sind, und warum sie so handeln.

      Und versteht man auch diese Worte von Jesus aus Johannes :
      „12Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wir das Licht des Lebens haben. 13Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr. 14Jesus antwortete und sprach zu ihnen: So ich von mir selbst zeugen würde, so ist mein Zeugnis wahr; denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe. 15Ihr richtet nach dem Fleisch; ich richte niemand. 16So ich aber richte, so ist mein Gericht recht; denn ich bin nicht allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat. 17Auch steht in eurem Gesetz geschrieben, daß zweier Menschen Zeugnis wahr sei. 18Ich bin’s, der ich von mir selbst zeuge; und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt auch von mir. 19Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. 20Diese Worte redete Jesus an dem Gotteskasten, da er lehrte im Tempel; und niemand griff ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.

      21Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Ich gehe hinweg, und ihr werdet mich suchen und in eurer Sünde sterben. Wo ich hin gehe, da könnet ihr nicht hin kommen. 22Da sprachen die Juden: Will er sich denn selbst töten, daß er spricht: „Wohin ich gehe, da könnet ihr nicht hin kommen“? 23Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von untenher, ich bin von obenher; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. 24So habe ich euch gesagt, daß ihr sterben werdet in euren Sünden; denn so ihr nicht glaubt, daß ich es sei, so werdet ihr sterben in euren Sünden. 25Da sprachen sie zu ihm: Wer bist du denn? Und Jesus sprach zu ihnen: Erstlich der, der ich mit euch rede. 26Ich habe viel von euch zu reden und zu richten; aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig, und was ich von ihm gehört habe, das rede ich vor der Welt. 27Sie verstanden aber nicht, daß er ihnen von dem Vater sagte. 28Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr des Menschen Sohn erhöhen werdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es sei und nichts von mir selber tue, sondern wie mich mein Vater gelehrt hat, so rede ich. 29Und der mich gesandt hat, ist mit mir. Der Vater läßt mich nicht allein; denn ich tue allezeit, was ihm gefällt. 30Da er solches redete, glaubten viele an ihn.

      31Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger 32und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 33Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Samen, sind niemals jemandes Knecht gewesen; wie sprichst du denn: „Ihr sollt frei werden“?

      34Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. 35Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich. 36So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei. 37Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Samen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn meine Rede fängt nicht bei euch. 38Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; so tut ihr, was ihr von eurem Vater gesehen habt.

      39Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke. 40Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan. 41Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott.

      42Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt. 43Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. 44Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. 45Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht. 46Welcher unter euch kann mich einer Sünde zeihen? So ich aber die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht? 47Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.

      48Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht, daß du ein Samariter bist und hast den Teufel? 49Jesus antwortete: Ich habe keinen Teufel, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr unehret mich. 50Ich suche nicht meine Ehre; es ist aber einer, der sie sucht, und richtet. 51Wahrlich, wahrlich ich sage euch: So jemand mein Wort wird halten, der wird den Tod nicht sehen ewiglich. 52Da sprachen die Juden zu ihm: Nun erkennen wir, daß du den Teufel hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sprichst: „So jemand mein Wort hält, der wird den Tod nicht schmecken ewiglich.“ 53Bist du denn mehr als unser Vater Abraham, welcher gestorben ist? Und die Propheten sind gestorben. Was machst du aus dir selbst? 54Jesus antwortete: So ich mich selber ehre, so ist meine Ehre nichts. Es ist aber mein Vater, der mich ehrt, von welchem ihr sprecht, er sei euer Gott; 55und kennet ihn nicht, ich aber kenne ihn. Und so ich würde sagen: Ich kenne ihn nicht, so würde ich ein Lügner, gleichwie ihr seid. Aber ich kenne ihn und halte sein Wort. 56Abraham, euer Vater, ward froh, daß er meinen Tag sehen sollte; und er sah ihn und freute sich. 57Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen? 58Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ehe denn Abraham ward, bin ich. 59Da hoben sie Steine auf, daß sie auf ihn würfen. Aber Jesus verbarg sich und ging zum Tempel hinaus.“

      1. In der Bibel -oder speziell im NT- werden „Kinder Satans“ genannt, die im G e i s t Satans Nachfolger sind, also nicht fleischlich bzw. körperlich. An anderer Stelle sagt Jesus ja auch, dass all diejenigen als Abrahams Nachkommen gelten, die seinen Willen tun. Das ist auch nicht fleischlich gemeint bzw. k a n n gar nicht, sondern rein geistlich.
        Die Nephilim werden vor der Sintflut erwähnt – die bekanntlich nur Niah &Familie überlebte (=definitiv kei Nephilim), ob sie später nochmal erwähnt werden, weiss ich nicht genau. Irgendjemand hat mal gesagt, dass Goliath (die Söhne Enaks) ein Nephilim-Nachkommen gewesen sein könnte. Das weiss ich aber nicht genau – habe mich bisher nicht intensiver damit befasst.
        Für ziemlich aktuell halte ich derzeit eine andere Stelle im NT, die darauf hindeutet, dass am Ende der Zeit das „Geheimnis der Bosheit“ offenbart wird: „Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit, nur dass, der es jetzt aufhält, muss hinweggetan werden, und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der Herr umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen“ (42.Thes.2,7f)
        Wenn man sich ein bisschen im Internet umschaut, stößt man da auf so einiges Erstaunliche, u.a. uralte „Götter(geschichte)n“ (=Dämonen, siehe: 1.Kor.10,20) mit Bezug zu heute. (…)

  28. Die zwölf Stämme Israels bilden nach dem Tanach, der hebräischen Bibel, zusammen das von JHWH erwählte Volk Israel.

    Johannes 6

    „66Von dem an gingen seiner Jünger viele hinter sich und wandelten hinfort nicht mehr mit ihm. 67Da sprach Jesus zu den Zwölfen: Wollt ihr auch weggehen? 68Da antwortete ihm Simon Petrus: HERR, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens; 69und wir haben geglaubt und erkannt, daß du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes. 70Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? und-euer einer ist ein Teufel! 71Er redete aber von dem Judas, Simons Sohn, Ischariot; der verriet ihn hernach, und war der Zwölfe einer.“

  29. Ich glaube Gottes Gerechtigkeit hat auch etwas mit Gottes Heiligkeit zu tun.
    Ich habe mir schon öfters überlegt, was die Aussage „Gott ist heilig“ in seinem ganzen Umfang für uns Menschen bedeutet. Was alles beinhaltet der Begriff „Gottes Heiligkeit“. Dazu könnte bestimmt Herr Pastor Tscharntke viel sagen. Gibt es dazu eine Predigt im Archiv?

    Was ich für mich erkannt habe ist:
    – Gott ist heilig und er kann keine Sünde in seiner Gegenwart dulden.

    – Gottes Augen sind zu rein, als dass er Böses ansehen könnte. Habakuk 1,13

    – Gott ist so rein, er kann nicht lügen. Heb 6,18
    (Das was dem Menschen so leicht fällt, kann Gott gar nicht tun)

    – Gott ist Liebe und gleichzeitig kommt aber auch Gottes Gericht/Gottes Zorn über die Menschen.
    (Das Gericht kommt, weil Gott die Sünden, das Böse der Menschen nicht ansehen kann)

    Wenn der Mensch sich bekehrt und gläubig wird, wird er von Gott auch als Heiliger bezeichnet. Aber ich glaube die Heiligkeit Gottes hat eine ganz andere Dimension, als wir Menschen uns das vorstellen können.
    4. Mo 23, 19
    Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein Menschenkind, dass ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?
    Das heißt in Folge, dass jedes Wort, das geschrieben steht in der Bibel, die Wahrheit ist, weil es Gott gesagt hat.
    2. Ti 3, 16
    Alle Schrift ist von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit.
    Ich glaube, die Gerechtigkeit Gottes hat ihren Ursprung in seiner Heiligkeit.

  30. Liebe Brüder und Schwestern, liebe Foristen,

    muss noch einen Nachtrag und Erläuterung zu den “Benej Elohim“ anfügen. Ich habe erst jetzt realisiert, dass es im Alten Testament an erster Stelle für Gott, oder den HERRN, der Gottesname ייהוה = JHWH steht. Im AT kommt nach der unrevidierten Elberfelder 1905, יהוה – JHWH“ – „5211 mal“ אלהים = Elohim findet sich im hebr. AT „1174 mal“ im AT.

    Wenn also die „Gottessöhne wirkliche Söhne Gottes, von JHWH gewesen sein sollten, steht das wiederum im Widerspruch zu Gottes Wort, denn ER – JHWH hat nur den „einzig gezeugten“ Sohn JESUS CHRISTUS! Dazu einige Bibelstellen:

    * Psalm 2,7: Vom Beschluss will ich erzählen: Der HERR hat zu mir gesprochen: Du bist mein Sohn, heute habe Ich dich gezeugt.
    * Hebräer 1,5: Denn zu welchem der Engel hat ER je gesagt: „Du bist mein Sohn, heute habe Ich dich gezeugt“? Und wiederum: „Ich will ihm zum Vater, und er soll mir zum Sohn sein“?
    * Hebräer 5,5: So hat auch der Christus sich nicht selbst verherrlicht, um Hohepriester zu werden, sondern der, der zu ihm gesagt hat: „Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.“

    Weitere Erläuterungen zu Gottesnamen siehe Link:
    http://www.rpi-virtuell.net/workspace/8B9F5ED1-3FF9-48C5-B5C1-48C27D64447B/materialien/gottesnamen_bibel.pdf

    LG Baldur

    1. 1.Mose 3
      „…14Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du solches getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und vor allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du gehen und Erde essen dein Leben lang. 15Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“

      Kann man es noch deutlicher aussprechen, welch Unverständnis verwirrt dir den Geist…

      Wie ich bereits sagte war ich zuerst kein Christ, dann habe ich die Bibel gelesen. Und ich hatte mich gewundert, wie DEUTLICH es Jesus ausspricht, und wie deutlich er den Satan anklagt. Es ist total offensichtlich, mir ist es unbegreiflich das man es nicht erkennen kann, aber gut muss ja jeder selbst wissen.
      Im übrigen wird in der Offenbarung vor der Synagoge Satans gewarnt, du wirst dich doch hoffentlich an Jesus Worte erinnern können oder nicht. Er hat das nicht nur einmal gesagt.
      Man soll sich hüten vor denen die behaupten sie seien Juden und sind es nicht, denn sie sind die Synagoge Satans. Das hab nicht ich gesagt, sondern Jesus. Wollt ihr jetzt den Sohn Gottes anklagen ?

      1. Hallo Thomas,

        erst mal Danke, für Deinen Mut, dieses Thema hier rein zu stellen !
        Und vielen Dank an Herrn Pastor Tscharntke es zu bringen !

        Lange Jahre meines Lebens habe ich auch das „fast food“ des Glaubens konsumiert!
        Der (kath.) Gottesdienst was sozusagen meine „Mikrowelle“ !!
        „Oh, war die Predigt wieder schön….!“ (bitte ja nicht nachfragen…)

        Ich habe großen Respekt davor wie Du Dir Deinen Glauben erarbeitet hast !!
        Der geringste Teil der christlichen Menschen macht das !!

        LG
        Johanna

        1. Hallo Johanna,

          ich weiss das das was ich sage schwierige Themen sind. Und ja da gehört Mut dazu darüber nachzudenken. Ich hätte es auch nicht schlimm gefunden wenn der Pastor es nicht abgedruckt hätte. Ich denke das der Pastor berufen wurde von Gott, wir alle wurden berufen, denn warum sind wir denn wach, warum können wir erkennen was sie nicht erkennen können. Es geht nicht um uns, wir sollten den Menschen helfen die das Wort nicht hören können.

          Die Bibel ist tatsächlich ein erstaunliches Buch. Eigentlich steht es alles da, das Wort Gottes ist ein Abbild der realen Welt. Das Problem ist nicht die Bibel, sondern die Menschen selbst, wie sie sie interpretieren. Und selbst die Jünger haben ja teilweise Jesus nicht verstanden, das liest man ja immerwieder auch, wo Jesus sie ermahnt, durch seine Weisheit.
          Vieles liegt noch im dunkeln, ich habe für mich gemerkt das ich vieles überhaupt noch nicht verstanden habe, was dort steht. z.b. der berühmte Satz von Jesus mit dem Alpha und Omega: „Ich bin der Anfang und das Ende“ dieser Satz ist so wahr, das er wahrer nicht sein kann, wenn man darüber nachdenkt. Und dennoch bleibt er für uns Menschen ein Mysterium, wir sind immer nur Schüler von Jesus.
          Ich versuche vor allen Dingen möglichst am Wort von Jesus zu bleiben. Nicht was Menschen versucht haben hineinzuinterpretieren, sondern was er gesagt hat. Und die Kunst ist, es immer so anzuerkennen wie es der Herr sagt. Er sagt es so wie er es meint, und nicht wie wir meinen das er es sagt. Ich finde das Johannes Evangelium ist noch am nächsten am Wort des Herrn, dran, aber das bleibt auch immernur eine persönliche menschliche Einschätzung von mir.
          Es gibt auch viele Dinge die noch im Nebel des Vergessens liegen, z.b. die verlorenen Stämme. Wo sind sie, und wer sind sie ? Die meisten Christen glauben das Volk Israel würde nur aus den heutigen Juden bestehen. Das stimmt aber nicht, die Stämme Israel gelten als verloren bis zum heutigen Tag, und die die heute in Israel leben, sind nicht das Volk Israel, bzw. wenn sie es wären, nur ein kleiner Teil davon. Vieles liegt noch im Verborgenen, der Herr wird uns noch den Weg weisen.

          Möge der Herr mit dir sein und dich bewahren

          1. „18So euch die Welt haßt, so wisset, daß sie mich vor euch gehaßt hat. 19Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich habe euch von der Welt ERWÄHLT, darum haßt euch die Welt. 20Gedenket an mein Wort, das ich euch gesagt habe: „Der Knecht ist nicht größer denn sein Herr.“ Haben sie mich verfolgt, sie werden euch auch verfolgen; haben sie mein Wort gehalten, so werden sie eures auch halten. 21ABER DAS ALLES WERDEN SIE EUCH TUN UM MEINES NAMENS WILLEN; DENN SIE KENNEN DEN NICHT, DER MICH GESANDT HAT. 22Wenn ich nicht gekommen wäre und hätte es ihnen gesagt, so hätten sie keine Sünde; nun aber können sie nichts vorwenden, ihre Sünde zu entschuldigen. 23Wer mich haßt, der haßt auch meinen Vater. 24HÄTTE ICH NICHT DIE WERKE GETAN UNTER IHNEN, DIE KEIN ANDERER GETAN HAT, SO HÄTTEN SIE KEINE SÜNDE; NUN ABER HABEN SIE ES GESEHEN UND HASSEN DOCH BEIDE, MICH UND DEN VATER. 25Doch daß erfüllet werde der Spruch, in ihrem Gesetz geschrieben: „Sie hassen mich ohne Ursache.“

          2. Lieber Thomas, die ganze Heilige Schrift Alten und Neuen Testaments ist gleichermaßen vollkommenes und irrtumsloses Wort unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Zum rechten Verständnis ist es wichtig, die Bibel in ihrer Gesamtheit zu lesen und zu verstehen. Mich begeistert immer wieder, zu sehen, wie sich die roten Fäden vom AT bis ins NT und bis in die Offenbarung hinein durchziehen und mit Händen zu greifen ist, wie all die verschiedenen Bücher von vielen verschiedenen Menschen zu ganz verschiedenen Zeiten zur Papier oder Pergament gebracht, von ein- und demselben Heiligen Geist inspiriert wurden.
            Wir dürfen viel mehr sein als nur Schüler von Jesus. Wir sind durch das Vertrauen auf ihn als unseren Heiland und Erlöser Glieder seines Leibes und Kinder des allmächtigen Gottes.
            Im Blick auf die verlorenen Stämme stimme ich völlig zu ebenso wie im Blick auf die, die heute in Israel leben. Das ware Israel sind nur die wahrhaft „Beschnittenen“, welche ein beschnittenes Herz haben. Das heutige Volk Israel wird noch schwere Wege gehen müssen, bis es nach unsäglichen Gerichten Gottes den erkennen werden, welchen sie durchbohrt haben.

      2. @ Thomas:
        „Wollt ihr jetzt den Sohn Gottes anklagen“ ? so schreibst Du.

        Ich frage Dich jetzt einmal:

        Wen meinst Du eigentlich genau mit „ihr“ ? Ich stehe hier auf der Leitung.

        Und was ich noch sagen will: Alle Nachfolger des HErrn waren einmal keine Christen. Das ging mir ebenso.

        1. Es ging mir darum, das Wort Gottes so zu interpretieren wie es dort steht. Die Sache mit den gefallenen Engeln ist für mich eine Tatsache und nicht nur irgendwas nebulöses im geistlichen Sinne gemeintes, sondern ein tatsächliches Ereignis.

          Das Buch Henoch gehörte einst zum Bibelkanon, es wurde erst viel später auf irgendeinem byzantischen Konzil, herausgenommen, angeblich weil es zu alt sei. In meinen Augen ist das ein Versuch gewesen das Wort Gottes zu verfälschen bzw. die Menschen von der Wahrheit abzubringen. Im Buch Henoch wird glasklar geschildert wie die gefallenen Engel an einem Berg zur Erde hinabstiegen und sich Menschenfrauen nahmen und mit ihnen Kinder zeugten. Die gefallenen Engel werden dort sogar mit Namen genannt. Die frühen Christen bzw. Urchristen wußten auch das Luzifer ein gefallener Engel war, wie sieht also ein gefallener Engel aus ?
          Sieht er wirklich aus wie ein gehörntes Untier ? Dies wurde doch erst viel später von der katholischen Kirche festgelegt, wie angeblich der Teufel aussieht. Ich bleibe dabei, in meinen Augen ist das eine Realität, gefallene Engel haben mit Menschen, Nachkommen gezeugt, und Luzifer selbst hat Kain gezeugt, den ersten Menschenmörder. Meiner Meinung nach gibt es eine reale Nachkommenschaft Luzifers hier auf der Erde.

          Und meiner Meinung nach sagt das Jesus auch an vielen Stellen ganz direkt, nur überlesen wir diese Stellen, bzw. denken das sei geistig gemeint, nein es ist real, das Wort Gottes meint es immer so wie er es sagt.

          1. Lieber Thomas, das mit dem byzantinischen Konzil dürfte eher in den Bereich bibelkritischer Legenden gehören. Der äthiopische Henoch hat meines Wissens nie zum alttestamentlichen Kanon gehört. Er stammt wohl aus dem 3.Jahrhundert vor Christus. Nach jüdischer Überzeugung aber hörte Gott mit dem Propheten Maleachi um 450 v.Chr. auf zu reden und begann erst wieder mit Johannes dem Täufer weiterzureden, weshalb Maleachi mit dem deutlichen Hinweis auf Johannes den Täufer das Alte Testament abschließt. Das dürfte so auch schon beim jüdischen Geschichtsschreiber Josephus im 1.Jahrhundert nach Christus zu lesen sein.

            Im Blick auf die Göttersöhne von 1.Mose 6 stimme ich zu. Ich sehe hierin ebenfalls gefallene Engel. Erstens scheint meines Erachtens der Kontext eindeutig auf die Unterscheidung von Töchtern der Menschen und Wesen hinzudeuten, die eben keine Menschen waren. Der Begriff „Söhne Gottes“ mag vieldeutig sein. Aber Hiob zeigt, daß er zumindest auch wenn nicht vor allem Satan und seine gefallenen Engel meint. Und Judas weist ab den Versen 7 im Neuen Testament darauf hin, daß ihr „Amt“ nicht bewahrt haben und ebenso wie Sodom und Gomorra fremdem Fleisch hinterherliefen. Bezüglich von Sodom und Gomorra wird damit Sodomie und / oder Homosexualität gemeint sein – jeweils „fremdes Fleisch“, das dem Menschen nicht zum sexuellen Verkehr von Gott zugedacht war. Bei den Engeln war es das Fleisch menschlicher Frauen, wobei Engel demnach wohl zu sexuellem Verkehr in der Lage sind, dieser aber nicht ihrer Ordnung entspricht, weshalb Jesus sagt, daß wir in der Ewigkeit sein werden wie die Engel, und es dort keine Ehe mehr gibt.

            Über diese Fragen streite ich aber mit niemandem, denn sie sind nicht heilsnotwendig und man mag in der Auslegung mit einem gewissen Maß an Berechtigung zu verschiedenen Erkenntnissen gelangen. Ob es wirklich „satanische Blutlinien“ auf dieser Erde derzeit gibt, würde ich persönlich eher bezweifeln. Ob der Antichrist eines Tages aus einer Zeugung mit einem Dämon oder Satan selbst stammt oder bis zu seiner Einsetzung und Bevollmächtigung durch Satan ein „normaler“ Mensch ist, darüber spekuliere ich nicht, halte in Analogie zu Jesus Christus das Erste für denkbar. Aber die Bibel sagt soweit ich das sehe dazu nichts Eindeutiges. Und wo die Bibel nichts Eindeutiges sagt, da halte ich mich mit Spekulationen lieber zurück.

          2. Lieber Thomas,
            für die folgende Aussage „Luzifer selbst hat Kain gezeugt, den ersten Menschenmörder.“ gibt es keinen biblischen Beleg. Keinen. Kain war Abels leiblicher Bruder. Wäre Kain der Sohn Luzifers gewesen, dann hätte ja der Satan sexuellen Verkehr mit Eva gehabt. Dies wäre eine eminent wichtige Aussage, die uns Gott dann in der Schrift mitgeteilt hätte, wenn es denn so gewesen wäre.
            Da die Schrift diese „Hypothese“ jedoch nicht erwähnt, ist diese als unbiblisch abzulehnen. Warum veröffentlichen Sie das dann hier?

          3. Eine Frucht von einem Baum essen ist ein hebräisch/aramäisches Gleichnis für den Geschlechtsverkehr. Das alte Testament ist ein Geschlechtsregister, Adam zeugte Seth usw. Nur bei einem wird es komischerweise nicht gesagt wer ihn gezeugt hat, Kain, dort steht nur Eva empfing Kain, es steht aber nirgendswo wer ihn gezeugt hat. Und normalerweise steht bei allen Adamiten wer wen gezeugt hat, nur eben bei diesem einen nicht.
            Außerdem die Freimaurer sagen es selbst, das Kain der Sohn Luzifers war. Jan van Helsing, Geheimgesellschaften 3.

          4. Es gibt noch mehr Belege, aufgrund der „Verführung“ Satans, was auch schon recht eindrücklich ist verflucht Gott, Satan.
            „Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du solches getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und vor allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du gehen und Erde essen dein Leben lang. 15Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“

            Was meint Gott also mit Samen ? Welchen Samen meint er, den Samen der Frau und des Satans Samen, na klingelts ? Das sind keine geistigen Dinge die Gott da beschreibt, sondern reale Wirklichkeiten.

            Und im Buch Henoch steht es so: „Da sprachen sie [die Erzengel] zum Herrn: Du bist der Herr der Herren, der Gott der Götter und der König der Könige; der Thron deiner Herrlichkeit besteht durch alle Geschlechter der Welt; sein Name ist heilig und in alles Welt gepriesen. 5 Denn du hast alles gemacht und die Herrschaft über alles ist bei dir. Alles ist vor dir aufgedeckt und offenbar; du siehst alles, und nichts kann sich vor dir verbergen. 6 Du hast gesehen, was Asasel gethan hat, wie er allerlei Ungerechtigkeit auf Erden gelehrt und die himmlischen Geheimnisse der Urzeit geoffenbart hat, die die Menschen kennen zu lernen sich haben angelegen sein lassen. 7 Die Beschwörungen hat Semjasa gelehrt, dem du die Vollmacht gegeben hast, die Herrschaft über keine Genossen zu üben. 8 Sie sind zu den Menschentöchtern auf der Erde gegangen, haben bei ihnen geschlafen und mit den Weibern sich verunreinigt und haben ihnen alle Sünden geoffenbart.“

            und an einer anderen Stelle Gottes Urteil über sie: „“Henoch, du Schreiber der Gerechtigkeit, geh, verkünde den Wächtern des Himmels, die den hohen Himmel, die heilige ewige Stätte verlassen, mit den Weibern sich verderbt, wie die Menschenkindern thun, gethan, sich Weiber genommen und sich in großes Verderben auf der Erde gestürzt haben: 5 Sie werden keinen Frieden noch Vergebung finden. So oft sie sich über ihre Kinder freuen, werden sie die Ermordung ihrer geliebten [Söhne] sehen und über den Untergang ihrer Kinder seufzen; sie werden immerdar bitten, aber weder Barmherzigkeit noch Frieden erlangen. “
            Gott spricht weiter zu Henoch: „“Ihr seid im Himmel gewesen, und obwohl euch alles Geheimnisse noch nicht geoffenbart waren, wußtet ihr ein nichtswürdiges Geheimnis und habt dies in eurer Herzenshärtigkeit den Weibern erzählt; durch dieses Geheimnis richten die Weiber und Männer viel Übel auf Erden an. 4 Sage ihnen also: Ihr werdet keinen Frieden haben!“

  31. Lieber Baldur,
    das wundert mich nicht! Die Völker sind dort wie hier nichts wert!
    Es geht darum alles kaputt zumachen, Mensch , Tier und Natur!
    Ich kann nur zu Gott und seinem Sohn Jesus Christus beten das die Menschen in die Liebe gehen, keine Energie in den kranken elitären Plan geben!
    In diesem Sinne gelobt sei Jesus Christus und danke für seinen Beistand!
    LG Jutta

    1. Liebe Jutta,

      Die Völker sind dort wie hier nichts wert!

      Und dennoch sind alle Menschen in Gottes Augen so wertvoll, dass ER Seinen Einzig geborenen Sohn als Opfer auf diese Erde sandte um jedem das ewige Heil in Jesus Christus anzubieten.
      Wir können Seine Wege nicht verstehen, so viele Rezepte wir als Lösung auch erfinden mögen.

      Jes 55,8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR;
      Jes 55,9 sondern soviel der Himmel höher ist denn die Erde, so sind auch meine Wege höher denn eure Wege und meine Gedanken denn eure Gedanken.

      LG Baldur

  32. Habe noch Fragen zum „Buch Henoch“ bzw. Henoch Bücher..

    Wer bestimmte, welche Bücher in den Kanon aufgenommen wurden und welche nicht ?

    Und woher kannte Judas die Prophezeiung Henochs ??

    1. Liebe Johanna, die Entstehung sowohl des Alten Testaments wie auch des Neuen war ein Prozess, der durch den Heiligen Geist geleitet wurde. Es gab von Anfang an viele Schriften. Es wird vermutet, daß die ältesten Teil von 1. Mose auf Adam und auf jeden Fall auf die Zeit vor der Flut zurückgehen. Welche Bücher als Wort Gottes vom Volk Gottes anerkannt wurden, das ergab sich im AT wie NT anhand von zwei Kriterien: war der Verfasser ein von Gottes Geist erfüllter Mann? Allen wilden Theorien zum Trotz kann man die Klarheit des Geistes, der hier gewirkt hat, dann sehen, wenn man Schriften zur Hand nimmt, die nicht ins Alte oder Neue Testament aufgenommen wurden. Da finden sich fast überall neben mancherlei Gutem eben auch absonderliche Lehren.
      Es hat keine Einzelperson entschieden, welche Schrift zum AT oder NT gehört, sondern es war ein geistliches Prozess im Volk Gottes. Fürs AT gilt dieser Prozess um 200 v.Chr. als weitgehend abgeschlossen und das Buch Henoch gehörte nicht dazu.
      Judas kannte das Buch Henoch, da es schon vor Christus geschrieben worden war und auch viele biblisch richtige Gedanken enthält. Es enthält auch Absonderliches. So sollen z.B. die Kinder der Göttersöhne, die diese mit den Töchtern der Menschen gezeugt haben, 3000 Ellen groß gewesen sein. Eine kleine Elle hat rund 30 cm und eine große rund 45 cm. 3000 Ellen wäre also mindestens eine Größe von 900 Metern! Das sind typische Übertreibungen von Schriften, in denen sich zwar biblisches Urwissen erhalten hat, – eben die Existenz von Riesen – aber dieses Urwissens ins Absurde übertrieben ist. Deshalb mag das Henoch-Buch interessant zu lesen sein. Aber es ist eben kein biblisches Buch und kann keine Glaubwürdigkeit beanspruchen bei Inhalten, die nicht durch die Bibel bestätigt sind.

      1. Lieber Jacob, Johanna ;s Frage interessiert mich auch. Habe mal gegoogelt und 1. Mose 5.24 gefunden. „und Henoch wandelte mit Gott, (in meinen Augen eine vertraute Beziehung) und er war nicht mehr, denn Gott hat ihn hinweggenommen.“ (Sicher nicht in die ewige Verdammniß.) So steht es in der Schlachter 2000.

        Aus dem Netz noch eine Übersetzung:
        „24 Und Henoch wandelte mit Gott; und er war nicht mehr, denn Gott nahm ihn hinweg.“
        (1. Mose 5:21ff, Elberfelder)

        Und wie Johanna schon sagte, Henoch wird auch im Brief des Judas zitiert.

        Wünsche uns Allen die Gnade unseren Herrn und Gott zu lieben.

        Gerhard

        1. Lieber Gerhard,

          Henoch wurde ja in der Bibel wirklich als ein Mensch bezeichnet, der mit Gott wandelte.
          Wenn nun jemand über Henoch einen Roman schreibt, kann ja dieses Werk nicht als Ergänzung und gleichwertig zum biblischen Bericht gesehen werden. Gottes Wort berichtet:

          * 1Mo 5,22 Und Henoch wandelte mit Gott, nachdem er Methusalah gezeugt hatte, dreihundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter.
          * Hebr 11,5 Durch Glauben ward Henoch entrückt, damit er den Tod nicht sehen sollte, und er wurde nicht gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor der Entrückung hat er das Zeugnis gehabt, daß er Gott wohlgefallen habe.
          * Jud 1,14 Es hat aber auch Henoch, der siebte von Adam, von diesen geweissagt und gesagt: „Siehe, der Herr ist gekommen inmitten seiner heiligen Tausende.

          Lassen wir doch den Bericht der Bibel einfach so stehen ohne hier neue Geheimnisse dahinter sehen zu wollen!

          LG Baldur

      2. Habe mal recherchiert. Demnach ist das Buch Henoch ganz eindeutig der Esoterik zuzuordnen, weshalb ich hier auch keinen Link wiedergeben möchte.

        Interessant finde ich in diesem Zusammenhang, dass Baldur den Kommentar von Thomas vom 14. Juni 2016 um 22:39 Uhr – siehe http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=1564#comment-2642 – in seiner Erwiderung am 16. Juni um 21:28 Uhr ebenfalls ganz eindeutig der Esoterik zugeordnet hat, siehe http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=1564#comment-2659

        Lieber Baldur, ich möchte Dir einfach mal Danke sagen für Deine biblisch fundierten Kommentare.

        Noch ein Gedanke zu „Uns werden am Ende Antworten gegeben werden, woher wir kommen, und wer wir sind.“ (siehe Kommentar von Thomas vom 14. Juni 2016 um 22:39 Uhr):
        NEIN, es geht nicht darum, woher wir angeblich kommen sollen. Sondern es geht darum, wohin wir gehen bzw. was vor uns liegt. Siehe z. B. http://www.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us24

        1. Lieber Andreas,

          Danke für Deine Ergänzung!

          Was mir im Zusammenhang mit dem biblischen Kanon und den apokryphen Büchern aufgefallen ist:

          Die im biblischen Kanon enthaltenen Bücher widersprechen sich nicht. Diese erstaunliche und wunderbare Tatsache wird von vielen Leuten bezeugt.

          Das äthiopische Buch Henoch steht dagegen ganz eindeutig im Widerspruch zu den biblischen Aussagen. Dies ist eine feste Tatsache die auch leicht zu überprüfen ist, wenn man das Buch liest.

          http://apokryphen.diebibel4you.de/henoch9.html

          Wer sein Glaubensbild mit solchen „falschen Bausteinen“ ergänzt, dessen Erkenntnis ist wahrhaftig „Stückwerk“ und hat keine Tragfähigkeit die ein Bauwerk haben sollte. Auf Sand gebaut.

          Paulus sagt den Ephesern bei seinem Abschied:

          * Apg 20,27 … „denn ich habe nicht zurückgehalten, euch den ganzen Ratschluss Gottes zu verkündigen“.

          Dieser Ratschluss ist im NT dokumentiert, wir müssen also keine weiteren Bausteine aus irgendwelchen ominösen Büchern herausholen um die zum Heil notwendige Wahrheit zu ergänzen.

          LG Baldur

          1. Lieber Baldur und lieber Andreas, hundertprozentige Zustimmung. Alles, was an Erkenntnis über die Schrift hinausgeht, ist mit äußerster Vorsicht und Zurückhaltung zu genießen. Das muß nicht alles falsch sein. Aber es hat eben nicht das Siegel Gottes, daß es wahrhaftig ist.

    2. Liebe Jutta,

      anbei noch eine Ergänzung zu Deiner Frage:

      Apokryphen – Die Meinung des Augustinus
      http://apokryphen.diebibel4you.de/index.html

      Der große Kirchenlehrer Augustinus gesteht den Apokryphen zu, daß sie auch manches Wahre enthielten. Aber da in ihnen insgesamt doch zu viele Irrtümer versammelt seien, besäßen sie kein kanonisches Ansehen.
      Wie erfolgt nun im AT die Unterscheidung in kanonische und apokryphe Schriften? Die Kanonisierung der jüd. Bibel geschah im wesentlichen in der Zeit zwischen 300 und 150 v.Chr.

      Wie schon erwähnt, läßt sich nicht klären, nach welchen Kriterien so manches Buch als apokryph verworfen wurde, obwohl es sich mit kanonischen Büchern durchaus messen konnte. Für die
      Katholiken wurde der bibl. Kanon 1545 auf dem Konzil von Trient festgelegt. Er umfaßt 45 Bücher, also 6 Bücher mehr als der jüdische Kanon, der nur 39 Bücher anerkennt. Die 6 von der hebr. Bibel
      verworfenen Bücher nennt die kath. Kirche deuterokanonisch, also zweit-kanonisch, da sie zum jüdischen Kanon noch hinzukommen: Tobias, Judit, Buch der Weisheit, Jesus Sirach, Baruch und das 1. und 2. Buch der Makkabäer.

      Auch Hieronymus, der das AT aus dem Hebr. ins Lateinische übersetzte (Vulgata), neigte persönlich dem engeren jüdischen Kanon zu. Er hatte sich aber den Anordnungen des Papstes Damasus gefügt
      und die deuterokanonischen Bücher hinzugenommen, die auch in der sogenannten „Septuaginta“( griech. Übersetzung) standen.
      Luther ließ sich von der Einstellung des Hieronymus beeindrucken und verbannte die deuterokanonischen Schriften aus der Heiligen Schrift. Ebenso wie die Juden bezeichnen die Protestanten diese Bücher als Apokryphen.

      Die Apokryphen der Katholiken aber nennen sie Pseudoepigraphen, da fast alle der Verfasser unter einem Pseudonym schrieben. Inhaltlich sind die von katholischer Seite Apokryphen und von evangelischer Seite Pseudoepigraphen bekannten Bücher identisch.

      LG Baldur

  33. Wie uns die Bibel berichtet, mahnten die Apostel Petrus und Paulus, wie sie sich ausdrückten, die künstlich erdichteten ungöttlichen jüdischen Altweiberfabeln und Gebote, Geschlechtsregister und ähnliches an. Solche geheimnisvolle Berichte bewegte schon immer die Phantasie der Menschen – auch gerade in Israel war dies zu finden.
    Sie schöpften aus den alten überkommenen Geschichten, aus den Apokryphen, wie das Buch Henoch und anderen apokryphen Schriften.

    Der Babylonische Talmud der schon um 500 v. Chr. begonnen wurde zeugt noch immer davon. In späteren Jahrhunderten kamen noch die Kabbala und der Zohar, das Buch des Glanzes und weiteres Schriftgut hinzu, das entweder Gottes Wort einschränkt oder darüber hinausführt.
    Dazu Gottes Wort:

    * 1Tim 1,4 … noch mit FABELN und endlosen Geschlechtsregistern sich abzugeben, die mehr Streitfragen hervorbringen, als die Verwaltung Gottes fördern, die im Glauben ist …
    * 1Tim 4,7 Die ungöttlichen und altweibischen FABELN aber weise ab, übe dich aber zur Gottseligkeit;
    *2Tim 4,4 … und sie werden die Ohren von der Wahrheit abkehren und zu den FABELN sich hinwenden.
    * Tit 1,14 … und nicht achten auf jüdische FABELN und Gebote von Menschen, die sich von der Wahrheit abwenden.
    * 2Petr 1,16 Denn wir haben euch die Macht und Ankunft unseres Herrn Jesus Christus nicht kundgetan, indem wir künstlich erdichteten FABELN folgten, sondern als die da Augenzeugen seiner herrlichen Größe gewesen sind.

    Der Übersetzer des Babylonischen Talmud, Lazarus Goldschmidt, auch er spricht von FABELN in diesem Werk. Er schrieb in seinem Vorwort über den Talmud:

    „Kein System, keine Methode: ein Durcheinander von Lehren und Belehrungen, Sprüchen und Sentenzen, Schnurren und Anekdoten. Neben einer haarspaltigen Deduktion eine FABEL, eine harmlose Zote an eine Rechtsfrage anschließend. Scholastische Hermeneutik und metaphysische Spekulation durcheinander, gemengt der historische Bericht mit der“Nicht ein „Corpus juris“ sollte es sein, kein Leitfaden des kanonischen und bürgerlichen Rechtes, wie einst Tora und Mischna, ein Stenogramm vielmehr, das die gesamte Disputation des Lehrhauses getreulich registriert, wie die Worte aus des Meisters Munde geflossen.
    Neben einer haarspaltigen Deduktion ( = Ableitung von Aussagen mithilfe logischer Schlussregeln aus anderen, allgemeineren Aussagen) eine FABEL, eine harmlose ZOTE an eine Rechtsfrage anschließend. Scholastische Hermeneutik und metaphysische SPEKULATION durcheinander, gemengt der historische Bericht mit der Himmelskunde. Wie die Materie, so auch die Sprache: ein Gewirr verschiedener Zungen, ein Jargon ohne Zügel.“
    (Vorwort des BT von Lazarus Goldschmidt, Band I, Seite IX) http://liebezurwahrheit.info/images/stories/pdf/4%20ehe%20bt.pdf

    Wir finden in Israel zur Zeit des Alten Testaments viele falsche Propheten die Lügen weissagten, Ferner Totenbeschwörung, Wahrsagerei und Zauberei, Götzendienst verbunden mit den gräulichen Sexualkulten der umliegenden Völker. Israel übernahm die Anbetung der falschen Götter ihrer Nachbarn, was Gottes Zorn heraufbeschwor. Dies zog sich durch die ganze Geschichte bis in unsere heutigen Tage und ist auch in das Christentum als falsche Lehre eingedrungen.

    * Apg 8,9-11: Es war aber ein Mann, mit Namen Simon, der zuvor in der Stadt Zauberei trieb und bezauberte das samaritische Volk und gab vor, er wäre etwas Großes. Und sie sahen alle auf ihn, beide, klein und groß, und sprachen: Der ist die Kraft Gottes, die da groß ist. Sie sahen aber darum auf ihn, dass er sie lange Zeit mit seiner Zauberei bezaubert hatte.

    Thomas schriebt am 3. Juli 2016 um 18:57: „Ich bleibe dabei, in „meinen Augen“ ist das eine Realität, gefallene Engel haben mit Menschen, Nachkommen gezeugt, und LUZIFER selbst hat KAIN gezeugt, den ersten Menschenmörder. „Meiner Meinung“ nach gibt es eine reale Nachkommenschaft Luzifers hier auf der Erde“. (Seine Augen und seine Meinung? Und wer gehört wohl heute zu diesen satanischen Nachkommen?)

    Dazu lesen wir jedoch in Gottes Wort auf das sich Thomas gerne beruft:

    * 1Mo 4,1 Und der Mensch (Adam) erkannte Eva, sein Weib, und sie ward schwanger und gebar Kain; und sie sprach: Ich habe einen Mann erworben mit Jahwe.

    Warum und mit welcher Intention leugnet Thomas hier den biblischen Bericht? Jesus sagte:

    * Mt 24,23-24: Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder dort, – so glaubt es nicht. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um womöglich auch die Auserwählten zu verführen.

    Waren dies wohl alles von Luzifer oder Dämonen mit Frauen gezeugte Menschen??

    * 1Jo 2,19 Sie sind von uns ausgegangen, aber sie waren nicht von uns. Denn wo sie von uns gewesen wären, so wären sie ja bei uns geblieben; aber es sollte offenbar werden, dass nicht alle von uns sind.
    * 1Jo 4,1 Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeglichen Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viel falsche Propheten ausgegangen in die Welt.

    Sucht man im Netz nach Bildern von den Nephilim/Riesen so finden sich Bilder von riesigen Skeletten und einem Zwerglein eines Archäologen bei der Arbeit. Wenn ich daran denke, dass eine normale Frau einen solchen Riesen austragen und gebären sollte, kann ich nur den Kopf schütteln. Was müssen dies Riesen wohl so alles verspeist haben? Vielleicht findet sich auch mal ein überdimensionierter Kochtopf.

    http://www.mimikama.at/wp-content/uploads/2015/10/image134.png

    Es gibt eine Menge an Literatur und Videos auf YouTube zu diesen Themen. Auf den Spuren der Nephilim: Riesen? Ancient Aliens? Engel? 

    Während nahezu 100 Jahren hatte niemand den Willen oder den Mut, Zweifel am biblischen Da ersann der französische Edelmann Isaac (de) La Peyrère, Schöpfungsbericht auszusprechen. ein origineller und selbständiger Theologe (er wird als Vorläufer der modernen Bibelkritik genannt), seine berüchtigte „Präadamiten-hypothese“. Er lehrte einen mehrfachen und zudem ungleich-zeitigen Ursprung des Menschengeschlechts; nach der Bibel seien Adam und Eva nur Stammeltern der Juden; alle anderen Völker seien Abkömmlinge von Präadamiten, die schon gleichzeitig mit den Tieren autochthonisch in verschiedenen Ländern entstanden seien. … Ein deutscher Theologe Bruns suchte 1795 eine präadamitische Schöpfung in vielen Rassen vor dem Erschaffen des gottbildlichen Adamsgeschlechtes exegetisch zu erweisen
    https://archive.org/stream/zoologischeannal07wr/zoologischeannal07wr_djvu.txt

    * Kol 2,18 Niemand soll euch um den Kampfpreis bringen, indem er sich in Demut und Engelsdienst gefällt und sich in Sachen einlässt, die er nicht gesehen hat, ohne Grund aufgeblasen ist von seinem fleischlichen Sinn.

    1. „Wenn ich daran denke, dass eine normale Frau einen
      solchen Riesen austragen und gebären sollte, ……“

      Ja Baldur, da hast Du Recht, das ist ziemlich „abgefahren“…
      kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen – will ich auch nicht…

      Danke !

      LG
      Johanna

  34. Liebe Brüder und Schwestern ich möchte mich entschuldigen, bzgl. der Links zu den YouTube Channels TheJohnathanKleck und TheGroxt1. Ich habe erkannt, dass die gezeigten Dinge letztendlich doch nur eine Verführung sind. Egal wie plausibel es auch scheinen mag. Ich habe darüber Buße getan und deshalb möchte ich davor warnen. Hierzu noch ein aufklärendes Video, leider nur in Englisch, aber mit dem Wort Gottes untermauert.

    https://www.youtube.com/watch?v=9VexNQVZ_ho

    Es gibt leider viel zu Viele Verführungen im Internet, in dem man sich christlich gibt, aber dann doch nur verführt. Mein Fazit ist und bleibt das Selbe: Man sollte nur bei der gesunden Lehre bleiben, d.h. das Wort Gottes im TR Text, auch wenn man sich noch so sehr nach der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus sehnt. Dadurch ist man natürlich auch im Internet unterwegs und sucht nach den endzeitlichen Entwicklungen, wobei man vor Täuschung nicht immer bewahrt bleibt. Denn wir wissen alle, dass sich der Satan wie ein Engel des Lichts verkleidet und der beste Lügner und Täuscher ist.

  35. Heute berichten mehrere Magazine von Ernteausfällen in Deutschland durch „das Wetter“.

    Falls das also herbeigeführtes „Wetter“ ist, kommen neben den ganzen direkte Überschwemmungsopfern und -schäden nun auch die mittelfristigen.

    Natürlich wäre dieses Herbeiführen satanisch, denn jeder, der daran arbeiten würde, Andere dadurch zu schädigen, Länder zu destabilisieren, ist satanisch beeinflusst. Ob es auch archaische physische satanische „Abstammung“ gibt, mag ich nicht völlig ausschließen, aber letztlich ist die geistige Kindschaft schon ausreichend unheimlich, so dass ich dieses mal dahingestellt sein lasse.
    Ich möchte noch auf einen anderen Zusammenhang hinweisen. Das ist der von Geist, der „Metaphysik“ sozusagen und der Physik – und zwar ganz ohne Abstammung oder physische Zeugung.
    Aus meiner Sicht gibt es durch die Sünde nicht nur ein geistiges, ein metaphysisches Malus, sondern auch ein physisches. Ich weiß nicht, warum sich Tiere zurückziehen, wenn sie sterben. Mal abgesehen von den üblichen „Verkehrstoten“ oder z. B. dem Tod eines Nutztiers oder Haustiers bekommen wir hier kaum was mit. Dabei ist dieser Tod allgegenwärtig. Es müssten eigentlich neben dem Herbstlaub massenweise tote Tiere herumliegen. Mit dem Phänomen des Verschwindens dieser Zeichen des Vergehens bin ich gedanklich wohl noch beschäftigt.. . Wir Menschen tun auch alles, den Tod zu verdrängen und Krankheit, das Elend der Natur auch als Folge der Sünde zu verstehen, geht einigen völlig ab. (Damit meine ich nicht Krankheit und Tod als Folge moralischer Schuld des Einzelnen! Leid ist häufig sogar Annahme durch den frommen Menschen, sondern die ontologische-physische „Existenz“ von Tod und Krankheit).
    Im Paradies gab es keinen Tod. Der Tod ist das „peinliche“ Klarwerden, die definitive Faktizität des Malus als Folge der Sünden und wahrscheinlich ist es sogar den Tieren peinlich.. aber das ist jetzt etwas zu mystisch, ich weiß.
    Was ich eigentlich sagen will ist, dass es klare Zusammenhänge zwischen satanischem Denken und Handeln, eben der Sünde, und auch physischen Folgen gibt, genauso wie aus Wort Code und Fleisch geworden ist, sind auch Krankheit, Tod und Vernichtung Folgen von Geist.
    Wie das genau zusammenhängt, weiß ich nicht. Satan kann aber offenbar nichts Gutes erschaffen, z. B. auch nicht „den Menschen“ .. er kann ihn aber umbringen, rumklonen etc. alles eine schlechte Kopie göttlicher Macht, da braucht es den sexuellen Akt wie in diesen Ideen von Riese und Frau nicht.
    Wie das mit dem Wetter so funktioniert, satanisch Einfluss auszüben, haben die betr. Herrschaften eventuell nun herausgefunden.
    Insgesamt ist die politische Destabilisierungsprozedur insgesamt schon sehr sichtbar zu Gange. Wir kennen die genaue Herkunft dieser gezielten Angriffe auf Europa, Deutschland nicht – aber sie geht über Wirtschaft, Politik, Masseninvasion und Aufhetzen der Völker. Und es klappt leider.
    Das Satanische hat also eine riesen Kraft – obwohl es Gott nie erreichen kann – und ich traue ihm das, wenn ich mir die schnell dahinziehenden Armadawolken-Kohorten so ansehe – immer mehr zu.
    Und es gibt hier offenbar auch „Personen“, die agieren, also „Dämonen“. Das ist etwas, was auch Genügend nicht mehr wissen wollen.

  36. Hallo Thomas, Du schriebst am 3. Juli 2016 um 18:57:

    „Ich bleibe dabei, in „meinen Augen“ ist das eine Realität, gefallene Engel haben mit Menschen, Nachkommen gezeugt, und LUZIFER selbst hat KAIN gezeugt, den ersten Menschenmörder. „Meiner Meinung“ nach gibt es eine reale Nachkommenschaft Luzifers hier auf der Erde“.

    In Deinen Augen und nach Deiner Meinung? Das ist in meinen Augen aber nicht relevant was Du als Deine Meinung verbreitest. Du berufst Dich ja immer auf die Aussagen der Bibel, hier allerdings blendest Du die Bibel aus. Und wer gehört wohl heute zu diesen satanischen Nachkommen?

    Wenn ich mal Deine Gedanken weiterverfolge, dann ist also der erste Mensch der geboren wurde, „Kain“ , ein Sohn Luzifers? Menschenmörder und Lügner von Anfang an war bekanntlich Satan! Das sage nicht ich sondern Jesus!

    * Joh 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang und ist in der Wahrheit nicht bestanden, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

    Und Satan kam schon zu Eva mit dem Wort Gottes um sie zu versuchen indem er SEIN Wort verdrehte und in Zweifel zog.

    * 1Mo 3,1 Und die Schlange war listiger als alles Getier des Feldes, das Jahwe Gott gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Hat Gott wirklich gesagt: Ihr sollt nicht essen von jedem Baum des Gartens?

    In der Versuchungsgeschichte Jesu begegnete Satan Ihm ebenfalls mit Gottes Wort – und verdrehte es genauso. So machen es heute zahlreiche Leute, auch ein Klaus Jäger.

    * Lk 4,1-4 Jesus aber, voll Heiligen Geistes, kehrte vom Jordan zurück und wurde durch den Geist in der Wüste vierzig Tage umher geführt, indem er von dem Teufel versucht wurde. Und ER aß in jenen Tagen nichts; und als sie vollendet waren, hungerte ihn. Und der Teufel sprach zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so sprich zu diesem Steine, dass er Brot werde. Und Jesus antwortete ihm [und sprach]: Es steht geschrieben: „Nicht vom Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Worte Gottes“. (usw. der Rest ist bekannt)

    Jesus hielt sich also streng an Gottes Wort und wies Satan seine die Schranken. Nun wurde also nach Deinen Worten zu schließen – Eva entweder von Luzifer vergewaltigt oder sie brach bewusst die Ehe mit Adam, war sie also die erste Ehebrecherin?

    Wenn man all die verschiedenen Berichte aus dem Talmud und sonstigen Büchern liest, ist die Verwirrung perfekt. Dies sind die Fabeln oder Mythen die ich schon erwähnt habe.

    Im Babylonischen Talmud wird berichtet: Am Anfang schuf Gott Adam und Lilith aus dem Staub der Erde und blies ihnen den Lebensatem ein. Da sie beide gleich erschaffen worden waren, waren sie einander in jeder Hinsicht gleichgestellt. Adam, als Mann, passte dies nicht, und er verlangte von Lilith, dass sie sich ihm unterordne. Lilith weigerte sich, rief Gottes heiligen Namen an und flog weg. Sofort beklagte sich Adam darüber bei Gott. Gott schickte drei Boten zu Lilith, um sie zur Rückkehr zu Adam aufzufordern. Sonst werde sie bestraft. Lilith aber wollte nicht mit einem Mann zusammenleben, der sie nicht als Gleichgestellte behandelte, und sie beschloss, dort zu bleiben, wo sie war.
    Als Ersatz für Lilith „baute“ (banah, 1. Mose 2. 22) Gott für Adam eine zweite Frau aus Adams Seite: Eva, die nun nicht mehr gleich wie Adam „erschaffen“ (jazar, 1. Mose 2. 7), sondern als „eine Hilfe ihm gegenüber“ „gebaut“ wurde. … Satan aber interessierte sich der weniger für die starke und gelehrte Lilith als für die angepasste und frustrierte Eva, der er Schlechtes über Lilith erzählte. Auch plante er die Vertreibung Adams und Evas aus dem Garten Eden. Eva war empfänglich für das Böse, das der Satan von Lilith erzählte, und sie glaubte auch Adams verdrehte Geschichten über Lilith. (Chullin 60 b). Eruvin 100b; Nidda 24b; Pesachim 12b; Schabbat 151b
    http://www.hagalil.com/archiv/2000/09/lilith.htm

    Aus dem Buch Henoch – Hier werden böse Engel aufgezählt: Und der dritte heißt Gadriel, das ist der, der den Menschenkindern alle tödlichen Schlangen zeigte. Er hat auch die Eva verführt und hat die Mordwerkzeuge den Menschenkindern gezeigt.
    http://apokryphen.diebibel4you.de/henoch5.html

    Ich könnte noch weiter fortfahren – aber dies sollte eigentlich reichen, den Henoch “ad absurdum“ zu führen!

    LG Baldur

    1. Aus dir spricht nicht viel Weisheit.

      Der Herr spricht, ihr sollt euch als kundig erweisen, und Tag und Nacht über mein Wort nachdenken.
      Ich frage mich, wenn die Kirche des Herrn so richtig liegt, warum sind dann so viele Esoteriker und auch viele andere Menschen wach, und nur so wenige Christen. Wie kommt das ? Scheinbar hat Gott kein gefallen an seiner Kirche, bzw. scheinbar verstehen sie sein Wort falsch. Jedenfalls wird er Gründe haben wieso das so ist.

      Mit Klaus Jäger liegst du falsch, ganz im Gegenteil er ist einer der wenigen Christen denen sich die Schrift in seiner Wahrheit offenbart hat. Wieso gerade er ausgesucht wurde weiss ich nicht, aber er liegt richtig, wenn man darüber nachdenkt merkt man das er richtig liegt.
      Ich habe lange Zeit geglaubt das die Bibel nicht die Wahrheit sein kann, denn vieles erscheint widersprüchlich wenn man es liest. Heute weiss ich aber, das es schon die Wahrheit ist, nur verstehen wir sie nicht.

      „Und ich verwunderte mich sehr, da ich sie sah. (Offenbarung 18.24)
      7 Und der Engel spricht zu mir: Warum verwunderst du dich? Ich will dir sagen das Geheimnis von dem Weibe und von dem Tier, das sie trägt und hat sieben Häupter und zehn Hörner. 8 Das Tier, das du gesehen hast, ist gewesen und ist nicht und wird wiederkommen aus dem Abgrund und wird fahren in die Verdammnis, und es werden sich verwundern, die auf Erden wohnen, deren Namen nicht geschrieben stehen in dem Buch des Lebens von Anfang der Welt, wenn sie sehen das Tier, daß es gewesen ist und nicht ist und dasein wird. 9 Hier ist der Sinn, der zur Weisheit gehört! Die sieben Häupter sind sieben Berge, auf welchen das Weib sitzt, und sind sieben Könige. (Offenbarung 13.18) 10 Fünf sind gefallen, und einer ist, und der andere ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, muß er eine kleine Zeit bleiben. 11 Und das Tier, das gewesen und ist nicht, das ist der achte und ist von den sieben und fährt in die Verdammnis. 12 Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, das sind zehn Könige, die das Reich noch nicht empfangen haben; aber wie Könige werden sie eine Zeit Macht empfangen mit dem Tier.“

      1. Lieber Thomas, solche persönlichen Angriffe wie „aus dir spricht nicht viel Weisheit“ sollten wir auf dieser Seite lieber unterlassen. Das gilt natürlich für alle Schreiber.
        Daß die Esoteriker im Moment in der Tat sehr viel klarer sehen bezüglich der aktuellen Ereignisse als die meisten „Christen“, ist ein Phänomen, das mich auch bewegt. Die geistliche Antwort dürfte sein, daß nur ein erschreckend geringer Teil der sogenannten „Christen“ echte Christen und damit vom Heiligen Geist geleitete Menschen sind. Wenn sie in der Erkenntnis der Wahrheit weit hinter solchen zurück sind, die im Wesentlichen nicht vom Geist Gottes geleitet sind, dann ist das ein erschreckendes Signal. Und das muß man leider für die Esoteriker sagen: Sie bleiben nicht an der Erkenntnis der biblischen Wahrheit. Und in eben diese leitet der Geist Gottes.

        1. Hallo Herr Tscharntke,

          soweit ich weiss sind sie der einzige Geistliche der so offen anspricht was vor sich geht. Ich habe gehört das es noch andere geben soll, die aber wohl sich nicht trauen sich öffentlich zu äußern. Jedenfalls bekam W.Wimmers mal eine Nachricht von katholischen Geistlichen zugesteckt, in der sowas drinstand wie das er sich sicher sein solle das geistliche Kräfte im beistünden, und das diese Kräfte mit Sorge die Entwicklungen in aller Welt beobachten würden.
          Aber wie gesagt, sie haben alle Angst sich öffentlich zu äußern.
          Ich weiss noch wie es mir ging, als ich aufwachte und Hilfe suchte. Zuerst wendete ich mich natürlich an die Kirche, doch ich stellte relativ schnell fest das mir dort nicht geholfen werden kann, die Menschen wußten selbst nicht wovon sie sprachen, leider. Als ich mit der Endzeit anfing und darüber mehr wissen wollte, haben alle gleich abgewunken, und mich angeschaut als wenn ich ein Spinner sei. Ich bin sogar in ein Kloster gefahren und wollte dort zur Ruhe kommen, soweit ist es gegangen bei mir, dann stellte ich fest das es garkeine Klöster mehr gibt, außer vielleicht in Bayern.
          Ich weiss das klingt alles sehr lächerlich, aber ich war wirklich hilflos.

          Jedenfalls seit ihr der einzige Geistliche hier in Deutschland den ich kenne mit dem man über die derzeitigen Vorgänge sprechen kann. Ihr seid sozusagen Gottes Leuchtturm in dunkler Zeit.

          1. Lieber Thomas, leider scheint es so ähnlich zu sein. Es gibt noch einen römisch-katholischen „Schwert-Bischof“, wie er sich selbst wohl nennt, der auf Youtube zu finden ist. Aber dann scheint es das tatsächlich schon weitgehend gewesen zu sein. Traurig, daß gerade die „Christen“ so verblendet und so ängstlich sind.

        2. Und kann man es den Menschen verübeln, wenn sie suchen, egal wo sie suchen. Die geistigen Führer versagen fast vollständig in der wichtigsten Zeit überhaupt…Ich kann mich nicht erinnern das es jemals so ein komplettes Versagen der Kirchen weltweit gab. Der Teufel scheint gute Arbeit geleistet zu haben.

      2. Thomas,
        mit solchen „Anklagen“ wie der Eingangszeile beschädigt man sich nur selbst.
        Deine „Meinung“ fußt nicht auf der Bibel. Wenn es dir nur darum geht, Aufmerksamkeit zu erregen oder „recht“ zu haben, ist dieses Forum nicht der richtige Platz. Hier geht es um die Wahrheit des Wortes Gottes und wie wir sicher durch die Endzeit kommen.
        Die Lage ist zu ernst, als dass sich Einzelne mit „Sondererkenntnissen“ hervortun – zumal diese nicht biblisch belegbar sind.
        Sei also so gut und bemühe dich um biblisch saubere Fakten. Wenn du das nicht willst, dann unterlasse doch enspr. Kommentare im Forum, Und Beleidigungen allemal.

      3. Hallo Thomas,

        Aus dir spricht nicht viel Weisheit.
        Mit diesen Worten beehrst du mich also. Danke!

        Um so schöner finde ich, dass du hier eine seltene, von Weisheit strotzende Ausnahme zu sein scheinst. Sicher hast du aus Henoch 42 und 49 deine tiefen Weisheiten und Erkenntnisse gewonnen.

        http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Michael.Luetge/Himmelsr.html

        Also mal herzlichen Glückwunsch!
        Du fragst, warum sind dann so viele Esoteriker und auch viele andere Menschen wach, und nur so wenige Christen? Wie ich aus dieser Frage entnehmen kann, zählst du dich also zu den kundigen und kosmisch erleuchteten Esoterikern.
        Da kann ich natürlich nicht mithalten, denn zu dieser gnostischen Spezies zähle ich mich nicht.
        Du berufst dich auf Klaus Jäger, der anscheinend von Gott besonders auserwählt und zu Seinem Werkzeug berufen wurde. Anscheinend erlebte er eine göttliche Erleuchtung und verkündet nun seine Offenbarungen einer unwissenden Menschheit. Es geht ihm um kosmische Bewusstseinserweiterung und Bewusstseinsveränderung. Von Buße und Umkehr zu Jesus Christus, dem Sohn des lebendigen Gottes habe ich leider nichts gefunden.

        Jäger schreibt: CLUSTERVISION 2012 –
        Die unvermeidliche, kosmisch induzierte Bewusstseinsveraenderung

        Geschaetzte Mitmenschen ,
        es liegt nun die physikalische, also naturwissenschaftliche  Bestätigung dafür vor, dass wir mit dem Zeit-Prozess der Heraufkunft des Jahres 2012 nicht nur Zeugen eines aussergewoehnlichen kosmischen Ereignisses werden, sondern direkt daran Beteiligte sind (sofern wir uns noch unserer irdischen Existenz erfreuen). Das kosmische Ereignis wird auch „Galactic Alignment“ genannt.
        Auf dieses Ereignis weisen die Maya Prophezeiungen, die Rainbow Dream Vision, die Erkenntnisse von David Wilcock u. meine eigenen Forschungen, ueber die ich schon als Geisteswissenschaftler in verschiedenen Video- u. Audiobeitraegen berichtet habe, hin.

        https://moltaweto.wordpress.com/2009/03/25/esoterischer-mumpitz-verschworungstheorie-%E2%80%A6-oder-schlicht-die-ultimative-wahrheit-21-12-2012/

        Jäger schreibt auch über eine „Prä-Adamitische Welt“ – eine Welt vor der Erschaffung von Adam und Eva.
        Gab es vor dem biblischen Paar Adam u. Eva einen besiedelten Planeten? Wer baute die Pyramiden u. die megalithischen Strukturen auf der ganzen Welt? Wer sind die Prä-Adamiten? Woher kommen sie? Welche Götter verehren sie? Was wurde aus Cain, dem ersten Mörder? Wo geschah die Sintflut? Diese u. mehr Fragen werden durch diese Präsentation beantwortet. Siehe Links:

        * https://jaegercvm2.wordpress.com/2016/04/ * https://forum.psiram.com/index.php?topic=11171.0
        * https://jaegercvm2.wordpress.com/2014/06/01/die-ruckkehr-des-antichristen-einfuhrung/
        Jäger bekennt sich hier eindeutig zur Esoterik.

        Jan van Helsing, eigentlich Jan Udo Holey ist ebenfalls als Esoteriker bekannt.
        Du schreibst: „Ich hatte den Eindruck, daß da sehr viel gut recherchiertes und aus guten Quellen – Geheimdienste, Militär etc. – kommende Infos drin sind, aber auch eine Menge gezielter Desinformation, nicht von Jan van Helsing und seinen Zeugen, sondern von deren Hintergrundinformanten“

        Jan Udo Holey (geb. 22. März 1967, Dinkelsbühl) ist ein deutscher Autor, Buchverleger (Amadeus-Verlag) und Verschwörungstheoretiker. Holey ist einer der Exponenten der braunen Esoterik-Szene in Deutschland. Als Autor veröffentlicht er auch unter dem Pseudonym Jan van Helsing. Mit Jo Conrad (inzwischen dort wegen seiner Aktivitäten zum Fürstentum Germania unerwünscht) betrieb Holey bis Ende Dezember 2009 das Projekt Secret-TV. Die Domain secret.tv ist auf Jan Udo Holey angemeldet. Ab 7. Januar 2010 will Holey bei Nexworld.TV mitarbeiten. Das Management von Secret-TV werde laut eines Secret-TV-Sondernewsletters ab Januar 2010 von einer „Public Lounge Entertainment“ übernommen.
        Holey ist für seine antisemitischen und rechtsextremen Aussagen bekannt. Bei Holeys Büchern handelt es sich überwiegend um Zusammenstellungen aus bestehenden Veröffentlichungen, die er entweder umformuliert oder ungekennzeichnet in seine „Werke“ übernimmt. Dabei zeigt er eine Vorliebe für Verschwörungstheoretiker und zitiert auch den rechtsextremen Okkultautor Dieter Rüggeberg. Jan van Helsing behauptete in einem Interview mit dem Kopp-Verlag (Kopp-Online), dass Adolf Hitler und seiner Ehefrau Eva zum Kriegsende 1945 angeblich die Flucht vor der herannahenden sowjetischen Armee gelungen sein soll. 
        http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/Jan_van_Helsing

        Wie deinen Aussagen zu entnehmen ist, hast du wohl ebenfalls eine solche Erleuchtung erfahren dürfen, deine Statements die du immer einstreust klingen ja recht absolut und dulden keinen Widerspruch. Leider reagierst du auf keine sachlichen Argumente führst auch selbst keine an.
        Möchte mit den folgenden Versen abschließen:

        * 1Jo 4,1: Geliebte, glaubt nicht jedem Geiste, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgegangen.

        * 2Petr 2,1 Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volke, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen werden und den Gebieter verleugnen, der sie erkauft hat, und sich selbst schnelles Verderben zuziehen.

        1. Hallo Baldur,

          Das du Wikipedia und vor allem die Systemseite Psiram zitierst ist schon recht aussagekräftig, von daher erübrigt sich jede weiter Diskussion.

          In die „Schublade“ Rechtsextremismus passen mittlerweile soviele hinein, das es einfach nicht mehr glaubhaft ist. Du scheinst dir nicht bewusst darüber zu sein, das es ein Totschlagargument ist, und eine Waffe des Systems gegen jedwede Kritik.

          Was Klaus Jäger angeht, ich sehe seine Ansichten in Bezug auf die Prä-Adamitische Welt genauso und erkenne darin auch keinen Widerspruch zur Bibel. An vielen Stellen öffnet sich die Schrift erst wenn man diese Gedanken zu Ende denkt. Also was Klaus Jäger bisher herausgefunden hat ist beachtlich, und daher habe ich auch kein Problem zu sagen das ich das genauso sehe wie Klaus Jäger, vielleicht nicht 1zu1 aber an vielen Stellen wirft er wichtige Fragen auf, die wenn man die Umstände der Welt betrachtet, durchaus Sinn machen.
          Nichts dergleichen was er sagt widerspricht der Bibel, sondern im Gegenteil, bestätigt sie sogar noch.

          Den Satz zu Jan van Helsing, habe nicht ich geschrieben sondern Pastor Tscharntke.

          Gruß

          1. Liebe Schreiber: All Eure Dinge laßt in der Liebe geschehen! Mir kommt hier in manchen Kommentaren zu viel Schärfe und Bissigkeit rein. Sachliche Schärfe ja. Persönliche Angriffe und Herabwürdigungen bitte Nein!

          2. Lieber Thomas,

            wenn Du die selbe Ansicht über die Prä-Adamiten hast wie Herr Jäger, wird es schon seine Richtigkeit haben.

            Ansonsten wende ich mich mal wieder dem Wetter zu. Ich bin dankbar, dass wir gerade schönes sonniges und warmes Wetter haben. HAARP scheint abgeschaltet zu sein. Allerdings gibt es noch immer täglich 100-130 Erdbeben.

            Nun Dir einen guten Tag!

            Gruß Baldur

        2. Lieber Baldur,
          ich möchte Dir sagen, dass aus Dir sehr viel Weisheit spricht, denn Du nimmst das Wort Gottes als Grundlage für Deine Erkenntnisse und Antworten hier auf dieser Seite.
          Im Wort Gottes sind alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen/enthalten.
          Diese Bibelstelle ist in mir groß geworden und habe sie seither immer in meinem Kopf. Ebenso die Stelle wo Gott sagt, dass er mich je und je geliebt hat und aus lauter Güte zu sich gezogen hat. Jer. 31,3. Das hat mich ganz tief berührt und mit zu meiner Bekehrung beigetragen. Wer kann denn eigentlich hier noch widerstehen? Leider können viel zu viele Menschen dieser Aussage Gottes widerstehen und sie wenden sich ihm nicht zu.

          Wenn ich den Textauszug aus dem Henoch-Buch vom 9. Juli von Dir lese, kommt mir der Inhalt doch auch etwas seltsam vor und ich glaube, dass dies wohl zurecht nicht in die Bibel aufgenommen wurde.

          Es ist für mich immer interessant und informativ zu lesen, was Du hier zu den Themen einstellst. Hab schon viel Neues gelernt und meinen Horizont erweitert. Doch je mehr ich erfahre und die Hintergründe weiß, manchmal denke ich, ich weiß nicht was besser ist, zu den Ahnungslosen zu gehören oder zu denen, die das böse Treiben durchschauen. Bei den Ahnungslosen lebt es sich auf jeden Fall leichter.

          1. Liebe Gerda,

            danke für Dein Posting. Ja, Du hast Recht, ich orientiere mich absolut an Gottes Wort, wo wirklich alle Schätze der Weisheit zu finden sind – zwar verborgen – aber in der Regel findet niemand einen Schatz auf der Straße. Da sind heute viele Schatzsucher unterwegs und suchen mit einer Metallsonde nach den verborgenen Schätzen. Öffnen wir uns dem Wort, so gibt uns der Heilige Geist Aufschluss und geistliche Erkenntnis.
            * Joh 14,6 Jesus: ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich.
            * Jak 1,18 Nach seinem eigenen Willen hat ER uns durch das Wort der Wahrheit gezeugt, auf daß wir eine gewisse (im Sinne von als sichert geltende) Erstlingsfrucht seiner Geschöpfe seien.
            Ich denke wir sollten schon Bescheid wissen über die Dinge unserer Zeit, besonders aber über die zahlreichen falschen Lehren die uns verwirren und vom Ziel abwenden wollen. So werden wir ermahnt:
            * 1Jo 4,1 Geliebte, glaubet nicht jedem Geiste, sondern prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgegangen.
            Buch Henoch – Himmelsreise:

            * 86 -1 Weiter sah ich mit meinen Augen, während ich schlief, und ich sah den Himmel oben, und siehe,ein Stern fiel vom Himmel herab, und als er sich [von seinem Fall] erhoben hatte, fraß und weidete er zwischen jenen Farren/Stieren. 2 Darnach sah ich, wie die großen und schwarzen Farren alle ihre Ställe, Weideplätze und Kinder wechselten und miteinander zu leben begannen. 3 Weiter sah ich im Gesicht und zum Himmel blickend sah ich viele Sterne herabfallen und sich vom Himmel zu jenem ersten Sterne herabstürzen, und sie wurden zu Farren unter jenen Kindern und weideten bei ihnen in ihrer Mitte. Anschließend hatten sie vereinigten sich miteinander und sie wurden alle trächtig und warfen Elefanten, Kamele und Esel. (habe den letzten Versteil etwas entschärft, er war mir zu direkt). Henoch erwähnt einen weißen Farren/Stier:

            * 89 – 9 Jener weiße Farre aber, der ein Mann geworden war, ging mit den drei Farren aus
            jenem Fahrzeuge (der Arche) heraus. Einer von den drei Farren war weiß, ähnlich jenem Farren, einer von ihnen war rot wie Blut und einer schwarz; jener weiße Farren entfernte sich von ihnen. 10 Da fingen sie an, wilde Tiere und Vögel zu erzeugen, so daß sich aus ihnen alles ein Haufe von Arten ENTWICKELTE: Löwen, Tiger, Hunde, Wölfe, Hyänen, Wildschweine, Füchse, Kaninchen, Schweine, Falken, Geier, Weihen, Adler und Raben; und unter ihnen wurde ein weißer Farre geboren.

            Der Verfasser des Henoch Buches hat also schon tausende von Jahren vor Darwin die Evolution erfunden! In der gesamten Bibel finden wir allerdings keine Silbe davon. Jesus Christus, die Propheten und Apostel erwähnen hier nichts.

            Im apokryphen Buch Baruch wird von 4.09.000 Riesen berichtet, die in der Sintflut umgekommen sein sollen. Auch eine Schlange von ca. 6 KilometerLänge wird dort angeführt.

            Was ich jedoch bei dem „Pseudo-Henoch“ annehme ist, dass er ein von Satan inspiririertes Schreibmedium war. Solche Leute gab es immer wieder bis in unsere Zeit. Einst Immanuel Swedenborg der der auch seine Himmelsreisen machte, dazu Jakob Lorber, die Okkultistin Madame Blavatsky und weitere.

            Da also die Zeugen der Bibel allesamt die „Erkenntnisse“ (?) dieser Schreiber an keiner Stelle erwähnt haben, können diese Werke auch nicht zum biblischen Kanon gerechnet werden!

            LG Baldur

          2. Lieber Baldur,
            danke für den weiteren Auszug aus dem Buch Henoch. Wenn ich das lese und Deine Erläuterungen dazu, muss ich Dir zustimmen, dass dies nicht zum Wort Gottes gehören kann.
            Ich gebe Dir auch recht und sehe ein, dass es wichtig ist über die Geschehnisse in unserer Zeit informiert zu sein, um die Dinge richtig deuten und einordnen zu können, damit wir nicht verführt werden durch falsche Geister. Bloß, wenn man so wie ich, bis zur Einwanderungskrise auch zu den Ahnungslosen und Gutgläubigen gehört hat, obwohl ich das Wort Gottes kenne, ist die harte Wirklichkeit schon ein bisschen viel auf einmal.
            Dass die Kraft des Bösen in der Welt solche Ausmaße hat, hätte ich nicht gedacht.
            Du hast genau die richtige Bibelstelle zitiert, die das deutlich macht:
            „1 Jo 4,1 Geliebte, glaubet nicht jedem Geiste, sondern prüfet die Geister, ob sie aus Gott sind; denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgegangen.“
            Wir sollen wachsam sein und alles an Hand vom Wort Gottes prüfen, weil so viele falsche Propheten in der Welt unterwegs sind. Die falschen Lehren der falschen Propheten sind auch an meine Ohren gekommen und haben versucht mich zu beeinflussen, aber es war mir immer die Stelle präsent 2 Tim 3,14 „Du aber bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist.“ Daran habe ich mich gehalten und so konnten sie mir nichts anhaben.
            Die Ahnungslosen, die das Wort Gottes nicht kennen, sind wahrscheinlich die, die am leichtesten zu verführen sind.

            Viele Grüße
            Gerda

          3. Liebe Gerda,

            habe nochmals nach der echten und wahren Weisheit gesucht. Sie kommt nicht aus dem eigenen Herzen oder Verstand – Weisheit wie Gott sie versteht kommt allein als Gnadengeschenk aus Gott. Dazu ein kleine Auswahl an Bibelstellen:

            * Dan 2,23 Dich, Gott meiner Väter, lobe und rühme ich, daß „DU“ mir Weisheit und Kraft gegeben, und mir jetzt kundgetan hast, was wir von dir erbeten haben; denn DU hast uns die Sache des Königs kundgetan.
            * Mt 11,25 Zu der Zeit antwortete Jesus und sprach: Ich preise dich, Vater und HERR Himmels und der Erde, daß DU solches den Weisen und Klugen verborgen hast und hast es den Unmündigen offenbart.
            * 1Kor 2,14 Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist, denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt wird;
            * 1Kor 3,18-19 Niemand betrüge sich selbst. Wenn jemand unter euch sich dünkt, weise zu sein in diesem Zeitlauf, so werde er töricht, auf daß er weise werde. Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott; denn es steht geschrieben: „Der die Weisen erhascht in ihrer List“.
            * 1Kor 8,2-3 Wenn jemand sich dünkt, er erkenne etwas, so hat er noch nicht erkannt, wie man erkennen soll; wenn aber jemand Gott liebt, der ist von Ihm erkannt.
            * 1Kor 14,37 Wenn jemand sich dünkt, ein Prophet zu sein oder geistlich, so erkenne er, was ich euch schreibe, daß es ein Gebot des Herrn ist.
            * Eph 1,15-17 Darum auch ich, nachdem ich gehört habe von dem Glauben bei euch an den HERRN Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen, ich höre nicht auf, zu danken für euch, und gedenke euer in meinem Gebet, daß der Gott unsres HERRN Jesus Christi, der Vater der Herrlichkeit, gebe euch den „Geist der Weisheit und der Offenbarung“ zu seiner selbst Erkenntnis.

            Ich finde, es ist eindeutig wie es um die Weisheit bestellt ist!

            Lieben Gruß Baldur

          4. Lieber Baldur,
            vielen Dank für die schöne Auswahl an Bibelstellen, ich werde sie mir herauskopieren.
            Ja, es ist eindeutig, dass wir die Weisheit Gottes von ihm geschenkt bekommen
            und auch, dass wir sie erkennen können. Denen die glauben dass sie selber klug und weise sind, hat Gott seine Weisheit verborgen. Hieran sieht man auch, dass die göttliche Weisheit ganz anders ist als die menschliche Weisheit.

            Lieben Gruß
            Gerda

          5. Liebe Gerda,
            zu Deinen Worten „manchmal denke ich, ich weiß nicht was besser ist, zu den Ahnungslosen zu gehören oder zu denen, die das böse Treiben durchschauen. Bei den Ahnungslosen lebt es sich auf jeden Fall leichter“ möchte ich sagen: Ja und Nein.
            „Ja“: keine schlaflosen Nächte, kein Zersorgen, keine Qual des Nachdenkens und Entscheiden-Müssens.
            „Nein“: wer nichts von alledem weiß und dadurch blind durch die Zeit schreitet, für den wird es umso schlimmer, wenn seine bisher „heile “ Welt dann plötzlich in einem raschen Augenblick untergeht.
            Man vergleiche das mit einer prognostizierten, tödlich ausgehenden Krankheit: man kann sich trotz der Bedrückung des zu erwartenden tödlichen Ausgangs doch noch vorbereiten und Abschied nehmen, seine Angelegenheit ordnen etc. Das ist bei allem Schmerz dann für Hinterbliebene tröstlich, dass man dann noch eine gemeinsame Zeit gehabt hat. Das ist wichtig für die Trauerarbeit.
            Wer jedoch einmal erleben musste, wie durch einen plötzlichen Tod durch Unfall ein lieber Mensch von ihm gerissen wurde und man kann keine wichtigen Dinge mehr besprechen – ist das nicht unendlich schwieriger?
            So gesehen ist es sicherlich besser, von den um sich greifenden Verführungen zu wissen, um sich auf die bevorstehende Zeit der Trübsal, die auch uns noch sicher ins Haus steht, vorbereiten zu können.
            Leider grassiert in vielen Gemeinden heute das „Belsatzar-Syndrom“: ein Event jagt das andere, plötzlich stehen die Perser vor der Tür und aus ist’s mit Paaaarty!
            Deshalb: vorbereitet sein ist besser, als durch plötzlichen Überraschungsschock dann gelähmt sein und womöglich dann den Glauben aufgeben aus Angst, da man sich nicht vorbereitet hat und so der kommenden Welle der Trübsal nicht im Glauben standhalten kann.

          6. Lieber Markus,
            über deine Argumente habe ich nachgedacht. Ja, ich glaube Du hast schon recht.
            Die Vorteile derer, die das böse Treiben durchschauen, sind deutlich größer als die der Ahnungslosen. Es ist nur so schwer dem Ganzen zuzusehen und nichts tun zu können. Wir können unsere Hoffnung nur allein auf Gott setzen und ihn um Hilfe bitten, dass er das was unausweichlich kommen muss noch etwas hinauszögert.
            Danke für deine Denkanstöße.
            Lieben Gruß Gerda

  37. Fakt ist, dass wir alle, die sich hier treffen, geistlichen Beistand suchen.
    Ich ertappe mich oft dabei, dass ich ungeduldig werde, ja sogar wütend, weil ich mich
    so unverstanden fühle..
    „Jetzt fang nicht schon wieder an mit deinen Endzeit-Gelabere“
    „Ja ja bete du mal alleine zu deinem Gott“
    „Lass mich bloss in Ruhe mit Religion“
    „Hör auf mit Politik, der böse Putin muss endlich was auf die Mütze kriegen..“
    „Die Russen sind doch die Bösen, hast du die Sendung bei ARD nicht gesehen..?“
    und so weiter und so weiter…
    An manchen Tagen kann ich es wirklich ziemlich gut ertragen – aber es gibt eben Tage, da
    gehen meine Nerven dann durch…und ich argumentiere fast „bis der Arzt“ kommt..

    Herr Pastor Tscharntke, geht ein großes Risiko ein mit dieser Plattform und ebenso
    schenkt er uns allen hier sehr sehr großes Vertrauen !

    Vertrauen darin, dass wir, die hier diskutieren seine Plattform nicht beschädigen !

    Herr Tscharntke hat absolut Recht und ich fasse mich an die eigene Nase !

    Danke Herr Tscharntke!

    1. Liebe Johanna,
      dein Kommentar spricht mir aus der Seele!
      Man kommt sich so machtlos vor, ich werde müde und ich denke nur gegen eine Wand zureden.
      Alles ist schön und uns geht es doch noch gut!
      All das kann ich nicht mehr hören, bzw verursacht es mir vor allem Bauchweh!
      Ich merke an mir das mich das Weltgeschehen sehr runterzieht!
      Gut ich glaube an Gott und Jesus Christus ich bete täglich für das Wohl der Menschen dieser Erde denn jeder Mensch hat eine Lebensberechtigung!
      Ich hoffe inständig das die Gebete erhört werden!
      Auch was Herrn Tscharntke angeht kann ich dir nur zustimmen und danke auch für sein Vertrauen.
      In diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende.
      LG Jutta

      1. Liebe Jutta,

        danke, ich machs genau wie Du – ich bete – was anderes hilft mir gar nicht mehr..

        Komisch ist, seit ich es „begriffen“ habe, zieht mich das „Weltgeschehen“ bzw. die
        unsägliche Lügerei über das Weltgeschehen, gar nicht mehr runter !

        Was mich am meisten „runterzieht“ ist die „Verblendung“ meiner Mitmenschen…

        Die Welt ist an einem Punkt angelangt, an dem „ein falsches Zucken“ den großen Knall
        auslösen kann, das scheint aber irgendwie „keinen“ zu interessieren…

        Der Satz meines Nachbarn, der jeden Sonntag brav in die Kirche geht, klingt mir
        immer noch im Ohr… als ich versucht habe mit ihm über die Endzeit zu reden…
        und er seiner Frau zurief.. :
        „Schatzi, ist das Bier für heut Abend schon im Kühlschrank?“

        Das sagt alles… das sind die Momente an denen ich kapituliere…

        Da brauch ich dringen Beistand, das ist alleine nicht zu schaffen…

        LG
        Johanna

  38. Hi Thomas,

    kannst Du Dir einen Reim darauf machen, wie es möglich war, das normale Frauen diese
    Riesen austragen und gebären konnten ?
    Gibt es dazu irgendwelche Erkenntnisse ?

    LG
    Johanna

    1. Hi Johanna,

      also es steht ja nirgendwo das die schon von Geburt an so groß waren, ich nehme an sie waren erst wie normale Kinder, und wurden im Laufe der Zeit immer größer.

      Und es gibt ja diese Riesenfunde weltweit, es gibt zwar auch eine Menge Fakebilder im Internet, aber es gibt auch echte Knochen, die die Wissenschaft bis heute nicht erklären kann, weil das ja nicht ins Wissenschaftsweltbild passt.
      Meiner Meinung nach ist die Wissenschaft eine neue Religion geworden, es wird überhauptnichtsmehr hinterfragt, alles wird als wahr oder eben was nicht ins Weltbild passt, als Unwahr angenommen. Man brauch nur den Satz „Wissenschaftler fanden heraus…“ davorsetzen und schon glauben es die Leute.
      Ich muss das leider so sagen, was die Wissenschaft angeht glaube ich überhauptnichtsmehr, vor allen Dingen in der Archäologie ist sovieles unklar, es ist unfassbar, wenn man sich da mal in die Materie hineinbegibt. Im Grunde genommen ist vieles was die Archäologie angeht bloses hörensagen, irgendwer hat irgendwann mal was aufgeschrieben, und das wird bis heute als wahr angenommen, das ist erschreckend wenn man sich mal damit auseinandersetzt, wie wenig wir eigentlich über die Vergangenheit wissen. Wer kann schon mit Sicherheit sagen was vor 3000 Jahren war.
      Und die bösartigste Story natürlich, ist die, das wir angeblich von Affen abstammen würden, das ist bis heute nur eine Theorie, es ist in keinster Weise bewiesen. Man hat nie ein Bindeglied zwischen Mensch und Affe gefunden. Und die angeblichen Vormenschenknochen selbst, sind nur auf wenige Knochen begrenzt, das sind vielleicht im ganzen 2 Skelette, wenn überhaupt. Die Evolutionstheorie ist ein „Glaube“ keine Wissenschaft als die sie sich gern ausgibt.
      Hinzu kommen noch andere Dinge, wie Klimaerwärmungslüge, Ozonlochlüge usw. Das ist ein Fass ohne Boden…jedenfalls scheint die Matrix des Teufels gut zu funktionieren, denn die Menschen glauben diese Lügen, ohne zu hinterfragen. Ich will nicht sagen alle, aber zumindest ein Großteil.
      Ich weiss noch wie es mir ging, als mein Weltbild völlig zusammenbrach, ich bin tagelang in der Wohnung rumgelaufen und mir gesagt, das kann doch nicht sein, das kann doch nicht stimmen…

      Lieben Gruß

      1. Ich weiß nicht, ob der Bibel irgendwie zu entnehmen ist, wo die Riesen nach der Flut bis zur Zeit Davids herkamen. Ich habe mich mit dieser Frage nie beschäftigt. Waren es einfach Stämme mit einer Veranlagung zum riesenhaften Wuchs?
        Ich füge hier mal ein paar Zeilen zum Stichwort „Pygmäen“ ein. Die dort gemachten Feststellungen zur geringeren Größe der Pygmäen läßt umgekehrt zumindest Vorstellungen zu, wie es auch zu einem riesenhaften Wachstum in Folge von genetischen Veränderungen kommen kann. Demnach wäre im Umkehrschluß denkbar, daß bei den riesenwüchsigen Stämmen des AT eine erhöhte Produktion des Wachstumshormons normal groß geborene Babys später zu Riesen heranwachsen ließ.

        „Die Neugeborenen der Pygmäen sind in der Regel ungefähr so groß wie diejenigen anderer Menschen, und bis ins frühe Jugendalter unterscheiden sie sich im Verlauf des Wachstums kaum von diesen. Allerdings gibt es Größenunterschiede zwischen den Angehörigen einzelner Pygmäenvölker schon zum Zeitpunkt der Geburt und in den ersten fünf Lebensjahren.[20] Der Kleinwuchs betrifft hauptsächlich den Rumpf und die Gliedmaßen, in weit geringerem Maß den Schädel. Bei manchen, aber nicht allen Pygmäenvölkern, ist das Ausbleiben eines Wachstumsschubs in der Pubertät beobachtet worden; sie haben eine verringerte Produktion des Wachstumsfaktors IGF I, während der Faktor IGF II bei Pygmäen im Bereich der Normalwerte liegt. Beispielsweise wurde bei den Bayaka-Pygmäen im Alter von 6 bis 8 Jahren ein gegenüber normalwüchsigen Kontrollpersonen um rund ein Fünftel geringerer IGF-I-Wert gemessen, während bei 13- bis 15-jährigen Bayaka nur noch etwa die Hälfte (Mädchen) bzw. ein Drittel (Jungen) des in diesem Alter bei normalwüchsigen Menschen vorliegenden Werts vorhanden war.[21]

        Die Ursachen des Kleinwuchses waren lange umstritten. Das IGF-I-Defizit ist genetisch bedingt und hängt wahrscheinlich nicht mit Umweltfaktoren zusammen. Früher vermutete man eine evolutionäre Degeneration, die durch Einwirkung ungünstiger Umweltbedingungen zu erklären sei; man meinte, das Leben im Regenwald begünstige Mutationen zum Kleinwuchs, oder Unterernährung – besonders Proteinmangel – führe Wachstumsstörungen herbei. Diese Hypothesen sind heute widerlegt; die Ernährungsbasis und besonders die Proteinversorgung der traditionell lebenden Pygmäen ist ausreichend und nicht schlechter als diejenige normalwüchsiger Bauern im gleichen Lebensraum.[22] Bei Pygmäen, die ihre traditionelle Lebensweise teilweise aufgegeben haben, ist allerdings Proteinmangel festgestellt worden.[23]

        Körpergröße und Gewicht unterscheiden sich bei den einzelnen Völkern bzw. Völkergruppen. Diese Unterschiede sind nicht auf genetische Vermischung mit Normalwüchsigen zurückzuführen. Die West-Pygmäen sind größer als die Ost-Pygmäen; ihr Durchschnittsgewicht beträgt 36,9 kg für Frauen und 41,5 kg für Männer, die Durchschnittsgröße 144 cm (Frauen) und 153 bis 156 cm (Männer). Die kleinsten Pygmäen sind die Ituri und unter den Ituri die Efe (Frauen durchschnittlich 135 cm, Männer 143 cm).[24] Die Schädelgröße liegt in absoluten Zahlen im normalen Bereich oder darunter (mittleres Schädelvolumen bei den Ost-Pygmäen [Ituri] 1332 cm³, bei den West-Pygmäen 1289 cm³), im Verhältnis zur Körpergröße sind die Schädel jedoch groß.[25]

        Ein weiteres körperliches Merkmal der Pygmäen ist die relativ helle Hautfarbe (gelblichbraun bis kupferfarben), die sich mit zunehmendem Alter meist verdunkelt. Dieses Merkmal ist so auffällig, dass im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo die normalwüchsige Bevölkerung die Pygmäen mit einem Wort für „Weiße“ bezeichnet, das auch für Europäer verwendet wird. Neugeborene Pygmäen zeigen dieselbe Hautfarbe wie europäische Neugeborene; erst nach einigen Wochen tritt ihre typische Körperfärbung auf. Bei der Geburt haben die Pygmäen langes, glattes Kopfhaar, das zwischen dem dritten und dem fünften Lebensmonat ausfällt.[26]“

        1. Einige Sätze aus dem äthiopischen Buch Henoch:

          „Himmelsreisebücher aus der Entstehungszeit des AT und NT“ 

          http://homepage.ruhr-uni-bochum.de/Michael.Luetge/Himmelsr.html

          * Da erhob ich, Henoch, mich, indem ich den Herrn der Erhabenheit und den König der Welt pries. Siehe, da riefen die Wächter (das sind die Außerirdischen) des großen Heiligen mich, Henoch, den Schreiber und sagten zu mir: „Henoch, du Schreiber der Gerechtigkeit, geh, verkünde den Wächtern des Himmels, die den hohen Himmel, die heilige ewige Stätte verlassen, mit den Weibern sich verderbt, wie die Menschenkindern thun, gethan, sich Weiber genommen und sich in großes Verderben auf der Erde gestürzt haben: Sie werden keinen Frieden noch Vergebung finden. So oft sie sich über ihre Kinder freuen, werden sie die Ermordung ihrer geliebten [Söhne] sehen und über den Untergang ihrer Kinder seufzen; sie werden immerdar bitten, aber weder Barmherzigkeit noch Frieden erlangen. … Da antwortete ich, Henoch, und sagte zu ihm: “ Der Herr wird neues auf der Erde schaffen. Dies habe ich schon in einem [früheren] Gesichte gesehen und dir kundgethan, daß im Zeitalter meines Vaters Jareb einige von den Engeln des Himmels das Wort des Herrn übertraten. Siehe, sie begingen Sünde und übertraten das Gesetz. Sie vermischten sich mit Weibern und sündigten mit ihnen: Sie heirateten einige von ihnen und zeugten Kinder mit ihnen. … Diese und alle übrigen mit ihnen nahmen sich Weiber, jeder von ihnen wählte sich eine aus, und sie begannen zu ihnen hineinzugeben und sich an ihnen zu verunreinigen, sie lehrten sie Zaubermittel, Beschwörung[sform]e[l]n.

          Sie wurden aber schwanger und gebaren „3000“ Ellen lange Riesen, die den Erwerb der Menschen aufzehrten. (Eine biblische Elle = ca. 0,45 Meter. Der Riese ist also um die 1450 Meter hoch. Das höchste Bauwerk der Erde ist der Burj Khalifa in Dubai mit 828 Meter Höhe. (und was, wenn dieser Gigant mal einen Apfel aufheben wollte?)

          Die Weiber aber gebaren Riesen, und dadurch wurde die ganze Erde von Blut und Ungerechtigkeit voll. Die Riesen nun, die von den Geistern und Fleisch gezeugt worden sind, wird man böse Geister auf Erden nennen, und auf der Erde werden sie ihre Wohnung haben.
          Darum habe ich für euch keine Weiber geschaffen, denn die Geister des Himmels hatten im Himmel ihre Wohnung.

          Die Riesen nun, die von den Geistern und Fleisch gezeugt worden sind, wird man böse Geister auf Erden nennen, und auf der Erde werden sie ihre Wohnung haben. Böse Geister gingen aus ihrem Leibe hervor, weil sie von Menschen, geschaffen wurden, und von den heiligen Wächtern ihr Ursprung und erste Grundlage herrührt; böse Geister werden sie auf Erden sein und böse Geister genannt werden. Die Geister des Himmels haben im Himmel ihre Wohnung, und die Geister der Erde, die wo auf der Erde geboren wurden, haben auf der Erde ihre Wohnung. Aber die Weiber der abgefallenen Engel werden zu Sirenen, werden. Ich, Henoch, habe allein das Geschaute, [den Anblick] der Enden von allen Dingen, gesehen, und kein Mensch hat sie [so] gesehen, wie ich sie gesehen habe.

          Das Foto vom »Riesen-Skelett« ist eine Internet-Ente:
          Die Ente begann mit einem frisierten Foto und fand im Internet später ein aufnahmebereites Publikum, vielleicht dank der unbeabsichtigten religiösen Assoziationen. Ein digital verändertes Foto, das im Jahr 2002 entstand, zeigt einen von einer Holzplattform umgebenen liegenden Riesen mit einem schaufelschwingenden Archäologen, der als Maßstab hinzugefügt wurde.

          http://www.pravda-tv.com/2014/04/das-foto-vom-riesen-skelett-ist-eine-internet-ente/

          Nun kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Es finden sich in diesem Buch noch weitere tiefen Erkenntnisse die uns ein neues Weltbild erschließen können.

          Sagen wir es einander in Liebe, vergessen wir aber auch dabei nicht die Wahrheit!

          LG Baldur

        2. Hallo Pastor Tscharntke,

          Warum die so groß wurden weiss ich auch nicht, jedenfalls steht es in der Bibel so. Woher sie kommen, ja sie sind halt Nachkommen dieser gefallenen Engel mit Menschenfrauen. Scheinbar haben die Engel Satans in die Schöpfung eingegriffen, zumindest versteh ich es so in der Bibel.

          Und Gottes Wort ist da eigentlich recht eindeutig. Und ich gehe mal davon aus Gott sagt es immer so, wie er es meint.
          Ich habe die Stelle ja schon vorher mal angesprochen, als Gott Satan verflucht spricht er ganz eindeutig von 2 verschiedenen „Samen“ einmal dem des Satans, und einmal dem des Weibes, womit nur Eva gemeint sein kann. Ich habe mir das schon mehrfach durchgelesen, und eigentlich ist es eindeutig, vielleicht meinen einige das sei geistig gemeint, aber ich muss sagen, diese Theorie erschließt sich mir nicht, was soll Gott denn mit 2erlei Samen meinen. Für mich beschreibt er da eine Realität.

          Was vielleicht auch noch interessant ist, das Geschlechtsregister Jesu Christi geht auf den 3ten Nachkommen Adams zurück, Seth. Sozusagen die Blutlinie Jesu geht zurück auf Seth.

          Lieben Gruß

        3. Lieber Jakob,

          habe auch nochmals etwas nachgedacht.

          Nehmen wir einmal über den Daumen an, ein Pygmäe wiegt bei 1,5 Meter Körpergröße 50 kg. Der Gigant bei Henoch mit ca. 1500 Meter und 1000 facher Größe könnte dann ein Gewicht von 50 x 1000 kg haben. 50.000 kg entsprechen dann 50 Tonnen.

          Bei dieser Körpergröße wären alle in der Bibel genannten Riesen wie Goliath und und die Söhne Enaks als kleine Zwerglein zu bezeichnen. Wenn der Gigant aufrecht steht, würde er die kleinen Menschlein unten kaum sehen.

          Es könnte ihm passieren, er steht im Gelände, Wolken kommen – und sein Kopf steckt im Nebel. Er sieht weder Weg noch Steg. Armer Kerl!

          Denke ich mal an seinen Kreislauf und was sein Herz schaffen muss um den gesamten Körper mit Blut versorgen zu können, ist dies schon erstaunlich. Und was diese Nephilim an Nahrung und Kleidung brauchen – undenkbare Mengen. Und jetzt heiratet dieser Gigant auch noch eine Menschenfrau und zeugt Kinder.

          Da sind der Phantasie wirklich keine Grenzen mehr gesetzt.
          Nicht umsonst werden wir aufgefordert, die alten Fabeln und Geschlechtsregister zu meiden.

          Warum die Giganten so groß wurden weiß ich auch nicht, jedenfalls steht es in der Bibel so nicht. Wer da etwas anderes behauptet, hat sicher eine Ergänzung der Bibel hinzugefügt. Leider wurde keine Belegstelle beigefügt.

          Wenn auch angeführt ist, dass die Riesen/Nephilim von Satan und seinen Dämonen gezeugt sein sollen, dann möchte ich anführen, dass weder Satan noch seine Dämonen in der Lage sind, irgendetwas zu erschaffen.
          Satan und seine Dämonen können nur zerstören, durcheinanderbringen, Böses anrichten, lügen und verderben. Als Jesus hungerte, konnte er Ihm kein Brot erschaffen.

          Alles was geschaffen ist und erhalten wird kommt von Jesus Christus! ER allein hat diese schöpferische Kraft.

          * Hebr 1,3b Jesus Christus, der Abglanz Seiner (Gottes) Herrlichkeit und der Abdruck seines Wesens seiend und ALLE DINGE DURCH DAS WORT SEINER MACHT TRAGEND.

          * Hebräer 1,10: Und: „DU, HERR, HAST IM ANFANG DIE ERDE GEGRÜNDET, UND DIE HIMMEL SIND WERKE DEINER HÄNDE.

          * Offb 4,11 Du bist würdig, o unser Herr und unser Gott, zu nehmen die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht; DENN DU HAST ALLE DINGE ERSCHAFFEN, und deines Willens wegen waren sie und sind sie erschaffen worden.

          Lieben Gruß Baldur

          1. Liebe Brüder und Schwestern, liebe Foristen,

            habe nochmals die Aussagen von Thomas analysiert und unter die Lupe genommen. Er hat ja schon einige Verwirrung ins Forum gebracht, habe aber, da ich der Sache nachgegangen bin so manches gelernt und bin dafür auch dankbar.

            So schrieb er am 4. Juli 2016 um 13:15:

            „Eine Frucht von einem Baum essen ist ein hebräisch/aramäisches Gleichnis für den Geschlechtsverkehr. (wieder kein Beleg) Das alte Testament ist ein Geschlechtsregister, Adam zeugte Seth usw. (Nur ein Geschlechtsregister?) Nur bei einem wird es komischerweise nicht gesagt wer ihn gezeugt hat, Kain, dort steht nur Eva empfing Kain, es steht aber nirgendswo wer ihn gezeugt hat. Und normalerweise steht bei allen Adamiten wer wen gezeugt hat, nur eben bei diesem einen nicht. Außerdem die Freimaurer sagen es selbst, das Kain der Sohn Luzifers war. Jan van Helsing, Geheimgesellschaften 3“.

            Thomas beruft sich hier auf Freimaurer und den unglaubwürdigen Jan van Helsing. Diese stehen bei Thomas also über den klaren Aussagen der Schrift.

            Dort lesen wir jedoch eindeutig, dass Kain der Sohn Adams ist. Eva sagte unmissverständlich, dass „Kain eine Gabe des HErrn“ war.

            Nochmals Zitat Thomas: „Nur bei einem wird es komischerweise nicht gesagt wer ihn gezeugt hat, Kain, dort steht nur Eva empfing Kain, es steht aber nirgendswo wer ihn gezeugt hat“.

            Kann Thomas wohl die Bibel nicht lesen, warum negiert er Gottes Wort? Dort steht:

            * 1Mo 4,1-2 Und der Mensch (das ist Adam) erkannte Eva, sein Weib, und sie ward schwanger und gebar Kain; und sie sprach: Ich habe einen Mann erworben mit Jahwe. Und sie gebar ferner seinen Bruder, den Abel. Und Abel wurde ein Schafhirt, und Kain wurde ein Ackerbauer.
            Da steht also absolut NICHTS was die aus der Luft gegriffenen Behauptungen von Thomas untermauern könnten.
            Markus hat in seinem Betrag vom 3. Juli 2016 um 22:56 ebenfalls auf die absurden Spekulationen hingewiesen.
            Ich habe schon darauf hingewiesen, dass Luzifer und seine Dämonen nichts erschaffen können.

            Nun zu * 1Mo 3,15 Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du, du wirst ihm die Ferse zermalmen.

            Es kann sich hier also bei dem Samen Satans um keine körperliche/leibliche Nachkommenschaft handeln, sondern um geistig/geistliche Nachkommen. Adam als Vater aller Menschen hat mit seinem Samen allen Menschen die Sünde vererbt. Dies hat auch Paulus bezeugt:

            * Röm 5,12 Darum, gleichwie durch einen Menschen (Adam) die Sünde in die Welt gekommen, und durch die Sünde der Tod, und also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben.
            * Röm 5,19 Denn gleichwie durch des einen Menschen Ungehorsam die Vielen in die Stellung von Sündern gesetzt worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des „Einen“ die Vielen in die Stellung von Gerechten gesetzt werden.
            Und dieser „Eine“ aus dem Samen der Frau ist aus der Verbindung von Gott und der Jungfrau Maria durch Seinen Geist gezeugt. ER, der HERR Jesus Christus, der Sohn Gottes, hat dem Satan durch Sein Opfer am Kreuz den Kopf zertreten!

            Es ist schon eine außergewöhnliche Aussage in der Schrift, dass vom „Samen der Frau“ geschrieben wird. Normalerweise versteht man unter Samen immer das männliche Element. Aber hier begegnet uns etwas völlig Neuartiges – menschlich gesehen – Unmögliches.
            * Mt 19,26 Jesus aber sprach zu ihnen: „Bei Menschen ist dies unmöglich, bei Gott aber sind alle Dinge möglich“.

            So ist mit diesem Vers 1Mo 3,15, mit der Verheißung Gottes die ganze Menschheit aus Adam als Same des Teufels bezeichnet, denn er gab die Sünde an alle Menschen weiter; alles Fleisch ist mit allen seinen Werken, Bestreben, Frömmigkeit, Kraft, Wollen und Laufen, mit seinem ganzen Wesen, Tun, Dichten, Trachten und Treiben von Gott verdammt.
            Gott gibt zu verstehen,“Ich will Feindschaft setzen zwischen deinem Samen und ihrem Samen“ Alles, was von Adam kommt, ist Same der Schlange; Alles, was von Adam kommt, ist von Fürst der Finsternis. Alles, was von Adam kommt, ist vom Fleisch geboren, und deshalb Fleisch und nicht Geist.

            * 1Jo 3,8 Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang. Dazu ist erschienen der „SOHN GOTTES“, daß er die Werke des Teufels zerstöre.
            Und uns allen gilt:
            * 1Jo 1,8-9 So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist ER treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. (durch Sein vergossenes Blut)

            Deshalb lasst und auf das Wort achten:
            * Röm 16,17 Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, daß ihr achtet auf die, die da Zertrennung und Ärgernis anrichten „neben der Lehre“, die ihr gelernt habt, und weichet von ihnen.
            * Eph 5,6 Lasset euch niemand verführen mit vergeblichen Worten; denn um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Kinder des Unglaubens.
            * 2Thes 2,3 Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens.

            Ich wünsche Thomas, dass er zum wirklichen Glauben an den HErrn Jesus Christus und Sein Wort finden möge!

            Lieben Gruß Baldur

          2. Und ich schreibe es dir noch einmal, da du immerwieder aus dem Zusammenhang reißt: „Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du solches getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und vor allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du gehen und Erde essen dein Leben lang. 15Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“

            Mit wem spricht denn Gott da ? Über wen ergeht denn da sein Fluch ? Er spricht zu der SCHLANGE es steht ganz deutlich da. Da steht nichts von Adam, das interpetierst du hinein. Also unterstelle mir hier nicht, ich würde nicht beim Wort bleiben, umgekehrt wird ein Schuh drauß!

            1. Lieber Thomas, aber auch dieser Vers aus 1.Mose 3,15 ist nicht für sich allein genommen zu sehen, sondern im biblischen Gesamtzusammenhang. Und 1.Mose 4,1, welchen Baldur zitiert hat, sagt nun einmal ganz eindeutig: „Und Adam erkannte seine Frau Eva und sie wurde schwanger und gebar Kain“. Kain ist also ganz eindeutig der leibliche Nachkomme Adams.

              Allerdings ist auch richtig, daß 1.Mose 3,15 von zwei verschiedenen Arten des Samens, nämlich der Nachkommenschaft redet. Einmal von der Nachkommenschaft Evas, damit sind eindeutig die Menschen gemeint. Zum Zweiten vom Samen der Schlange. Vordergründig ist hier das Tier „Schlange“ gemeint. Das ist in Vers 14 ausdrücklich hervorgehoben: „Und Gott, der Herr, sprach zur Schlange: Weil du das getan hast, sollst du verflucht sein unter allem Vieh und unter allen Tieren des Feldes!“ Soweit sind mit dem zweiten Samen, dem Samen der Schlange, vordergründig zunächst einmal die weiteren Schlangen auf dieser Erde gemeint.

              Nun besteht aber meines Wissens unter den bibeltreuen Auslegern kein Zweifel, daß der letzte Halbsatz von Vers 15 tiefgründiger gemeint ist: „er wird dir den Kopf zermalmen und du wirst ihn in die Ferse stechen“. Soweit ich mitbekommen habe, wird diese Aussage in der Regel auf Christus und Satan gedeutet. Satan hat als „die Schlange bzw. der Drache schlechthin“ Christus „in die Verse gestochen“ als er einen Scheinsieg über Christus am Kreuz errang. Christus aber hat der Schlange den Kopf zermalmt, weil er tatsächlich am Kreuz den völligen Sieg über Sünde, Tod und Teufel vollbrachte. Dann wäre die Option offen, im tieferen Sinne im Samen der Schlange auch eine satanische Nachkommenschaft zu sehen.

              Wir bewegen uns hier aber auf dünnem exegetischem Eis. Wir sollten uns immer zurückhalten, aus kurzen bildhaften Andeutungen allzu viel heraus- bzw. in diese hineinzulesen, was nicht ausdrücklich dasteht.

          3. Liebe Brüder und Schwestern, liebe Foristen,

            will zum gegebenen Thema der ersten Menschen und dem Sündenfall noch einige Anmerkungen anfügen. Gott selbst bezeugt wie ich dargelegt habe, dass ER in Jesus den Erlöser durch Seinen Heiligen Geist gezeugt hat. ER hat Satan den Kopf zertreten und ihm die Macht genommen!

            Paulus drückt es unzweifelhaft aus:

            * 1Kor 15,21-22 Denn da ja durch einen Menschen, (Adam) der Tod kam, so auch durch einen Menschen (Jesus) die Auferstehung der Toten. Denn gleichwie in dem Adam alle sterben, also werden auch in dem Christus alle lebendig gemacht werden.

            Alle diejenigen die im Glauben das Heil in Jesus Christus annehmen werden lebendig gemacht. Sie werden „geistlich neu gezeugt und wiedergeboren“. Jesus sagte zu Nikodemus auf dessen Frage:

            * Joh 3,3 Jesus antwortete (Nikodemus) und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen.

            Weiter lesen wir bei Apostel Johannes:

            * Joh 1,12-13 … so viele Ihn (Jesus) aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, welche nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

            Und Paulus bezeugt diese Tatsache in seinem Auferstehungskapitel und verschiedenen anderen Briefen:

            * 1Kor 15,45 So steht auch geschrieben: „Der erste Mensch, Adam, ward eine lebendige Seele“; der letzte Adam (Jesus Christus) ein lebendig machender Geist.

            * Eph 1,13b nachdem ihr gehört habt das Wort der Wahrheit, das Evangelium eures Heils, in welchem ihr auch, nachdem ihr geglaubt habt, versiegelt worden seid mit dem Heiligen Geiste der Verheißung.

            * 2Kor 5,17 Daher, wenn jemand in Christus (neu geboren) ist, da ist eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, alles ist neu geworden.

            * 2Tim 1,9b-10 … nach dem Vorsatz und der Gnade, die uns gegeben ist in Christus Jesus vor der Zeit der Welt, jetzt aber offenbart durch die Erscheinung unseres Heilands Jesu Christi, der dem „Tode die Macht hat genommen und das Leben und ein unvergänglich Wesen ans Licht gebracht“ durch das Evangelium.

            Somit sehen wir, dass sich Gottes Wort durch die ganzen Bücher der Bibel nicht widerspricht und immer wieder selbst als wahrhaftig bestätigt. Gott hat in Seinem Sohn Jesus Christus wirklich bahnbrechendes geschaffen. Lassen wir uns also nicht irre machen durch die Lügen Satans

            * Joh 8,44b der Teufel war ein Menschenmörder von Anfang und ist in der Wahrheit nicht bestanden, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

            Und dieser Lügner hat leider einst wie heute viele Anhänger. Falls die 1,5 km großen, von Satan oder den Dämonen gezeugten Giganten die einst die Welt bevölkert haben sollen, für manche Leute der Wahrheit entsprechen – nun – dann ist denen nicht zu helfen.

            Ich grüße alle mit folgendem Wort:

            * 1Petr 1,3 „Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten“.

            LG Baldur

          4. Ich hoffe, ich bin jetzt im richtigen Antwortstrang gelandet. 🙂

            Zum besagten Vers aus dem 1. Buch Mose. „Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.“ möchte ich auch meine Sicht mal beitragen.

            Beim 2. Teil dieses Verses stimme ich Pastor Tscharntke vollkommen zu: Ich zitiere: „Satan hat als „die Schlange bzw. der Drache schlechthin“ Christus „in die Verse gestochen“ als er einen Scheinsieg über Christus am Kreuz errang. Christus aber hat der Schlange den Kopf zermalmt, weil er tatsächlich am Kreuz den völligen Sieg über Sünde, Tod und Teufel vollbrachte.“

            Den ersten Teil des Verses mit dem Samen – einmal der Frau und zum anderen der Schlange – habe ich bisher allerdings immer so verstanden, dass mit dem Samen der Schlange, sinnbildlich allgemein die Nachkommen des nun gefallenen Adam gemeint sind. Jesu sagt ja auch zu den Pharisäern „Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun.“ (Joh. 8, 44). Hier wird also der Teufel als der Vater von Menschen bezeichnet, von Menschen die nicht wiedergeboren sind. Mit dem Samen der Frau dagegen ist meiner Meinung nach einzig und allein der verheißene Messias Jesus Christus gemeint und keine anderen Menschen. Erscheint mir persönlich am plausibelsten.

        4. Neue Nachricht zum Riesen Goliath – er wurde leider nicht gefunden:

          Viele Geheimnisse um das biblische Volk des Riesen Goliath können jetzt aufgeklärt werden: Altertumsforscher haben im Süden Israels erstmals einen Friedhof der Philister ausgegraben. Einige der Fundstücke werden seit Sonntag im archäologischen Rockefeller-Museum in Jerusalem gezeigt.

          Die Entdeckung des Philister-Friedhofs in der Hafenstadt Aschkelon  bildet die Krönung einer 30 Jahre währenden Grabungskampagne. Denn das sagenumwobene Volk hinterließ zahlreiche bislang unbeantwortete Fragen nach seinem Ursprung und seiner Lebensweise, als seine Kultur vor 2600 Jahren vom Heer des Babylonier-Königs Nebukadnezar ausgelöscht wurde.
          „Dieser Friedhof mit 145 kompletten Skeletten ermöglicht endlich, die Philister von Angesicht zu Angesicht kennenzulernen“, erklärt begeistert der US-Archäologe Daniel Master.

          Er ist Grabungsleiter der privaten Leon-Levy-Expedition, die seit 1985 in Zusammenarbeit mit dem Semitischen Museum der Harvard-Universität in Aschkelon tätig ist.Die Knochen lassen demnach auf harte körperliche Arbeit schließen, wobei auch „die Zähne als Werkzeuge genutzt wurden, vielleicht beim Weben“. Die Skelette weisen im Übrigen auf eine „durchschnittliche Körpergröße“ der Philister hin, sagt Fox.

          Der großwüchsige Goliath scheint also eine seltene Ausnahme gewesen zu sein.

          http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie-archaeologen-entdecken-philister-friedhof-in-israel_id_5715054.html

          1. Liebe Christina,

            ja genau so so einfach wie Du es ausgedrückt hast ist es. Adam als gefallener Mensch unter dem Fluch Gottes gibt den geistlichen Todessamen weiter. Wenn Luzifer und seine Dämonen tatsächlich physisches Leben weitergeben könnten, dann hätten sie ja schöpferische Vollmacht – und diese Macht haben allein Gott und Sein Sohn Jesus Christus.
            Es sollte doch wirklich kein Problem sein diese Fakten zu erkennen.

            Es gibt doch keine Teufels- und Dämonen Gene!

            Ich will mal an Judas Iskariot erinnern. Er lebte als Jünger 3 Jahre mit Jesus, erlebte dessen Wunder, wurde sogar mit der gesamten Jüngerschaft ausgesandt.

            Mt 10,1 Und als Jesus seine zwölf Jünger herzugerufen hatte, gab er ihnen Gewalt über unreine Geister, um sie auszutreiben, und jede Krankheit und jedes Gebrechen zu heilen.
            Mt 10,2 Die Namen der zwölf Apostel aber sind diese: Der erste, Simon, der Petrus genannt wird, und Andreas, sein Bruder; Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und Johannes, sein Bruder;
            Mt 10,3 Philippus und Bartholomäus; Thomas und Matthäus, der Zöllner; Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Lebbäus, der zubenamt war Thaddäus;
            Mt 10,4 Simon, der Kananäer, und Judas, der Iskariot, der ihn auch überlieferte.
            Mt 10,5 Diese zwölf sandte Jesus aus und befahl ihnen und sprach: Gehet nicht auf einen Weg der Nationen, und gehet nicht in eine Stadt der Samariter;
            Mt 10,6 gehet aber vielmehr zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.
            Mt 10,7 Indem ihr aber hingehet, prediget und sprechet: Das Reich der Himmel ist nahe gekommen.
            Mt 10,8 Heilet Kranke, [wecket Tote auf,] reiniget Aussätzige, treibet Dämonen aus; umsonst habt ihr empfangen, umsonst gebet.

            Auch Judas erhiehlt diese Vollmacht. Man könnte jetzt fragen, war dieser Judas wohl vom Teufel gezeugt und deshalb besonders böse? Dann würde es ja Böse und Extremböse geben. Das ist natürlichein absurdes Denken.
            Wir lesen jedoch, dass Satan in Judas hineinfuhr, er war also vorher nicht in ihm. Warum und wieso lasse ich mal als Geheimnist stehen. Die Schrift sagt:

            Lk 22,2 Und die Hohenpriester und die Schriftgelehrten suchten, wie sie ihn umbrächten, denn sie fürchteten das Volk.
            Lk 22,3 Aber „Satan fuhr in Judas“, der Iskariot zubenamt ist, welcher aus der Zahl der Zwölfe war.

            Ein weiteres Beispiel findet sich bei Matthäus:

            Mt 12,43 Wenn aber der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchwandert er dürre Örter, Ruhe suchend, und findet sie nicht.
            Mt 12,44 Dann spricht er: Ich will in mein Haus zurückkehren, von wo ich ausgegangen bin; und wenn er kommt, findet er es leer, gekehrt und geschmückt.
            Mt 12,45 Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, böser als er selbst, und sie gehen hinein und wohnen daselbst; und das Letzte jenes Menschen wird ärger als das Erste. Also wird es auch diesem bösen Geschlecht ergehen.

            In den folgenden Versen sagt Jesus worauf es ankommt:

            Joh 8,31 Jesus sprach nun zu den Juden, welche ihm geglaubt hatten: „Wenn ihr in meinem Worte bleibet“, so seid ihr wahrhaft meine Jünger;
            Joh 8,32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

            Manchen Menschen gilt leider das Wort das Jesus sagte:

            * Joh 12,40 „Er hat ihre Augen verblendet und ihr Herz verstockt, auf daß sie nicht sehen mit den Augen und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile.“

            LG Baldur

  39. Gott sagt in seinem Wort, dass hier alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen bzw. enthalten sind. Kol,2, 3

    Die Weisheit der Welt, hat Gott schon längst für nichtig erklärt und zur Torheit gemacht hat.

    Deshalb sollte die Bibel, als das Wort Gottes, in erster Linie die Stelle und der Ort sein, an denen wir suchen sollen, um Antworten auf unsere Fragen zu bekommen.
    Wie Herr Pastor Tscharntke schon ausgeführt hat, ist die Entstehung des Alten und Neuen Testaments ein Prozess im Volk Gottes gewesen, der durch den heiligen Geist geleitet wurde. Es wurde von verschiedenen Personen, die vom Heiligen Geist geleitet wurden, entschieden, welche Schriften in das AT oder NT aufgenommen wurden und welche nicht.

    Ich traue Gott zu und habe keinen Zweifel daran, dass er uns Menschen sein Wort so übermittelt hat, wie er es haben wollte. Wenn das Buch Henoch und die Apokryphen nicht in die Bibel übernommen wurden, so ist das für mich der Wille Gottes gewesen und wir sollten das akzeptieren.
    In Mt. 24, 35 sagt Jesus „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen“.
    Das Wort Gottes hat Ewigkeitswert. Deshalb sollen wir nichts hinzufügen oder wegnehmen.

  40. Also dieses „Henoch“ Thema lässt mich jetzt nicht in Ruhe…

    Seine Prophezeiung ist die früheste bekannte.
    Gott gab sie Henoch wohl zu Lebzeiten Adams, oder ziemlich früh nach Adams Tod.

    Er kündigt das gerichtliche Erscheinen von Jesus an, das sogar jetzt noch in der Zukunft liegt.
    Henoch sah den Herrn schon anwesend, um zu richten:
    „Siehe, der Herr ist gekommen“.

    Und dann wurde Henoch aus der Zeit der Gottlosigkeit weggenommen / entrückt.

    Wenn ich das alles richtig verstehe, dann hat uns Henoch reinen Wein eingeschenkt wie alles abläuft und wie unsere Sünden bestraft werden etc…
    Gott hat ihm sozusagen einen „Rundgang“ gestattet …

    Wieso sollte er bei der Geschichte mit den „Riesen/Nephilin“ „schwindeln“ ??

    Er hatte nachweislich das Vertrauen unseres Vaters im Himmel !

    Oder sehe ich das etwas falsch ??

    LG
    Johanna

    1. Liebe Johanna, das sogenannte „Buch Henoch“ dürfte bis zum Erweis des Gegenteils nicht von Henoch sein. Es ist ein sogenanntes „Pseudepigraph“. Das steckt im Anfang der Begriff „Pseudo“ drin, die Lüge die Täuschung, auf die ich in der Predigt des letzten Sonntags hingewiesen hatte. Da versteckt sich der wahre Verfasser des Henochbuchs hinter einem falschen Namen, nämlich dem Namen des Henoch. Schon allein das ist kein biblischer Weg. Denn in der Bibel ist alles offen, klar und wahrhaftig.
      Das Buch stammt nach derzeitiger Kenntnis nicht aus der Zeit Henochs, sondern aus dem 3.Jahrhundert vor Christus.
      Richtig ist, daß sich eine Menge Inhalt im Buch Henoch befindet, der sich mit der biblischen Botschaft deckt. Deshalb ist seine Verfühungsgefahr so groß. Die Logik, die damit bezweckt wird, ist ja genau die, die Du für Dich selbst beschrieben hast: Wenn er so viel biblisch Richtiges sagt, wieso sollte er dann woanders schwindeln?
      Aber genau das ist ja die gefährlichste Form der Verführung, daß sie viel Richtiges enthält. Inmitten des vielen Richtigen wird dann auch das Falsche geglaubt. Ich hatte noch keine Zeit, das Buch Henoch, das meines Wissens auch nur in Teilen erhalten ist, ganz zu lesen. Ich konnte es bisher nur kurz überfliegen. Mein erster Eindruck: Viel Richtiges. Deshalb zitiert auch der Judasbrief daraus wohl in Vers 14. Aber eben auch viel Murks.
      Prüft alles, und das Gute behaltet.

      1. Das Buch Henoch wird allgemein, wie es Jakob ebenfalls schreibt, auf das 3. Jahrhundert vor Christus datiert. Da Henoch jedoch schon „vor“ der Sintflut in den in den Himmel zu Gott entrückt wurde, kann er niemals der Autor dieses Äthiopischen Henoch Buches gewesen sein.

        * 1. Mose 5,24: Und Henoch wandelte mit Gott; und er war nicht mehr, denn Gott nahm ihn weg.

        * Hebräer 11,5: Durch Glauben wurde Henoch entrückt, damit er den Tod nicht sehe, und er wurde nicht gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor der Entrückung hat er das Zeugnis gehabt, dass er Gott wohlgefallen habe.

        * Judas 1,14-15: Es hat aber auch Henoch, der Siebte von Adam, von diesen geweissagt und gesagt: „Siehe, der Herr ist gekommen inmitten seiner heiligen Tausende, um Gericht auszuführen gegen alle und zu überführen alle Gottlosen von allen ihren Werken der Gottlosigkeit, die sie gottlos verübt haben, und von all den harten Worten, die gottlose Sünder gegen ihn geredet haben.“

        Wenn Henoch also einmal am Ende der Tage wiederkommen soll, können diese Tausende von Heiligen niemals die abgefallenen Wächter, Dämonen und Riesen sein die mit ihm kommen werden.

        Und dass sich eine Menge im Buch Henoch mit der biblischen Botschaft deckt ist nichts was was den Wahrheitsgehalt des Buches untermauert.
        Dies haben viele Sekten und Irrlehren miteinander gemeinsam.

        Satan, die Schlange kam zu Eva ebenfalls mit Gottes Wort – vermischte es mit Eigenem und zog dabei Gottes Wort in Zweifel. Auch begegnete Satan dem HErrn Jesus mit der Gottes Wort und verdrehte es.
        Bei diesen apokryphen Büchern ist ebenfalls Wahrheit mit Lüge vermischt. Dies ist Satans Methode, deshalb gibt es so viele Sekten und Irrlehren. Licht und Finsternis können nicht gemeinsam existieren und Gutes hervorbringen.
        Kippt jemand Gift in ein Getränk, kann es noch so gut schmecken – es ist eben schädlich.

        * 1 Thess 5,21: Deshalb prüft alles und das Gott wohlgefällige, also was in Gottes Augen gut und richtig ist, Seinem Wort und Willen entspricht, das behaltet! Und dies sollte einer sorgfältigen Prüfung standhalten. Das ist eine Art von „TÜV“wo genau nachgeprüft wird, ob dies alles vor Gott standhält. Es geht also nicht darum, dass „ich“ etwas für gut und richtig halte und der Maßstab mein eigenes Denken ist. Das Prüfhandbuch ist immer Gottes Wort.

        Es gibt ja in der Tat verschiedene Weisheiten, griechisch „sophia“ – die Weisheitsliebenden nennen sich Philosophen. Vor denen warnt uns Paulus im Kolosserbrief. Und wie erhalten wir die wahre Weisheit?

        * Ps 111,10 Die Furcht Gottes ist der Weisheit Anfang; gute Einsicht haben alle, die sie ausüben. Sein Lob besteht ewiglich.

        Und Gott ist es, der die wahre Weisheit schenkt, wenn der Mensch in Gottesfurcht im Gehorsam zu Seinem Willen lebt.

        * 1Kö 10,24 Und die ganze Erde suchte das Angesicht Salomos, um seine Weisheit zu hören, „die Gott in sein Herz gegeben hatte“.

        Dazu Gottes Angebot:

        * Jak 1,5 Wenn aber jemand von euch Weisheit mangelt, so bitte er von Gott, der allen willig gibt und nichts vorwirft, und sie wird ihm gegeben werden.

        Über die menschliche Weisheit schreibt Paulus:

        * Röm 1,22 Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden.

        Gruß Baldur

      2. Lieber Herr Tscharntke,

        oooops… das ist ja wirklich super gefährlich, für mich als kath. Erzogene sogar noch mehr…
        Hab ich jetzt erst bemerkt… viele Erzengel, Fegefeuer ähnlich, brennende Hölle…für Verstorbene beten…diese gnostische Mystik… findet sich in vieler Hinsicht in der kath. Kirche wieder …

        „besondere Abteilung“ für die „Seelen der Klagenden“
        „… und ihre Geister werden getötet werden, und sie werden schreien und wehklagen an einem wüsten und unkenntlichen Orte und im Feuer brennen…“

        Uff, nochmals vielen Dank für die Warnung…
        so schnell kann es gehen, wenn man nicht aufpasst..

        Also hat Judas von einen „anderen“ Henoch geredet, nicht von dem der die 3. Bücher geschrieben haben soll..

        Ich schau mir den „Ghostwriter Henoch“ nochmal an –
        aber aus einem kritischerem Blickwinkel…

  41. Wer, wie ich dem Papsttum und deren Vertreter in der kath. Kirche nicht mehr über den Weg traut,
    denkt erst mal „wenn die kath. Kirche bis heute verhindert hat, das Hennochbuch als göttlich inspirierte Schrift anzuerkennen,
    dann nicht aus Nächstenliebe sondern aus eher dem Gegenteil“ !

    Die kath. Kirche macht das mit >voller Absicht<, damit man den Umkehrschluss zieht,
    dass diese Schrift göttlich inspiriert sein muss,
    weil es die Katholische Kirche NICHT aufgenommen hat !?!

    Das ist noch perfider als ich denken kann !!!! Eine Seelen – Falle !!!

    Das ist so grotesk, ich will gar nicht wissen was passiert wäre,
    wenn ich hätte Niemanden fragen können… bzw. wenn ich nicht hier gelandet wäre..

    Wenn ich mir den kath. Katechismus anschaue, ähneln viele Dinge den
    "Lehren" aus dem Buch Henoch !

    Herr Pastor Tscharntke, DANKE !

  42. Liebe Gerda,

    ja, es ist wichtig, über die säkularen Geschehnisse in unserer Zeit informiert zu sein, um die Dinge richtig deuten und einordnen zu können, gar keine Frage. Jedoch sind die religiösen Entwicklungen m. E. noch wichtiger, richtig einzuordnen, damit wir nicht verführt werden durch falsche Geister. Wozu es ja auch hier bei „Kurz bemerkt“ jede Menge Beiträge gibt wie z. B. http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=123 („Evangelikale und Katholiken verbindet mehr, als sie trennt?“) oder http://www.efk-riedlingen.de/wordpress/?p=239 („Vision erfüllt: Charismatische Verführung der Evangelikalen abgeschlossen!“) und viele andere.

    1. Lieber Andreas,
      vielen Dank für Deinen Hinweis, dass man die Geschehnisse im säkularen Bereich und im religiösen Bereich unterscheiden muss. Das war mir jetzt auch nicht so klar.
      Ich werde mir die angegebenen Seiten bei „Kurz bemerkt“ durchlesen.
      Viele Grüße Gerda

  43. Um wieder zum Thema zurück zu kommen :

    Vor wenigen Tagen begannen erste Test-Experimente des AWAKE-Projekts am riesigen Teilchenbeschleuniger des CERN bei Genf.

    Am 24. Juni bildeten sich dann bizarr aussehende Gewitterwolken über der Region.

    https://youtu.be/xZ9_2qySXmw

    Fragt mich nicht warum, aber irgendwie drängt sich mir ständig ein Zusammenhang zwischen
    Gotthard-Tunnel-Eröffnung und CERN auf…

    Das ist etwas gewaltig „faul“ das gehört irgendwie zusammen…
    und da braut sich etwas zusammen, sagt mein „Bauchgefühl“…

      1. Liebe Christina,

        das Bild habe ich schon vor einigen Tagen gesehen – und bei Seite gelegt. Früher sagten ja die Leute, „ich glaube nur was ich sehe“! Ich dagegen sage,
        „ich glaube nicht alles was ich sehe“!

        Da wird heute die ganze Menschheit über FS und Internet mit gefälschten Bildern zugekleisert und manipuliert – und viele glauben dies auch noch.
        Der Vater der Lüge und seine Helfer lassen grüßen!

        * 2Kor 11,13-15 Denn solche falsche Apostel und trügliche Arbeiter verstellen sich zu Christi Aposteln. Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich zum Engel des Lichtes. Darum ist es auch nicht ein Großes, wenn sich seine Diener verstellen als Prediger der Gerechtigkeit; welcher Ende sein wird nach ihren Werken.

        LG Baldur

      2. Hi Christina,

        stimmt nicht ganz, er berichtet, dass das Foto real ist und auch,
        dass es in Genf gemacht wurde, jedoch nicht direkt über Cern.
        Das es sich bei Blitzen um ein Sekunden-Ereignisse handelt ist schon klar.

        Am 24.6.16 wüteten massive Gewitter über Genf und anderswo..
        Ob diese nun mit der Aktivität Cern oder/und Haarp zusammenhängen, bleibt Spekulation.

        Jedenfalls ist die Intensität von Blitzen oder auch die Art von Blitzen, wie wir sie heutzutage erleben, aussergewöhnlich, das sagen auch einige ältere Leute, darunter mehrere Bauern in meiner Umgebung..

        https://youtu.be/TP2vzQG4hLY
        https://youtu.be/XRne1ZoKXwI
        https://youtu.be/uGzBWCn1hvo
        https://youtu.be/WtQZOZ_z2YI
        https://youtu.be/z8_DB1BZ3iI
        https://youtu.be/JWGiPnG3j4Y

        LG
        Johanna

  44. Was macht Barium und Aluminium Sulfat mit unserem Körper ?

    Glaxo Smith nimmt starke Mengen von Aluminium in Impfampullen hinein, so dass Kinder bei Mehrfachimpfen krank werden,
    ADHS Syndrom, weil Aluminium in großen Mengen bei fünffach Impfe die Leitbahnen zum Gehirn dicht machen !

    So ist es auch bei Alzheimer, wo gab es denn vor den Chemtrails
    früher Alzheimer Kranke ?

    Wird so die Menschheit selektiert ? Unglaublich , auch wenn Markus jetzt schimpft, hätte ich im Garten eine MK 20 Zwillings-
    Flak, holte ich die Dinger vom Himmel runter !

    Von oben werden wir vergiftet, von unten aus können wir nichts tun ????

    LG

    Claus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.